Sprechstunde - Deutschlandfunk

Sprechstunde - Deutschlandfunk

Germany

Die medizinische Ratgebersendung. Ein Experte steht den Hörern Rede und Antwort. Dazwischen aktuelle und allgemeinverständliche Berichte über neue Therapien.

Episodes

Radiolexikon Gesundheit - Trigeminusneuralgie  
Heftige, attackenartige Schmerzen im Gesicht sind Kennzeichen einer Trigeminusneuralgie. Sie tritt selten und meist ab dem 40. Lebensjahr auf. Mit Medikamenten können die Schmerzen gut behandelt werden. Manchmal ist auch eine Operation nötig.

Von Justin Westhoff
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 26.07.2017 12:06
Direkter Link zur Audiodatei


Ernährung - Mediterrane Kost hat Einfluss auf Alterung des Gehirns  
Die traditionelle Mittelmeerküche mit Olivenöl statt Butter, viel Fisch und reichlich Gemüse und Salat steht bei Ernährungswissenschaftlern hoch im Kurs. Der gesundheitliche Nutzen wurde auch schon in zahlreichen Studien untersucht. Jetzt berichten schottische Forscher, dass die mediterrane Ernährung auch Einfluss auf Prozesse im Gehirn hat.

Martin Winkelheide im Gespräch mit Carsten Schroeder
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 26.07.2017 11:42
Direkter Link zur Audiodatei


Notaufnahme statt Hausarzt - Interview Prof. Martin Möckel  

Autor: Schroeder, Carsten
Sendung: Sprechstunde
Hören bis: 26.07.2017 11:35

Depression - "Ich habe dann nur noch geweint"  
Viele depressive Menschen haben das Gefühl, einfach nicht mehr weitermachen zu können. Sie schlafen oftmals schlecht, grübeln viel und müssen weinen. Der Patient Thorsten Stelter berichtet über seine Erfahrungen mit der Krankheit.

Von Mirko Smiljanic
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 26.07.2017 11:18
Direkter Link zur Audiodatei


Schwerpunktthema - Leichte Depression  
Fast jeder Fünfte erkrankt einmal im Leben an einer Depression. Die Betroffenen haben zu nichts mehr Lust und müssen sich überwinden, die alltäglichen Dinge zu erledigen. Eine solche depressive Phase ist häufig auf einige Monate begrenzt. Dennoch raten Psychiater dazu, die Symptome immer ernst zu nehmen.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 26.07.2017 11:10
Direkter Link zur Audiodatei


Der besondere Fall - Blind nach Asthma-Attacken  
Zuerst kann er keinen Druckausgleich mehr machen. Am Ende erblindet Wilfried Reiß kurzzeitig. Die Ärzte können die Symptome nicht einordnen. Erst eine Google-Suche liefert den Medizinern den entscheidenden Hinweis.

Von Mirko Smiljanic
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 19.07.2017 12:06
Direkter Link zur Audiodatei


Robert Koch-Institut zu Impfquote - Schutz vor Infektionen nicht ausreichend  
Die Impfquoten sind in Deutschland zu niedrig. Das ergeben aktuelle Analysen des Robert Koch-Instituts. Demnach erfolgen die Impfungen von Kindern deutlich später, als es die Ständige Impfkommission empfiehlt. Das gilt etwa für die Masern- und Rotaviren-Impfung.

Von Christina Sartori
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 19.07.2017 11:49
Direkter Link zur Audiodatei


Innere Medizin - Ist das Gekröse ein neues Organ?  
Das Darmgekröse galt lange als ein Gewebe, das dem Darm Halt gibt. Früher wurde es eingeteilt in die Darmabschnitte, mit denen es verbunden war. Jetzt heißt es, das Gekröse bilde eine eigene zusammenhängende Einheit und damit ein Organ. Einige Mediziner sind noch skeptisch.

Von Martin Winkelheide
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 19.07.2017 11:45
Direkter Link zur Audiodatei


Leberentzündungen - Hepatitis-E: Eine Infektion mit steigender Tendenz?  
Lange Zeit galten Infektionen mit dem Hepatitis E-Virus eher als Rarität. Laut der bayrischen Staatsregierung hat sich die Zahl der Erkrankungen in den vergangenen zwei Jahren beinahe verdreifacht. Prof. Heiner Wedemeyer von der Deutschen Leberstiftung erklärt, worüber das Virus übertragen wird und wie gefährlich die Leberentzündung für den Menschen ist.

