Hin & weg: Das Reisemagazin

Hin & weg: Das Reisemagazin

Germany

Hin & weg, das Reisemagazin auf DW, zeigt jede Woche Deutschland in all seiner Vielfalt und Schönheit.

Episodes

Check-in, das neue DW-Reisemagazin  

Ob Zugspitze, Ostseeküste oder Berlin - jede Ausgabe präsentiert ein sehenswertes Stück Deutschland. Die Moderatoren Nicole Frölich und Lukas Stege nehmen die Zuschauer mit auf Entdeckungsreise durch die Republik.

Sommerspaß in München  

Was die Münchner im Sommer lieben, gefällt auch den Gästen: überall laden Biergärten zum Verweilen ein. Das ist seit 200 Jahren Tradition und gehört zur typisch bayerischen Lebensart wie Weißwurst und Bier.

Nürnberg mit einem Türken  

Yusuf Turan besichtigt die alte Kaiserburg, das Wohnhaus des Malers Albrecht Dürer und die mittelalterliche Altstadt.

Reisetipps für Freiburg  

Weinexpertin Alixe Winter empfiehlt einen Spaziergang am Flussufer der Dreisam, das Gourmetrestaurant Colombi und den Panoramablick vom Jesuitenschloss.

Clubmarathon in Berlin  

Berlins Mythos als Partymetropole wirkt wie ein Magnet auf junge Touristen. Sie ziehen durch die Szeneviertel in Mitte, Kreuzberg, Friedrichshain und Neukölln.

Gartenkunst in Hannover  

Grün ist die vorherrschende Farbe in der Landeshauptstadt Niedersachsens. Der Maschsee und die Ufer der Leine sind beliebte Freizeitoasen. Ebenso die Herrenhäuser Gärten, eine barocke Gartenanlage aus dem 17. Jahrhundert.

Düsseldorf mit einer Kanadierin  

Katja Birker aus Kanada besucht ein Jazz-Konzert im Medienhafen, entdeckt moderne Architektur und lernt von Einheimischen was ein "Büdchen" ist.

Best of Europa-Park!  

Achterbahnen, Karussells und Schiffschaukeln: der Europa-Park Rust bei Freiburg ist Deutschlands größter Freizeitpark und Ausflugsziel vieler junger Leute. Die Highlights des Parks hat DW-Reporterin Elisabeth Yorck von Wartenburg ausprobiert.

Drei coole Tipps für München  

Bierbraustudent Donatus Perez weiß, wo in München was los ist und junge Leute feiern: im Englischen Garten, im Tap-House und in der Kultfabrik.

Bus, Hostel & Co. - So reisen Sie günstig!  

Mit 200 Euro auf einen Kurztrip von Leipzig über Berlin an die Ostsee: Zwei Studenten probieren es aus und nutzen dabei alternative Reiseangebote zu Hotel und Bahn. Reicht das Geld? Wenn junge Leute ihren Urlaub planen, ist das Budget meist knapp. Wir wollten deshalb wissen, wie man in Deutschland günstig reisen kann, und haben ein Experiment gemacht: zwei Studenten sollten mit 200 Euro einen 3-Tagestrip machen. Von Leipzig aus fahren sie mit dem Fernbus nach Berlin, übernachten in einem Hostel und erkunden das Nachtleben. Weiter geht's mit der Mitfahrgelegenheit zu einem Campingplatz an der Ostsee. Dort ziehen sie Bilanz: 40 Euro sind noch übrig, genug für die Rückfahrt.

Heidelberg - Reiseziel für Romantiker  

Die Gästeliste dieser Stadt lang und schillernd: Johann Wolfgang von Goethe, Mark Twain, Marylin Monroe, Elvis Presley, die Stones - sie alle waren und sind dem Charme dieser Stadt erlegen. Heidelberg gibt Rätsel auf: es ist eine relativ kleine Stadt, die aber große Touristenmassen anzieht. Warum? Schließlich gibt es in Deutschland jede Menge schöner Altstädte, auch die Lage am Fluss ist nicht einzigartig. Und das Schloss? Das ist eine Ruine! Trotzdem aber ist Heidelberg ein Sehnsuchtsort für Besucher aus aller Welt. Sie kommen aus den USA, China und Japan. Was macht Heidelberg so besonders? Wir haben uns umgehört.

