Episodes

Mathias Tretter - Zugespitzt Juni 2016 - 24.06.2016  

Fußball, Orlando, Erdogan, Brexit ... den aktuellen Themen und Fragen geht der Kabarettist Mathias Tretter nach, der für uns einen satirischen Blick auf die Ereignisse der vergangenen Wochen wirft.

"Zugespitzt" - satirischer Monatsrückblick von Severin Groebner - 27.05.2016  

Am Ende eines ereignisreichen Monats blickt der österreichische Kabarettist Severin Groebner zurück. Der satirische Grenzgänger aus Wien lebt inzwischen in Frankfurt am Main. Von dort aus beobachtete er das Geschehen der vergangenen Wochen und wirft sogar einen positiven Blick in die Zukunft: die Fußball-WM.

20 Jahre, 20 Bühnen: Wort- und Klaviervirtuose Bodo Wartke auf Jubiläumstour - 13.05.2016  

Er ist Musikkabarettist und Chansonnier, Pianist, Sprachjongleur, Schauspieler, Komponist und Conférencier. Also zu vielseitig, um sein Können in einer einzigen Show zu zeigen. So tourt Bodo Wartke derzeit mit mehreren Programmen durch die Republik: mit seinem fünften Klavierkabarett "Was, wenn doch?", mit dem Ein-Mann-Theaterstück "König Ödipus" und mit einem Jubiläumsabend - denn im Herbst feiert er sein 20jähriges Bühnenwirken. Wir haben Bodo Wartke getroffen und wollten von ihm wissen, ob er sich noch an seinen ersten Auftritt erinnert?

Claus von Wagner erhält Dieter-Hildebrandt-Preis 2016 - 13.05.2016  

Es gibt Preisverleihungen zäh wie Kaugummi und es gibt Preisverleihungen, die berührender, geistvoller und witziger nicht hätten sein können. Zu letzteren gehörte die Verleihung des ersten Dieter-Hildebrandt-Preises an Claus von Wagner.

"Die böseste Frau der Schweiz" - Ein Portrait der Slam-Poetin Hazel Brugger - 13.05.2016  

Sie ist die böseste Frau der Schweiz", urteilte der Zürcher "Tages-Anzeiger" - und meinte dies als Kompliment. Denn wie souverän und abgebrüht Hazel Brugger wilde Geschichten über die hässlichen und banalen Seiten des Lebens spinnt, ist beeindruckend.

Andreas Rebers: "AMEN" - 13.05.2016  

Auf den Kabarettbühnen ist Andreas Rebers seit einigen Jahren als Reverend und Religionsstifter unterwegs. Jetzt will er seine Beschäftigung mit Glaubensfragen offensichtlich zu einem Abschluss bringen, oder warum sonst trägt sein neues Programm den Titel "AMEN"? Christoph Leibold hat sich die Premiere in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft angesehen.

Christian Springer: "Trotzdem" - 06.05.2016  

Christian Springer - privat schon länger humanitär in Syrien und im Libanon stark engagiert - will als Kabarett-Geschichtenerzähler aufklären. Keine leichte Aufgabe. Vielleicht überschreibt Springer auch deshalb sein brandneues Solo kurz und knapp "Trotzdem". Christoph Leibold war bei der Premiere in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft dabei.

Zugespitzt - der satirische Monatsrückblick von Andreas Rebers - 29.04.2016  

Vorsicht - dieser Beitrag könnte Spuren von Satire enthalten. Sollte sich dennoch jemand beleidigt fühlen, können wir keine Haftung übernehmen. Und sollte sich Frau Dr. Merkel im vorauseilendem Gehorsam für etwas entschuldigen, dann geschieht das ausdrücklich gegen mein Einverständnis.

Gesprächsrunde mit Kabarettisten zum Fall Böhmermann und seinen Folgen - 29.04.2016  

Was darf, kann oder muss Satire? Das klären wir heute endgültig und abschließend - gemeinsam mit Helmut Schleich, Andreas Rebers, Lisa Catena, Holger Paetz, Sigi Zimmerschied und Christian Springer.

"Durst - Warten auf Merlot" - Soloprogramm von Philipp Weber, Teil 2 - 23.04.2016  

Warum Tee fahruntüchtig macht, stille Wasser nicht tief, sondern teuer sind und Milch ohne Fett keine Milch, sondern Quatsch ist. All das weiß Philipp Weber vergnüglich und schonungslos zu erklären.

