em2016.meinsportradio.de" /> em2016.meinsportradio.de" />

Die EM 2016 auf meinsportradio.de

Die EM 2016 auf meinsportradio.de

Germany

Alle Fakten zu den Teams, umfängliche Infos zu den Partien und attraktive Gewinnspiele. Klick Dich rein auf em2016.meinsportradio.de

Episodes

Analyse: Portugal ist Europameister- auch ohne Ronaldo  

Cristiano Ronaldo war nach einem Foul von Payet ab der 8. Minute angeschlagen, ab der 25. gar nicht mehr auf dem Platz. Aber die Abwesenheit des Superstars konnte Frankreich nicht nutzen, vergab durch Gignac in der Nachspielzeit sogar die dickste Chance auf den Titelgewinn. In der Verlängerung schoss dann Joker Eder Portugal zum ersten Europameistertitel. Malte Asmus, Arne Steinberg, Maximilian Hubert und Sebastian Kowalke über das EM-Finale und den vollendeten Ronaldo.

Analyse: Zwei Patzer und der doppelte Griezmann  

Aus und vorbei - Deutschland unterliegt im EM-Halbfinale mit 0:2 gegen Frankreich. Griezmann bestraft mit einem Elfmeter und einem Falschschuss erst ein Handspiel im Strafraum von Bastian Schweinsteiger und dann eine Fehlerkette, die bei Höwedes startete und über Kimmich sich bis zu Neuer fortsetzte. Das DFB-Team hatte über weite Strecken zwar das Spiel im Griff, doch Strafraumszenen gab es kaum, bemängeln Malte Asmus, Lars Vollmering, Arne Steinberg und Maximilian Hubert.

Analyse: In 196 Sekunden zum ersten Sieg  

Portugal ist erster Finalist der EM 2016. Ein Doppelschlag in 196 Sekunden durch einen Traumkopfball von Ronaldo und einen Abstauber von Nani entscheidet das Spiel zu Beginn der zweiten Hälfte. Ansonsten ließen die Portugiesen wieder ihren Pragmatismus walten, Fernando Santos bauten gegen die offensivstarken Waliser auf ein kompaktes Mittelfeld und unterband ihren Spielfluss. Malte Asmus, Maximilian Hubert und Sebastian Kowalke.

Hinter den Kulissen: Was macht der DBS?  

Wer ist eigentlich verantwortlich dafür, dass die TV-Sender ihre Berichte in kürzester Zeit sendefertig überspielen können? Wer produziert das Weltbild? Michael Schröder hat während der EM für den "Digital Broadcast Service" der UEFA in Lyon gearbeitet und gab uns einen Einblick in die Arbeit hinter den Kulissen der EM.

Analyse: Frankreich gnadenlos effektiv gegen Island  

4:0 - so hoch wie noch kein Team jemals bei einer EM - führte Frankreich gegen Island zur Pause, am Ende stand ein ungefährdeter 5:2-Sieg, der der Equipe Tricolore gegen das niemals aufgebende Überraschungsteam der EM ins Halbfinale brachte. Dort wartet nun Deutschland. Was der Sieg der Franzosen für diesen Spiel bedeutet und welche Rückschlüsse Jogi Löw möglicherweise für seine Aufstellung ziehen kann, klären Malte Asmus, Maximilian Hubert und Arne Steinberg zusätzlich in der Spielanalyse.

Analyse: 18 Elfmeter, 7 verschossen, 11 getroffen - GER im Halbfinale  

Was für eine Dramatik im EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Italien. Im 9. Pflichtspiel der beiden Fußballgroßmächte gab es zum 7. Mal nach 90 Minuten ein Remis, am Ende entschied erst das Elfmeterschießen das Spiel für Deutschland. Neuer hielt zwei Elfer, Hector traf zur Entscheidung. Malte Asmus, Lars Vollmering, Maximilian Hubert und Sebastian Kowalke über die Tore von Özil und Bonucci, das Handspiel von Boateng, die Gelbe Karte für Hummels und die Chancen auf ein 7:1 gegen Frankreich im Halbfinale.

