Interview der Woche - Deutschlandfunk

Interview der Woche - Deutschlandfunk

Germany

Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Sport stehen 25 Minuten lange Rede und Antwort. Gern zitieren die Nachrichtenagenturen, manchmal auch die "Tagesschau" und andere Informationssendungen, was sonntagmorgens im Deutschlandfunk gesagt wurde.

Episodes

Grünen-Chef Cem Özdemir - "Bitte nicht großmäulig reden in Europa"  
In der Diskussion um eine europäische Flüchtlingsquote und mögliche Sanktionen kritisiert Cem Özdemir die EU-Partnerstaaten - aber auch die Große Koalition. Man müsse die Aufnahme von Flüchtlingen mit den Nachbarländern besprechen, so der Grünen-Chef. Aber Deutschland solle "nicht wie der Elefant im Porzellanladen auftreten".

Cem Özdemir im Gespräch mit Barbara Schmidt-Mattern
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 26.02.2018 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Bayerns Innenminister Joachim Herrmann - "Wir müssen alles dafür tun, dass niemand im Mittelmeer ertrinkt"  
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) befürwortet die Rückführung von Bootsflüchtlingen nach Libyen. Nicht jeder, der aus dem Mittelmeer gerettet werde, müsse automatisch nach Italien gebracht werden, sagte er im Dlf. Man könne die Probleme Afrikas nicht dadurch lösen, dass man einen nennenswerten Anteil der Bevölkerung in Europa aufnehme.

Joachim Herrmann im Gespräch mit Katharina Hamberger
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 12.02.2018 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


BaFin-Präsident Felix Hufeld - "Die akute Finanzkrise ist überwunden"  
BaFin-Präsident Felix Hufeld hält Banken heute für sicherer als vor zehn Jahren, als die Finanzkrise nach Deutschland kam. Die Banken hätten "signifikant besseres" Eigenkapital, sagte Hufeld im Interview der Woche des Deutschlandfunks. "Es gibt ein ganzes Bündel von Maßnahmen, die ergriffen wurden, um Banken sicherer zu machen."

Felix Hufeld im Gespräch mit Klemens Kindermann
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 05.02.2018 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz - "Der bildungspolitische Flickenteppich gehört abgeschafft"  
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert eine umfassende Bildungsreform, die zu einheitlichen Standards in Deutschland führen soll. "Ich will den Föderalismus nicht abschaffen, aber ihn ermutigen, dass wir zu gemeinsamen national verbindlichen Zielen kommen", erklärte Schulz im Deutschlandfunk.

Martin Schulz im Gespräch mit Frank Capellan
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 29.01.2018 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Interview der Woche mit Gerd Müller, CSU  

Autor: Cappellan, Frank
Sendung: Interview der Woche
Hören bis: 22.01.2018 10:05

Entwicklungshilfeminister Gerd Müller - "Wir führen den Planeten an den Rand der Apokalypse"  
Der Konsum der Industrieländer erfordere Ressourcen von zwei bis drei Planeten, sagte Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) im Interview der Woche im Dlf. Er sprach sich für eine nachhaltige Politik aus. Es dürfe keinen neuen Kolonialismus, die Ausbeutung der Ressourcen von Mensch und Natur etwa in Afrika geben.

Gerd Müller im Gespräch mit Frank Capellan
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 22.01.2018 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Bundeswehr - "Kein Grund an den Prinzipien der Inneren Führung zu rütteln"  
Trotz des Bundeswehr-Skandals gibt es für den Generalinspekteurs der Bundeswehr, Volker Wieker, keinen Grund, die Prinzipien der Inneren Führung zu reformieren. Anders verhalte es sich mit der Frage, wie diese Prinzipien beherzigt würden. Hier gebe es durchaus Anlass für eine Überprüfung, sagte Wieker im Dlf.

Volker Wieker im Gespräch mit Rolf Clement
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 15.01.2018 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble - "Wir haben große Aufgaben vor uns"  
Die Union will die Steuerzahler nach der Bundestagswahl stärker entlasten. "Insgesamt haben wir ja sogar mehr vor, als nur 15 Milliarden bei der Einkommenssteuer zu korrigieren", sagte Schäuble im Dlf. Als Beispiele nannte er Familien- und Forschungsförderung. Allerdings werde man keine neue Schulden machen.

