radioWissen - Bayern 2

radioWissen - Bayern 2

Germany

radioWissen bietet eine Fülle unterschiedlicher Themen: Spannendes aus der Geschichte, Interessantes aus Literatur und Musik, Faszinierendes über Mythen, Menschen und Religionen, Erhellendes über Natur und Umwelt, Hintergründiges über aktuelle Themen im Gespräch. Die ganze Welt des Wissens - der radioWissen-Podcast liefert täglich ausgewählte Sendungen frei Haus - spannend erzählt, gut aufbereitet, nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.

Episodes

Zulassung von Medikamenten - Riskanter Feldversuch - 19.01.2017  

Neue Arzneimittel müssen zugelassen werden, bevor sie auf den Markt kommen. Das heißt aber nicht, dass sie besonders wirksam sind - oder immer unbedenklich. Autor: Hellmuth Nordwig

Polypharmazie - Medikamentenmix mit Nebenwirkungen - 19.01.2017  

Bei der regelmäßigen Einnahme von fünf und mehr Arzneien sprechen Wissenschaftler von Polypharmazie. Das Risiko: Arzneien können sich in ihrer Wirkung gegenseitig verstärken, verringern oder aufheben. Autorin: Maike Brzoska

Der Schmarotzer - Ein Charakter mit Kulturgeschichte - 18.01.2017  

Der Schmarotzer hat eine wechselhafte Kulturgeschichte und war zunächst einmal positiv belegt: In der griechischen Antike bezeichnete "parasitos" einen hochrangigen Beamten, der für die Auswahl der Opfergaben zuständig war. Autorin: Astrid Mayerle

Das Mäzenatentum - Wie durch Gönnen Großes entsteht - 18.01.2017  

Als Mäzen gilt, wer Kunst, Wissenschaft und öffentliche Projekte fördert, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. Im Laufe der Geschichte hat das Mäzenatentum mehrfach einen Wandel erlebt. Autorin: Christiane Büld-Campetti

Francois Villon - Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund - 17.01.2017  

Francois Villon ist einer der bekanntesten Dichter des Mittelalters. Seine deftigen Balladen auch aus dem Milieu der Huren und Gauner sind noch heute lebendig - nicht zuletzt dank Brecht und Klaus Kinski. Autorin: Petra Herrmann

Die Wannseekonferenz - Die Absprache zum Völkermord - 16.01.2017  

Bis heute hält sich die Legende, auf der Wannseekonferenz sei der Völkermord an den Juden beschlossen worden. Doch das ist falsch: Das berüchtigte Treffen am 20. Januar 1942 hatte vor allem ein Ziel: Festzulegen, wer beim Judenmord die Koordination übernahm. Autor: Rainer Volk

Eingeschleust nach Auschwitz - Witold Pilecki - 16.01.2017  

Witold Pilecki war wohl der einzige Häftling, der freiwillig im KZ Auschwitz war. Unter falschem Namen berichtete der polnische Untergrundkämpfer von 1940 bis 1943 den Alliierten von den Zuständen im Lager. Autor: Niklas Nau

Das Huhn - Begegnungen mit einem verkannten Tier - 13.01.2017  

Hühner sind nützlich: Sie legen Eier, liefern Fleisch und Federn. Sie sind leicht zu halten und laufen nicht fort, solange sie sich wohlfühlen. Und sie verfügen über ein interessantes Sozialleben. Autorin: Christiane Seiler

Ente gut - alles gut! - Neues aus dem Entenleben - 13.01.2017  

Ente gut - alles gut! Enten sind einfach überall und stehen dem Menschen auf ungewöhnliche Weise nah. Doch woher rührt diese weltumspannende Liebe der Menschen zu ihren Enten? Autorin: Ariane Huml

Die Geschichte der Steuern - Zugemauerte Fenster und gestutzte Bärte - 12.01.2017  

Steuern gibt es seit Jahrtausenden. Beliebt waren sie nie, dafür manchmal kurios, wie die Fenster- oder Jungfernsteuer. Und immer sind Steuern auch ein Instrument der Macht. Autorin: Maike Brzoska (Lernmaterialien zum Thema unter www.radiowissen.de)

Gespräch mit Dr. Laura Seelkopf - Steuern und Gerechtigkeit - 12.01.2017  

Fast jeden betrifft es, aber kaum jemand will damit zu tun haben: Steuern. Wann sind sie gerecht? Iska Schreglmann im Gespräch mit der Politikwissenschaftlerin Laura Seelkopf.

