SWR2 Aula

SWR2 Aula

Germany

Wie funktioniert das Gedächtnis, warum lachen wir, welches Steuersystem ist gerecht ? In SWR2 AULA nehmen engagierte Experten Stellung und geben ungewöhnliche Antworten. Sonn-und feiertags von 8.30 bis 9.00 Uhr in SWR2.

Episodes

Ohne Leitidee: Die Krise der Bildung  

Überall herrscht Überforderung und Unzufriedenheit. Denn es geht nur noch um eine Bildung, die den Menschen so schnell wie möglich fit machen soll für den Arbeitsmarkt.

SWR2 Aula 0

Jenseits von Liebes- und Machtritualen: Was ist Freundschaft?  

Aristoteles soll gesagt haben, ohne Freundschaft könne kein Mensch leben. Doch was ist Freundschaft? Antworten gibt der Philosoph und Buchautor Wilhelm Schmid.

SWR2 Aula 0

Außer sich: Wie umgehen mit Aggression?  

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass die Medien von Menschen berichten, die aggressives, zügelloses Verhalten zeigen. Doch es geht auch anders: Prof. Franz-Josef Wetz gibt überraschende Antworten.

SWR2 Aula 0

Leben auf Kosten anderer: Die Struktur der Externalisierungsgesellschaft  

Wir lagern die Kosten unseres Wohlstands systematisch aus. Und lassen damit Menschen in Afrika, Asien, Lateinamerika mit den katastrophalen Folgen unseres Handelns allein.

SWR2 Aula 0

Starke Märkte, schwacher Staat (2/2): Warum der Kapitalismus die Demokratie bedroht  

Die Finanzkrise ist ein Resultat eines langen Umbaus des Sozialstaates in eine neoliberale Demokratie. Wolfgang Streeck beschreibt Ursachen dieser Entwicklung und zeigt Auswege.

SWR2 Aula 0

Starke Märkte, schwacher Staat (1/2): Warum der Kapitalismus die Demokratie bedroht  

Aus Kapitalinteressen und den Interessen der Bürger entstehen Konflikte und Krisen, die das demokratische System bedrohen. Wolfgang Streeck erläutert Ursachen und Gegenmaßnahmen.

SWR2 Aula 0

Kaltes Leben: Über die Renaissance des Begriffs "Verdinglichung"  

"Verdinglichung" erfährt heute wieder eine Aktualisierung. Professor Axel Honneth, Direktor des Frankfurter Instituts für Sozialforschung, erläutert diesen Zusammenhang.

SWR2 Aula 0

Krank, asozial, kreativ: Der Mythos von Genie und Wahnsinn  

John Forbes Nash litt unter Schizophrenie und gewann den Nobelpreis. Um ihn rankt sich ein Mythos, dass geistige Höchstleistungen keinem konventionellen Geist entspringen.

SWR2 Aula 0

Gib dem Zufall eine Chance: Warum die Welt nicht planbar ist.  

Leider gibt es in vielen Bereichen immer noch den Glauben an eine Planbarkeit von Ereignissen. Der Physiker und Kabarettist Vince Ebert zeigt, warum das eine Sackgasse ist.

SWR2 Aula 0

Liebe und Evolution: Die Natur eines Gefühls  

Die romantische Liebe ist nicht einfach vom Himmel gefallen, sie ist Resultat eines langen evolutionären Prozesses. Evolutionsbiologe Thomas Junker erklärt das Phänomen.

SWR2 Aula 0

Glaube adé?: Die Zukunft der Kirchen in Deutschland  

Den Kirchen gehen immer mehr Mitglieder verloren. Wobei es gleichzeitig große Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland gibt. Was sind die Ursachen? (Produktion 2015)

SWR2 Aula 0

Aufbruch in die Moderne: 500 Jahre Reformation (2/2)  

Was bedeuten 500 Jahre deutsche Reformation? War dies ein Meilenstein für die Entwicklung der westlichen Länder auf dem Weg der Aufklärung? Die Germanistin Sabine Appel antwortet.

SWR2 Aula 0

Aufbruch in die Moderne: 500 Jahre Reformation (1/2)  

Was bedeuten 500 Jahre deutsche Reformation? War dies ein Meilenstein für die Entwicklung der westlichen Länder auf dem Weg der Aufklärung? Die Germanistin Sabine Appel antwortet.

SWR2 Aula 0

Innere Stärke: Wie funktioniert Selbstregulierung?  

Manche Menschen haben sich gut im Griff, sie agieren gelassen und autonom. Wie kann man diese Selbstregulierung erlernen? Antworten gibt die Heidelberger Psychologin Sabina Pauen.

SWR2 Aula 0

Ich verzeihe Dir!: Über den Umgang mit Schuld  

Was heißt es, wenn man vergibt oder verzeiht? Ist Verzeihen ein Akt des Vergessens? Kann man das Unverzeihbare verzeihen? Eine Einschätzung von Svenja Flaßpöhler.

SWR2 Aula 0

Gefühle statt Argumente: Erodiert die demokratische Diskussionskultur?  

Wir wünschen uns Politiker die Gefühle zeigen und mobilisieren können. Der Politikwissenschaftler Felix Heidenreich beschreibt die Gefahren, wenn Emotionen in der Politik Argumente ersetzen.

SWR2 Aula 0

Flucht und Vertreibung: Das Motiv des Exodus  

Der Begriff "Exodus" hat Hochkonjunktur. Er taucht immer wieder in verschiedenen Kontexten auf. Jürgen Wertheimer geht dem Wandel des Begriffs in der Kultur- und Literaturgeschichte nach.

SWR2 Aula 0

Lernen ohne Lehrer: Abgründe neuer Lernkultur  

In der neuen Lernkultur werden Lehrer zu Kompetenz-Beschaffungsgehilfen oder Lernbegleitern degradiert. Christoph Türcke zeigt die Gefahren dieser Entwicklung.

SWR2 Aula 0

Aufmerksam für die Gegenwart: Die neue Achtsamkeitswelle in der Psychotherapie  

Sich selbst annehmen, akzeptieren, was ist, loslassen. Die Achtsamkeitslehre hält Einzug in die Psychotherapie. Doch was bringen die neuen Ansätze?

SWR2 Aula 0

Geborgte Leidenschaft: Erotik und Exotik im coolen Zeitalter  

Argentinischer Tango oder die lateinamerikanische Salsa: Rhythmen aus dem spanischen Kulturraum erzielen Breitenwirkung. Was sagt das aus, über den kulturellen Mainstream unserer Zeit?

SWR2 Aula 0

0:00/0:00
Video player is in betaClose