kulturWelt - Bayern 2

kulturWelt - Bayern 2

Germany

Die kulturWelt berichtet tagesaktuell von Ausstellungs-Eröffnungen, bringt Nachtkritiken aus Ballett-, Sprech- und Musiktheater, bespricht Bücher und Filme, porträtiert Künstler, kommentiert und glossiert kulturpolitische Ereignisse, ist auf Messen und Festivals vertreten, hält die Hörer über neue Entwicklungen auf dem Kunstmarkt, im Internet und in der Architektur auf dem Laufenden und befragt regelmäßig interessante Studiogäste. Schwerpunkt der Berichterstattung ist Bayern, aber auch das deutsche und internationale Kulturleben behält die kulturWelt jederzeit im Blick. Täglich von 8.30 bis 9.00 Uhr auf Bayern 2!

Episodes

Nachtkritik "Die Faschingsfee" Gärtnerplatztheater München - 17.02.2017  

Regisseur Josef E. Köpplinger verlegt die Fasching-Operette des ungarischen Komponisten Emmerich Kálmán in die Zeiten von Hunger und großer Not. Ganz wie der ursprüngliche Fasching mahnt seine "Faschingsfee" die Vergänglichkeit des Daseins an.

Ausstellungen in München: Gordon Parks + Joshua Rashaad McFadden - 17.02.2017  

Gordon Parks schlägt Brücken: Er fotografiert 1947 die Straßenkämpfe in Harlem und die Modeschauen der Weißen in Paris, jetzt zu sehen in der Versicherungskammer Bayern. Im Amerikahaus reflektieren die Fotos von Joshua Rashaad McFadden den gegenwärtigen Rassismus in den USA.

David Grossman - "Das Kassandra-Phänomen" - 17.02.2017  

Jetzt, wo der mächtigste Mann der Welt Hass zum Prinzip seiner Politik erhebt, ist Literatur besonders nötig. Sie kann Manipulationen entlarven und Mitgefühl mit anderen herstellen David Grossman eröffnete gestern die prominent besetzte Lese-Reihe im Literaturhaus.

NEU "Pulse of Europe" mit Daniel Röder - 17.02.2017  

Die Wahl des BREXIT-Fans Trump und die EU-feindlichen Kräfte in den Niederlanden und Frankreich bringen eine Bügerbewegung auf den Plan, die für Europa demonstriert. Daniel Röder, einer der beiden Gründer von Pulse of Europe, erklärt, worum es geht.

Wencke Myhre wird 70 - 15.02.2017  

"Beiß nicht gleich in jeden Apfel" , "Alle Männer gehen in die Falle" mit diesen Schlagern sang sich Wencke Myrhe in die Herzen der Deutschen dazu. Die Norwegerin wird heute 70, steht aber immer noch gern auf der Bühne.

KW 15.2.17 - Paint On in der Pinakothek der Moderne - 15.02.2017  

"Der zeichnerische Stil sieht in Linien, der malerische in Massen". Das gut 100 Jahre alte Wölfflin-Zitat ist Grundlage der Ausstellung, die den gegenwärtigen Begriff des Malerischen reflektiert und die jüngeren Neuerwerbungen des Hauses vorstellt.

Zum Tod von Michael Naura - 15.02.2017  

"Meine Mutter war eine Frau, die war auf eine interessante Art gestört. Sie konnte nur Leute ab, die irgendwie gebildet waren", sagte Michael Naura und machte die Nachkriegs-Deutschen mit dem von den Nazis verpönten Jazz vertraut.

Katja Nicodemus im Gespräch - 15.02.2017  

Der Film des holländischen Regisseurs Paul Verhoeven ist ganz zentriert auf eine Vergewaltigte, "Elle", gespielt von Isabelle Huppert. Schier gepanzert gewinnt sie nach dem Verbrechen fast lustvoll die Kontrolle über den Täter.

Frauen auf der Berlinale - 14.02.2017  

Sally Potter inszeniert die entgleitende Party eines britischen Abgeordneten, Agnieszka Holland erzählt von rätselhaften Morden in der polnischen Provinz, Ildikó Enyedi von einer Liebe in einem Schlachthof: Die Berlinale hat starke Auftritte von Frauen im Programm.

