kulturWelt - Bayern 2

kulturWelt - Bayern 2

Germany

Die kulturWelt berichtet tagesaktuell von Ausstellungs-Eröffnungen, bringt Nachtkritiken aus Ballett-, Sprech- und Musiktheater, bespricht Bücher und Filme, porträtiert Künstler, kommentiert und glossiert kulturpolitische Ereignisse, ist auf Messen und Festivals vertreten, hält die Hörer über neue Entwicklungen auf dem Kunstmarkt, im Internet und in der Architektur auf dem Laufenden und befragt regelmäßig interessante Studiogäste. Schwerpunkt der Berichterstattung ist Bayern, aber auch das deutsche und internationale Kulturleben behält die kulturWelt jederzeit im Blick. Täglich von 8.30 bis 9.00 Uhr auf Bayern 2!

Episodes

Theaterkritik "Verstehen Sie den Dschihadismus in acht Schritten" - 24.04.2017  

Der Titel von Sasha Marianna Salzmanns Stück ist eine Finte: Jungregisseur Abdullah Kenan Karaca stellt damit überzeugend vereinfachende Antworten, Identitäten und Zuschreibungen in Frage und führt hochnotkomischen Auswüchse unseres Sicherheitsbedürfnisses vor.

Vasarély in Würzburg - 24.04.2017  

Mit seinen hinter- und übereinander geschachtelten Quadraten, Kreisen und Dreiecken bringt der Op-Art- Maler Victor Vasarely Gewissheiten der Wahrnehmung durcheinander. Seine Kunst, damit Räume zu generieren, ist bis 9. Juli Museum im Kulturspeicher zu bewundern.

Filmkritik "Der traumhafte Weg" - 24.04.2017  

Das Narrative löst sich in dem Filmen von Angela Schanelec auf. Hier zählen nicht Handlung und Dialoge, sondern die Stimmen und Bewegungen von Körpern, die allesamt traumhafte Sequenzen generieren. Spielerische Versuche, mit Einsamkeit und Vereinzelung fertig zu werden.

Filmkritik Der traumhafte Weg - 24.04.2017  

In Frankreich ist Angela Schanelec für ihre eigenwilligen Filme bekannt - für ein Kino, das seine Intensität aus kunstvollen Irritationen entfaltet. Nun kommt ihr Film "Der traumhafte Weg" in die Kinos.

Regisseur Valentin Hitz über seinen Kinofilm "Stille Reserven" - 21.04.2017  

Keine Naturkatastrophe, kein Eingriff von außen sollte diese Zukunftsvision bestimmen, sondern weitergedachte Gegenwart, so Valentin Hitz. Sein Film zeigt eine Welt, in der einige sterben dürfen und andere als untote Ressourcen gehalten werden.

Haus der Kulturen der Welt Berlin zeigt Kunst aus den "Tigerstaaten" - 21.04.2017  

Der Tiger lebt an der Grenze zwischen Zivilisation und Wildnis, im Mythos auch zwischen Lebenden und Ahnen. Die Schau mit Werken asiatischer Künstler im Berliner Haus der Kulturen der Welt geht dem Bedeutungswandel des Tigers nach.

"Gimme Danger": Iggy Pop wird 70 - 21.04.2017  

Er wollte Krach und Ärger - und bekam beides. Mit den Stooges mischte Iggy Pop die Musikwelt auf, nun wird der Überlebende vieler Exzesse erstaunliche 70 Jahre. Jim Jarmusch würdigt Iggy Pop mit einem Filmporträt, die kulturWelt gratuliert zum 70.

Palästinensisch-syrischer Pianist Aeham Ahmad spielt in München - 21.04.2017  

Aeham Ahmad wurde berühmt, als er sein Klavier auf den kriegszerstörten Straßen Syriens aufstellte und für die traumatisierten Menschen spielte. Über die Balkanroute kam er nach Deutschland, nun gibt er ein Konzert in München.

Procol Harum - Novum - 20.04.2017  

Die Kultband Procol Harum - weltberühmt durch "A Whiter Shade of Pale" - die 1977 nach 10 Jahren aufhörte, veröffentlicht seit den 90ern wieder Alben- weitgehend unbemerkt. Mit "Novum" wird das jetzt wohl wieder anders, auch ohne Hammond Orgel.

