Der Benecke | radioeins

Der Benecke | radioeins

Germany

Er ist Vorsitzender der Deutschen Dracula - Gesellschaft. Er ist Mitglied des Komitees des Nobelpreises für kuriose wissenschaftliche Forschungen. Er ist der bekannteste Kriminalbiologe der Welt. Er ist Dr. Mark Benecke. Und er ist jeden Samstag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr zu Gast bei Jörg Thadeusz in der Sendung Die Profis  auf radioeins.

Episodes

Sexismus macht depressiv  

Sexismus schadet nicht nur Frauen, sondern auch den Männern selbst! Das zeigt eine Metastudie der American Psychological Association. Sie stellt einen Zusammenhang her zwischen maskulinen Normen und psychischen Erkrankungen. Playboys wie US-Präsident Donald Trump sind demnach häufiger depressiv als Männer, die ein weniger stark ausgeprägtes Machoverhalten zeigen. Einer der garantiert kein Macho ist, sich aber mit ihnen auskennt, ist Dr. Mark Benecke.

Den Körper einfrieren für die Zukunft  

Sich einfrieren lassen und in der fernen Zukunft aufwachen, klingt vielleicht erstmal nach einer Szene aus Film und Fernsehen. Tatsächlich ist Kryonik aber schon Realität. Seit den sechziger Jahren werden in den USA und Russland Menschen - wenn auch bisher sehr wenige - eingeforen und eingelagert. Der jüngste Fall der Kryonik kommt aus Großbritannien. Dort hat sich ein 14-jähriges Mädchen im Oktober nach dem Tod einfrieren lassen und ihren gefrorerenen Körper bei einer Kryonik-Firma in den USA einlagern lassen. Weshalb und wie das Ganze funktioniert, erklärt Dr. Mark Benecke.

Was der Schmutzfilm unseres Handys über uns verrät  

Das Handy ist unser täglicher Begleiter, ob im Badezimmer, der U-Bahn oder auf der Arbeit – es begleitet uns so ziemlich überall hin. Und nimmt dabei jede Menge Schmutz und Bakterien auf. Was diese Chemikalienkomposition über den Besitzer des Handys verrät und wieso das für die Verbrechensaufklärung relevant sein könnte, das erklärt der Vorsitzende der Dracula-Gesellschaft, Dr. Mark Benecke.

Der Untergang von Jakarta  

10 Millionen Menschen leben in der indonesischen Hauptstadt Jakarta. Im Jahr 2025 könnte von denen nicht mehr viel übrig sein, denn Jakarta gilt als Titanic unter den Metropolen. Sie versinkt stetig weiter im Meer. Eine riesige Mauer soll Jakarta nun vor dem Untergang schützen. Und wie realistisch es ist, dass diese wirklich gebaut wird, was die Ursachen sind und welche Parallelen es zu unserem Nachbarland Holland gibt, darüber sprechen wir mit unserem Experten für alles, Dr. Mark Benecke.

Die erste John Sinclair Convention in Köln  

Bei der ersten Convention über den Geisterjäger John Sinclair darf einer natürlich nicht fehlen: Mark Benecke! Er berichtet für uns live aus Köln vom Treffen der Zombie-, Geister- und Unterweltenfans und erzählt uns alles, was man über die 2000. Ausgabe des beliebten Romanheftes, die am 8. November erscheint, wissen muss. Unser Lieblingsforensiker Dr. Mark Benecke war an dieser natürlich nicht ganz unbeteiligt...

Aliens und andere Leichen  

In seinem Buch „Mumien in Palermo – Als Kriminalbiologe an den dunkelsten Orten der Welt“ reist Dr. Mark Benecke mit einer Alien-Autopsie zu einem besonders dunklen Ort. Zum Glück nur filmisch: Er wurde angefragt, die Echtheit eines Alien-Videos von 1947 zu prüfen. Das Video wurde in Roswell, New Mexico aufgenommen und soll ein Alien zeigen. Wer oder was diese Kreatur wirklich ist, überprüft Dr. Mark Benecke mit uns anhand von biologischen Vergleichen.

