Bayerisches Feuilleton - Bayern 2

Bayerisches Feuilleton - Bayern 2

Germany

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen. Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden.

Episodes

Frühlingsqualen - Psychogramm einer Jahreszeit - 18.03.2017  

Thomas Kernert berichtet über die qualvolle Zeit, in der der Bayer Ostereier im Schnee sucht, während Italiener und Franzosen bereits in T-Shirt promenieren können. Frühling in Bayern ist oft ein langes, schlammiges Ärgernis.

Hundsbuam und Herzibopperl - Kindheiten in Bayern - 11.03.2017  

Wer oder was ist eigentlich ein "Kind"? Darüber sagen rein juristische Definitionen natürlich nicht viel aus. - Thomas Grasberger präsentiert Einblicke in bayerische Kindheiten von einst und jetzt.

Alpenschamanismus - Eine Trommelreise zu Propheten, Rutengängern und Visionssuchern - 04.03.2017  

Justina Schreiber begibt sich auf eine magische Trommelreise durch die wunderbare Welt des Übersinnlichen in seiner bayerischen Ausprägung.

Allotria und Gauklerball - Münchens wilde Künstlerfeste - 25.02.2017  

Ulrich Zwack begibt sich auf Maskenschau und lässt Münchner Künstler-, Gaukler-, Weiße-, und Schabernackt-Bälle sowie Atelier-, und Arkadienfeste Revue passieren.

Jean-Paulianer - Die treuesten Fans eines kauzigen Genies - 18.02.2017  

Heutzutage hat Jean Paul nur mehr wenige Leser. War er zur Goethezeit noch ein Bestseller-Autor, macht seine wilde fantastische Literatur voll der wunderlichsten Abirrungen es dem Publikum von heute schwer. Nur mehr die besten Leser, so scheint es, finden zu ihm - und die besten Hörer ...

"Hosd an Schnaid?" - Oder: Wie risikobereit ist Bayern? - 11.02.2017  

Historisch gesehen hat Bayern so manchen Haudegen vorzuweisen, wie z.B. Ludwig den Bayern, Maximilian I. oder den Schmied von Kochel. Auch viele bayerische Mutproben wie das Wildern oder das Fensterln erfordern ein hohes Maß an Risikobereitschaft. - Thomas Kernert fragt: Wie risikobereit ist Bayern?

Home is where the art is - Künstler und ihr Zuhause - 28.01.2017  

Nur bei wenigen Menschen sind Leben und Arbeiten so ineinander verschlungen wie bei Künstlern. - Joana Ortmann und Hendrik Heinze erkunden den Mythos Künstlerhaus.

Schau-Spiel und Licht-Bild - Die Friedrich Wilhelm Murnau-Connection - 21.01.2017  

Markus Metz und Georg Seeßlen würdigen den Filmemacher Friedrich Wilhelm Murnau und gehen der Frage nach, welche Spuren die "Murnau-Connection", das Zusammentreffen mit den Expressionisten der Gruppe "Der blaue Reiter", im Schaffen des Filmkünstlers hinterlassen hat.

"Es thut sich als verkehren ..." - Bayern von der Reformation bis zum Dreißigjährigen Krieg - 07.01.2017  

Die großen Kunstwerke der Renaissance und des frühen Barock auf der einen, die furchtbaren Unsicherheiten und Ängste der Menschen auf der anderen Seite sind die beiden Gesichter des widersprüchlichen Zeitalters, das Mira Alexandra Schnoor schildert.

Silvesterblues - Von verpassten Gelegenheiten, guten Vorsätzen und anderen Scheusalen - 31.12.2016  

Unaufhaltsam neigt sich das Jahr seinem Ende zu. Dabei wollten wir noch ...! Oh, hätten wir doch nur ...! Zu spät! Aber im nächsten Jahr wird alles anders! - Thomas Kernert auf den Spuren des alljährlich wiederkehrenden Jahreswechsel-Blues-Gefühls.

