kulturWelt - Bayern 2

kulturWelt - Bayern 2

Germany

Die kulturWelt berichtet tagesaktuell von Ausstellungs-Eröffnungen, bringt Nachtkritiken aus Ballett-, Sprech- und Musiktheater, bespricht Bücher und Filme, porträtiert Künstler, kommentiert und glossiert kulturpolitische Ereignisse, ist auf Messen und Festivals vertreten, hält die Hörer über neue Entwicklungen auf dem Kunstmarkt, im Internet und in der Architektur auf dem Laufenden und befragt regelmäßig interessante Studiogäste. Schwerpunkt der Berichterstattung ist Bayern, aber auch das deutsche und internationale Kulturleben behält die kulturWelt jederzeit im Blick. Täglich von 8.30 bis 9.00 Uhr auf Bayern 2!

Episodes

"No Secrets!" Doppelausstellung in München zur digitalen Selbstüberwachung - 24.03.2017  

Jeder weiß es, keiner will es, alle leben damit: Der Verlust der Privatsphäre durch digitale Überwachung ist ganz alltäglich. Eine Kooperation von ERES-Stiftung und Münchner Stadtmuseum beleuchtet das Phänomen wissenschaftlich und künstlerisch.

Der Meister vom Bodensee: Martin Walser zum 90. Geburtstag - 24.03.2017  

Martin Walser ist weniger der oft beschriebene kritische Intellektuelle, sondern eher ein Suchender - wie seine Helden. Sein Werk lässt sich als Chronik bundesrepublikanischer Gefühlslagen lesen, ein Leben ohne Schreiben für ihn nicht denkbar.

Rother Bluestage 2017 - 24.03.2017  

Die Rother Bluestage finden zum 26. Mal statt und eröffnen mit einem Konzert der Tedeschi Trucks Band aus Florida. Sie bringt alle möglichen Musikstile kongenial auf die Bühne - und Franken ist ein gutes Pflaster für den Blues.

Preise der Leipziger Buchmesse vergeben - 24.03.2017  

In der Kategorie Belletristik wurde Natascha Wodin wurde für ihr eindrucksvolles Buch "Sie kam aus Mariupol" geehrt, eine literarische Spurensuche zum Leben ihrer Mutter. Und sonst? Martin Schulz war auch auf der Messe.

"Life" Filmkritik - 23.03.2017  

Die sechs Bewohner der Internationalen Raumstation bekommen Gesellschaft: einen Marsbewohner, dessen Gefährlichkeit sie anfangs völlig unterschätzen. Ein effektives Katz- und Mausspiel in der Schwerelosigkeit, kein Film-Klassiker!

Munich-Ugly-Tour - 23.03.2017  

"Hässlichkeit ist der verzweifelte Versuch, Misslungenes durch Dekor zu verschönern", sagt Eugene Quinn, die irische Spürnase für städtische Hässlichkeiten. In München ist er in den Vorstädten wie Neu Aubing unterwegs - und vermisst den Mut zur Farbe.

Auftakt Leipziger Buchmesse - 23.03.2017  

Kassensturz in Leipzig: Während die anderen Branchen wachsen, läuft das Geschäft im Buchhandel zäh. Nur 0,8 Prozent Umsatzsteigerung, außerdem eine bedrohliche Novelle des Urheberrechts und Rückzahlungen der Verlage an VG Wort. Auch aus Litauen, dem diesjährigen Gastland, kamen keine optimistischen Töne.

Pharao - 23.03.2017  

Der Lokschuppen Rosenheim zeigt die legendären Pharaonen und ihr Reich, aber auch mit 11 großformatigen Architekturmodellen das Leben der ägyptischen Mittelschicht, ohne die es die ganze Pracht im Alten Ägypten nicht gegeben hätte. Eine hochwertige, sehr schön präsentierte Schau!

Peter Siebenmorgen über sein Buch "Deutsch sein" - 22.03.2017  

Die Frage, was "Deutschsein" bedeute, führt schnell aufs Glatteis. Für Peter Siebenmorgen geht es darum, sich in den Dienst der guten Traditionen zu stellen - und die Debatte um Identitätsbegriffe nicht den Rechten zu überlassen.

