Land und Leute - Bayern 2

Land und Leute - Bayern 2

Germany

Was Bayern und den Rest der Welt zusammenhält: "Land und Leute" - das sind authentische Geschichten aus der bayerischen Geschichte, die das unbekannte, auch das andere Bayern entdecken lassen und an Originale und Originelles erinnern. Für Spurensucher!

Episodes

Ein Dorf auf neuen Wegen - Daheim in Steinberg am See - 23.07.2017  

Steinberg in der Oberpfalz hat sich seit den 1980er Jahren vom Braunkohleort zum attraktiven Touristenort gewandelt. Nach dem Ende des Tagebaus ist hier der größte See Ostbayerns entstanden - ein Dorado für Wassersportler.

Kurzwellen für die Freiheit - Gaito Gasdanow alias Georgij Tscherkassow - 16.07.2017  

"Radio Liberation" - "Radio Free Europe" - "Radio Liberty" - "Radio Swoboda". - Christine Hamel begibt sich in München auf Spurensuche nach dem Schriftsteller Gaito Gasdanow, der hier im Kalten Krieg unter dem Pseudonym Georgij Tscherkassow als Journalist bei dem US-Sender arbeitete.

Der König von Bairisch-Absurdistan - 2. Teil - Die zwei Leben des Fredl Fesl - 09.07.2017  

Ein Gitarrist, der nicht mehr spielt. Ein Sänger, der nicht mehr singt. Aber ein Meister des Komischen, der den Beschwernissen des Alltags und den Schikanen seiner Krankheit noch immer gewitzt die Stirn bietet. Ein Melankomiker. - Zweiter Teil eines Geburtstagsständchens zu seinem Siebzigsten.

Der König von Bairisch-Absurdistan - 1. Teil - Die zwei Leben des Fredl Fesl - 02.07.2017  

Dadaesk? Valentinesk? Feslesk! Er zählt zu den Großmeistern der Kleinkunst bayerischer Prägung. Sein unverwechselbarer Humor changiert zwischen Nonsens und Aberwitz. Und seine Lieder sind Lektionen im wilden Denken. Zu seinem 70. deshalb ein zweiteiliges Geburtstagsständchen im Radio!

Mit Herzblut und Tiefgang - Die Volksschauspielerin Bettina Mittendorfer - 25.06.2017  

Bettina Mittendorfer blickt im Gespräch mit Sabine März-Lerch zurück auf die Zeit an der Schauspielschule, schwärmt von ihrem großen Lehrer Jörg Hube, erzählt von ihrem Leben als alleinerziehende Mutter und von ihren verschiedenen Drehs und Rollen.

"Wo kommt's ihr denn her?" - Der niederbayerische Musikantenstammtisch in München - 18.06.2017  

"Ja, wo kommt's ihr denn her?" Diese Frage hören die Mitglieder des Niederbayerischen Musikantenstammtisches oft. Zusammengefunden hat die achtköpfige Gruppe, dieser buntgemischte Haufen aus allen Teilen Niederbayerns, 2003 in einem Münchner Wirtshaus.

Der Watzmann ruft! - Mythos und Geschichte - 15.06.2017  

Der Watzmann ruft - und alle kamen und kommen: Monarchen, Mönche, Maler, Bergleute und Bergsteiger, Touristen und Tonkünstler; selbst ein gewisser 'Herr Wolf' war da. - Autor Ulrich Zwack begibt sich auf eine akustische Gratwanderung.

Wenn Schuhe sprechen könnten ... Neuschwanstein, ein Schlossverwalter und seine Haferlschua - 11.06.2017  

77 Jahre sind die Haferlschuhe alt, in deren Besitz Autor Ulrich Trebbin durch Zufall gekommen ist. Sie gehörten Walter Wilsdorff, dem ehemaligen Schlossverwalter von Neuschwanstein. 1953 wurde er bei Waldarbeiten schwer verletzt und starb kurz darauf. Bei dem Unfall trug er die Haferlschuhe.

Bayerische Traumpaare: Berg und Tal - 05.06.2017  

Hier eine raue Natur, dort geschäftiges Treiben. Das Leben der Menschen am Berg unterscheidet sich deutlich von dem der Menschen im Tal. Eine andere Zeit herrscht da oben, und manchmal fällt es schwer, sich drunten wieder einzufügen in die "gewöhnlichen" Rhythmen des Tals.

Bayerische Traumpaare: Das Sprechen und das Schreiben - 04.06.2017  

Mehr als in anderen Regionen Deutschlands ist in Bayern der Dialekt auch in die Literatur eingegangen. Zwischen den beiden gibt es eine verzwickte Liebesgeschichte. Einblicke in diese Zweier-Verbindung geben Markus Metz und Georg Seeßlen.

