Meditation - Einfach Sein

Meditation - Einfach Sein

Germany

Diese Meditationen sind für Dein Herz. Sie laden Dich zum Erleben, zum Fühlen und zum Sein ein. Nimm Dir die Zeit für Dich und das Feld Deiner Energie. Dies ist der Raum der Dein Erleben bestimmt.

Episodes

Glück & Zufriedenheit  

Wie kann ich Glück und Zufriedenheit in meinem Leben erfahren? Bin ich glücklich und zufrieden mit mir und meinem Leben? Was muss ich tun, um glücklicher und zufriedener zu sein? Muss ich für mein Glück kämpfen?
Oder gibt es einen anderen direkteren Weg?

Eine Begegnung mit Buddha  

Diese Meditation läd zu einer Begegnung mit Buddha ein. Es geht dabei um deine persönliche Verbindung zu diesem Wesen. Durch den Kontakt zu Buddha in der Meditation lernen wir Geschenke anzunehmen und erkennen ihn als ein verwandtes Wesen.
Als konkretes Ergebnis dieser Meditation kann es eine positive Veränderung an einer problematischen Stelle deines Körpers geben.

Kleiner himmlischer Kreislauf  

Der kleine himmlische Kreislauf ist die zentrale Übung in der inneren Alchemie des Taoismus. Dabei werden die wichtige Energiezentren des Körpers aktiviert und die Lebensenergie - das Chi - ins Fließen gebracht. Die Hauptenergieleitbahn am Rücken in an der Vorderseite des Körpers wird geöffnet und wieder für das natürliche Fließen der Lebensenergie passierbar gemacht. Diese Übung des Stillen Qi-Gong hat einen positiven Einfluss auf das geistige und körperliche Wohlbefinden und vermittelt einen Zugang zu den Grundlagen des Verständnisses der TCM durch ein eigenes inneres Erleben.

Mantra der Weisheit (Manjushri)  

Manjushri ist einer der drei großen Bodhisattvas und steht für Weisheit. Er steht für Weisheit durch seine Fähigkeit die Dinge von einander zu unterscheiden. Er bringt Licht ins Dunkel. Dies wird durch das Flammenschwert und das Buch der Weisheit symbolisiert. Dies ist die Verbindung nach Oben. Seine Anwesenheit kann durch das Mantra „OM AH RA PA TSA NA DHI“ eingeladen werden. Wen-shu ist die chinesische Variante von Manjushri.

Expecto Patronum  

Diese Meditation ist von der Idee des Patronuszaubers inspiriert.
Es gibt einen Ort, an dem wir sicher sind. Diesen Ort können wir immer aufsuchen, wenn wir es wünschen. Dies ist ein Ort in unserem Inneren. Hier stellen wir die Verbindung zu unserer göttlichen Energie - unserem höheren Selbst - her. An diesem Ort reiner leuchtender Energie erschaffen wir unseren Patronus - unser Seelentier. Mit Hilfe des Patronus gehen wir dann in unsere Angst, die hier und heute beachtet und gesehen werden möchte. Dabei bleiben wir in unserer Kugel aus Licht und Geborgenheit. Durch unseren Patronus bringen wir Licht ins Dunkel der Angst. Die Angst löst sich auf, da wir nun sehen, was dort ist.

Zeit zum Schlafen  

Das Bedürfnis nach Ruhe und Schlaf ist grundlegend. Oft fällt es uns jedoch schwer, die hektische Geschäftigkeit und die Probleme des Alltags hinter uns zu lassen. Diese Meditation hilft Dir dabei, diesen Übergang zur Ruhe leichter zu finden. Dabei finden störende Gedanken ebenso ihre Beachtung, wie das Bedürfnis des Körpers nach Ruhe und Erholung.
© Copyright 2010 Oliver Freitag, www.EinfachSein.biz
Ich freue sehr auf eine Rückmeldung von Euch.

Zusammen Sein Eröffnung  

Wir laden alle Menschen, die hier und heute wichtig und richtig sind, zu uns ein. Wir fühlen zu ihnen allen die Verbindung. Schließlich stehen wir inmitten des gemeinsamen Energiefeldes. Wir erleben zusammen das Feld unserer Energie.
Zum Abschluß der Meditation kehren wir wieder in unserer eigenes Feld und unser alltägliches Erleben zurück.
© Copyright 2010 Oliver Freitag, www.EinfachSein.biz

Konzentration & Entspannung  

Konzentration und Entspannung ist ein wesentlicher Teil der Meditation. Aber wieso ist das so? Und wieso kann sich etwas entspannen, wenn doch gleichzeitig etwas anderen konzentriert also zusammenzieht? Ist das nicht ein Widerspruch?
Diese Meditation macht das Wesen der Konzentration erfahrbar und vermittelt damit auch die Grundlage für die Entspannung.
Die Stille kann erlebt werden, wenn das was ist nicht als störend, sondern als liebenswert und zu uns selbst gehörig angenommen wird. Dann erscheint uns die Welt auch als ein schöner und lebenswert Ort. An einem solchen Ort werden wir uns ganz selbstverständlich entspannen und Einfach Sein.

