SWR1 Leute Baden-Württemberg

SWR1 Leute Baden-Württemberg

Germany

Bei Wolfgang Heim und Stefan Siller, bei Petra Zundel und Michel Ries ist alle Welt zu Gast: Show- und Sportstars, Politiker, Nobelpreisträger, Wissenschaftler oder einfach Menschen mit einer interessanten Biografie.

Episodes

podcast: SWR1 Leute der Woche ( KW 48 2016 )  

Pater Gerhard Lagleder, Benediktinermönch und Entwicklungshelfer. Leitet in Südafrika ein großes AIDS-Hospiz. Mina Ahadi, Exil-Iranerin und Menschenrechtsaktivistin. Gründete vor zehn Jahren den Zentralrat der Ex-Muslime. Thomas Roth, Fernsehjournalist und Ex-Tagesthemen-Moderator. War als Korrepondent in Südafrika, Russland und den USA. Christina Berndt, Wissenschaftsjournalistin und SZ-Redakteurin. Recherchierte intensiv die Themen Glück, Zufriedenheit und Resilienz. Michael Mendl, Schauspieler. War Willy Brandt und Papst Johannes Paul II. und spielt aktuell eine Hauptrolle in der Rockoper Excalibur.

Christina Berndt, Wissenschaftsjournalistin und SZ-Redakteurin  

Das stete Streben nach Glück kann sehr unglücklich machen, aber Zufriedenheit können wir üben, sagt die Wissenschaftsjournalistin Christina Berndt. Zur "Zufriedenheit" und "Resilienz", der psychischen Widerstandskraft, hat sie Bücher veröffentlicht. Seit 16 Jahren arbeitet sie als Redakteurin der "Süddeutschen Zeitung". Christina Berndt deckte den Organspendenskandal auf, erhielt dafür den Wächterpreis der Tagespresse und wurde unter die Top 3 der Wissenschaftsjournalisten gewählt.

Michael Mendl, Schauspieler  

Er war Willy Brandt und Papst Johannes Paul II. Er spielte Ärzte und Offiziere, Kriminelle und Psychopathen. Michael Mendl war einer der großen und angesehenen Film- und Fernsehschauspieler in Deutschland. Und er zieht heute ein ernüchterndes Fazit: "Ich drehe schon lange nicht mehr, weil mich keiner mehr will! Ich glaube, meine Abstinenz ist die Strafe dafür, dass ich früher zu viel gemacht habe." Mendls aktuelle Alternativen: Wieder Theater, Lesungen und Hundeschlittenrennen.

Mina Ahadi, Exil-Iranerin und Menschenrechtsaktivistin  

Sie kommt aus dem Iran, musste mit neun Jahren eine Burka tragen, erlebte den Repressionsapparat des Schah und die Unterdrückungsmethoden der Islamischen Republik. Mit Mitte 30 ging sie ins Exil nach Wien und lebt seit nunmehr zwanzig Jahren in Köln. Mina Ahadi hat mit dem Islam abgeschlossen und vor zehn Jahren den Zentralrat der Ex-Muslime gegründet. Begründung: Der politische Islam ist unmenschlich, barbarisch, terroristisch. Ergebnis: Massive Bedrohung durch Islamisten und radikale Salafisten und Polizeischutz.

Thomas Roth, Fernsehjournalist  

Alles fing an mit einem Volontariat beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart und es wurde eine beeindruckende journalistische Karriere mit spannenden und dramatischen Stationen. Thomas Roth war ARD-Fernsehkorrespondent in Südafrika und Russland. Er war Hörfunkdirektor des WDR in Köln, Chef des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin und Korrespondent in New York. Und - ganz zum Schluss - moderierte er für drei Jahre das journalistische Flaggschiff im Ersten, die Tagesthemen.

Pater Gerhard Lagleder, Benediktinermönch und Entwicklungshelfer  

Pater Gerhard Tonque Lagleder OSB ist Benediktinermönch der Abtei Inkamana in Südafrika in der Diözese Eshowe, der Präsident der Brotherhood of Blessed Gérard Pater Gerhard Lagleder ist Benediktinermönch, lebt aber nicht in einem Kloster, sondern ist als Missionar unterwegs. In Südafrika leitet er ein Gesundheitszentrum, zu dem das größte Hospiz des Landes gehört, wo vor allem Aidspatienten betreut werden. Tausende von Menschen hat Pater Gerhard beim Sterben begleitet, sein Glaube gibt ihm die Kraft dafür und die Erfahrung, helfen zu können. Denn zu seinem Gesundheitszentrum gehören auch ein Kinderheim und ein Kindergarten.

