Episodes

Hubers Bairische Wortkunde - 28.04.2017  

Wer Bayern 2 hört, kennt ihn schon: Gerald Huber ist Experte für die bairische Sprache. In seiner neu aufgelegten Wortkunde (Volk Verlag) erklärt er jetzt, warum Bairisch das wahre Hochdeutsch ist - und wieso ein Schweinsbraten niemals "lecker" schmeckt.

Hochdeutsch für Schwaben - 21.04.2017  

Ein Reutlinger will die Hochsprache lernen? Eine Stuttgarterin mag nicht mehr schwäbeln? Klare Fälle für Ariane Willikonsky. Sie übt mit ihren Klienten s-Laute oder Mundstellungen. Und das ist noch längst nicht alles, was die Sprach-Unternehmerin im Angebot hat. Motto: Wir können alles – auch Hochdeutsch! Und das ist noch längst nicht alles, was die Sprach-Unternehmerin im Angebot hat.

Mir kann keener, mir könn'se alle - 07.04.2017  

"Ick kieke, staune, wundre mir": Thilo Bock und Ulrich Janetzki über ihren neuen Sammelband mit den besten Berlinerischen Gedichten aus 200 Jahren (Verlag Die Andere Bibliothek) Mod.: Hendrik Heinze

Bibliothekar und Apotheker - 31.03.2017  

Der "Apothek-er" und der "Bibliothek-ar" kamen vom Griechischen über das Lateinische ins Deutsche - so viel ist klar. Aber warum dann die beiden unterschiedlichen Endungen? Eine schwierige Frage, die sich nicht einmal mit Kluges etymologischem Wörterbuch beantworten lässt und schon gar nicht mit einem "Pamphlet" - apropos Pamphlet, das ist aber ein anderes Problem.

Maximilianstraße und Ludwig-Maximilians-Universität - 24.03.2017  

Hörer fragen Sozusagen! - Antworten vom Sprachpfleger des BR, Werner Müller Moderation: Knut Cordsen

Duzen in Verkehrsdurchsagen - 17.03.2017  

Hörer fragen Sozusagen! - Antworten vom Sprachpfleger des BR, Werner Müller Moderation: Knut Cordsen

So machen Sprachen Spaß - 10.03.2017  

Spanisch klingt wie Gewehrfeuer und Tschechisch wie ein Niesen, das Polnische türmt die Konsonanten auf und das Bretonische die Zahlen: Zu Gast bei Sozusagen! ist der Niederländer Gaston Dorren, der in seinem neuen Buch "Sprachen" die Idiome Europas porträtiert, ihre liebenswürdigen Eigenheiten und ihre Verwandtschaften in der Sprachenfamilie.

Nichts für Biodeutsche - 03.03.2017  

"Zukunft machen wir später. Meine Deutschstunden mit Geflüchteten": Gespräch mit der Musikerin und Autorin Christiane Rösinger, die ein Jahr lang in Berlin Flüchtlingen Deutsch beibrachte. Ihre Erfahrungen schildert sie jetzt in einem Buch (S. Fischer-Verlag).

Die Macht spricht Merkel - 24.02.2017  

Warum hat es der rechte Populismus gerade so leicht? Professor Bernd Stegemann sagt: Weil die offene Gesellschaft in der Krise steckt. Interessenkonflikte werden geleugnet, Widersprüche negiert - und das alles in einer Sprache der Vernunft und der Sachzwänge. Aber ist der Merkel-Sprech wirklich alternativlos? Und was sagt Schulz dazu?

Linguistik auf der Couch - 17.02.2017  

Heilende Worte? Gespräch über den Zusammenhang von Psychotherapie und Linguistik mit Prof. Dr. Thomas Spranz-Fogasy vom Institut für Deutsche Sprache Mannheim

Erste Sahne ist's, wenn der Nidel Schlagobers heißt - 10.02.2017  

Deutsche, Schweizer und Österreicher haben gemeinsam das neue "Variantenwörterbuch des Deutschen" erstellt.

Social Bot or Not? - 03.02.2017  

Gespräch mit dem Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Anatol Stefanowitsch über die Wahl zum "Anglizismus des Jahres"

Juristisches Schreiben - 27.01.2017  

"Ausdrucksprobleme einer prosaischen Disziplin" - Rechtsphilosoph und Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preisträger Prof. Dr. Christoph Möllers über das juristische Schreiben und seine Tücken // "Gaslighting" in Zeiten von "alternative facts" - über amerikanische Neuzugänge im deutschen Sprachraum.

Deutsch für Dichter und Denker - 20.01.2017  

Daniel Scholten erforscht die Geschichte unserer Sprache - und gelangt in seinem Buch "Denksport Deutsch" zu erstaunlichen Aussagen: Sonnensystem und Wiesnzelt haben etwas gemeinsam. Starke Verben leben ewig. Und: Der BR erzeugt am Tag mehr Genitive als das Mittelalter in 1000 Jahren ...

Volksvertreter? Volksverräter - 13.01.2017  

"Volksverräter" ist das Unwort des Jahres 2016. Nach "Lügenpresse" 2014 und "Gutmensch" 2015 erneut ein diffamierender Begriff aus der Pegida-Bewegung. Ein Gespräch über die Unwortwahl und unseren Umgang mit öffentlicher Hassrede mit der Jury-Vorsitzenden der sprachkritischen Aktion, Prof. Dr. Nina Janich.

Bei Anruf Dolmetscher - 30.12.2016  

Der Münchner Thomas Jasper bietet mit seiner Firma Lingatel Sofort-Dolmetscherdienste per Telefon an - und erzählt, warum die interkulturellen Probleme schwieriger zu lösen sind als die technischen. Außerdem zur Beanzeigung gebracht: Das Polizeideutsch und seine Verunfallungen - eine Gefährderansprache von Knut Cordsen

Hermann Unterstöger zu Gast bei sozusagen! - 23.12.2016  

Hermann Unterstöger, der charmante Sprach-Kolumnist der "Süddeutschen", über die Fragen seiner Leserinnen und Leser und über die Fehler seiner Zeitung, über absinkendes Wortgut und hässliche Neologismen.

Postfaktisches und Systematisches - 16.12.2016  

Was macht ein Wort zum "Wort des Jahres"? "Postfaktisch" hat es 2016 geschafft. Erklärungen von den Juroren und Linguisten Renate Freudenberg-Findeisen und Peter Schlobinski Voll faszinierender Fakten hingegen ist unser Hörbuch-Tipp für Sprach-Besessene: "Ernst Kausen erzählt die Sprachen der Welt".

Verstehe nur Weltraumbahnhof - 09.12.2016  

Hörer fragen Sozusagen! BR-Sprachpfleger Werner Müller gibt Antworten.

Flüchtlinge, Häftlinge und Lieblinge - Hörer fragen Sozusagen! - 02.12.2016  

"Wagen hält!" - zugegeben, grammatikalisch nicht ganz korrekt, aber wer wollte die knappe Präsensform gegen das umständliche "Wagen wird halten" tauschen? Ob es politisch korrekter ist, von "Geflüchteten" oder wie schon Kleist, Goethe oder Nietzsche von "Flüchtlingen" zu reden, auch das klärt Werner Müller, der Sprachpfleger des BR.

0:00/0:00
Video player is in betaClose