Der König, der Schlitten und die Nacht - Bilder Ludwigs II. in München und in der Provinz - 17.12.2016  

Der König ist tot, es lebe das Märchen. Ludwig II. wollte sich selbst und anderen "ein ewig Rätsel" bleiben. Das ist ihm gelungen. Eine Spurensuche von Marita Krauss zum Ausklang seines 130. Todesjahres.

Bulldogs und Dieselrösser - Kleine Geschichte des Traktors auf Bayrisch - 03.12.2016  

Eigentlich sind es nur landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge - seelenlose Maschinen also, sollte man meinen. Für die Kenner der Materie aber handelt es sich um liebenswerte Kraftpakete. - Ulrich Zwack versucht der bayerischen Spielart des Faszinosums Traktor auf die dieselschwadenschweren Schliche zu kommen.

Coole Coups - Der Filmemacher Klaus Lemke - 26.11.2016  

Mit einem Streifzug durch das Universum des Filmemachers Klaus Lemke porträtiert Friedemann Beyer den fröhlichen Außenseiter und sein Werk. Zu Wort kommen in der Sendung unter anderen Cleo Kretschmer, Wolfgang Fiereck und Christine Zierl alias Dolly Dollar.

Erblust, Erblast, Erbstreit - Bayern, deine Erben - 19.11.2016  

Wer zuletzt lacht, lacht am besten, heißt es. Im Zweifelsfall sind dies meist die Erben. - Thomas Kernert erzählt von den vielen Möglichkeiten der Zwietracht und des Zanks bis hin zu Mord und Totschlag, die so ein Erbe mitunter auch auslösen kann.

"Spatzl, schau wia i schau!" - Eine Hommage an den "Monaco Franze" Helmut Fischer - 12.11.2016  

Am 15. November 2016 wäre der Monaco Franze 90 Jahre alt geworden. Heidi Wolf und Michael Zametzer erinnern an den spät berufenen Stenz und an den Menschen hinter der Rolle des unwiderstehlichen Charmeurs.

Welt im Umbruch - Bayern vor 500 Jahren - 05.11.2016  

Gerald Huber beschreibt in seinem Beitrag zum Gedenkjahr "500 Jahre Reformation" die fundamentalen kulturgeschichtlichen Umbrüche jener Wendezeit und das Lebensgefühl der Menschen in Bayern auf dem Weg in die Neuzeit.

Die letzte Reise - Wenn der Boandlkramer kummt - 29.10.2016  

Sterben ist auch in unserer modernen Zeit noch immer ein Tabuthema. Heutzutage beschreibt man den Tod gerne mit der Metapher "letzte Reise". Schriftsteller Harald Grill schildert seine ganz persönliche Sicht der letzten Dinge im Leben.

"Der Passauer, den du kennen musst ..." - Sigi Zimmerschied - eine Spurensuche - 22.10.2016  

Sigi Zimmerschied lehnt Großauftritte ab. Er ist ein liberaler Anarchist, er bleibt sich und der Kleinkunst treu, bedingungslos, immer und überall. Was macht diesen Quälgeist aus? Was prägt so jemanden? Viola Schenz ist auf Spurensuche gegangen.

nix und ebbs - Wie anders darf Bayern sein - 15.10.2016  

nix und ebbs. Sein und Nicht-Sein sind vielleicht bei Shakespeare ein Widerspruch, nicht jedoch in Bayern. Hierzulande ist das Nichts kein Gegner, sondern ein Amigo des Seins. - Thomas Kernert fragt: Wie anders darf Bayern sein?

Bavarian Blues - Wenn bayerische Autoren Weltverdruss spüren - 08.10.2016  

Bernhard Setzwein, selbst Autor manch schwermütiger Roman- und Theaterstück-Passage, hat sich bei seinen bayerischen Kollegen umgesehen und ist sowohl bei Herbert Achternbusch als auch bei Oskar Maria Graf, bei Lena Christ und Kristina Schilke fündig geworden.

0:00/0:00
Video player is in betaClose