Eine Stunde History  - DRadio Wissen

Eine Stunde History - DRadio Wissen

Germany

Karl der Große, die Nürnberger Prozesse, Boat People und Flüchtlinge: Was hat Gestern mit Heute zu tun? Ziemlich viel finden wir. Wie Vergangenheit und Zukunft miteinander zusammenhängen, erfahrt ihr in Eine Stunde History: sonntags von 19 bis 20 Uhr.

Episodes

Lüchow Dannenberg  

Im Februar 1977 nahm die Anti-Atom-Bewegung an Fahrt auf. Im Niedersächsischen Gorleben sollte ein Endlager für Atommüll entstehen. Dagegen formierte sich die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg.

Straßburger Eide  

Kaiser Ludwig der Fromme stirbt im Jahr 840. Seine Söhne, Karl und Ludwig, sind nicht zufrieden mit der Aufteilung des Kaiserreichs. Sie verbünden sich gegen ihren Bruder Lothar: der Grundstein für Frankreich und Deutschland ist gelegt.

Act of Union  

Vor 310 Jahren kamen Schottland und England mit dem "Act of Union" zusammen. Heute sind die beiden dank Brexit nicht mehr unzertrennlich.

Gründung des Bild- und Filmamtes  

Zensur, Propaganda und vermeintlich schöne Bilder aus dem Krieg: Dafür wurde vor hundert Jahren das Bild- und Filmamt gegründet. Das Amt gibt es zwar nicht mehr - inszenierte Bilder aus Kriegen und Konflikten aber schon.

Der Gang nach Canossa  

Im Januar 1077 kam es vor den Toren der Burg Canossa in der Emiglia Romana zu einer denkwürdige Situation: Der deutsche König Heinrich IV. – barfuß und im Büßergewand – flehte um die Gnade des Papstes, der ihn mit dem Kirchenbann belegt hatte.

Eine Stunde History: Die Wannseekonferenz und die Organisation des Holocaust  

Auf der Wannseekonferenz wurde vor 75 Jahren die Organisation des Holocaust diskutiert und beschlossen.

40 Jahre EMMA  

Im Januar 1977 erschien die erste Ausgabe von EMMA. Sie war binnen weniger Tage vergriffen und musste nachgedruckt werden. EMMA packte Themen an, die vor 40 Jahren noch einem Tabubruch gleichkamen.

Ellis Island  

Vor 125 Jahren öffnete die Insel Ellis Island. Jede Person, die bis 1956 in die USA einwandern wollte, ist hier gelandet. Die Kriterien waren streng. Aber immerhin: Die USA haben Einwanderung geregelt zugelassen.

Charta 77  

Nachdem die Bandmitglieder von "The Plastic People of the Universe" während eines Konzerts verhaftet und die Fans verhört wurden, entstand eine internationale Protest- und Solidaritätsbewegung, aus der sich die Menschenrechtsinitiative Charta 77 herausbildete.

Gorbatschows Rücktritt  

Am 1. Weihnachtstag 1991 zog der Präsident der UdSSR und Generalsekretär der KPdSU, Michail Gorbatschow, die Konsequenz aus der politischen Lage seines Landes: Er trat von beiden Ämtern zurück und beendete damit die Existenz der Sowjetunion, die im Dezember 1922 von Lenin und anderen Bolschewiki gegründet worden war.

Schlacht um Verdun  

Erbittert kämpften Franzosen und Deutsche gegeneinander um die französische Stadt Verdun. Sie stand symbolisch für das Durchhaltevermögen der Franzosen. Für die Deutschen dagegen hätte der Sieg in Verdun den Durchbruch bedeutet.

Eine Stunde History: Das Bernsteinzimmer  

Die Nazis haben das berühmte Bernsteinzimmer 1941 in St. Petersburg gestohlen und nach Königsberg gebracht. Seit 1945 gilt es als verschollen. Doch bis heute träumen Schatzsucher davon, das "achte Weltwunder" wiederzufinden.

Eine Stunde History: Ukraine und Russland - Schwierige Beziehung  

Bei allen Problemen, die beide Staaten aktuell miteinander haben: Die Ukraine und Russland teilen eine gemeinsame Vergangenheit. Eine komplizierte Gemengelage, in der sich viele Ukrainer wiederfinden.

Castro und die Kubanische Revolution  

Fidel Castro ist am 25. November 2016 im Alter von 90 Jahren gestorben. In Eine Stunde History geht es um ihn und die Kubanische Revolution.

Kubanische Revolution  

Anfang Dezember 1956 begann die Revolution auf Kuba: Die Yacht "Granma" landete mit Che Guevara und den Gebrüdern Raúl und Fidel Castro an der kubanischen Küste - mit an Bord waren knapp 80 Kampfgenossen.

Grenzen und Mauern  

Der Limes schaffte Rechtsräume, die chinesische Mauer war ein Zeichen für die Expansion. Die Habsburger Militärgrenze erfüllte mit militärischen und medizinischen gleich mehrere Ziele. Über alte Grenzen - und was sie uns heute lehren.

Kreuzfahrer  

Es ging um viel mehr als nur um die "Befreiung Jerusalems von den Ungläubigen" - Eine Stunde History über die Kreuzzüge.

US-Wahlen - Schwarze Wähler - Weiße Kandidaten  

Die Rassentrennung in den USA ist heute überwunden - doch der Rassismus nicht. Woher kommt der Graben zwischen Schwarz und Weiß - und wie wird er die Präsidentschafts-Wahl 2016 beeinflussen?

Völkerwanderung  

Im 5. Jahrhundert nach Christus hat sich so einiges geändert in Europa - die dramatischen Veränderungen damals haben Europas heutiges Gesicht geprägt. Trotzdem: Die Völkerwanderung gibt noch immer Rätsel auf.

Ungarn-Aufstand 1956  

1956 erheben sich die Ungarn gegen die Kontrolle durch die Sowjetunion. Was die Gründe für den Aufstand waren und warum er bis heute so wichtig ist für die Identität der Ungarn, erfahrt ihr in Eine Stunde History.

0:00/0:00
Video player is in betaClose