Podcast: + SWR1 Leute der Woche + 27.11.2016  

Sarah Fischer, Mongoleiexpertin und Mutter einer Tochter. Lehnt die tradierte Mutterrolle ab und stößt auf Unverständnis. Raphael Fellmer, Ökoaktivist und Konsumverweigerer. Lebte fünf Jahre ohne Geld und holt Lebensmittel aus Abfallcontainern. Steffen Ufer, Anwalt und Strafverteidiger. Gilt als Spezialist für spektakuläre Fälle und vertrat prominente Mandanten. Martina Hannak-Meinke, Juristin. Leitet die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien und untersucht virtuelle Gewalt. Thomas Bormann, SWR Journalist. War fünf Jahre Korrespondent in Griechenland und der Türkei und zieht jetzt Bilanz..

Thomas Bormann, SWR-Korrespondent  

Jahrelang stand Griechenland im Mittelpunkt der Berichterstattung: Die Krisengipfel in Brüssel, die Proteste in Athen, die Suche nach Lösungen. Inzwischen spielt Griechenland medial keine Rolle mehr. Warum? Die Schlagzeilen gehören inzwischen dem Nachbarland Türkei. Der Durchmarsch Erdogans, die Verhaftung von Journalisten und Kritikern, die Säuberung im Staatsapparat und die bange Frage: Wo endet das alles? Der SWR Hörfunkjournalist Thomas Bormann hat fünf Jahre aus Griechenland und der Türkei berichtet.

Bettina Limperg und Frank Bräutigam, Präsidentin des Bundesgerichtshofs und ARD-Rechtsexperte  

"SWR1 Leute live" aus Karlsruhe mit der Präsidentin des Bundesgerichtshofs und dem ARD-Rechtsexperten zum Thema "Wie sieht die Rechtsprechung in unseren turbulenten Zeiten aus?" Bettina Limperg war Vizepräsidentin des Landgerichts Stuttgart, Amtschefin des Justizministeriums Baden-Württemberg und wurde die erste Präsidentin des Bundesgerichtshofs, dem höchsten deutschen Zivil- und Strafgericht. Frank Bräutigam leitet die ARD-Rechtsredaktion Fernsehen des SWR in Karlsruhe. Er berichtet unter anderem für die "Tagesschau" und die "Tagesthemen" - über das Bundesverfassungsgericht, den Bundesgerichtshof und die Bundesanwaltschaft, dazu über bedeutende Verfahren wie den NSU-Prozess.

Bettina Limperg und Frank Bräutigam, Präsidentin des Bundesgerichtshofs und ARD-Rechtsexperte  

"SWR1 Leute live" aus Karlsruhe mit der Präsidentin des Bundesgerichtshofs und dem ARD-Rechtsexperten zum Thema "Wie sieht die Rechtsprechung in unseren turbulenten Zeiten aus?" Bettina Limperg war Vizepräsidentin des Landgerichts Stuttgart, Amtschefin des Justizministeriums Baden-Württemberg und wurde die erste Präsidentin des Bundesgerichtshofs, dem höchsten deutschen Zivil- und Strafgericht. Frank Bräutigam leitet die ARD-Rechtsredaktion Fernsehen des SWR in Karlsruhe. Er berichtet unter anderem für die "Tagesschau" und die "Tagesthemen" - über das Bundesverfassungsgericht, den Bundesgerichtshof und die Bundesanwaltschaft, dazu über bedeutende Verfahren wie den NSU-Prozess.

Martina Hannak-Meinke  

Löst virtuelle Gewalt auch reale Brutalität aus? Wissenschaftliche Untersuchungen dazu sind umstritten und sorgen in der Spielergemeinde meist für heftige Kritik. "Dennoch sorgen technische Weiterentwicklungen zu realistischer wirkender Gewaltinszenierung", sagt die Vorsitzende der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, Martina Hannak-Meinke. 611 jugendgefährdende Medien landeten im vergangenen Jahr auf dem Index der Prüfstelle - darunter 13 Computerspiele.

Steffen Ufer, Anwalt und Strafverteidiger  

Er kommt aus der Kanzlei von Rolf Bossi und ist längst selbst einer der bekanntesten und erfolgreichsten Strafverteidiger in Deutschland: Steffen Ufer ist der Mann für die schwierigen und spektakulären Fälle. Er streitet vor Gericht für Menschen, die gemordet, betrogen, sich dramatisch fehlverhalten haben. Er verteidigte beispielsweise Konstantin Wecker und Uli Hoeneß, Peter Graf und Ottfried Fischer, den Oetker-Entführer Dieter Zlof und den Kindermörder Jürgen Bartsch.

Raphael Fellmer, Öko-Aktivist und Konsumverweigerer  

Die einen schütteln den Kopf, die anderen bewundern seine Konsequenz: Raphael Fellmer ist Konsumverweigerer und Öko-Aktivist. Mehr als fünf Jahre lebte er komplett ohne Geld und reiste beispielsweise ohne einen Cent mit seiner Frau und mit Freunden nach Mexiko. Fellmer kämpft gegen die weltweite Konsumverschwendung. Er betreibt das Netzwerk "Lebensmittelretten.de" mit dem Ziel, dass überschüssige Lebensmittel nicht vernichtet, sondern verschenkt werden.