Anthony Atalla und die Organe  

Der US-Amerikaner Anthony Atala ist einer der weltweit renommiertesten Vertreter der regenerativen Medizin. Er leitet das Institut für Regenerative Medizin an der Wake Forest School of Medicine im US-Bundesstaat North Carolina. 1999 begann Atalas Team, für Kinder mit fehlgebildeten Harnblasen neue Organe herzustellen. Das Rezept: Aus Zellen des Patienten züchten die Forscher im Labor Muskel- und Oberflächenzellen, die sie auf ein Grundgerüst aufbringen und wochenlang im Bioreaktor reifen lassen, bevor die neue Blase eingepflanzt wird. Die Organe funktionieren und wachsen bei Kindern auch mit. Inzwischen hat Atalas Team im Labor für Patienten u.a. einzelne Muskeln, Harnröhren und Knorpel gefertigt. Weil die Zellen dafür ursprünglich vom Patienten stammen, werden die Gewebe nicht abgestoßen. Für das "Organgerüst" gibt es mittlerweile über 30 verschiedene Materialien, die sich nach dem Einpflanzen unterschiedlich rasch auflösen. Auch das US-Militär fördert diese Forschung, um verletzten

Bärtierchen-Erbgut macht menschliche DNA widerstandsfähiger  

Er ist Mitglied des Komitees des Ig-Nobelpreises für kuriose wissenschaftliche Forschungen. Er ist Vorsitzender der Deutschen Draculagesellschaft. Er ist der berühmteste Kriminalbiologe der Welt. ...

Wie Verschwörungstheoretiker ticken  

Die Amerikaner waren gar nicht auf dem Mond, Elvis Presley lebt noch und Deutschland ist eigentlich eine GmbH – wie Verschwörungstheoretiker ticken, das erklärt der Vorsitzende der Deutschen Dracula Gesellschaft, Dr. Mark Benecke.

Drei Eltern, ein Kind  

Wegen einer Erbgutstörung kombinierten Ärzte das genetische Material der Eltern und einer weiteren Spenderin. Zum ersten Mal ist nach einer neuen Methode der künstlichen Befruchtung ein Baby geboren worden. Wie das funktionierte und welche Bedenken es dazu gibt, verrät uns unser Kriminalbiologe und Universalexperte Dr. Mark Benecke.

Die Digitalisierung der Vatikanbibliothek  

Die Vatikanische Apostolische Bibliothek, die Bibliothek des Heiligen Stuhls, beherbergt die wertvollsten historischen Bestände weltweit. Zu den zwei Millionen Büchern und Manuskripten, die dort lagern, gehören allein schon etwa 150.000 Handschriftenbände. Damit diese der Nachwelt nicht verloren gehen, sollen sie digitalisiert werden. Rund 550 hat der japanische IT-Konzern NTT bisher geschafft. Bis 2019 sollen es insgesamt 3000 werden. Stephan Karkowsky sprach über diesen schwierigen Vorgang mit unserem Bücherfanatiker Dr. Mark Benecke, der selbst bereits historische Bücher adoptiert hat.

Wie genießbar ist heruntergefallenes Essen wirklich?  

Nur mal kurz abgelenkt - schwupps liegt das Brötchen auf dem Boden. Wer es jetzt ganz schnell aufhebt, kann es retten – unter 5 Sekunden haben die Bakterien keine Chance, sich an der Nahrung festzukrallen. Aber die Hektik können Sie sich sparen – denn ein Team von Ernährungswissenschaftlern hat nun ein für alle mal mit diesem Mythos aufgeräumt und in einer aufwändigen Studie nachgewiesen – verunfallte und gestürzte Lebensmittel sollten Sie niemals essen. Warum die Bakterien immer schneller sind als der Mensch – darüber sprechen wir mit einem Mann, der niemals vom Boden essen würde – Dr. Mark Benecke.

Mathematiker entstammen nur aus 24 Ur-Familien  

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Das ist nicht nur in den besten Familien so, sondern auch in der Mathematik. So fanden Forscher des Institutes für komplexe numerische Systeme von der belgischen Universität von Namur heraus, dass zwei Drittel aller Mathematiker aus nur 24 Ur-Familien der Wissenschaft stammen. Wie sie zu diesem kuriosen Ergebnis kamen, das erläutert Dr. Mark Benecke.

