kulturWelt - Bayern 2

kulturWelt - Bayern 2

Germany

Die kulturWelt berichtet tagesaktuell von Ausstellungs-Eröffnungen, bringt Nachtkritiken aus Ballett-, Sprech- und Musiktheater, bespricht Bücher und Filme, porträtiert Künstler, kommentiert und glossiert kulturpolitische Ereignisse, ist auf Messen und Festivals vertreten, hält die Hörer über neue Entwicklungen auf dem Kunstmarkt, im Internet und in der Architektur auf dem Laufenden und befragt regelmäßig interessante Studiogäste. Schwerpunkt der Berichterstattung ist Bayern, aber auch das deutsche und internationale Kulturleben behält die kulturWelt jederzeit im Blick. Täglich von 8.30 bis 9.00 Uhr auf Bayern 2!

Episodes

Die kulturWelt vom 22. Augst - 22.08.2017  

"Das Genie" - Gespräch mit Klaus Cäsar Zehrer über seinen Roman / Nachruf:Der Maler Karl Otto Götz ist im Alter von 103 Jahren verstorben / "Das ist unser Land!" - Politischer Kinofilm aus Frankreich

Die kulturWelt vom 21. August - 21.08.2017  

Clown und Charakterdarsteller: Zum Tod von Jerry Lewis / Salzburg: Simon Stone inszeniert Aribert Reimanns "Lear" / Nachruf auf den Komponisten Wilhelm Killmayer / European Elvis Festival Bad Nauheim / Humboldt Forum Berlin

Die kulturWelt vom 18. August - 18.08.2017  

Antifeministische Fabel oder expressionistische Provokation? Frank Wedekinds "Lulu" bei den Salzburger Festspielen / "Playing With Fire”: Eine Ausstellung in Los Angeles über den mexikanischen Künstler Carlos Almaraz / Wo kommt der hass her in den USA? / Öffnung gegenüber allen Darstellungsformen: Das Kunstfest Weimar beginnt

Lulu - 18.08.2017  

Antifeministische Fabel oder expressionistische Provokation? Frank Wedekinds "Lulu" bei den Salzburger Festspielen / "Playing With Fire”: Eine Ausstellung in Los Angeles über den mexikanischen Künstler Carlos Almaraz / Wo kommt der hass her in den USA? / Öffnung gegenüber allen Darstellungsformen: Das Kunstfest Weimar beginnt

Die kulturWelt vom 17. August - 17.08.2017  

"Chavela": Filmbiografie über die Sängerin Chavela Vargas / "Wege aus dem Bauhaus" in Weimar / "Kunst der Macht - Macht der Kunst": Festspiel-Symposium in Salzburg / Muss das Käthe-Kollwitz-Museum Berlin einem Exilmuseum weichen?

Die kulturWelt vom 16. August - 16.08.2017  

Gut abgefederter Mainstream: "Tigermilch" von Ute Wieland / Köcheln auf mittlerer Flamme: Die Longlist zum deutschen Buchpreis / Mehr Politik im Pop! Die Plattform "Demotapes" / "Siegfried - Götterschweiß" im Lustspielhaus München

Die kulturWelt vom 14. August - 14.08.2017  

Die "Insel der Freiheit": Das Sziget-Festival in Budapest / Leider nicht lustig: "Bullyparade - Der Film" / Die Bestseller-Garantin: US-Autorin Danielle Steel wird 70 / "Uric Acid": Die Landshuter Kultband veröffentlicht CD

Susanne de Ponte: NS-Raubkunst am Deutschen Theatermuseum - 11.08.2017  

Kleine Häuser können sich öffentliche Unterstützung bei der Suche nach NS-Raubgut holen. Das Deutsche Theatermuseum hat das getan, zwei Blätter sollen nun an Erben zurückgegeben werden, so Konservatorin Susanne de Ponte.

Paphos: Die Open Air-Hauptstadt - 11.08.2017  

Paphos im griechischen Teil Zyperns ist die europäische Kulturhauptstadt mit dem kleinsten Budget aller Zeiten. Die meisten Veranstaltungen des Programms finden unter freiem Himmel statt - und ziehen immer mehr Publikum an.