Sarah Fischer, Mongoleiexpertin und Mutter einer Tochter  

Sarah Fischer liebt ihre Tochter über alles, aber sie bereut es, Mutter geworden zu sein. Sie wäre lieber Vater geworden. Denn das Mutterbild vergangener Zeiten liegt wie ein Schleier über ihrer Gegenwart. Sarah Fischer ist eine der wenigen Frauen, die öffentlich eine gesellschaftlich gelenkte Mutterrolle kritisieren. Sie selbst wurde zwei Wochen nach ihrer Geburt adoptiert, wuchs glücklich in Süddeutschland auf. Sie gilt als Mongoleiexpertin, betreut Fernsehteams deutscher Sender, schreibt Reiseführer und hält Vorträge.

SWR1 Leute der Woche 20.11.2016  

Leute der Woche mit: Mathias Tretter, Kabarettist und Kulturschaffender. Ist mit seinem aktuellen Soloprogramm "Selfie" auf Tournee. Ulrika Bohnet, Ethnologin und Bestatterin. Beschäftigt sich mit Schamanismus und Bestattungsritualen weltweit. Linus Neumann, Blogger und Netzaktivist. Ist der aktuelle Sprecher des "Chaos Computer Clubs". Stephan Staats, Koch und Autor. Arbeitet als Schiffskoch und Küchenchef auf Hochsee-Yachten und bedient superreiche Promis. Patricia Kaas, Musikerin und Sängerin. Hat gerade wieder ein neues Album veröffentlicht.

Patricia Kaas, Musikerin und Sängerin  

Vom Kinderstar aus Lothringen zum Weltstar: Als junges Mädchen gewann Patricia Kaas einen Schlagerwettbewerb, ein Produzent brachte sie nach Paris und ihr erstes Album verkaufte sich gleich millionenfach. Ihre erste Welttournee dauerte insgesamt 16 Monate. Ende der 80er, Anfang der 90er feierte Patricia Kaas ihre größten Erfolge in Deutschland. In Russland wird die Französin bis heute fast wie eine Heilige verehrt. Gerade hat Patricia Kaas ein neues Album veröffentlicht.

Stephan Staats, Koch und Autor  

Er kommt aus Solingen, ging vor 22 Jahren aus Deutschland weg, lebt seit 15 Jahren in Neuseeland und auf den Meeren der Welt. Stefan Staats arbeitet als Schiffskoch und Küchenchef auf Hochsee-Yachten und bedient superreiche Promis und russische Oligarchen. Ein Leben im Luxus unter knallharten Bedingungen: 20-Stunden-Tage, kein Privatleben, keine Rückzug- und Fluchtmöglichkeit, dazu absolute Verschwiegenheit. Deshalb hat Staats seinem Buch den Titel "Staats' Geheimnisse" gegeben.

Linus Neumann, Blogger und Netzwerkaktivist  

Blogger, Hacker, Netzaktivist, Psychologe, Fahrradfahrer und Anarchist - so wird Linus Neumann, der Sprecher des "Chaos Computer Clubs" auch bezeichnet. Er kämpft für Netzneutralität und gegen Sicherheitslücken im Netz. Nachdem bekannt wurde, dass US-Geheimdienste das Handy von Angela Merkel abgehört hatten, demonstrierte Neumann öffentlich, wie einfach das geht. Themen der Netzpolitik diskutiert er in seinem wöchentlichen Podcast "Logbuch Netzpolitik".

Ulrika Bohnet, Ethnologin und Bestatterin  

Ein Schamane gab ihr zerstoßene Bärengalle zu essen und trommelte, als Ulrika Bohnet auf einer Expedition nach Sibirien sehr krank wurde. Das hohe Fieber verschwand und die Neugier der Völkerkundlerin auf Schamanismus und Bestattungsrituale weltweit waren geweckt. Seit zwei Jahren arbeitet Ulrika Bohnet in Stuttgart als Bestatterin und hat damit den Umgang mit dem Tod zu ihrem Beruf gemacht.

Mathias Tretter, Kaberettist  

Mathias Tretter kommt aus Würzburg und lebt in Leipzig. Er ist Kabarettist und tritt regelmäßig im Fernsehen auf. Er hat viele Preise bekommen und ist aktuell mit seinem Soloprogramm "Selfie" auf Tournee. Zu seinem Repertoire gehören beispielsweise Klaus Kinski und der fränkisch-sächsische Kulturaustausch. Die SZ nennt ihn "einen klaren und klugen Kopf, einen präzisen Beobachter und Analytiker mit brillantem Wortwitz."

0:00/0:00
Video player is in betaClose