Episodes

"Hunger zwingt zur 40 Stunden Woche": Gewerkschaftsarbeit in der Nachkriegszeit - 26.04.2017  

Vor genau 70 Jahren, im Frühjahr 1947, wurde in Bayern - damals Teil der amerikanisch besetzten Zone - der "Bayerische Gewerkschaftsbund" gegründet; er ging zweieinhalb Jahre später im Deutschen Gewerkschaftsbund auf. Dessen heutigem Landesbezirk, dem DGB Bayern, war dieses Jubiläum einen Festakt wert, der vor kurzem in München begangen wurde. Klaus Boffo schildert die Geschichte der Gewerkschaften in dieser entbehrungsreichen, aber zugleich auch abenteuerlichen Nachkriegszeit.

Haltung entwickeln - Demokratie-Erziehung in der Schule - 25.04.2017  

Gegen Populismus: Jugendliche sollen in der Schule Demokratie lernen. Die politische Bildung ist laut Kultusministerkonferenz eines der "obersten Ziele schulischer Bildung überhaupt". Aber wie klappt diese Demokratie-Erziehung der Schüler im Alltag?

Leben im Ruhestand, aber wo und wie? Wenn das Alter eine Entscheidung fordert - 24.04.2017  

Prognosen zufolge, steigt bis zum Jahr 2030 die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland von derzeit 2,8 auf 3,4 Millionen Menschen an. Welche Lösung haben die bald Pflegebedürftigen für ihren Lebensabend parat? Hanna Maier hat ihre Mutter gefragt, was die will.

Viele Vögel sind schon weg! Artenschutz und Landwirtschaft - 20.04.2017  

Eine vollkommen andere Landwirtschaft bräuchten wir, sagen Naturschützer. Denn: Güllefass, Feldspritze, Pflug und Motorsäge zerstören den Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten. Was das für die Bauern in Bayern bedeutet, darum geht es im Notizbuch "Nah dran" von Ursula Klement.

"Wir haben abgetrieben!" - Frauen sprechen über ihre schwere Entscheidung - 19.04.2017  

Etwa 100.000 Frauen treiben jedes Jahr in Deutschland ab. Oft fühlen sich viele Paare allein gelassen. Im Notizbuch-Nah dran erzählen drei Frauen der Autorin Christiane Hawranek, wie sie heute mit dem Schwangerschaftsabbruch umgehen.

Leere Ställe, verlassene Höfe - Was tun gegen den Verfall unserer Dörfer? - 13.04.2017  

Die Dynamik des Strukturwandels hat in den vergangenen Jahren noch einmal zugelegt. Wenig geschieht, um diese radikale Veränderung der ländlichen Kulturlandschaft zu stoppen.

Auskommen und Einkommen im Alter: Eine Frage der Gerechtigkeit - 12.04.2017  

Höheres Rentenniveau oder stabile Beiträge? Mehr Umverteilung oder mehr Leistungsgerechtigkeit? Im Bundestagswahljahr 2017 rückt die Rentenpolitik wieder ganz in den Mittelpunkt der Debatte. Autor: Nikolaus Nützel.

Ein Tag Rettungsdienst - Unterwegs mit dem Roten Kreuz im Landkreis Landsberg - 10.04.2017  

8000 mal pro Jahr rückt das Rote Kreuz mit Blaulicht und Martinshorn im Landkreis Landsberg aus. Herzinfarkt und Schlaganfall sind die häufigsten Notfälle, aber der Anteil an psychosozialer Arbeit wird größer. Das "Notizbuch" ist mitgefahren.

Stadtluft macht krank: Was sich auf unseren Straßen ändern muss - 06.04.2017  

Von City-Maut, Fahrverboten und attraktivem öffentlichem Nahverkehr - über die Möglichkeiten, den luftverschmutzenden Verkehr aus den Städten fernzuhalten, berichtet BR-Autorin Chris Köhler im Notizbuch "Nah dran".

Sechs Tage Mama und dann die Diagnose Brustkrebs - Die Geschichte einer 29-Jährigen - 05.04.2017  

Die Diagnose Brustkrebs - für jede Frau ein Schicksalsschlag. Aber was, wenn man gerade erst vor ein paar Tagen Mutter geworden ist? Wie wird man damit fertig zwischen Glück, Erschöpfung und Angst um das eigene Leben?

Nur Bares ist Wahres: warum der Geldautomat nicht arbeitslos wird - 04.04.2017  

Der 500-Euro-Schein wird mittelfristig aus dem Verkehr gezogen, alle kleineren und mittelgroßen Geldscheine jedoch werden nach und nach mit leicht überprüfbaren, aber schwer zu fälschenden Merkmalen neu in Umlauf gebracht. Trotz um sich greifender Kartenzahlung und diversen Angeboten des digitalen Bezahlens hat das Bargeld noch lange nicht ausgedient. Autor: Stefan Schmid.

Lernziel Gesundheit: Kinder und Jugendliche als Rehapatienten - 03.04.2017  

Ein Kleinkind, das an Neurodermitis leidet; ein 16-jähriger, der 130 Kilogramm wog, jugendliche Asthmatiker und Allergiker... sie alle haben Anspruch auf eine Reha-Kur auf Kosten der Deutschen Rentenversicherung. In der Reha-Klinik Gaißach bei Bad Tölz wird den jungen Patienten - oft in Begleitung der Mutter - ein Programm geboten, das viel Sport und Spiel umfasst - aber auch praktische Tipps und Übungen zum Umgang mit ihrer Erkrankung, zu gesunder Ernährung und zur Gestaltung des häuslichen und familiären Alltags. Autorin: Gabriele Uitz.