"Durst - Warten auf Merlot" - Soloprogramm von Philipp Weber, Teil 1 - 22.04.2016  

Warum Tee fahruntüchtig macht, stille Wasser nicht tief, sondern teuer sind und Milch ohne Fett keine Milch, sondern Quatsch ist. All das weiß Philipp Weber vergnüglich und schonungslos zu erklären.

Böhmermann und die Folgen - Warum wir Satire nicht nur aushalten müssen - 15.04.2016  

Jan Böhmermanns "Schmähgedicht" löste ein gewaltiges politisches Erdbeben aus und macht zum wiederholten Male die Frage "Was darf eigentlich Satire?" zum Gegenstand öffentlicher Diskussion. Eine Kommentar von Thomas Koppelt.

"Moral - eine Laune der Kultur" - 08.04.2016  

Timo Wopp gibt der Orientierungslosigkeit (s)ein Gesicht

"Das Beste aus 10 Jahren" - 08.04.2016  

Gespräch mit dem Kabarettisten Tobias Mann über sein Jubiläumsprogramm

"Sächsisch-Bayerischer Freundschaftsabend" - 08.04.2016  

Uwe Steimle und Helmut Schleich legen ihre Finger in westöstliche Wunden

Gespräch mit Maria Peschek - 01.04.2016  

Bayern 2-Hörern ist sie bekannt durch die Beziehungsszenen, die sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Helmut Dauner zur Sonntagsbeilage beisteuert. Mit Helmut Dauner steht sie auch ab kommenden Mittwoch auf der Bühne des Münchner Theaters im Fraunhofer, um ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum zu feiern und zu fragen: "Was war des jetzt?"

"Zugespitzt" - der satirische Monatsrückblick von Maria Peschek - 01.04.2016  

Für die radioSpitzen blickt Maria Peschek auf den Monat März zurück und wird hier die aktuellen Geschehnisse auf ihre ganz eigene Art kommentieren ...

Katie Freudenschuss im Porträt - 01.04.2016  

Noch am Anfang ihrer Solokarriere steht die Hamburger Songwriterin Katie Freudenschuss. Mittlerweile findet auch sie selbst ihren Namen lustig. Für eine Karriere als Künstlerin ist er natürlich ein Geschenk, wie auch die musikalische Begabung, die Katie Freudenschuss bereits einige veritable Hits beschert hat. Nur so viel sei verraten: Wenn Sie gerne mal eine Ammerländische Bratwurst  auf den Grill schmeißen oder sich ein Frankfurter Weizenbier in den Bauchnabel schütten, dann könnte es sein, dass Katie Freudenschuss daran nicht ganz unschuldig ist. Seit 2014 ist sie als Solistin auf den Kleinkunstbühnen unterwegs, zumindest auf den deutschsprachigen, denn "Bis Hollywood is eh zu weit". So heißt das erste Soloprogramm von Katie Freudenschuss, das jetzt auf CD erschienen ist. Stefanie Kaindl hat sie sich angehört.

Jörg Maurer in Garmisch: Ein kabarettistisches Zugaben-Programm - 26.03.2016  

"Haben Sie schon einmal versucht, sich in einer Supermarktwarteschlange zurückzudrängeln?" heißt das Programm, das Jörg Maurer aus Zugaben seiner Krimilesungen zusammengestellt hat. Entstanden ist eine unterhaltsame Retrospektive seines schriftstellerischen Schaffens. Aufnahme vom 12. Dezember 2013 in Garmisch-Partenkirchen.

"Albtraumschiff Deutschland" - Die Augsburger Puppenkiste hat eine neue Merkel-Puppe im Programm - 11.03.2016  

Dass die Spitzenpolitiker eigentlich nichts mehr zu sagen haben, dass sie vielmehr als Marionetten an den Fäden der Finanzwirtschaft und zahlreicher Interessensverbände hängen, darüber herrscht mittlerweile Konsens auf den Kabarettbühnen. Auf keiner Bühne wird dieser Umstand aber so deutlich sichtbar wie in der Augsburger Puppenkiste. Seit 1950 zeigt die Puppenkiste neben Kinderproduktionen auch Kabarettprogramme. Im neuesten besteigt eine sichtbar gealterte Kanzlerin das "Albtraumschiff Deutschland". Thorsten Thierbach hat sich das Stück angesehen.

0:00/0:00
Video player is in betaClose