Heidelberg - drei Reisetipps  

Organist Markus Uhl zeigt seine Lieblingsorte: die Alte Aula der Universität, die Hauptstraße in der Altstadt und der Philosophenweg.

Reisetipps für Cottbus  

Der Lichtkünstler Jörn Hanitzsch empfiehlt Besuchern seiner Heimatstadt Cottbus das Schloss Branitz, eine Suppenbar und das Staatstheater.

Eine Venezolanerin entdeckt Paderborn  

Raquel Ramírez aus Venezuela besucht in Paderborn den Dom und sucht die Quelle der Pader.

An der Donau - von Weltenburg bis Regensburg  

Die Donau fließt rund 600 Kilometer durch Deutschland. Eine der schönsten Strecken führt durch Bayern: vom Kloster Weltenburg geht es vorbei an spektakulären Felsformationen bis in die UNESCO-Welterbe-Stadt Regensburg. Die Reise beginnt in der für ihr Bier bekannten Abtei St. Georg in Weltenburg, dem ältesten Kloster Bayerns. Nächste Station flussabwärts ist Kelheim: Ausgangspunkt oder Zwischenstation für Radfahrer und Wanderer. Die Tour entlang der Donau endet in Regensburg. Deren Altstadt gehört seit 2006 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Besonders sehenswert dort sind die historische Wurstkuchl aus dem 14. Jahrhundert sowie der gotische Dom.

Eine Kanadierin entdeckt Düsseldorf  

Katja Birker aus Kanada besucht ein Jazz-Konzert im Medienhafen, entdeckt moderne Architektur und Skulpturen und lernt von Einheimischen was ein "Büdchen" ist.

Reisetipps für Regensburg  

Dominik Preisner gehört zu den besten Wakeboardern Deutschlands. Er empfiehlt die Jahninsel, die Maidult sowie die Mountainbikestrecke entlang der Donau.

München -  Residenz der bayerischen Könige  

Über 700 Jahre lenkte die Adelsfamilie der Wittelsbacher die Geschicke Bayerns. München, ihrer Residenzstadt, ist bis heute geprägt von ihrer Baulust und Kunstleidenschaft. Breite Boulevards und großzügige Plätze machen München zu einer wahrhaft königlichen Stadt. In ihrem Zentrum thront die Residenz. Die Schlossanlage ist ein beeindruckendes Beispiel höfischer Kultur. Im 66 Meter langen Renaissance-Saal feierten die bayerischen Monarchen rauschende Feste. Auf ihre Baulust geht auch die Maximilianstraße zurück. Auf dem Prachtboulevard gibt es feine Geschäfte und Manufakturen mit dem Titel "Königlich bayerischer Hoflieferant", bis heute ein Markenzeichen für Waren von höchster Qualität. Qualitätsbewusst waren die Herrscher auch beim Bier - das Reinheitsgebot gilt als erstes Lebensmittelgesetz der Welt. Und sie schufen eine bayerische Institution, das Hofbräuhaus, heute Symbol für bayerische Bierkultur und Lebensfreude.

Lübeck mit einer Südkoreanerin  

Jungwoo Kim aus Südkorea erkundet das mittelalterliche Gängeviertel, besucht das Literaturmuseum "Buddenbrookhaus" und kostet Lübecker Marzipan.

München - drei Reisetipps  

Markthändler Fabian Frank empfiehlt Süßes im Schokoladen-Laden "Sama Sama", Deftiges im Wirtshaus "Zwickl" und einen Verdauungsspaziergang an der Isar.

0:00/0:00
Video player is in betaClose