das ARD radiofeature

das ARD radiofeature

Germany

Das ARD radiofeature ist ein Gemeinschaftsprojekt der ARD mit aufwändigen, investigativ-journalistischen Dokumentationen. Abseits der Nachrichtenflut nehmen sich renommierte Hörfunk-Autoren unter dem Motto "hören, was dahinter steckt" den Raum, um Hintergründe und Zusammenhänge kritisch zu beleuchten – vom Internetbetrug bis zum Bankenskandal und vom Doping im Fußball bis zum internationalen Waffenhandel.

Episodes

Abschied vom Faktor Mensch  

Selbstfahrende Autos sollen bald unser Straßenbild radikal verändern. Dabei ist erst kürzlich ein Mensch durch sein Vertrauen in diese Technik ums Leben gekommen. Wie trifft ein Rechner die Entscheidung über Leben und Tod?

Folterkammer Eritrea (Für Kopfhörer optimiert)  

Die meisten Opfer der Flüchtlingstragödien im Mittelmeer stammen aus Eritrea. Um den Exodus zu stoppen, will die EU die Diktatur mit Millionenbeträgen unterstützen. Aber das Regime profitiert selbst von der Massenflucht und Militärs betätigen sich angeblich selbst als Schlepper.

Folterkammer Eritrea  

Die meisten Opfer der Flüchtlingstragödien im Mittelmeer stammen aus Eritrea. Um den Exodus zu stoppen, will die EU die Diktatur mit Millionenbeträgen unterstützen. Aber das Regime profitiert selbst von der Massenflucht und Militärs betätigen sich angeblich selbst als Schlepper.

Hightech für die Außengrenze  

Die EU investiert Milliarden in Hightech-Produkte für die Grenzsicherung und den weltweiten Sicherheitsmarkt. Ein Geflecht aus Brüsseler Bürokraten und Lobbyisten der Sicherheitsindustrie scheint eine alternative Flüchtlingspolitik Europas auszubremsen.

Die Illegalen  

Bis zu einer Million illegale Einwanderer leben in Deutschland. Ihren Lebensunterhalt für sich und ihre Familien verdienen sie mit Hungerlöhnen in Schwarzarbeit. Ihre größte Sorge: Abschiebung. Und viele deutsche Arbeitgeber profitieren davon.

Tatort Textilfabrik  

Muhammad Hanif überlebte das schwerste Fabrikunglück Pakistans, bei dem 260 Menschen starben. Danach geschah etwas Außergewöhnliches: Er organisierte sich mit drei weiteren Betroffenen und reichte in Deutschland Klage gegen den Textildiscounter KiK ein.

Im Visier der Taliban  

Ohne einheimische Übersetzer hätte die Bundeswehr ihren Auftrag in Afghanistan nicht erfüllen können. Doch nach dem Teilabzug der deutschen Soldaten fürchten viele der ehemaligen Helfer um ihr Leben.

Der Preis der Heilung  

Horrende Preise für neue Arzneien bringen das Gesundheitssystem an seine Grenzen, so warnen Fachleute. Die Pharmaindustrie entgegnet, sie brauche hohe Erlöse, um ihre Forschung zu finanzieren. Ein Streit, bei dem die Patienten nur hilflos zusehen können.

Willy, dringend gesucht  

Ställe in den USA mit 20.000 Kühen und keine Auflagen. Diesen Traum hatte Willy van B. deutschen und holländischen Bauern eingeflüstert. Doch dann drehten die Banken den Geldhahn zu und die Bauern gingen Bankrott. Und Willy? Der ist auf der Flucht.

Switch off Shanghai  

Kommt der elektronische Krieg, der Kommunikation und Banken, Produktion, Verkehr und die Energieversorgung ganzer Nationen lahmlegen kann? Die Planungen der Militärs für den "Cyberwar" sind längst im Gange. Hacker sind ihre neuen Generäle.

Wer ist das Volk  

Auch in der DDR gab es dauerhaft lebende Ausländer. Doch statt sozialistischer Solidarität wurde ihnen eine besondere Form von Fremdenfeindlichkeit entgegengebracht. Führt von hier ein direkter Weg zur Pegida-Bewegung?

Wie Terror entsteht  

Seit an der Küste Kenias die Gewalt al-Qaida naher Milizen eskaliert, bleiben die deutschen Touristen weg. Die kenianische Polizei reagiert willkürlich mit Morden an Muslimen. Geschult und ausgestattet wird sie auch von Deutschland.

Raubgräber  

Illegal exportierte Kulturgüter aus dem Nahen Osten bereichern den internationalen Antikenmarkt. Bis zu acht Milliarden Euro pro Jahr schätzen Fahnder den Umsatz aus dem Verkauf solcher Ware weltweit - vor allem in Deutschland floriert der Markt.

Kinder am Ende des Lebens  

Im Hospiz Sonnenhof bemüht sich ein Palliativteam um die Lebensqualität todkranker Kinder und die liebevolle Begleitung Sterbender. Kann eine solche Versorgung die aktive Sterbehilfe für Kinder, die in Belgien legal ist, überflüssig machen?

Fair-giftet  

In ihrer Werbung geloben die „Fairtrade“-Zertifizierer gute Arbeitsbedingungen, Nachhaltigkeit und ökologische Produktion. Die Wirklichkeit sieht oft anders aus. Gefährliche Pestizide könnten z.B. legal in „fairem“ Tee enthalten sein.

Im Fadenkreuz  

Für die DDR war es "Menschenhandel", für den Westen anfänglich idealisierter Heldenmut, später Störfaktor im deutsch-deutschen Annäherungsdialog: Fluchthilfe im Kalten Krieg war stets Spielball ideologischer Ränke – mit gefährlichen Folgen.

Neue Heimat Salafismus  

Wer einmal dabei ist, kommt kaum wieder davon los. Der Salafismus entwickelt sich zur neuen Jugenddroge. Immer mehr junge Menschen konvertieren und schließen sich den radikalen Gruppen an. Die Sicherheitsbehörden stehen diesem Phänomen fast machtlos gegenüber.

Nazi-Netzwerk NSU  

Bei der Aufarbeitung der NSU-Morde spielen internationale Vernetzungen kaum eine Rolle, obwohl die Ermittler immer wieder auf die rechtsextreme Organisation "Blood & Honour" stoßen. Wird der Terror von rechts schon wieder unterschätzt?

Dunkelkammer Psychiatrie  

Sollen Menschen in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen werden, geht das meist nur mit Richter und einem psychiatrischen Gutachten. Das System Psychiatrie bedeutet für die Betroffenen häufig Grenzüberschreitungen und Grundrechtsverletzungen.

Der mörderische Informant  

Er ergaunert Millionen, begeht einen brutalen Mord, genießt ein Luxusleben und wird nicht gefasst. Denn der Kriminelle ist ein V-Mann.

0:00/0:00
Video player is in betaClose