Collage 10 Jahre Nemo - 20.04.2017  

Eine Textpassage wird gelesen - und Ratefüchse diskutieren, von wem und aus welchem Buch sie stammt: Heute Abend um 20 Uhr feiert Nemo sein 10-jähriges Jubiläum im Lyrik Kabinett in München. Zu Gast bei Antonio Pellegrino sind Elke Schmitter und Norbert Niemann.

Professor Haci Halil Uslucan im Gespräch - 20.04.2017  

Die hier lebenden Türken kommen meist aus ländlichen, konservativen, religiös- traditionellen Milieus. Sie haben nicht bewusst gegen die Demokratie sondern für Erdogan gestimmt, dessen Botschaft war: "Für eine starke Partei bist du dabei", sagt der Direktor des Zentrums für Türkeistudien.

Treffen sich zwei Gene -Gespräch mit Ernst-Peter Fischer - 20.04.2017  

Erbanlagen sind nichts Absolutes, auch das genetische Material verändert sich permanent, die Gene sind einem unendlichen Prozess unterworfen. Ernst-Peter Fischer will in seinem Buch klar machen, dass Gene etwas Kreatives haben und wir vorsichtig mit ihnen umgehen müssen.

Indonesien: Ein aufgeheizter Wahlkampf und die X-Men - 19.04.2017  

In Jakarta kämpft ein christlicher Gouverneur um seine Wiederwahl und wird der Beleidigung des Islams beschuldigt. Und ein indonesischer Zeichner des Marvel-Teams soll geheime Botschaften zum Konflikt in "X-Men"-Comics versteckt haben ...

Heinz Peter Schwerfel zum Münchner Festival "Kino der Kunst" - 19.04.2017  

Das Münchner Festival zeigt Filme von Künstlern, die die Wirklichkeit mit den Mitteln der Fiktion erkunden - und von Hollywood geprägte Erwartungen des Zuschauers kreativ und produktiv unterlaufen. Filme, die mit der Gegenwart zu tun haben.

Terror aus Taschkent: Usbekistan und der Islamismus - 19.04.2017  

Immer wieder kommen islamistische Attentäter aus Usbekistan. Zentralasien hat eigentlich eine friedliebend-meditative muslimische Tradition, doch nach der Wende nahmen die Saudis Einfluss. Der Staat verfolgt den Islam und trägt zur Radikalisierung bei.

Filmkritik: "Ein Dorf sieht schwarz" - 19.04.2017  

In den 70er-Jahren kommt ein afrikanischer Landarzt in die französische Provinz, die Einheimischen reagieren skeptisch, am Ende findet man zusammen. Nicht die beste der neueren französischen Filmkomödie, aber doch wieder eine mit humanistischem Kern.

Film "The Founder" von John Lee Hancock - 18.04.2017  

Die McDonald-Brüder erfanden einen Burger, der in Windeseile fertiggestellt wurde, doch das Geschäft damit machte Ray Kroc."The Founder" erzählt die Geschichte von McDonalds, ein gnadenloser Wirtschaftskrimi über Raubtierkapitalismus.

Enzensberger und Kluge auf Schloss Elmau - 18.04.2017  

"Denn es kommen härtere Tage", zitierte Enzensberger immer wieder, als er mit Kluge in Elmau sein neues Projekt vorstellte: Eine Sammlung von Überlebenden des 20. Jahrhunderts wie Ricarda Huch, Boris Pasternak und Knut Hamsun - damit wir üben können für bevorstehende Krisen.

"Magic City - Die Kunst der Straße": Ausstellung in der Münchner Olympiahalle - 13.04.2017  

Funktioniert das, Street Art wie in einem Museum zu präsentieren? Die Münchner Ausstellung zeigt keine Fotos, sondern baut eine Illusion der Straße auf. Aber genau die Straße fehlt, ebenso wie das Subversive der Street Art.

Nachruf auf den Kameramenn Michael Ballhaus - 13.04.2017  

Er hatte ein besonderes Gespür für Licht, ließ Schauspielerinnen auf fast magische Weise strahlen und wurde für seine 360-Grad-Kamerafahrten berühmt: Mit Michael Ballhaus ist ein respektvoller Künstler des Bildes gestorben.

0:00/0:00
Video player is in betaClose