Der indische Bhakti-Glaube - Wenn Gottesliebe selig macht - 11.01.2017  

Kann Liebe selig machen? Der indische Bhakti-Glaube sieht in der brennenden Hingabe zu einem Gott oder einer Göttin den Weg zur Glückseligkeit. Ein Weg, der allen Menschen offen steht, ob reich oder arm. Autorin: Bettina Weiz

Zen und die christliche Mystik - Die Welle ist das Meer - 11.01.2017  

Der Benediktinermönch Willigis Jäger hat eine Vision der west-östlichen Spiritualität entwickelt, die vermeintliche Widersprüche zwischen Christentum und Buddhismus auflöst. Autorin: Gerda Kuhn

Das französische Chanson-Welttheater in drei Minuten - 10.01.2017  

Das Chanson: verbreitet es nur Urlaubsstimmung oder ist es Frankreichs populärer Beitrag zur Weltmusik? Jedenfalls kann es literarischen Text enthalten wie bei Jacques Brel oder auch ein einfaches Liedchen sein. Autor: Markus Mayer

Die Zwanglose Gesellschaft München - Prominente in einem Herrenclub - 09.01.2017  

Die "Zwanglose Gesellschaft München" - die Gästeliste liest sich wie ein Bayerisches Who is Who des 19. Jahrhunderts. Die wichtigsten Gemeinsamkeiten: Eine künstlerische Ader und - dem König blieb man treu. Autor: Martin Trauner

Der bairische Brauch des Haberfeldtreibens - "Schick's aussa, d'Hur" - 09.01.2017  

Das Haberfeldtreiben war ein im 18. und 19 Jahrhundert zwischen Isar und Inn praktizierter Rügebrauch. Die "Haberer" - Gruppen junger Burschen - lasen Personen mit (angeblich) lockerer Moral die Leviten. Autor: Herbert Becker (Lernmaterialien zum Thema unter www.radiowissen.de)

Unsere Wahrnehmung - Zwischen Wahrheit und Irrtum - 05.01.2017  

Ist die Wahrnehmung eine zweckmäßige Vermutung, mit der solange sich leben lässt, bis sie von einer anderen abgelöst wird? Oder sind Wahrnehmung und Wirklichkeit aktive Konstruktionen unseres Gehirns? Autor: Michael Reitz

Gefälligkeit und Betrug in der Wissenschaft - Von wegen objektiv... - 05.01.2017  

Unbestechlich. Objektiv. Transparent. Das alles sind Erwartungen an die Wissenschaft. Aber nicht nur die Plagiatsfälle lassen eine große Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit vermuten. Autorin: Gabriele Knetsch

Autorität - Sanftes Führen oder Maske der Gewalt? - 04.01.2017  

Lange wurde mit antiautoritären Erziehungsmodellen experimentiert. Heute gelten die meisten davon als gescheitert: Kinder brauchen Regeln, müssen sich reiben können an Stärke und Überlegenheit. Autorin: Irene Schuck

Das Recht auf Widerstand - Wer sich nicht wehrt... - 04.01.2017  

In der Philosophie wird das Recht auf Widerstand seit der Antike diskutiert. In Deutschland ist es seit 1968 sogar im Grundgesetz verankert. Aber wann und warum, wogegen und wie sollte man sich wehren? Autorin: Claudia Heissenberg (Lernmaterialien zum Thema unter www.radiowissen.de)

0:00/0:00
Video player is in betaClose