Bayerisches Feuilleton - Bayern 2

Bayerisches Feuilleton - Bayern 2

Germany

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen. Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden.

Episodes

Rotlicht und andere Bezirke - Der Filmemacher Dominik Graf - 09.09.2017  

Am 6. September wird Dominik Graf 65. Er ist einer der herausragenden deutschen Filmregisseure der Gegenwart - einer, der auch im Fernsehen großes Kino macht. Der Münchner Filmemacher erzählt leidenschaftlich von Verbrechen und Städten, genauer gesagt: von Orten und Tatorten.

Hoch auf dem gelben Wagen und unter Dampf - Reisen auf die nostalgische Art - 19.08.2017  

Ulrich Zwack begibt sich sowohl im richtigen Leben als auch im Reich der Reiseliteratur auf eine nostalgische Reise zu Wasser, zu Lande und in der Luft.

Der König und der Philosoph - Oder: Was Sie schon immer über Ludwig II. und Wittgenstein wissen wollten - 12.08.2017  

Dass der Wunsch nach Perfektion ein Fass ohne Boden ist, weiß man. Weshalb es folgerichtig weder dem König, noch dem Philosophen gelang, es zu füllen. Im Gegenteil. Trotz des permanenten Willens, sich präzise auszudrücken, fühlten sich beide notorisch und permanent unverstanden.

Fischen in Bayern - Vom Tanz der Nymphen und dem Baden der Würmer - 05.08.2017  

Nicht mit Angel, Schnur und Haken, sondern mit Aufnahmegerät und Mikrofon stellt Thomas Grasberger allen dreien nach - dem Fisch, dem Angler und der Faszination eines "Sports", der sich auch in Bayern bisweilen philosophisch gibt.

"Die Erschöpfung des Exils" - Ingmar Bergmans Münchner Jahre - 29.07.2017  

In den späten 1970er Jahren flüchtete der weltberühmte Regisseur Ingmar Bergman vor der schwedischen Steuerbürokratie ins Exil nach München, wo er am Residenztheater Regie führte und zwei (besonders pessimistische) Filme drehte. Die Stadt gefiel ihm, aber er gefiel ihr nicht.

Sein schönstes Geschenk - Auf der Suche nach Wagners verschollenen Ring-Partituren - 22.07.2017  

Zu seinem 50. Geburtstag bekam Adolf Hitler von der deutschen Industrie eine Kassette voller Original-Partituren des von ihm glühend verehrten Richard Wagner geschenkt. Zuletzt gesichtet wurden die Partituren 1940, danach blieben sie verschollen.

Vom bösen Geist in den Fugen - 80 Jahre Haus der Kunst - 15.07.2017  

Sarkophag des Ungeists? Oder lebendiges Forum freier Kunstbetrachtung? Tragen Mauern keine Schuld? Oder bleibt das Böse darin eingeschlossen? Das "Haus der (Deutschen) Kunst" ist ein harter Brocken und ein schwieriges Erbe ...

Bankgeschäfte - Wo Bayern ausrastet ... - 08.07.2017  

Sitzen ist eine sehr angenehme Tätigkeit. Weshalb ihr auch der Bayer seit Jahrhunderten schon frönt. Doch weder Sessel, noch Sofa, noch Stuhl oder Korb vertraut er sich und sein Hinterteil am allerliebsten an, sondern einer viel älteren und viel ehrwürdigeren Sitzmöbelkategorie noch: der Bank!

Bayern zithert - Ein volkstümliches Instrument zwischen Tradition und Avantgarde - 01.07.2017  

Ursprünglich galt sie als "Bauern- und Lumpeninstrument". Aber dann hat sie ein Wittelsbacher geadelt: Herzog Max in Bayern, der Vater von Sisi, genannt "Zither-Maxl". Beim "Zither-Manä" wiederum tönt sie rockig. Überhaupt ist sie bestens für Klangexperimente geeignet. Kein Wunder, dass ihr Sound ganz Bayern erobert hat ...

Ein Bayer in New York - Oskar Maria Graf als US-Bürger - 24.06.2017  

Für sein Feature, in dem Oskar Maria Graf selbst zu hören ist, hat der bayerische Schriftsteller Bernhard Setzwein unter anderem mit Dr. Elisabeth Tworek, Leiterin der Monacensia, gesprochen, wie auch mit Prof. Waldemar Fromm, dem Vorsitzenden der Oskar-Maria-Graf-Gesellschaft.

