Aus Kultur- und Sozialwissenschaften - Deutschland

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften - Deutschland

Germany

Soziologie, Philosophie, Geschichte, Anthropologie, Archäologie, Kommunikationswissenschaften … jeden Donnerstag um 20:10 Uhr das Wichtigste aus den Kultur- und Sozialwissenschaften. Hintergrundberichte, Interviews mit herausragenden Forscherpersönlichkeiten und aktuelle Beiträge über Studienergebnisse und wissenschaftliche Tagungen.

Episodes

Atheismus - Die Gottlosen  

Autor: Götz, Eva-Maria
Sendung: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 28.07.2017 21:36

Salafismus als Jugendbewegung  

Autor: Hennies, Matthias
Sendung: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 28.07.2017 21:12

Autonomie und Selbstbestimmung - Vom guten Sterben  
Der Imperativ der Moderne - du musst dein Leben selbst gestalten - gilt heute bis zum letzten Atemzug. Früher war der Tod eine Schicksalsfrage, heute ist er eine Frage von Optionen. Der Sterbende wird Kunde: Wo und wie stirbt er? Forscher untersuchen, wie sich die Vorstellung vom Tod gewandelt hat und was "gutes Sterben" ist.

Von Doris Arp
www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 21.07.2017 21:40
Direkter Link zur Audiodatei


Genossenschaften werden Weltkulturerbe - "Einer für alle und alle für einen"  
Genossenschaften haben in der Landwirtschaft oder auch im Wohnungsbau Tradition. Die UNESCO will sie nun als immaterielles Kulturerbe anerkennen. Dadurch würden sich wieder mehr Menschen mit dieser solidarischen Idee auseinandersetzen, sagte der Historiker Holger Martens im DLF. Es könnten neue gesellschaftliche Impulse daraus entstehen.

Holger Martens im Gespräch mit Dörte Hinrichs
www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 21.07.2017 21:35
Direkter Link zur Audiodatei


Deutsch-deutsche Grenze - Die vergessenen Todesopfer des Kalten Kriegs  
Bernhard Neumann wurde im Mai 1949 am Bahnhof Zoo, mitten in Westberlin, von Ostberliner Volkspolizisten erschossen. Über Todesfälle an den DDR-Grenzen aus der Zeit vor dem Mauerbau war bislang wenig bekannt. Jetzt versuchen zwei Forschungsprojekte diese Lücke zu schließen.

Von Isabel Fannrich-Lautenschläger
www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 21.07.2017 21:20
Direkter Link zur Audiodatei


Kalter Krieg  

Autor: Storost, Ursula
Sendung: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 21.07.2017 21:11

1917 - Kinder der Russischen Revolution  
Während der Erste Weltkrieg tobt, gärt es in Russland. Hunger und Armut führen im Februar 1917 zu Aufständen und zum Sturz des Zaren. Im Oktober dann gelangen die Bolschewiki per Staatsstreich an die Macht - die Sowjetunion wird gegründet. Schon kurz danach wird sie zur Legende - und zum wichtigen Propagandainstrument der Sowjetunion.

Von Barbara Weber
www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 14.07.2017 21:30
Direkter Link zur Audiodatei


500 Jahre Reformation - Neue Facetten in der Lutherforschung  
Es ist sogar umstritten, ob Martin Luther tatsächlich die Thesen an das Eingangsportal der Wittenberger Schlosskirche schlug. Die neuere Luther-Forschung bringt aber neue Erkenntnisse über den Menschen Luther, über die gesellschaftlichen Umstände - und auch über seine dunklen Seiten.

Von Peter Leusch
www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 07.07.2017 21:10
Direkter Link zur Audiodatei


Die Top-Ten-Gesellschaft - Was die Lust auf Rankings bedeutet  
Gebe es die Top-Ten der Lieblingsbeschäftigungen heutzutage, die Lust auf das Erstellen von Listen wäre wohl ganz vorne mit dabei. Personen, Dinge, Ereignisse - alles bekommt einen Rang zugewiesen, der über "gut" oder "schlecht" entscheidet. Zwar gab es schon früher Rangordnungen, aber Rankings sind inzwischen allgegenwärtig.

Von Andrea Westhoff
www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 30.06.2017 21:43
Direkter Link zur Audiodatei


Ramses-Ausstellung in Karlsruhe  

Autor: Hennies, Matthias
Sendung: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 30.06.2017 21:35

Ansichtssachen  

Autor: Beckmann, Andreas
Sendung: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 30.06.2017 21:27

Sexbesessenheit des Religiösen  

Autor: Smiljanic, Mirko
Sendung: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 30.06.2017 21:19

Mitleidsökonomie  

Autor: Burgwinkel, Ulrike
Sendung: Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 30.06.2017 21:11

Begrüßungsrituale  - Vom Händeschütteln  
Händeschütteln war ursprünglich nicht weltweit verbreitet. Es gibt sogar Glaubensgemeinschaften, in denen es bis heute auf Ablehnung stößt. In Europa weigerten sich in den letzten Monaten mehrfach muslimische Männer, Frauen die Hand zu geben - aus religiösen Gründen. Doch auch Mediziner sehen das Händegeben kritisch.

Von Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften
Hören bis: 23.06.2017 21:10
Direkter Link zur Audiodatei


0:00/0:00
Video player is in betaClose