Sprechstunde - Deutschlandfunk

Sprechstunde - Deutschlandfunk

Germany

Die medizinische Ratgebersendung. Ein Experte steht den Hörern Rede und Antwort. Dazwischen aktuelle und allgemeinverständliche Berichte über neue Therapien.

Episodes

Die Pille danach - Verhütung für den Notfall  
Die Pille danach wirkt am zuverlässigsten innerhalb der ersten 24 Stunden. Im März 2015 wurde die Rezeptpflicht für das Medikament aufgehoben. Anders als Kritiker befürchtet hatten, stieg dadurch weder die Zahl sexuell übertragbarer Erkrankungen an, noch wurden weniger reguläre Verhütungsmittel verkauft.

Von Andrea Westhoff
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 04.10.2017 11:06
Direkter Link zur Audiodatei


Chronischer Schmerz - "Wer ständig Schmerzen hat, wird sozial ausgegrenzt"  
Schmerz hilft uns, zu überleben: beim Griff auf die heiße Herdplatte wird das schnell bewusst. Verselbstständigt sich der Schmerz, wird das Warnsignal zu einer eigenständigen Erkrankung. "Wer ständig Schmerzen hat, ist nicht mehr fröhlich, die Umwelt reagiert darauf", sagte der Schmerzmediziner Gerhard Müller-Schwefe im DLF. Die Therapie ist komplex.

Gerhard Müller-Schwefe im Gespräch mit Carsten Schroeder
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 04.10.2017 10:45
Direkter Link zur Audiodatei


Adipositas-Operationen - Chirurgie für Bauch und Psyche  
Die Deutschen werden dick und dicker, zwei Prozent der Erwachsenen gelten sogar als gefährlich adipös. Abnehmen gelingt aber vielen – aus unterschiedlichen Gründen – nicht. Als Möglichkeit bleibt dann oft nur eine Operation. Die verändert aber nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche: Nebenwirkungen nicht ganz ausgeschlossen.

Von Volkart Wildermuth
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 04.10.2017 10:40
Direkter Link zur Audiodatei


Hodenkrebs - "Die Heilungschancen sind sehr, sehr gut"  
Hodenkrebs ist die häufigste Tumorart bei Patienten vor dem 45. Lebensjahr, sagte der Urologe Maurice Stephan Michel im DLF. Pro Jahr gebe es rund 50.000 Neuerkrankungen weltweit, 4.000 davon in Deutschland. Männer sollten ihren Hoden regelmäßig abtasten und bei Verhärtungen sofort den Arzt aufsuchen. 95 Prozent der Patienten würden geheilt.

Maurice Stephan Michel im Gespräch mit Carsten Schroeder
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 04.10.2017 10:37
Direkter Link zur Audiodatei


Schlafen im Schlaflabor - Verklebt, verkabelt und überwacht  
Wenn Schlafstörungen den Alltag zu sehr beeinträchtigen, kann eine Untersuchung im Schlaflabor weiterhelfen. Dort versuchen Mediziner, den Ursachen auf den Grund zu gehen und eine geeignete Therapie zu finden. Aber schlafen, verkabelt und unter Aufsicht, ist gar nicht so einfach.

Von Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 04.10.2017 10:23
Direkter Link zur Audiodatei


Schlecht einschlafen oder nicht durchschlafen? - Schlafstörungen  
Schlaf ist zentral für das Wohlbefinden und die Gesundheit. Konzentriert und ausgeglichen sein, Infektionen bekämpfen, ein starkes Immunsystem aufrecht erhalten: Für all das ist der Körper auf ausreichend lange und erholsame Schlafphasen angewiesen.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 04.10.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei


Schwerpunktthema: Schlafstörungen  

Autor: Schroeder, Carsten
Sendung: Sprechstunde
Hören bis: 04.10.2017 10:10

Mindestmengen Chirurgie  

Autor: Sartori, Christina
Sendung: Sprechstunde
Hören bis: 27.09.2017 11:49

Hitzestress und Atemwege - Die Lunge als "Portalorgan des Klimawandels"  
Sommerliche Hitzewellen können Krankheitsverläufe verschlechtern – und sogar mit Notaufnahme im Krankenhaus enden. Besonders betroffen sind Kleinkinder, ältere Menschen und chronisch Kranke wie Asthmatiker und Allergiker.