Warum Frauen sich die Schamhaare stutzen  

Viele Frauen ziehen es vor, ihre Schambehaarung zu stutzten oder sogar ganz zu entfernen. Eine Studie aus den USA hat nun herausgefunden, warum das so ist und ist dabei zu überraschenden Ergebnissen gekommen: Sex und Ästhetik sind nämlich gar nicht, wie bisher vermutet, die wirklichen Gründe für eine Intimrasur. Die Studie, die vor kurzem im Journal of the American Medical Association veröffentlicht wurde, erläutert uns wie immer unser Frauenversteher Dr. Mark Benecke.

Der Benecke: Das Phänomen Trump  

Kaum eine Woche vergeht ohne eine neue, schockierende Aussage von Donald Trump. Während Wissenschaftler sich bereits dieses Jahr mit der unterirdischen Grammatik des unsympathischen Präsidentschaftskandidaten auseinander gesetzt haben, sind Psychologen nun auch einmal den Inhalt seiner Aussagen auf den Grund gegangen. Das Ergebnis überrascht kaum: Donald Trump soll ein ausgewachsener Narzisst sein. Der Mann mit dem sonnigsten Gemüt auf der Erde, Dr. Mark Benecke, schaut sich die Ergebnisse der Psychologen einmal genauer an.

Bei Reichen gibt es mehr Ungeziefer  

Wer gedacht hat, Krabbeltiere aller Art würden sich in schmutzigen, unaufgeräumten Wohnungen am wohlsten fühlen, der irrt. Im Gegenteil: In den zumeist sauberen, picobello hergerichteten Katalog-Wohnungen von reichen Bewohnern, sind die kleinen Krabbler am häufigsten anzutreffen!Welcher Zusammenhang zwischen Lage, Sauberkeit, sozialem Status der Bewohner und Ungeziefer-Vorkommen einer Wohnung besteht, erklärt Insektenflüsterer Dr. Mark Benecke!

Betrunkenheits-Typen von Hemingway bis Mary Poppins  

Wer kennt es nicht: Man geht mit Freunden feiern und nach einigen Drinks werden aus den einen sentimentale Heulsusen, aus den anderen pöbelnde Raufbolde. Was bis jetzt schlicht als lustige oder eben lästige Nebenerscheinung von übermäßigem Alkoholkonsum galt, haben sich nun drei Psychologen der University of Missouri-Columbia genauer angeschaut. Die Kategorisierung der vier Betrunkenheitstypen erklärt uns Dr. Mark Benecke.

Die Evolution des Orgasmus  

Die Szene aus "Harry und Sally" in der Meg Ryan in einem Restaurant einen Orgasmus vortäuscht, ist legendär. Lust ist schön, soviel ist klar, aber während das Überleben des Spezies Mensch ohne den Samenerguss des Mannes nicht möglich wäre, schien der weibliche Orgasmus bisher keinen Sinn zu haben. Ob der weibliche Orgasmus doch einen evolutionsbedingten Grund haben könnte - Dieser Frage sind Forscher von der Yale Universität nachgegangen. Was sie herausgefunden haben, das erklärt uns der Mann, der Frauenherzen höher schlagen lässt, Dr. Mark Benecke!

Implantate selbst gemacht  

Seit Jahren schwören Gesundernährer auf Obst und Gemüse. Pflanzliche Ernährung macht einfach fit, ist gesünder und überhaupt; die meisten, die auf tierische Nahrung verzichten, sehen einfach fast so knackig aus wie der Apfel, in den sie hineinbeißen. Doch Obst und Gemüse können noch viel mehr. Nämlich die Grundlage sein, für selbstgemachte Implantate. Also ein neuer Satz Ohren aus Äpfeln zum Beispiel, oder taugliches Rückenmark gewonnen aus Spargel. Damit experimentiert der Physikprofessor und Biohacker Andrew Pelling in Kanada. Staphan Karkowsky sprach über diesen Mann und die große Leistung von Pflanzen mit unserem Lieblingsforensiker und ausschließlich Pflanzenfresser Dr. Mark Benecke.

Die Arbeit der Spurensuche  

Wie funktioniert eigentlich die Arbeit der Spurensicherung nach einem Amoklauf? Wir sprechen darüber mit Mark Benecke.

0:00/0:00
Video player is in betaClose