Sexualität & Lebenslust  

Sexualität wird oft auf das Erleben des intimen Zusammenseins zwischen zwei Menschen reduziert. Das sexuelle Erleben ist oft schwierig und Problem beladen. Diese Meditation weist darauf hin, dass es im Kern des Erlebens jedoch um viel mehr geht. Das Fühlen von Lebensfreude, Lebenslust und das freudvolle Erleben des eigenen Körpers. Der vollständige und vorbehaltlose Kontakt in unserem Körper in unserer derzeitigen Lebenssituation und das Erleben und Fühlen des eigenen Körpers öffnet uns den Zugang zum Zustand des Seins im Jetzt. Dies ist das Fühlen der eigenen Potenz und damit des eignen Potentials. Dies ist das Wahrnehmen von dem was Jetzt und Hier möglich ist. Dieses Wahrnehmen des Seins im Körper erschießt uns unser volles Potential. Wir fühlen dann, wer wir sind und was möglich ist, ohne von unserem Denken limitiert zu sein. Dies ist Sein im Jetzt.

Flügel des Herzens  

Die Wurzel des Herzens befindet sich auf dem Rücken zwischen den Schulterblättern. Dies ist der Ort des rückwärtigen Herz-Chakras.
Das Öffnen dieses Chakras ist mit der Entfaltung von Flügeln vergleichbar. Energie fließt durch die Stelle zwischen den Schulterblättern nach vorne zum Herzen und weiter durch die Hände in die Welt. Diese Flügel überwinden mit Leichtigkeit alle Hinternisse auf dem Weg, den Du für Dich wählst.
Die Kraft dieser Flügel steht in einem Zusammenhang mit all den Menschen, die hinter uns stehen. Dies sind vor allem unsere Ahnen. Jeder Mensch trägt das Erbe seiner Ahnen vieler Generationen.
Wir benötigen die Unterstützung unserer Ahnen, um die Dinge zu tun, die Jetzt und Hier getan werden müssen. In unserem Sinne und im Sinne unserer Ahnen. Nur wir können, das tun. Die Mehrzahl unserer Ahnen kann dies nicht mehr tun, da sie bereits gestorben.
Und so entfalten wir unsere Flügel und fühlen die Kraft der vergangenen Jahrtausende.

Das Hals-Chakra  

Mit dem Hals-Chakra öffnet sich die Verbindung zwischen dem Herzen und dem Verstand. Die schmalste Stelle des Körpers wird weit und durchlässig.
Du kannst jetzt durch Deine Stimme der Welt sagen, was Dich in Deinem Herzen bewegt. Du kannst jetzt sagen, was Du denkst. Du kannst Dich jetzt äußern und damit nach außen gehen.
Gleichzeitig fließt auch etwas nach innen. So ernährst Du Dich. Dabei ist nicht nur stoffliche Nahrung wichtig. Es gibt vielfältige Arten Dich zu ernähren. Es gibt viele Möglichkeiten des Austausches mit Deiner Umgebung.
Öffnet sich Dein Hals-Chakra, so ist die Welt ein Ort, der stets alles, was Du benötigst, für Dich bereit hält.

Der Mut zu Fühlen  

Am Anfang versammeln wir all das, was wir sind. All unsere Aspekte kommen jetzt und hier zusammen. Wir konzentrieren uns. Jetzt kann das Eine vom Anderen trennt werden.
All das Schwere, das körperlich Materielle sinkt langsam nach unten. Das Leichte, die Klarheit des Geistes bleibt oben zurück.
So entsteht im Unteren Energiezentrum der Weltenberg, jene Stabilität und materielle Präsenz, die für die Kraft und Vitalität Deines Körpers steht. Du erkennst das Wesen Deines Körpers
Im Oberen Energiezentrum zeigt sich eine unbegrenzte Weite voller Möglichkeiten. Dieses Gefühl ist damit vergleichbar den Himmel auf der Spitze eines hohen Berges zu erleben. Du erkennst das Wesen Deines Geistes.
Sind die beiden Gegensätze erkannt, dann können sie im Herzen vereint werden. Mit dem Mut zu fühlen, öffnet sich das Herz. Dies bedeutet es, ein Mensch zu sein. Wahrhaft zu fühlen heißt, alles anzunehmen, was da ist. So können in diesem Fühlen Körper und Geist zusammen kommen. Der Körper wird gesund, der Geist frei.

Ich bin das Herz  

Es wird mit großer Klarheit auf das Zentrum alles Erlebens hingewiesen; das Fühlen im Herzen.
Durch das Trennen des Einen vom Anderen können Erdung und Klarheit entstehen.
Es öffnet den Raum Deines Fühlens.
Es öffnet Deinen Raum des Erlebens und Erschaffens.
Das Fühlen von all dem, was dort ist, ist eine der kraftvollsten Erfahrungen des Seins.
Sie erfordert den Mut, Dein Licht in die Welt zu geben.

Annehmen & Loslassen  

Die Welt ist ein wunderschöner Ort. Es gibt viel Großartiges zu entdecken und zu erfahren. Oft hindern uns jedoch alte Verhaltensmuster, eingefahrene Handlungs- und Sichtweisen daran, neue Dinge in unserer Leben zu lassen und uns tatsächlich frei zu bewegen.Wir bemerken diese Blockade jedoch oft erst, wenn wir versuchen etwas Grundlegendes in unserem Leben zu verändern.
Wie können wir Veränderung in unser Leben einladen? Wie
können wir Muster, die uns behindern, entlassen und andere Wege entdecken? Welche innere Haltung ist dafür erforderlich? Welcher Prozess muss hierfür statt finden?
Diese Fragen werden beantwortet. Es wird durch den Prozess des Annehmens und Loslassens geführt. Diese Meditation dient sowohl zum allgemeinen Verständnis des Prozesses, als auch zur Bearbeitung eines konkreten Themas.
Durch diese Meditation können grundlegende innere Prozesse verstanden und unmittelbar erlebt werden. Diese Meditation ist Teil eines Zyklus, der ein intellektuelles und energetisches Verständnis für innere Prozesse vermittelt.

0:00/0:00
Video player is in betaClose