Christian Witt im Gespräch mit Martin Winkelheide
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 27.09.2017 11:42
Direkter Link zur Audiodatei


Kindesmisshandlung - "Mit Traumaversorgung muss sich jeder auskennen"  
Laut einer aktuellen Studie des Universitätsklinikums Ulm gebe es bei körperlicher Misshandlung und sexuellem Missbrauch keinen Rückgang der Zahlen, sagte der Kinder- und Jugendpsychiater Jörg Fegert im DLF. Alarmierend sei die Zunahme emotionaler Misshandlung: Wenn Kinder in ihrer Familie gemobbt würden, habe das gravierende Langzeitfolgen.

Jörg Fegert im Gespräch mit Martin Winkelheide
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 27.09.2017 11:35
Direkter Link zur Audiodatei


Genetische Beratung - Diagnose Krebsrisiko als Chance  
Anna Neumann ist 32 Jahre alt. In ihrer Familie sind ungewöhnlich viele Frauen entweder an Brust- oder an Eierstockkrebs erkrankt. Mit einem Risikokalkulationsprogramm können die Ärzte testen, ob die Patientin diese Genveränderung geerbt hat - und im Falle einer Erkrankung frühzeitig reagieren.

Von Renate Rutta
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 27.09.2017 11:22
Direkter Link zur Audiodatei


Schwerpunktthema - Gentests und genetische Beratung  
Es wird immer einfacher, genetische Informationen zu sammeln. Diese Informationen aber richtig zu interpretieren, ist nicht einfach. Genetische Informationen und Risiken richtig einzuordnen – dabei können genetische Beratungsstellen Hilfe leisten. Sie sind auch Anlaufstelle für Paare, die Sorge haben, ihr Kind könnte ein erhöhtes genetisches Risiko besitzen.

Moderation: Martin Winkelheide
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 27.09.2017 11:10
Direkter Link zur Audiodatei


OECD-Arbeitsmarktstudie - Gute Bedingungen für Integration von Geflüchteten  
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sieht Deutschland gut vorbereitet auf die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. In einer heute vorgestellten Studie mahnt die OECD zugleich Nachbesserungen an. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles dämpfte indes die Erwartungen an eine schnelle Integration der Flüchtlinge.

Von Volker Finthammer
www.deutschlandfunk.de, Informationen am Mittag
Hören bis: 20.09.2017 14:21
Direkter Link zur Audiodatei


Gelbfieber - Die unterschätzte Viruskrankheit  
Dank einer massiven Impfkampagne ist die Gelbfieber-Epidemie im Kongo und in Angola laut WHO beendet. Das in Zentralafrika grassierende Virus hatte sich weltweit auszubreiten gedroht. Tropenmediziner warnen davor, die häufig tödlich verlaufende Krankheit weiterhin zu unterschätzen.

Von Justin Westhoff
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 20.09.2017 12:06
Direkter Link zur Audiodatei


Interview Dr. Jörg Rüggeberg: Bundeskongress Chirurgie 2017  

Autor: Schroeder, Carsten
Sendung: Sprechstunde
Hören bis: 20.09.2017 11:57

Pflanzliche Produkte gegen Harnwegsinfektionen  

Autor: Smiljanic, Mirko
Sendung: Sprechstunde
Hören bis: 20.09.2017 11:22

Harnwegsinfekt - Brennen beim Wasserlassen  
Harnwegsinfekte treten häufig auf. Fünf Prozent aller jüngeren Frauen erkranken jedes Jahr an einer Entzündung der ableitenden Harnwege, bei älteren Frauen steigt die Zahl auf 20 Prozent. Männer sind vier Mal seltener betroffen. Wie lassen sich die Infekte erfolgreich verhindern und behandeln?

Moderation: Carsten Schroeder
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 20.09.2017 11:10
Direkter Link zur Audiodatei


Radiolexikon Gesundheit - Tattooentfernung  
Ein Drache, der Name des Ex-Partners oder ein sogenanntes Arschgeweih: Wer sich in seiner Jugend ein Tattoo hat stechen lassen, bereut es später oft. Die ungeliebte Körperbemalung kann mittlerweile mit hochmoderner Lasertechnik entfernt werden. Dabei können allerdings krebserregende Stoffe entstehen.

Von Andrea Westhoff
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 13.09.2017 12:06
Direkter Link zur Audiodatei


0:00/0:00
Video player is in betaClose