Analyse: Historischer Walisischer Sieg  

Mit einem 3:1-Sieg über das eigentlich als Geheimfavorit gehandelte Belgien hat Wales das Halbfinale der EURO 2016 erreicht. Dabei hatte Belgien eigentlich zunächst den Ton angegeben, war durch ein Traumtor von Nainggolan (13.) in Führung gegangen. Doch mit der Führung im Rücken schaltete Belgien einen Gang zurück, baute den Gegner auf und der drehte durch Williams (30.), Hal Robson-Kanu (55.) und Sam Vokes (86.) das Spiel. Malte Asmus, Maximilian Hubert, Kevin Scheuren analysieren.

Die Sportshow vom 01.07.16  

Der Ausblick auf die Tour de France 2016, die Vorschau auf den Großen Preis von Österreich in Spielberg, das Wochenende in der GFL, 50.000 Dollar für einen einzigen Abschlag beim Golf, ein Hole In One, über das keiner jubelt und dazu noch die GFL1 und 2 sowie Fußballnews und alle Highlights und Spielerinterviews aus Wimbledon - der Stoff aus dem die heutige Sportshow gemacht ist.

Die Sportshow vom 01.07.16  

Der Ausblick auf die Tour de France 2016, die Vorschau auf den Großen Preis von Österreich in Spielberg, das Wochenende in der GFL, 50.000 Dollar für einen einzigen Abschlag beim Golf, ein Hole In One, über das keiner jubelt und dazu noch die GFL1 und 2 sowie Fußballnews und alle Highlights und Spielerinterviews aus Wimbledon - der Stoff aus dem die heutige Sportshow gemacht ist.

Die Sportshow vom 01.07.16  

Der Ausblick auf die Tour de France 2016, die Vorschau auf den Großen Preis von Österreich in Spielberg, das Wochenende in der GFL, 50.000 Dollar für einen einzigen Abschlag beim Golf, ein Hole In One, über das keiner jubelt und dazu noch die GFL1 und 2 sowie Fußballnews und alle Highlights und Spielerinterviews aus Wimbledon - der Stoff aus dem die heutige Sportshow gemacht ist.

Die Sportshow vom 01.07.16  

Der Ausblick auf die Tour de France 2016, die Vorschau auf den Großen Preis von Österreich in Spielberg, das Wochenende in der GFL, 50.000 Dollar für einen einzigen Abschlag beim Golf, ein Hole In One, über das keiner jubelt und dazu noch die GFL1 und 2 sowie Fußballnews und alle Highlights und Spielerinterviews aus Wimbledon - der Stoff aus dem die heutige Sportshow gemacht ist.

Die Sportshow vom 01.07.16  

Der Ausblick auf die Tour de France 2016, die Vorschau auf den Großen Preis von Österreich in Spielberg, das Wochenende in der GFL, 50.000 Dollar für einen einzigen Abschlag beim Golf, ein Hole In One, über das keiner jubelt und dazu noch die GFL1 und 2 sowie Fußballnews und alle Highlights und Spielerinterviews aus Wimbledon - der Stoff aus dem die heutige Sportshow gemacht ist.

Die Sportshow vom 01.07.16  

Der Ausblick auf die Tour de France 2016, die Vorschau auf den Großen Preis von Österreich in Spielberg, das Wochenende in der GFL, 50.000 Dollar für einen einzigen Abschlag beim Golf, ein Hole In One, über das keiner jubelt und dazu noch die GFL1 und 2 sowie Fußballnews und alle Highlights und Spielerinterviews aus Wimbledon - der Stoff aus dem die heutige Sportshow gemacht ist.