Ernst Grube erhält Georg-Elser-Preis - 11.08.2017  

Als Kind wurde er verfolgt, weil er Jude war, in der BRD als Kommunist: Der Münchner Ernst Grube. Ehemalige NS-Richter stuften den überzeugten Antifaschisten als Linksextremisten ein, nun erhält er den Elser-Preis der Stadt München.

"Dalida": Warum jetzt dieses Filmporträt? - 11.08.2017  

Die Sängerin Dalida gehörte zu den großen Diven ihrer Zeit. Das Biopic der französische Regisseurin Lisa Azuelos porträtiert Dalidas tragisches Leben, was der Zuschauer von heute daraus lernen soll, bleibt allerdings unklar.

Beispiel Münster: Attacken auf Kunst im öffentlichen Raum - 10.08.2017  

Kunst im öffentlichen Raum ist - wie die mehrmals beschädigte Arbeit von Nicole Eisenman bei den Skulptur Projekten Münster - verletzlich. Ihre Ideen können Beschädigungen oder Materialdiebstahl aber nicht aus der Welt schaffen.

"Das Ministerium des äußersten Glücks": Der neue Roman von Arundhati Roy - 10.08.2017  

Vor fast 20 Jahren wurde Arundhati Roy mit ihrem Erstling "Der Gott der kleinen Dinge" weltberühmt, nun legt sie ihren zweiten Roman vor. Eine Geschichte aus einer brüchigen Welt, scharf, komisch, poetisch. Weltliteratur aus Indien.

How the fuck did that happen? Michael Moores Trump-Stück hat Broadway-Premiere - 10.08.2017  

Eine Ein-Mann-Show, in der der Filmemacher Michael Moore mit gewohnt subjektivem Furor der Frage nachgeht, wie Amerika dieser Präsident passieren konnte - und was nun zu tun sei. Die Antwort ist klar: Trump muss gehen.

Der Mann mit der Flöte: Ian Anderson von Jethro Tull wird 70 - 10.08.2017  

Ian Anderson hat mehrere Soloalben veröffentlicht, wird aber immer noch mit Jethro Tull identifiziert. Zum ganz eigenen Sound der Band steuerte er sein virtuoses Spiel auf der Querflöte bei - ein höchst ungewöhnlicher Frontman.

Das Valentin-Karlstadt-Musäum in München wird städtisch - 09.08.2017  

Das Valentin-Karlstadt-Musäum im Münchner Isartor ist eine Erfolgsgeschichte. Bisher wurde es als private Einrichtung geführt, nun übernimmt die Stadt das Museum - zur Freude von Direktorin Sabine Rinberger.

Der Tanz-Erzähler: Choreograf Peter Breuer inszeniert in München - 09.08.2017  

Peter Breuer war viele Jahre ein Star des klassischen Balletts, heute arbeitet er als Choreograf in Salzburg und hat sich mit abendfüllenden Erzählballetten einen Namen gemacht. derzeit gastiert er mit gleich zwei Stücken in München.

"Rhinstone Cowboy"-Sänger Glen Campbell ist tot - 09.08.2017  

Mit "Rhinestone Cowboy" landete Glen Campbell seinen größten Hit, als Gitarrist spielte er mit Elvis, Sinatra und den Beach Boys, seine Country-Musik klang nach Crossover mit Pop und Rock. Nun ist der Sänger im Alter von 81 Jahren gestorben.

William Kentridge inszeniert "Wozzeck" bei den Salzburger Festspielen - 09.08.2017  

Alban Berg schrieb seinen "Wozzeck" unter dem Eindruck des Ersten Weltkriegs, William Kentridge bezieht sich darauf in Projektionen seiner animierten Zeichnungen. Eine ebenso eigenwillige wie überwältigende Realisation des Stoffes.

Edinburgh Festival - 08.08.2017  

Das Edinburgh Festival, das größte Kulturfestival weltweit, feiert sein 70-jähriges Bestehen, ein Thema ist deshalb die Nachkriegszeit. Doch es gibt auch sonst wieder britisches Theater zu entdecken, das nah an der Gegenwart ist.

0:00/0:00
Video player is in betaClose