Dossier Politik - Bayern 2

Dossier Politik - Bayern 2

Germany

In der täglichen Flut von Nachrichten und Informationshäppchen droht die Frage nach den Ursachen bestimmter Ereignisse unterzugehen. Im "Dossier Politik" greift die Redaktion Politik und Zeitgeschehen jeweils ein Thema aus dem weiten Feld der Innen- und Außenpolitik auf. Reportagen und Kommentare, erläuternde Texte und Gespräche mit Studiogästen machen Zusammenhänge und Hintergründe des Themas verständlich.

Episodes

Steuergerechtigkeit - Muss Deutschland umsteuern? - 15.02.2017  

Die Großen drücken sich, die Kleinen zahlen - darf das sein? Steuergerechtigkeit ist ein zentrales Thema im beginnenden Bundestagswahlkampf. Das Dossier Politik fragt: Wie gerecht geht es zu im deutschen Steuersystem?

Zeitenwende: Treibt Trump die USA in den Ruin? - 08.02.2017  

Trump droht dem Iran, beschimpft Australien und Mexiko, verteidigt sein Einreiseverbot für Muslime aus bestimmten Ländern. Welche Linie aber verfolgt Trump wirklich und was bedeuten seine Entscheidungen für die USA?

Abschiebung: Zwischen Sicherheit und Menschenwürde - 01.02.2017  

Deutschland verschärft den Kurs bei der Abschiebung von Flüchtlingen. Erhöht das die Sicherheit im Land, wie Politiker argumentieren? Oder bleibt die Menschenwürde auf der Strecke, fragt das Dossier Politik.

Schulz statt Gabriel - schafft die SPD die Wende? - 25.01.2017  

Befreiungsschlag oder Notlösung? Sigmar Gabriel verzichtet auf den SPD-Vorsitz und die Kanzlerkandidatur. Kann jetzt Martin Schulz die Partei aus dem Umfragetief befreien?

NPD-Verbotsantrag gescheitert - Aufwind für den rechten Rand? - 18.01.2017  

Die NPD ist verfassungsfeindlich, aber nicht relevant oder politisch von Bedeutung. So kann man das Urteil zusammenfassen, das die Bundesverfassungsrichter verkündet haben. Der Antrag des Bundesrates, die NPD zu verbieten, ist damit gescheitert. Doch die Fragen nach dem richtigen Umgang mit dem und der Gefahr durch den Rechtsextremismus stellen sich nach wie vor.

Die Pflegereform - Ein Schritt in die richtige Richtung? - 11.01.2017  

Die Runderneuerung der Pflegeversicherung ist geschafft. Seit 1. Januar 2017 bekommen Demenzkranke mehr Leistungen und aus Pflegestufen wurden Pflegegrade. Eine Revolution, wie manche sagen, oder nur ein Schritt in die richtige Richtung?

Der verkaufte Staat: Wie weit darf Privatisierung gehen? - 08.01.2017  

Der "schlanke Staat" war ein Ideal in den 90er Jahren. Inzwischen ist die Kehrseite der Privatisierungspolitik spürbar und die Kommunen suchen ihr Heil in der Rekommunalisierung. Ein neuer Irrweg oder brauchen wir wieder mehr Staat? Studiogäste: Prof. Dr. Tim Engartner, Sozialwissenschaftler, Goethe-Uni Frankfurt und Prof. Dr. Michael Eilfort, Stiftung Marktwirtschaft.

Bilanz 2016 - die Themen des Jahres - 21.12.2016  

2016, ein Jahr, das es in sich hatte: Trump, Brexit, AfD und kurz vor Jahresende der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin. Wie kam es dazu? Und wie wirken sich diese Ereignisse auf unsere Zukunft aus?