Prof. Heiner Wedemeyer im Gespräch mit Christian Floto
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 19.07.2017 11:36
Direkter Link zur Audiodatei


Haut und Haare - Probleme ab 40 plus  
Die Haut ist die schützende Hülle des Körpers. Mit zunehmendem Alter, jenseits der 40, wird sie spürbar dünner. Bestimmte Probleme – jenseits von Fältchen und Falten – treten häufiger auf.

Moderation: Christian Floto
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 19.07.2017 11:11
Direkter Link zur Audiodatei


Hafer  - Gesunde Körner mit vielen Ballaststoffen  
Hildegard von Bingen und Paracelsus haben es schon gewusst: Hafer ist ein ausgezeichnetes Nahrungsmittel. Seit Jahrhunderten hat er in der Heilkunde seinen Platz. Und mit all seinen Anwendungsformen ist der Hafer auch heute noch beliebt - nicht nur im Müsli.

Von Renate Rutta
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 12.07.2017 12:06
Direkter Link zur Audiodatei


Online-basierte Psychotherapie - "Es gibt sehr gute Hinweise für die Wirksamkeit"  
Online-basierte Behandlungsangebote sieht Psychologieprofessorin Corinna Jacobi angesichts knapper Therapieplätze als Bereicherung: "Viele Studien zeigen, dass vor allem Betroffene in den Bereichen Depression und Angst von diesen Programmen gleichermaßen profitieren wie von Face-to-face-Therapien", sagte Jacobi im DLF.

Corinna Jacobi im Gespräch mit Carsten Schroeder
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 12.07.2017 11:40
Direkter Link zur Audiodatei


Therapie - Behandlung vom Computer  
Depressionen, Psychosen, Essstörungen - immer mehr Menschen leiden an psychischen Krankheiten. Therapieplätze sind knapp, weshalb Betroffene oft Monate auf Hilfe warten müssen. Ändern wollen das sogenannte E-Mental-Health-Angebote, mittels derer Erkrankte per Computer oder Smartphone psychologische Unterstützung erhalten.

Von Christina Sartori
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 12.07.2017 11:36
Direkter Link zur Audiodatei


Rehabilitation nach Knochenbrüchen - Weiter Weg zur alten Form  
Knochenbrüche heilen mal schneller, mal langsamer - der Genesungsprozess ist allerdings nicht mit dem Zusammenwachsen des Knochens beendet. Je nach Fraktur klagen Patienten darüber, dass sie Muskeln abgebaut haben und ihre Beweglichkeit eingeschränkt ist. Solche Nachwirkungen erfordern meist ausgeklügelte Reha-Maßnahmen.

Von Mirko Smiljanic
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 12.07.2017 11:24
Direkter Link zur Audiodatei


Knochenbrüche  - Neue Methoden bei der Behandlung von Frakturen  
Grundsätzlich kann jeder Knochen brechen - besonders häufig sind nach Stürzen jedoch Frakturen der Unterarmknochen. Eine erfolgreiche Therapie hängt davon ab, ob die Knochenteile gegeneinander verschoben sind.

Moderation: Carsten Schroeder
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 12.07.2017 11:10
Direkter Link zur Audiodatei


Knalltrauma - Störendes Taubheitsgefühl  
Es reicht schon ein einziges lautes Geräusch, um das Ohr zu schädigen und das Hören zumindest vorübergehend zu beeinträchtigen. Wie schwer die Schädigung ist, kann nur ein Arzt bestimmen. Entscheidend für die Heilung ist, dass eine Behandlung zeitnah beginnt.

Von Andrea Westhoff
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 05.07.2017 12:06
Direkter Link zur Audiodatei


Umgekehrter Weißkittel-Effekt - Niedriger Blutdruck in der Arztpraxis  

Autor: Sartori, Christina
Sendung: Sprechstunde
Hören bis: 05.07.2017 11:49

Familiäres Dickdarmrisiko, Prof. Gabriela Möslein im Interview  

Autor: Winkelheide, Martin
Sendung: Sprechstunde
Hören bis: 05.07.2017 11:43

Norovirus-Brechdurchfälle im Winter, Prof. Ansgar Lohse im Interview  

Autor: Winkelheide, Martin
Sendung: Sprechstunde
Hören bis: 05.07.2017 11:36

Das Leben nach einer Krebserkrankung - Wer bin ich dann eigentlich?  
Der Start ins normale Leben ist nach einer Krebstherapie gar nicht so einfach. Der Schock über die Diagnose sitzt vielleicht immer noch tief, auch die Behandlung hat Spuren hinterlassen. Und das nicht nur körperlich, sondern auch seelisch.

Von Barbara Weber
www.deutschlandfunk.de, Sprechstunde
Hören bis: 05.07.2017 11:14
Direkter Link zur Audiodatei


0:00/0:00
Video player is in betaClose