Friedrich Meckseper im Museum Moderner Kunst Passau - 14.02.2017  

Uhren, Türme, Labyrinthe: Friedrich Mecksepers Bilder zeigen Objekte, an denen ihn geometrische Grundformen interessieren. Mit Komposition, Präzision der Darstellung und gedeckten Farben eröffnet sein Werk eine Welt der Stille.

Nachbericht zur Lesung von T.C. Boyle in München - 14.02.2017  

Die Lesungen von T.C. Boyle sind Großereignisse, bei denen der Hauptakteur auch düstersten Diagnosen komische Züge abgewinnen kann. Angesichts von Trump allerdings fällt eine Pointe schwer - Boyle ist schlicht besorgt um die US-Demokratie.

Alexander Kluge wird 85 - 14.02.2017  

Erzählen ist die Darstellung von Differenzen, persönliche und historische Erfahrung, Fakten und Fiktion ergeben ein großes Tableau der Geschichten: Alexander Kluge, der Meister des Collagierens und Verweisens, wird 85. Die kulturWelt gratuliert.

UA Dogtown Munich - 13.02.2017  

Der 78-jährige Herbert Achternbusch hat München nach langer Zeit des Schweigens noch einmal ein Stück geschenkt. Im Volkstheater hatte am Wochenende "Dogtown" Premiere, eine musikalische Farce, ein wirrer Tagtraum, in dem heiliger Ernst und heiliger Unsinn nah beieinander liegen.

Zum Tod von Al Jarreau - 13.02.2017  

Wie kein Zweiter überschritt Al Jarreau frei die Genre-Grenzen, was ihm von Jazzern den Vorwurf der Seichtheit einbrachte. Zu Unrecht. Gestern ist der Mann, der ein ganzes Orchester in seiner Stimme hatte, mit 76 Jahren gestorben.

Grammytalk mit Katja Engelhardt - 13.02.2017  

Wie erwartet räumte die große Balladenkönigin Adele wieder gut ab. Trump und die Politik spielten bei der Grammy-Verleihung eine erschreckend kleine Rolle, Justin Bieber und sogar der eine und andere nominierte Rapper tauchten gar nicht auf.

Nachtkritik "Semiramide" Bayerische Staatsoper - 13.02.2017  

Das Stück über die Macht des Schicksals und die pathostriefende Herrscherin Semiramide wurde lange nicht aufgeführt, jetzt inszeniert es Regisseur David Alden als Absurdistan-Satire. Dabei wäre Rossini fast auf der Strecke geblieben, wenn die Sänger nicht so überzeugt hätten.

Zum Tod des Opernsängers Nicolai Gedda - 10.02.2017  

Nicolai Gedda, Schwede russischer Abstammung, war einer der bedeutendsten Tenöre des 20. Jahrhunderts, bewundert für Anmut und Eleganz, aber auch die technische Virtuosität seiner Stimme. Nun ist er im Alter von 91 Jahren gestorben.

Adam Szymczyk über sein Konzept zur Documenta 14 - 10.02.2017  

Adam Szymczyk hat in München sein Documenta-Konzept vorgestellt. Athen und Kassel sollen gleichrangige Orte der Ausstellung sein, in Zeiten der bedrohten Demokratie versteht der Kurator sein Programm auch als gesellschaftliches Experiment.

Debütalbum von Matthias Schweighöfer: "Lachen, Weinen, Tanzen" - 10.02.2017  

Matthias Schweighöfer ist ein Liebling der deutschen Filmkomödie, doch die Musik war schon lange sein Traum. Nun also sein Debüt mit eigenen Songs. Und? Es ist ein Konzeptalbum der thematischen und musikalischen Einförmigkeit geworden.

Die 67. Berlinale ist eröffnet - 10.02.2017  

Die Berlinale gilt als ein sehr politisches Festival, und auch in diesem Jahr sind viele Filme mit politischen Stoffen zu sehen. Doch Jury-Präsident Paul Verhoeven hat zur Eröffnung deutlich gemacht: Worauf es ankommt, das ist die künstlerische Qualität.

0:00/0:00
Video player is in betaClose