Der verkaufte Staat: Wie weit darf Privatisierung gehen? - 14.12.2016  

Der "schlanke Staat" war ein Ideal in den 90er Jahren. Inzwischen ist die Kehrseite der Privatisierungspolitik spürbar und die Kommunen suchen ihr Heil in der Rekommunalisierung. Ein neuer Irrweg oder brauchen wir wieder mehr Staat? Tim Engartner, Professor an der Sozialwissenschaft Goethe-Universität Frankfurt a.M. und Michael Eilfort, Honorarprofessor Universität Tübingen, Vorstand Stiftung Marktwirtschaft

Zwischen Vernunft und Agitation - Welchen Weg wählen die Europäer? - 07.12.2016  

Flüchtlingskrise, Brexit oder Verfassungsreferendum: in vielen EU-Staaten versuchen Populisten die Meinungshoheit zu gewinnen, die vor allem eines sind - dagegen: gegen die EU, gegen das sogenannte politische Establishment.

Die Kanzlerinnenpartei - Wohin steuert die CDU? - 30.11.2016  

Die CDU wirkt vor ihrem Parteitag zerrissen wie selten zuvor. Merkels Kurs in Richtung Mitte ist in der Partei nicht mehr unumstritten. Wohin steuert die CDU im Bundestags-Wahljahr?

Angst vor der Rentenlücke - Was bleibt uns im Alter? - 23.11.2016  

Die Koalition streitet über die Rente - mal wieder. Es geht ums Rentenniveau, also vor allem um die Frage: Was bleibt uns im Alter? In Kürze will die Arbeitsministerin ein Konzept für eine umfangreiche Rentenreform vorlegen – es bleibt die Angst vor der Rentenlücke.

Vor dem APEC-Gipfel in Lima - Kampf um den Pazifik-Raum - 16.11.2016  

Der designierte US-Präsident Donald Trump hat im Wahlkampf alle Institutionen, die freien Handel und eine liberale Weltordnung unterstützen, in Frage gestellt. Vor allem die Chinesen würden sich darüber wohl freuen. Im Pazifikraum dürsten sie schon lange danach, ihren Einfluss noch zu vergrößern.

Was nun? Die USA nach der Wahl - 09.11.2016  

Es ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Entgegen aller Prognosen setzte er sich gegen seine Konkurrentin Hillary Clinton durch. Von Andrea Herrmann und Nina Landhofer

Trump oder Clinton? Die USA vor der Entscheidung - 02.11.2016  

Selten waren die USA politisch so gespalten wie vor dieser Präsidentschaftswahl. Der Wahlkampf bringt nicht nur die Anhänger von Republikanern und Demokraten gegeneinander auf, sondern zerreißt auch die Parteien in sich.

Der wiederentdeckte Kontinent - Wende in der Afrika-Politik? - 26.10.2016  

Die Bundesregierung und die EU haben eine Wende in der Afrika-Politik angekündigt. Vor dem Hintergrund der Flüchtlingsdebatte wird der Kontinent neu entdeckt. Doch die angekündigten Maßnahmen wirken wie ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Der digitale Krieg - die Gefahr aus dem Netz - 19.10.2016  

Der Ausfall der Stromversorgung, Chaos bei Verkehr und Transport, Engpässe bei der Wasser- und Lebensmittelversorgung: Die Folgen eines digitalen Angriffes auf zentrale Infrastruktureinrichtungen eines Staates können katastrophal sein. Experten glauben, dass dies kein fernes Horrorszenario ist.

Afghanistan - ein Fass ohne Boden - 12.10.2016  

Vor 15 Jahren begannen die US-geführten Koalitionstruppen mit ihrem Einsatz, der sich gegen die Taliban und Osama bin Laden richtete. Trotz massiver militärischer, logistischer und finanzieller Hilfe bleibt Afghanistan unverändert ein Fass ohne Boden.

Die Angst vor den Abkommen: Warum so viele gegen CETA und TTIP sind - 05.10.2016  

Am 27. Oktober soll das umstrittene Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada unterschrieben werden. CETA ist ähnlich umstritten wie TTIP. Die Gegner fürchten um den Verbraucherschutz und europäische Standards. Ist die Angst berechtigt?

0:00/0:00
Video player is in betaClose