Effizient im Töten und Wursten - Deutschlands größter Fleischkonzern - 30.03.2017  

Die traditionelle Fleischlieferkette vom Landwirt zum Metzger um die Ecke gibt es auch in Bayern immer seltener. Eine Hand voll Konzerne übernimmt die Versorgung mit Fleisch und Wurst. Tönnies in Ostwestfalen zum Beispiel. Immer effizienter ist dort das Töten und Verarbeiten organisiert bei gleichzeitig besseren Bedingungen für die Tiere - so sieht es zumindest das Unternehmen. Ulrich Detsch schaut sich fürs Notizbuch "Nah dran" bei Tönnies um und besucht Tiermäster, die den Fleischkonzern beliefern.

Der Stoff, aus dem die Vorurteile sind: Frauen mit Kopftuch in Bayern - 29.03.2017  

In letzter Zeit beschäftigten sich Gerichte immer wieder mit der Frage: Wie sichtbar darf das Kopftuch sein? Ist es am Arbeitsplatz erlaubt oder nicht? Die Aussagen dazu sind widersprüchlich. Wie Frauen mit Kopftuch in Bayern ihren Alltag erleben, erzählt Gabriele Knetsch.

"Mach dein Hobby zum Beruf" - ein Traum, der schwer zu realisieren ist - 28.03.2017  

Ein Religionslehrer, der mit Hingabe und großer Ausdauer Ikonen malt; ein Molkereitechniker, der sich zum Biersommelier ausbilden ließ, und ein Feuerwehrmann, der im Beruf seine sportlichen Vorlieben ausleben kann: drei Beispiele von Menschen, die ihr Hobby zum Beruf machen wollen. Doch dieser Umstieg ist nicht leicht, vor allem, wenn die finanziellen Spielräume begrenzt sind. Autor: Walter Kittel.

"Eine Trennung tut auch im Alter höllisch weh!" - Wie die Ex-Partner wieder beziehungsfähig werden - 27.03.2017  

Inzwischen wird rund jede dritte Ehe in Deutschland geschieden, der Großteil der Paarbeziehungen erlebt den zweiten Jahrestag nicht. Trennungen von Liebespaaren aller Altersstufen sind an der Tagesordnung, aber nicht in aller Munde. Dabei bleibt der akute Liebeskummer immer gleich stark - egal wie alt der Mensch ist.

Winter im Wandel - wie reagiert die Tierwelt? - 23.03.2017  

Dunkle Tage, Schnee, kalt. So stellt man sich den Winter in unseren Breiten vor. Lang ist's her. Die Winter hierzulande sind jetzt wärmer und feuchter. Dadurch gerät der normale Rhythmus der Tiere durcheinander. Von Chris Köhler

Re-cycling einmal anders: Das Fahrrad als Entwicklungshilfe - 21.03.2017  

Das hätte sich Freiherr von Drais nicht träumen lassen, als er vor genau 200 Jahren seine "Laufmaschine" erfand: dass das Fahrrad die Mobilität weltweit revolutionieren würde... zumindest als es einmal mit Tretkurbel und luftgefüllten Reifen ausgestattet war. Doch mehr noch: In sozialen Werkstätten entpuppt sich das Fahrrad als ideales Thema für die berufliche Ausbildung junger Menschen mit Lernhindernissen. In vielen Entwicklungsländern hat sich das einfache, aber besonders robuste "Buffalo-Bike" als Transportmittel und Mobilitätshilfe bewährt. Autorin: Monika Köstlin.

Meine Rücken-Odyssee - Was ich in zehn Monaten Kreuzschmerzen erlebt habe - 15.03.2017  

Irgendwann - vor ziemlich genau 35 Millionen Jahren - beschloss der Mensch noch auf zwei Beinen zu gehen. Dadurch veränderte u.a. die Wirbelsäule, die einiges mehr zu tragen hatte und diesem Druck nicht immer so gut standhält. Vermutlich hatten bereits die Steinzeitmenschen Probleme, aber eingeklemmter Ischiasnerv, Hexenschuss, Bandscheibenvorfall sind natürlich auch dem modernen Lebensstil geschuldet. Fast jeder Deutsche hat mindestens einmal in seinem Leben Rückenschmerzen. Es gibt ein Patentrezept bei Rückenschmerzen unser Autor Jonathan Schulenburg war sehr nah dran.

Ausländische Uni-Absolventen - Wer bleibt in Deutschland, wer geht zurück? - 14.03.2017  

Für junge Leute aus aller Welt, die sich akademisch qualifizieren möchten, gehört Deutschland zu den attraktivsten Studienzielen. An deutschen Hochschulen sind derzeit 240 000 internationale Studierende eingeschrieben, 70 % davon aus Ländern außerhalb der EU.Sie gelten als "ideale Zuwanderer" und "Fachkräfte von morgen". Doch zu viele von ihnen scheitern am Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt. Dagegen könnte man etwas tun. So gibt es an der Universität Passau ein gut funktionierendes Modell, das internationale Studierende frühzeitig bei der Berufsorientierung unterstützt. Autorin: Eva Völker.

0:00/0:00
Video player is in betaClose