Neun vor Neun - Bayern 1

Neun vor Neun - Bayern 1

Germany

Jeder Tag hat seine Geschichte. Ereignisse, die mit diesem Datum in Verbindung stehen. Die tägliche Bayern 1 Rubrik "Neun vor Neun" erzählt von ungewöhnlichen Menschen und skurrilen Anekdoten, die in Geschichtsbüchern kaum zu finden sind. Oder wussten Sie, dass Albert Einstein als Elektriker auf dem Münchner Oktoberfest gearbeit hat?

Episodes

Pulitzer-Preis für Hemingway (04.05.1978) - 04.04.2014  

Ein Montag 1953. Ernest Hemingway ist auf seiner Motoryacht "Pilar" draußen vor Kuba, als ihn die Nachricht erreicht. Der Schriftsteller ist soeben mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden, der renommiertesten literarischen Ehrung Nordamerikas. "Er war ein alter Mann und fischte allein in einem Boot im Golfstrom, und seit vierundachtzig Tagen hatte er keinen Fisch gefangen". So beginnt die Erzählung, die Hemingway den Pulitzer- und den Literaturnobelpreis einbringt: Der alte Mann und das Meer.

Als die Bilder laufen lernten (13.02.2014) - 13.02.2014  

Ein Mittwoch 1895. Die zwei Franzosen müssen ihren Apparat nicht länger geheim halten, denn das Patent ist erteilt. Der Apparat ist ein Holzkasten mit einer Kurbel und einer einfachen, aber genialen Mechanik: der Cinématograph, die Filmkamera. Auguste und Louis Lumière haben dieses Gerät mit Hilfe weiterer Ingenieure erdacht. Ein Streifen aus Filmmaterial wird Stück für Stück zur Belichtung an der Öffnung der Kamera vorbeigezogen. Nur so gelingt die Zerlegung von Bewegung in scharfe Einzelschritte von gleicher Größe.

Agentenaustausch als Symbol der Entspannung (11.02.1986) - 11.02.2014  

Ein Dienstag 1986. Über dem verschneiten Berlin lichtet sich der Nebel. Zwei dunkle amerikanische Transportfahrzeuge stellen sich vor der Glienicker Brücke quer und nehmen damit den Journalisten die Sicht. Die Geheimdienste wollen ihre Medieninszenierung offenbar stilecht gestalten. Seit Tagen wartet die Presse in der Kälte auf einen groß angekündigten Agentenaustausch. Der prominente sowjetische Regimekritiker Anatoli Schtscharanksi wird gemeinsam mit drei West- und fünf Ostspionen die jeweiligen Seiten wechseln.

Totalschaden im All (10.02.2009) - 10.02.2014  

Ein Dienstag 2009. Knapp 800 Kilometer über dem äußersten Nordosten Sibiriens prallen zwei Satelliten aufeinander. Der Unfall ist die erste Kollision zweier intakter Satelliten, aber keine allzu große Überraschung. Seit dem Sputnik 1957 wurden rund 6000 Satelliten in Erdumlaufbahnen geschossen, viele davon begegnen sich immer wieder gefährlich nah.

Volleyball wird erfunden (09.02.2014) - 09.02.2014  

Ein Samstag 1895. Sportlehrer William Morgan skizziert in der Kleinstadt Holyoke an der US-Ostküste die Idee für ein neues Mannschaftsspiel. Morgan ist Beauftragter für Leibesertüchtigung im Christlichen Verein Junger Männer. Er sucht nach einer Trainingsmöglichkeit für nicht mehr ganz so junge Geschäftsleute, die in der Mittagspause ein bisschen sporteln wollen. Er kombiniert Handball und Federball: Zwei Mannschaften schlagen einen leichten Ball über ein breites Netz, der Ball darf dabei den Boden nicht berühren.

Haarnetz-Erlass der Bundeswehr (08.02.2014) - 08.02.2014  

Ein Montag 1971. Umsatzeinbruch für die Friseure in den Kasernen. Ab sofort dürfen deutsche Soldaten ihr Haar auch modisch lang tragen. Um zu verhindern, dass die Mähne zum Sicherheitsrisiko an der Waffe wird, bestellt die Bundeswehr eine Dreiviertelmillion Haarnetze. Die entsprechende Dienstanweisung aus dem Verteidigungsministerium unter Helmut Schmidt wird als "Haarnetz-Erlass" berühmt.