"Genug ist nicht genug" - Zweiter Teil: Konstantin Wecker für Frauen - 28.05.2017  

Konstantin Wecker wird am 1. Juni 70. Er ist gelassener geworden, aber der alte Zorn gegen Rassisten und Faschisten lodert immer noch in ihm. Mit einem Schuss Ironie blickt er zurück auf sein bewegtes Leben. - Autorin Heidi Wolf mit der "weiblichen Sicht" auf den Liedermacher.

"Genug ist nicht genug!" - Zum 70. Geburtstag von Konstantin Wecker - Erster Teil: Wecker für Männer - 25.05.2017  

Konstantin Wecker wird am 1. Juni 70. Er ist gelassener geworden, aber der alte Zorn gegen Rassisten und Faschisten lodert immer noch in ihm. Mit einem Schuss Ironie blickt er zurück auf sein bewegtes Leben. - Autor Michael Zametzer mit der "männlichen Sicht" auf den Liedermacher.

Der böhmische Samurai - Ein Paradiesvogel im Nachkriegs-Regensburg: der verarmte "Graf Hansi" - 21.05.2017  

Bernhard Setzwein erzählt die staunenswerte Geschichte eines echten Aristokraten, der in den 50er und 60er Jahren durch sein exzentrisches Auftreten einiges an Aufsehen erregte. - Nach seinem Tod erschien unter Pseudonym sein reichlich kruder Menschenfresserroman "Ich fraß die weiße Chinesin", der auf der Buchmesse 1967 Furore machte.

Kurt Eisner - der preußische Anti-Preuße. Bayerns erster Ministerpräsident und sein Verhältnis zu Berlin - 14.05.2017  

Am 14. Mai vor 150 Jahren wurde Kurt Eisner geboren, Bayerns erster Ministerpräsident. Aus diesem Anlass erinnert Thomas Grasberger an das politische Wirken des gebürtigen Berliners, Wahlbayern und Kritikers des Preußentums.

Mann aus St. Gallen - Christoph Schappeler und die Reformation in Memmingen - 07.05.2017  

Charismatischer Prediger und Mitverfasser der berühmten "Zwölf Artikel" der aufständischen Bauern: Als Fürsprecher einer neuen Theologie und einer gerechteren Gesellschaftsordnung war er die treibende Kraft der Reformation in der Freien Reichsstadt Memmingen.

Mailand-München in knapp 30 Stunden - Das erste transalpine Radrennen im Jahr 1894 - 01.05.2017  

Ein bedeutsames sportliches Ereignis spielte sich in den Tagen vom 11. bis 13. Juni 1894 ab: die "Internationale Distanz-Radfahrt Mailand-München". Ulrich Zwack erzählt von den Highlights und den Schwierigkeiten dieser damals noch sehr beschwerlichen Unternehmung.

Franz, der Deserteur - Eine Aussteigergeschichte aus dem Bayerischen Wald - 30.04.2017  

Tom Fleckenstein erzählt die Geschichte von Franz Krönauer, dem Deserteur. 1941 weigerte sich der junge Wehrmachtssoldat aus Gotteszell im Landkreis Regen, wieder an die Ostfront zu gehen. Stattdessen versteckte er sich in den Wäldern, in Höhlen, lebte von Beeren und Pilzen - unter ständiger Lebensgefahr.

Der Münchner Graffiti-Pionier Loomit und sein Universum - Nächster Halt Magic City - 23.04.2017  

München ist die Geburtsstätte der deutschen Graffiti-Szene und "Loomit" der Pionier der Street Art. Ursel Böhm hat den Künstler in seinem Atelier im Werksviertel hinter dem Ostbahnhof besucht und ihn zu Orten begleitet, an denen seine Wandgemälde zu sehen sind.

"Ach, von Gott gegebene schöne Natur ..." - Geschichte des Feldafinger Parks am Starnberger See - 17.04.2017  

Der Feldafinger Park am Starnberger See ist ein echtes Juwel! Nachdem er für Jahrzehnte in einen Dornröschenschlaf gefallen war, ließ ihn die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung von 1994 bis 2004 nach historischen Plänen wieder entstehen.

Bayerische Wandervögel - Anfänge einer Jugendkultur - 16.04.2017  

"Wandervögel" nannten sich die Jugendlichen, die vor gut 100 Jahren erstmals auf selbstorganisierten "Fahrten" in die "freie" Natur zogen. Damals entstand die erste große Jugendbewegung. Monika Dimpfl schildert die Anfänge einer Jugend-Kultur, ohne deren reaktionäre und antisemitische Tendenzen zu verschweigen.

0:00/0:00
Video player is in betaClose