Die Sportshow vom 01.07.16  

Der Ausblick auf die Tour de France 2016, die Vorschau auf den Großen Preis von Österreich in Spielberg, das Wochenende in der GFL, 50.000 Dollar für einen einzigen Abschlag beim Golf, ein Hole In One, über das keiner jubelt und dazu noch die GFL1 und 2 sowie Fußballnews und alle Highlights und Spielerinterviews aus Wimbledon - der Stoff aus dem die heutige Sportshow gemacht ist.

Analyse: Portugal ohne Sieg ins Halbfinale  

Nein, schön war es nicht. Aber ist es verwerflich, dass Portugal schon wieder keinen Sieg in den regulären 90 Minuten einfuhr und im Halbfinale der EURO 2016 steht? Nein. Polen hätte ja auch mehr für das Spiel tun können und Jakub Blaszczykowski seinen Elfmeter im Shootout verwandeln können. Außerdem: Ein gutes Pferd ... Aber dreschen wir keine Phrasen. Im Analysetalk von Malte Asmus mit Stefan Behrens und Maximilian Hubert wird Klartext geredet.

Analyse: Everybody's Darling kickt England raus  

Die große EM-Sensation setzt sich fort - Island marschiert weiter durch die EM. Auch durch die frühe Führung der Engländer durch Rooney ließen sich die Isländer nicht aus dem Konzept bringen, schlugen durch Sigurdsson nur 80 Sekunden später zurück. Und in der 18. war es dann Sighthorsson, der den Sieg der Isländer gegen enttäuschende Three Lions unter Dach und Fach brachte und Roy Hodgson in die Rente schickte. Malte Asmus, Tobias Scholl, Maximilian Hubert geraten ins Schwärmen.

Analyse: Italien nimmt Spanien aus Spiel und EM  

Mit einer taktisch starken und v.a. aggressiven und mutigen Spielweise von Beginn an, kauften die Italiener im EM-Achtelfinale den Spaniern den Schneid ab, legten den fehlenden Plan B der Iberer offen und gingen durch Chiellini in Führung. In der zweiten Hälfte wurden die Spanier etwas gefährlicher, aber Italiener machte in der Nachspielzeit durch Pellè alles klar und freuen sich im Viertelfinale auf Deutschland. Malte Asmus, Sebastian Kowalke und Maximilian Hubert analysieren.

Analyse: Als es eng wurde, schlug Belgien zu  

Belgien dominierte von Beginn an die Partie gegen Ungarn, versäumte es allerdings, nach der frühen Führung durch Alderweireld nachzulegen. Obwohl die Chancen da waren. Im zweiten Durchgang wurden die Ungarn aktiver und gefährlicher. Doch als man kurzzeitig dachte, dass sie es noch mal spannend machen könnten, schlugen die belgischen Joker zu. Batshuayi und Carrasco trafen und auch Hazard krönte eine gute Leistung mit einem Treffer. Malte Asmus und Maximilian Hubert analysieren.

Analyse: Deutschland souverän und lässig ins Viertelfinale  

Die Fehler der Vorrunde konnte die DFB-Auswahl alle abstellen und machte im Achtelfinale gegen die Slowakei genau da weiter, wo sie gegen Nordirland aufgehört hatte. Angeführt von Julian Draxler fuhr die Mannschaft einen souveränen 3:0-Sieg ein, bei denen Boateng, Gomez und Draxler trafen und Özil einen Foulelfmeter vergab. Malte Asmus, Lars Vollmering und Stefan Behrens finden wenige Haare in der Suppe.

Analyse: Griezmanns Doppelpack erlöst Frankreich  

Die Franzosen mussten lange einem Rückstand gegen die mutigen Iren hinterherlaufen. Brady hatte sie bereits in der 2. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht. Doch dann schlug Griezmann in der zweiten Halbzeit per Doppelpack zu und drehte binnen drei Minuten das Spiel für die Franzosen. Malte Asmus, Sven Schultze und Stefan Behrens fassen das Spiel zusammen und analysieren die Schlüsselszenen.

0:00/0:00
Video player is in betaClose