Astronaut völlig losgelöst (07.02.2014) - 07.02.2014  

Ein Dienstag 1984. Bruce McCandless genießt größere Freiheit als je ein Mensch vor ihm. Der Astronaut schwebt als erster völlig ungesichert im Weltraum, bis zu 100 Meter vom Space Shuttle entfernt. Er und sein Kollege Robert Stewart testen Rucksäcke mit 24 kleinen Düsen, aus denen auf Knopfdruck stark komprimierter Stickstoff austritt. Der Rückstoß bewegt den Astronauten mit Hilfe kleiner Steuerhebel in verschiedene Richtungen.

Falcos Unfalltod (06.02.2014) - 06.02.2014  

Ein Freitag 1998. Der schwarze Geländewagen verlässt unachtsam den Parkplatz einer Touristendisco in der Dominikanischen Republik. Ein Bus kann nicht mehr bremsen und rast mit 100 Stundenkilometern in das Fahrzeug. Der Fahrer des Geländewagens ist sofort tot. Er heißt Hans Hölzl, ist gebürtiger Wiener und war ein Weltstar - unter seinem Künstlernamen "Falco". Berühmt gemacht hat ihn sein Titel "Der Kommissar".

Die Torwand wird berühmt (05.02.2014) - 05.02.2014  

Ein Samstag 1966. Mittelfeldspieler Sigi Held von Borussia Dortmund tritt den Ball gegen eine Wand mit zwei runden Löchern: Er ist der erste Gast im "Aktuellen Sportstudio", der zur legendären Torwand gebeten wird. Ob und wie oft er getroffen hat, hat Held vergessen.

Eduard Zimmermann geboren (04.02.1929) - 04.02.2014  

Ein Montag 1929. In München kommt Eduard auf die Welt, als Sohn einer Kellnerin. Später wird er im ZDF als Moderator Karriere machen. Im Fernsehen geht er auf auf Verbrecherjagd - über 30 Jahre lang bis 1997. Für seine Verdienste um die Sendung "Aktenzeichen XY" und den "Weißen Ring" wird "Ganoven-Ede" sogar zum Ehrenkommissar ernannt.

Wetterbilder aus dem All (03.02.1966) - 03.02.2014  

Ein Donnerstag 1966. Von Cape Canaveral aus bringt die Delta-Trägerrakete einen neuen Satelliten ins All. Auch in Deutschland erwartet man mit Spannung den Betrieb des Satelliten ESSA-1, der an eine übergroße Waschmaschinentrommel erinnert. ESSA-1 wird auf eine polare Umlaufbahn geschickt, umrundet die Erde also senkrecht zur ihrer Drehachse. So können die Satellitenkameras täglich die gesamte Oberfläche der Erde abfotografieren. Die ersten regelmäßigen Satellitenbilder für den Wetterdienst werden gefunkt.

Verbotene Stadt schließt die Tore (02.02.1421) - 02.02.2014  

China im Jahr 1421 unserer Zeitrechnung. Ein geschichtsträchtiges Datum im Reich der Mitte. Am chinesischen Neujahrstag befiehlt Kaiser Yongle den Aufbruch seines Volkes. Aus der neuen Hauptstadt Beijing entsendet der Kaiser hunderte riesiger Dschunken auf die Weltmeere. Sie sollen den Erdball erkunden und Handel treiben. Nach 15 Jahren Bauzeit ist nun auch der neue Kaiserpalast vollendet, die Verbotene Stadt.

Flüchtiges Nordlicht eingefangen (01.02.1892) - 01.02.2014  

Ein Montag 1892. Sieben Sekunden lang bleibt das Teleobjektiv der Kamera geöffnet. Dann hat die lichtempfindliche Gelatine-Emulsion endlich ein scharfes Bild der geisterhaften Erscheinung eingefangen: einen himmelwärts gerichteten Schleier mit kammartigen Linien. Den Gelehrten Martin Brendel aus Frankfurt am Main und Otto Baschin aus Berlin ist soeben das erste Foto einer sogenannten "Aurora borealis" gelungen. Sie haben ein Polarlicht dokumentiert

Theodor Heuss geboren (31.01.1884) - 31.01.2014  

Ein Donnerstag 1884. Im stattlichen Haus des Regierungsbaumeisters Louis Heuss wird Sohn Theodor geboren. Wenig später zieht die Familie vom baden-württembergischen Brackenheim in das nahe Heilbronn. Der junge Theodor Heuss ist äußerst vielseitig interessiert, studiert mehr oder minder gleichzeitig Philosophie, Literatur, Kunstgeschichte, aber auch Nationalökonomie. Er ergreift zunächst den Beruf des Journalisten. Nach dem Krieg wird er FDP-Vorsitzender. Schließlich wählt ihn die Bundesversammlung 1949 zum ersten Bundespräsidenten.

