Eine Welt - Deutschlandfunk

Eine Welt - Deutschlandfunk

Germany

Das Auslandsmagazin des Deutschlandfunks. Mit Korrespondentenberichten und Reportagen aus aller Welt. Mit Analysen und Hintergründen aus fünf Kontinenten – zu Themen, die die Welt bewegen oder auf der Straße liegen. Zu Themen, die relevant sind, es aber oft nicht in die Nachrichten schaffen - gründlich recherchiert, anschaulich erzählt, kompetent eingeordnet.

Episodes

Venezuela - Gesundheitssystem vor dem Kollaps  
Leere Klinik-Apotheken, durchgelegene Betten und marode Gebäude - das staatliche Gesundheitssystem in Venezuela ist völlig am Boden. Die Opposition wirft Präsident Nicolás Maduro vor, den Bürgern die Unterstützung von ausländischen Hilfsorganisationen zu verweigern. Er fürchte um das Image des Landes.

Von Detlef Urban
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 18.06.2017 14:30
Direkter Link zur Audiodatei


Tadschikistan - Keine Bärte - keine Extremisten?  
Männer mit langen Bärten wird man im mehrheitlich muslimischen Tadschikistan vergebens suchen. Das autoritäre Regime von Präsident Rachmon setzt die wuchernde Barttracht nämlich gleich mit einem Bekenntnis zum Radikalislamismus und hat sie kurzerhand verboten. Doch geht die Gleichung wirklich auf?

Von Stephanie Rohde
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 18.06.2017 14:30
Direkter Link zur Audiodatei


Argentinien: Weit weg von "Null Armut" - Urbanisierung in Buenos Aires  

Autor: Eglau, Victoria
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 18.06.2017 14:30

G 20 blicken auf Afrika - Was Länder wie Tunesien jetzt brauchen  

Autor: Borchers, Jens
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 11.06.2017 14:53

Nach dem Tod des Patriarchen - Usbekistan wählt einen Nachfolger  

Autor: Schlager, Edda
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 11.06.2017 14:44

Syrische Flüchtlinge in Berg-Karabach - Neues Leben hinter der Front  
Vom Bürgerkriegsland in eine Konfliktregion: In Berg-Karabach bauen sich syrische Flüchtlingsfamilien ein neues Leben auf. In Häusern, die aserbaidschanische Familien Anfang der 1990er Jahre während des Krieges verlassen mussten. Mit der Ansiedlung der Syrer schafft die Regierung in Berg-Karabach Fakten in einer Region, auf die das Nachbarland Anspruch erhebt.

Von Naomi Conrad
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 11.06.2017 14:37
Direkter Link zur Audiodatei


Militärpolitik - Israel, Russland und der Krieg in Syrien  
Israel greift immer wieder Ziele in Syrien an. Wie reagiert Russland darauf? Denn Russland verfolgt in Syrien andere Interessen und unterstützt Machthaber Assad. Russland, sagen Geheimdienst-Experten, ist ein Risiko. Aber ein kalkulierbares.


www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 11.06.2017 14:32
Direkter Link zur Audiodatei


US-Gesundheitswesen - Von Obamacare zu Trumpcare  
Alle US-Bürger sollten krankenversichert werden - diese Vision von US-Präsident Barack Obama wurde 2010 in einer Gesundheitsreform, der sogenannten Obamacare, umgesetzt. Nach dem Wahlsieg der Republikaner stellt sich nun die Frage: Was wird von dem Gesetzespaket übrig bleiben? Schließlich hatte Donald Trump im Wahlkampf versprochen, die Reform zu annullieren.

Von Katja Ridderbusch
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 04.06.2017 14:48
Direkter Link zur Audiodatei


Somalische Piraten - "Das Geschäft ist sehr riskant geworden"  
Die Piratenangriffe auf hoher See sind zwar zurückgegangen, doch in diesem Jahr wurden bis September schon 110 Seefahrer gekidnappt, um Lösegeld zu erpressen. Besonders gefährlich ist die internationale Schifffahrt weiterhin vor Somalia. Zwei ehemalige Piraten erzählen, was sie angetrieben hat und warum sie nun wieder lieber an Land bleiben.