Wolfgang Schäuble im Gespräch mit Theo Geers
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 08.01.2018 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Elektromobilität - Zetsche: Elektroautos erst 2025 wettbewerbsfähig  
Bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen rechnet Daimler-Chef Dieter Zetsche nicht so schnell mit einem Durchbruch. Er sagte im Interview der Woche des Deutschlandfunks, im Jahr 2025 werde innerhalb des Konzerns maximal jedes fünfte Auto mit Elektroantrieb vom Band laufen. Dagegen werde "in sehr naher Zukunft" ein völlig neues Auto Realität.

Dieter Zetsche im Gespräch mit Klemens Kindermann
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 01.01.2018 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Interview der Woche - Daimler Vorstandschef Dieter Zetsche  

Autor: Kindermann, Klemens
Sendung: Interview der Woche
Hören bis: 01.01.2018 10:05

Greenpeace-Chefin Morgan vor G20-Gipfel - "Vorangehen ohne die Trump-Regierung"  
Vor dem G20-Gipfel in Hamburg fordert Greenpeace von den Staats- und Regierungschefs, beim Klimaschutz auch ohne die US-Regierung voranzuschreiten. Die Chefin der Umweltschutzorganisation, Jennifer Morgan, sagte im Dlf, Bundeskanzlerin Merkel müsse sich zu einem Kohleausstieg bekennen. Die Glaubwürdigkeit Deutschlands stehe auf dem Spiel.

Jennifer Morgan im Gespräch mit Jule Reimer
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 25.12.2017 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Bundestagswahlkampf - "Eine Große Koalition ist auch Mist für unsere Demokratie"  
Der Ausgang der britischen Parlamentswahl zeige, dass Wahlen "erst auf den letzten Metern" entschieden werden, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Thomas Oppermann, im Dlf. Die derzeitigen Umfragewerte für die SPD seien "eine gute Basis für eine Aufholjagd". "Soziale Sprengkraft" sieht Oppermann in der Haltung der CDU beim Thema Lebensarbeitszeit.

Thomas Oppermann im Gespräch mit Frank Capellan
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 18.12.2017 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Ahmad al-Tayyeb, Groß-Imam der al-Azhar-Moschee, Kairo,  

Autor: Engelbrecht, Sebastian/Rashid, Abdul-Ahmad
Sendung: Interview der Woche
Hören bis: 04.12.2017 10:05

Groß-Scheich Ahmad al-Tayyeb im Interview - "Das islamische Denken kann man reformieren, aber nicht den Islam selbst"  
Ahmad al Tayyeb, Groß-Scheich und Groß-Imam der Azhar-Moschee in Kairo, hat sich im Deutschlandfunk mit Blick auf Terrorismus und Krieg gegen eine Reform des Islam ausgesprochen. Man könne von einer Erneuerung des Islam, aber nicht von einer Reform sprechen, sagte er im DLF. Reformiert werden müssten die kriminellen Abweichler und nicht die religiösen Texte.

Ahmad al Tayyeb im Gespräch mit Sebastian Engelbrecht und Abdul-Ahmad Rashid
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 04.12.2017 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Katja Kipping - "Für die Idee einer Gerechtigkeitswende begeistern"  
In der EU tobe eine Auseinandersetzung zwischen Rechtsnationalen und Neoliberalen, sagte die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, im DLF. Doch keine der beiden werde Europa aus der Krise führen. Es brauche soziale Gerechtigkeit, um Europa voranzubringen. Dieser "Herkulesaufgabe" müssten sich die gesellschaftlichen Linken stellen, so Kipping.

Katja Kipping im Gespräch mit Falk Steiner
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 27.11.2017 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


Sprachforscherin Wehling - "Moral ist fast etwas Unehrenhaftes in der Politik"  
Viele Wähler beklagen, dass ihnen die Unterscheidbarkeit zwischen den Parteien fehlt. Die Kognitionsforscherin Elisabeth Wehling erklärt dieses Empfinden mit fehlenden sichtbaren Ideologien und Wertevorstellungen der Parteien. Die moralischen Prämissen von Politik seien aber mindestens so wichtig wie Fakten, sagte Wehling im DLF.

Elisabeth Wehling im Gespräch mit Barbara Schmidt-Mattern
www.deutschlandfunk.de, Interview der Woche
Hören bis: 20.11.2017 10:05
Direkter Link zur Audiodatei


0:00/0:00
Video player is in betaClose