Lachepidemie in Tansania (30.01.1962) - 30.01.2014  

30. Januar 1962. Ein Dienstag. In einer Mädchenschule in Tansania fangen drei Schüle-rinnen an zu kichern. Die Teenager können nicht mehr aufhören zu lachen, und allmählich stimmen andere ein. Unheimlich wird das Ganze, als der Zustand anhält und die Mädchen wechselweise von Lach- und Weinkrämpfen geschüttelt werden. Der Unterricht in der Schule kommt zum Erliegen, die Lehrer schicken die Mädchen nach Hause. In ihren Dörfern werden nun weitere Bewohner von der merkwürdigen Lachepidemie befallen, über 1000 Menschen sollen es schließlich gewesen sein.

Patent für Tempo-Taschenbuch (29.01.1929) - 29.01.2014  

Ein Dienstag 1929. Fabrikant Oskar Rosenfelder beantragt beim kaiserlichen Patentamt in Berlin die Eintragung einer Marke: "Tempo" lautet der Name und bezeichnet ein zuvor unbekanntes Produkt, nämlich Papiertaschentücher. Jahrhundertelang hatte man sich einfach in die Finger geschneuzt und sie dann an der Kleidung abgewischt. Etwa seit dem 18. Jahrhundert sind Tüchlein aus Stoff in Gebrauch. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kommen die Brüder Rosenfelder mit ihren Vereinigten Papierfabriken im fränkischen Heroldsberg ins Spiel.

Patent für Lego (28.01.1958) - 28.01.2014  

Ein Dienstag 1958. In Dänemark wird ein Patent auf ein Stückchen Plastik erteilt. Die Besonderheit dieses Gegenstands liegt in seinem Inneren, nicht auf der Oberseite. Der Legostein mit Noppen existierte nämlich bereits seit 1949. Aber erst die Verstrebungen und Innenröhren aus dem Patent von 1958 machen die Verbindung zweier Steine stabil.

Gorbatschow verkündet Perestroika (27.01.1987) - 27.01.2014  

Ein Dienstag 1987. Das Zentralkomitee der KPdSU beginnt im Parteigebäude am Staraya-Platz in Moskau mit der turnusmäßigen Sitzung. Eine Zusammenkunft, die die Geschichte verändert. Generalsekretär Michail Gorbatschow legt schonungslos dar, dass die Sowjetunion wirtschaftlich am Ende ist. Gorbatschow zieht die Notbremse und verordnet Perestroika, zu deutsch: Umgestaltung.

Paul Newman geboren (26.01.1925) - 26.01.2014  

Ein Montag 1925. Paul wird geboren, in einem wohlhabenden Vorort von Cleveland im US-Bundesstaat Ohio. Die Familie betreibt ein Sportgeschäft. Paul hat schon in der Schule Spaß am Theater und lässt sich später zum Schauspieler ausbilden. Die ersten Erfolge feiert Paul Newman bei Theaterauftritten am Broadway. Das Fernsehen macht ihn bekannter und auch für Hollywood interessant. Der internationale Durchbruch kommt an der Seite von Liz Taylor in der Romanverfilmung "Die Katze auf dem heißen Blechdach".

Gründung des Bayerischen Rundfunks (25.01.1949) - 25.01.2014  

Ein Dienstag 1949. Der Direktor der amerikanischen Militärregierung, Murray van Wago-ner, überreicht in München eine Urkunde an Rudolf von Scholtz. Von Scholtz war Nachkriegsbürgermeister in Passau und leitet nun den neu aufgebauten Bayerischen Rundfunk. Die Urkunde bestätigt dem BR eine eigenständige Sendelizenz. Das Studiogebäude der früheren "Deutschen Stunde" an der Münchner Hopfenstraße ist instand gesetzt, Radios sind wieder im freien Verkauf erhältlich.

0:00/0:00
Video player is in betaClose