André Heller zum 70. Geburtstag - 22.03.2017  

Theaterzauberer, Musiker, Gartenarchitekt: André Hellers Berufung ist es, dem Leben mit Fantasie zu begegnen. Zu seinem 70. bringt er Interviews mit seiner 102-jährigen Mutter heraus. Und für die sieht es manchmal so aus, als könnte er schweben.

Nachwuchspreise bei der Jazzwoche Burghausen - 22.03.2017  

Ausverkaufter Saal und eine kritische Jury: Zum Auftakt der Jazzwoche Burghausen wurde das Filippo Vignato Trio mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet. Es überzeugte mit nervösen Grooves - und betörenden Posaunenmelodien.

Buchkritik: "Luther im Bild" von Thomas R. Hoffmann - 22.03.2017  

Einfacher Mönch, Gelehrter mit Doktorhut, Ehemann: Luther nutzte früh Bilder, um sich und seine Lehre bekanntzumachen. Das gut lesbare Buch von Thomas R. Hoffmann verfolgt das Lutherbild durch die Jahrhunderte.

Filmkritik: "Der Himmel wird warten" - 21.03.2017  

Was bringt junge Mädchen dazu, sich dem radikalen Islam anzuschließen? Die Filmemacherin Marie-Castille Mention-Schaar erzählt zwei fiktive Geschichten, die sie aus realen Biografien destilliert hat. Ein gut recherchierter Spielfilm.

Dirigent Paul MacAlindin und das National Youth Orchestra of Iraq - 21.03.2017  

Ein irakisches Jugendorchester mit kurdischen und arabischen Musikern, die ihre Instrumente in Kriegszeiten meist autodidaktisch gelernt hatten: Der Schotte Paul MacAlindin arbeitete für das Projekt, nun hat er ein Buch darüber geschrieben.

Mit-Herausgeber Holger Helbig über die neue Uwe Johnson-Werkausgabe - 21.03.2017  

Mit "Mutmaßungen über Jakob" startet die auf über 40 Bände angelegte Werkausgabe zu Uwe Johnson, dem Dichter der beiden Deutschlands. Besonders als großer Briefschreiber wird Johnson zu entdecken sein, so Herausgeber Holger Helbig.

Der Science Fiction Schriftsteller Herbert W. Franke - 21.03.2017  

Herbert W. Franke ist Autor, promovierter Physiker, Computerkünstler und Hobby-Höhlenforscher. Die Neugierde des 89-Jährigen ist ungebrochen, nun wurde er mit dem "Grand Master of Science Fiction" ausgezeichnet. Ein Besuch in Egling.

SHELLIEM Derek Walcott MINI - 20.03.2017  

Derek Walcott wäre gern Maler geworden - das wurde er, aber in Worten. In seinen Gedichten brachte er Sprache und Landschaft seiner Heimat zum Leuchten. Der 1992 mit dem Nobelpreis geehrte Schriftsteller ist Freitag im Alter von 87 Jahren in seinem Heimatort St. Lucia gestorben.

Füsslis "Nachtmahr" im Frankfurter Goethe - 20.03.2017  

Zutiefst zweideutig, verstört "Nachtmahr" nach wie vor: Zeigt es nur einen Albtraum oder eine echte Vergewaltigung? Frankfurt stellt die zweite, 1790 von Johann Heinrich Füssli gemalte Version in den Kontext seiner Zeit und das Echo, das das Bild heute noch hat.

Kulturwelt Ein Holocaustmuseum für Thessaloniki - 20.03.2017  

Thessaloniki war einst das Jerusalem des Balkans, 50 Prozent der Bevölkerung war jüdisch - 96 Prozent der Juden der Stadt wurden dann von den Nazis und ihren Helfern ermordet. Ein Museum soll künftig diese lang verdrängte Geschichte erinnern.

Der fränkische Schriftsteller Fitzgerald Kusz über Dialektpreis Bayern - 20.03.2017  

Seit 1970 schreibt Fitzgerald Kusz im Dialekt, heute bekommt er den Bayerischen Dialektpreis. Humor ist ihm ein Überlebensmittel. Der selbsternannte "unverbesserliche 68er" kitzelt dem Dialekt die Dialektik heraus oder genauer: die Dia-lecktigg.

0:00/0:00
Video player is in betaClose