Eine Welt - Deutschlandfunk

Eine Welt - Deutschlandfunk

Germany

Das Auslandsmagazin des Deutschlandfunks. Mit Korrespondentenberichten und Reportagen aus aller Welt. Mit Analysen und Hintergründen aus fünf Kontinenten – zu Themen, die die Welt bewegen oder auf der Straße liegen. Zu Themen, die relevant sind, es aber oft nicht in die Nachrichten schaffen - gründlich recherchiert, anschaulich erzählt, kompetent eingeordnet.

Episodes

Iran und der Krieg in Syrien - Die Unterstützung für Assad zahlt sich jetzt aus  
Fünfeinhalb Jahre hat Teheran während des brutalen Bürgerkriegs in Syrien in Treue fest zu Assad gestanden. Mehr als 1.000 iranische Kämpfer sollen in Syrien umgekommen sein. Nun wird die Islamische Republik vom Assad-Regime mit lukrativen Kontrakten und Aufträgen belohnt.

Von Reinhard Baumgarten
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 30.07.2017 14:30
Direkter Link zur Audiodatei


US-Präsidentschaft - Georgia als Symbol für die Gegensätze  
Donald Trump ist nun als 45. US-Präsident vereidigt. Der Wahlkampf war wüst, aggressiv, hemmungslos und macht wenig Hoffnung, dass Trump das Land einigen könnte. Denn es gibt einen tiefen Riss im Land - vor allem auch zwischen Stadt und Land. Besonders deutlich wird dies im Bundesstaat Georgia im tiefen Süden der USA.

Von Katja Ridderbusch
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 30.07.2017 14:30
Direkter Link zur Audiodatei


Die Machtfrage klären - Regierungskrise in Gambia (Gespräch)  

Autor: Kriesch, Adrian
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 30.07.2017 14:30

Bürgermeister Bukele - Der Retter von San Salvador  
San Salvador gilt als eine der gefährlichsten Städte der Welt. Bürgermeister Nayib Bukele bemüht sich, das Image der zentralamerikanischen Metropole aufzupolieren. Durch Investitionen in den öffentlichen Raum will er die Stadt sicherer machen. Wenn ihm das gelingt, könnte er Präsident des Landes werden.

Von Martin Reischke
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 30.07.2017 14:30
Direkter Link zur Audiodatei


Emanzipation - Geschäftsfrauen und Hausmänner in Tadschikistan  
In Tadschikistan hat sich - als Folge des Bürgerkriegs - ein Teil der Frauen, die noch zu Sowjetzeiten ausgebildet wurden, emanzipiert. Ein wirklicher Rollenwandel ist das nicht. Denn die jüngere Generation der Frauen steckt schon wieder in ihrer Rolle als Mutter und Hausfrau fest.

Von Stephanie Rhode
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 23.07.2017 14:50
Direkter Link zur Audiodatei


Süd-Sudanesen in Australien - Die verlorene Generation  
Migranten aus dem Süd-Sudan sind die jüngste und am stärksten wachsende Flüchtlingsgruppe in Australien, aber auch die, mit der die Polizei in den Großstädten am meisten Probleme hat. Die jungen Einwanderer verachten die Leistungsgesellschaft der Australier, viele landen im Gefängnis, nehmen Drogen, manche werden von ihren Eltern wieder zurück nach Afrika geschickt.

Von Andreas Stummer
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 23.07.2017 14:42
Direkter Link zur Audiodatei


Politisches Signal oder Sicherheitsgründe - Neues Burka-Verbot spaltet Marokko  
In Marokko ist die Burka ab dieser Woche verboten. Über die Motive herrscht Uneinigkeit. Denn eine Burka verhüllt nicht nur Personen, sondern auch Sprengstoffgürtel. Doch es könnte auch eine Botschaft an diejenigen sein, die einen konservativen Islam einführen wollen. Nicht nur Salafisten sind gegen das Verbot.

Von Marc Dugge
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 23.07.2017 14:38
Direkter Link zur Audiodatei


Machtwechsel in Washington - Präsident Trump - Hoffnung der Rechtsnationalisten in Israel  
Der künftige US-Botschafter in Israel, David Friedman, ist Chef einer Organisation, die jährlich Spenden in Millionenhöhe für israelische Siedlungen im Westjordanland einsammelt. Einer der Spender ist Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner - künftig Berater des US-Präsidenten auch in Nahost-Themen. Trump selbst hat ebenfalls schon gespendet.