Von Bettina Rühl
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 04.06.2017 14:42
Direkter Link zur Audiodatei


Fidel Castro, der ewige Revolutionsführer ist tot  

Autor: Castritius, Michael
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 04.06.2017 14:36

Japan und seine Nachbarn - Neue Verteidigungsstrategien in unsicheren Zeiten  
Gute diplomatische Beziehungen sind Japans Regierungschef Shinzo Abe wichtig - das zeigte er auch beim jüngsten Treffen mit Bundespräsident Gauck. Daneben schlägt Abe aber auch andere Töne an. Mit einer Verfassungsreform will er Japans Verpflichtung zum Pazifismus aushebeln.

Von Johanna Herzing
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 28.05.2017 14:54
Direkter Link zur Audiodatei


Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in Israel - Netanjahu will neuen Sender schließen  
Die Unterdrückung der Meinungsfreiheit gibt es seit Jahren: Repressalien gegen oppositionelle Journalisten in Ungarn, Polen und natürlich aktuell in der Türkei. Doch auch die rechtskonservative israelische Regierung unter Benjamin Netanjahu will sich andersdenkenden Journalisten und unbequemen Fragen nicht stellen.

Von Torsten Teichmann
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 28.05.2017 14:48
Direkter Link zur Audiodatei


Australien - Keine Chance für Bootsflüchtlinge  
Schon seit 2013 fährt die australische Regierung einen harten Kurs gegen Bootsflüchtlinge. Mit einem neuen Gesetz will sie nun noch härter durchgreifen. Menschen, die mithilfe von Schlepperbanden versucht haben ins Land zu kommen, soll die Einreise nach Australien auf Lebenszeit verboten werden.

Von Andreas Stummer
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 28.05.2017 14:41
Direkter Link zur Audiodatei


Ein Forum für Opfer - Tunesien arbeitet Zeit unter Ben Ali auf  
Öffentlichkeit schaffen und die Errungenschaften der noch jungen tunesischen Demokratie aufzeigen: Das sind die Ziele der "Instanz für Wahrheit und Würde". Die Kommission hat Dokumente über unvorstellbare Verbrechen gesichtet und 10.000 Interviews mit Opfern der 60-jährigen tunesischen Diktatur geführt. Jetzt hat sie ihre Ergebnisse präsentiert.

Von Alexander Göbel
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 28.05.2017 14:32
Direkter Link zur Audiodatei


Der Asien-Kurs der USA - Interview mit Volker Stanzel, Diplomat d.D.  

Autor: Noll, Andreas
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 21.05.2017 14:30

Mexikos Wirtschaft - Schreckgespenst Trump  
Nirgends könnte das Entsetzen über den Wahlsieg von Donald Trump größer sein als in Mexiko: Der südliche Nachbar der USA musste sich monatelang Beleidigungen und Drohungen anhören. Besonders schlimm wirkte sich die Ankündigung des künftigen US-Präsidenten aus, den Freihandel zu kündigen. Experten bezweifeln, dass es in Trumps Sinne sein kann, die mexikanische Wirtschaft abzuwürgen.

Von Anne-Katrin Mellmann
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 21.05.2017 14:30
Direkter Link zur Audiodatei


Gegen die Einmischung Chinas - Proteste in Hongkong  

Autor: Wurzel, Steffen
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 21.05.2017 14:30

Die Klima-Krieger - Wie die brasilianischen Surui mit GPS den Wald retten  

Autor: Herrberg, Anne
Sendung: Eine Welt
Hören bis: 21.05.2017 14:30

Chinas Einfluss - Chaostage in Hongkong  
Hongkong gehört seit bald 20 Jahren zu China, agiert aber wie ein eigenständiger Staat. Allerdings wächst der Einfluss Festlandchinas täglich. Radikale Aktivisten der sogenannten "chinesische Sonderverwaltungszone" rufen inzwischen ganz offen nach Unabhängigkeit. Eine in den Augen der Pekinger Zentralregierung unfassbare Provokation.

Von Steffen Wurzel
www.deutschlandfunk.de, Eine Welt
Hören bis: 21.05.2017 09:40
Direkter Link zur Audiodatei


0:00/0:00
Video player is in betaClose