Sommerlügen - Psychogramm einer Jahreszeit - 17.06.2017  

Thomas Kernert ergründet in seinem aktuellen Jahreszeiten-Psychogramm unter anderem auch die Freuden des Sommerurlaubs in exotischen Gefilden - und erklärt, wie wir es schaffen, am ersten Arbeitstag wieder stinknormale Bayern zu werden.

"Ja, wia warn's, de oidn Rittersleit?" - Raubritter in Bayern - 10.06.2017  

Ulrich Zwack schildert das wüste Treiben ritterlicher Grobiane, die von den geplagten Zeitgenossen meist als "Schnapphähne" oder "Heckenreiter", aber nie als "Raubritter" bezeichnet wurden. Ein Beitrag zur Bayerischen Landesausstellung 2017 in Coburg.

Der Mundart-Apache - Zum 100. Geburtstag des Verlegers Friedl Brehm - 03.06.2017  

Er sah nicht aus, wie man sich einen Bavarica-Verleger vorstellt. Er war kein gebürtiger Bayer und beherrschte auch nicht die bayerische Sprache. Und doch hat dieser kleine Mann mit seiner großen Ausstrahlung viel für die bayerische Literatur geleistet, besonders für die Mund-Art.

Die Samy-Brüder - Könige der Flower-Power-Ära in Schwabing - 27.05.2017  

Vor 50 Jahren, im Sommer 1967, brachten die beiden Brüder Anusch und Temur Samy das Lebensgefühl des "Swinging London" nach München. In Schwabing eröffneten sie das "Drugstore", Deutschlands ersten "Beatschuppen", es folgten das legendäre "Blow up" und ein bahnbrechendes Shoppingcenter namens "Citta 2000". Die Mischung aus Beat, Flower-Power und Kommerz war einzigartig.

Wenn "Adi" Hitler 1894 ertrunken wäre - Die Legende einer fatalen Lebensrettung - 20.05.2017  

Was wäre wenn ...? Was wäre gewesen, wenn ...? - Hören Sie ein Gedankenspiel um den ehemaligen Passauer Domkapellmeister Johann Nepomuk Kühberger und den größten Massenmörder des 20. Jahrhunderts, die beide als Kinder in der Innstadt gern am Fluss spielten.

"Moment amoi!" - Eine bayerische Geschichte der Zeit - 06.05.2017  

Am Anfang war die Zeit. Und sie war lange Zeit. Mindestens 10 Milliarden Jahre lang. Dann wurde es ihr jedoch zu langweilig und es bildeten sich auf einem kleinen Planeten am Rande der Milchstraße Lebewesen, zu deren Lieblingsbeschäftigungen es u.a. gehörte, sich Gedanken über die Zeit zu machen ...

Der Schatz von Pacific Palisades - Marta Feuchtwangers Sekretär und Chauffeur Ludwig Max Fischer - 22.04.2017  

1976 wandert der Regensburger Ludwig Max Fischer in die USA aus. Dort will er über den Exil-Schriftsteller Lion Feuchtwanger promovieren. In Los Angeles lernt er dessen Witwe Marta kennen und lässt sich von ihr als Chauffeur engagieren ...

"Komm in den totgesagten Park und schau ..." - Natur und Landschaft zwischen Kunstwerk und Wildnis - 15.04.2017  

Parks sind Orte der Sehnsucht nach Harmonie und der Versöhnung mit der Natur. Harald Grill war mit Dieter Wieland und Hubert Weinzierl in zwei besonderen Parks unterwegs: im Murnauer Seidlpark und im "wilden" Garten von Schloss Wiesenfelden.

Hin & her - Bayern pendelt - 08.04.2017  

Immer mehr Menschen im Freistaat zählen zu den Pendlern - allein im Großraum München sind es mittlerweile rund eine halbe Million. Mit ihren alltäglichen Pendelbewegungen dynamisieren sie ihr Leben stärker als dies der außeralltägliche Tourismus je könnte. Hören Sie dazu eine Sendung von Thomas Kernert.

Der Kurfürst und sein Weltverbesserer - Karl Theodor und Sir Benjamin Thompson alias Graf Rumford - 01.04.2017  

Am 1. April 1792, vor 225 Jahre also, öffnete Kurfürst Karl Theodor den "Englischen Garten" für die Bürger der Stadt München. Seine Entstehung geht auf eine Anregung des Amerikaners Benjamin Thompson alias Graf Rumford zurück, der auch die Oberaufsicht bei den Bauarbeiten innehatte. - Hören Sie eine Sendung von Justina Schreiber.

0:00/0:00
Video player is in betaClose