Von Peter Kapern
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 23.07.2017 14:32
Direkter Link zur Audiodatei


Kinderarbeit - Gewerkschaften kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen  
Kinderarbeit ist in vielen Ländern außerhalb Europas traurige Realität. Die meisten Familien sind jedoch auf die Unterstützung angewiesen. Um die Arbeitsbedingungen zu verbessern, haben sich in einigen Staaten Lateinamerikas Kinder in Gewerkschaften zusammengeschlossen.

Von Ute Maurnböck-Mosser
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 16.07.2017 14:51
Direkter Link zur Audiodatei


Cuba libre? Zwischen Krise, Start-Ups und Planwirtschaft  

Autor: Demmer, Anne
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 16.07.2017 14:42

Boko Haram in Nigeria - "Regierung behauptet immer mal wieder, der Kampf sei entschieden"  
Die nigerianische Regierung feiert die Rückeroberung der Sambisa-Region an der Grenze zu Kamerun als letzten Schlag gegen die Terrororganisation Boko Haram. Ist mit diesem Sieg schon die Schlacht gegen die Islamisten gewonnen? Nein, sagte Jan-Philipp Scholz, Korrespondent der Deutschen Welle, im DLF.

Jan-Philipp Scholz im Gespräch mit Britta Fecke
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 16.07.2017 14:35
Direkter Link zur Audiodatei


Nigeria - Zweifelhafte Erfolgsmeldungen im Kampf gegen Boko Haram  
Seit 2009 haben die Terroristen von Boko Haram in Nigeria mehr als 20.000 Menschen getötet, mindestens 2,6 Millionen Menschen sind auf der Flucht vor den Islamisten. Nun meldet die Regierung - erneut - eine gelungene Militäroffensive gegen die Terrorgruppe. Doch geschlagen ist Boko Haram noch lange nicht, glauben Beobachter.

Von Dunja Sadaqi
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 16.07.2017 14:31
Direkter Link zur Audiodatei


Indien - Eine Koranschule kämpft um ihren Ruf  
Die Koranschule "Darul Uloom" im indischen Deoband gehört zu den führenden theologischen Zentren des Islam. Doch viele Rechte und Hindu-nationalistische Politiker sehen die Schule als Kaderschmiede des Terrors. Die Gelehrten der Schule wehren sich gegen den ständigen Generalverdacht.

Von Sandra Petersmann
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 25.06.2017 14:55
Direkter Link zur Audiodatei


Syrien: IS in der Defensive - Neue Gefahrenlage in Europa?  

Autor: Steinberg, Guido
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 25.06.2017 14:45

Südsudan: Schrecken ohne Ende - Vor drei Jahren begann der Bürgerkrieg  

Autor: Blachke, Björn
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 25.06.2017 14:35

Seit drei Jahren Bürgerkrieg - Schrecken ohne Ende im Südsudan  
2011 erlangte der Südsudan seine Unabhängigkeit. Damit war auch die Hoffnung auf Frieden in der Region verbunden. Doch seit drei Jahren herrscht Bürgerkrieg in der jüngsten Nation der Welt, ausgelöst durch die beiden Anführer der mächtigsten Stämme: Salva Kiir von den Dinka und Riek Machar von den Nuer.

Von Björn Blaschke
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 23.06.2017 07:20
Direkter Link zur Audiodatei


Venezuela - Gesundheitssystem vor dem Kollaps  
Leere Klinik-Apotheken, durchgelegene Betten und marode Gebäude - das staatliche Gesundheitssystem in Venezuela ist völlig am Boden. Die Opposition wirft Präsident Nicolás Maduro vor, den Bürgern die Unterstützung von ausländischen Hilfsorganisationen zu verweigern. Er fürchte um das Image des Landes.

Von Detlef Urban
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 18.06.2017 14:30
Direkter Link zur Audiodatei


Tadschikistan - Keine Bärte - keine Extremisten?  
Männer mit langen Bärten wird man im mehrheitlich muslimischen Tadschikistan vergebens suchen. Das autoritäre Regime von Präsident Rachmon setzt die wuchernde Barttracht nämlich gleich mit einem Bekenntnis zum Radikalislamismus und hat sie kurzerhand verboten. Doch geht die Gleichung wirklich auf?

Von Stephanie Rohde
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 18.06.2017 14:30
Direkter Link zur Audiodatei


Argentinien: Weit weg von "Null Armut" - Urbanisierung in Buenos Aires  

Autor: Eglau, Victoria
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 18.06.2017 14:30

0:00/0:00
Video player is in betaClose