WDR 3 Buchrezension

WDR 3 Buchrezension

Germany

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt.

Episodes

Faszinierendes Dunkel - Barbara Hahn  

Faszinierendes Dunkel - Barbara Hahn entziffert ein Jahrhundert der Gewalt aus den Nachtmaeren, die es hervorgebracht hat

Erich Kästner: Ein Dichter gibt Auskunft  

Zwischen 10 Sekunden und anderthalb Minuten dauern Erich Kästners Gedichte: kleine Szenen, genaue Beobachtungen, hellsichtige Gedankengänge. Die Aufnahmen sind ein wunderbares Vermächtnis des Theater-Stars Hermann Lause.

Javier Marías  - Keine Liebe mehr  

Ein Toter, der erzählt, ein Geist, der zuhört, ein Dolmetscher, den Elvis Presley fast ins Grab bringt – in seinen überzeugenden Erzählungen sprüht Javier Marías nur so vor Ideen.

Imraan Coovadia - Vermessenes Land  

Eine multiethnische Gesellschaft kennt viele Maßeinheiten – Imraan Coovadia schreibt einen erhellenden Roman über den politischen Wandel in Südafrika

"Vom heimlichen Ehrgeiz, ein Bleistift zu sein"  

Endlich auf Deutsch zugänglich: Valerio Magrelli zählt zu den bemerkenswertesten europäischen Lyrikern der Gegenwart.

Loretta Napoleoni - Die Menschenhändler  

An den Flüchtlingen verdienen sie auch noch: die italienische Journalistin Loretta Napoleoni untersucht die Verflechtungen von Organisierter Kriminalität und islamistischem Terrorismus

Johann David Whyss - Der Schweizer Robinson  

Reif für die Insel: Zwei deutschsprachige Robinsonaden aus dem achtzehnten Jahrhundert demonstrieren Weltflucht

Martin Walser - Statt etwas oder der letzte Rank  

Mehr und mehr verschwimmt die Grenze zwischen Roman und Autobiografie. Martin Walser, der im März 90 Jahre alt wird, schreibt ein leichtes Alterswerk.

Buchrezension Karl Ove Knausgård: "Das Amerika der Seele  

Der norwegische Autor Karl Ove Knausgård erweist sich auch in seinen Essays als ein Meister der Weltwahrnehmung und der Empathie.

M.Karargatsis -  Das gelbe Dossier  

Ein literarisches Ereignis: mit M.Karagatsis ist der moderne griechische Roman neu zu entdecken - eine Rezension von Stefan Berkholz. M. Karagatsis: Das gelbe Dossier. Roman. Übersetzung aus dem Neugriechischen: Theo Votsos. Verlag der Griechenland Zeitung, Athen 2016, 640 Seiten, 24.80 Euro

Klaus Reichert - Wolkendienst. Figuren des Flüchtigen  

Was schwebt uns da vor? Klaus Reichert blickt in den himmlischen Dunst.

Sefarad hören - Eine jüdische Zeitreise  

"Sefarad hören" ist wirklich eine – so der Untertitel - "jüdische Zeitreise": ein bewegender, musikalisch-poetischer Bericht über die Jahrhunderte alte Geschichte der Sephardim, der iberischen Juden.

Beth Moon - Uralte Bäume - magische Gestirne  

Unsere Welt ist größer, als wir zu fassen vermögen: Ein Fotoband versammelt die geheimnisvollen Bilder der Fotografin Beth Moon von uralten Bäumen unter sternenklarem Himmel.

Weihnachten mit Harry Rowohlt  

Weihnachten ist für den einen Friedensfest, für den anderen eine Qual. Für Literaten ist allerdings ein Desaster reizvoller als jedes Hallelujah, wie die von Harry Rowohlt gelesenen Geschichten beweisen.

Kateryna Babkina - Heute fahre ich nach Morgen  

Eine junge Ukrainerin stürzt über Nacht in eine Lebenskrise und sucht die Flucht nach vorn: mit einem alten Lada quer durch Europa und am Ende zu sich selbst. So vielversprechend die Idee ist - Kateryna Babkinas Debütroman hält nicht, was er verspricht. Eine Rezension von Moses Fendel.

Cesare Pavese - Der Mond und die Feuer  

Armut und Bitterkeit leuchten wie nächtliche Feuer: Cesare Paveses letzter Roman erscheint in einer exzellenten Neuübersetzung.

David Wagner - Ein Zimmer im Hotel  

Sorgsam komponiert und genau beobachtet: David Wagners Hotel-Vignetten gelingt eine poetische Alltagswahrnehmung. Eine Buchrezension von Dirk Hohnsträter.

Werner Bischof - Standpunkt  

Werner Bischof zählt zu den wichtigsten Dokumentarfotografen des vergangenenen Jahrhunderts. Zum 100sten Geburtstag ist ein opulenter Bildband erschienen.

Hörbuch "Hauffs Märchen"  

Fünf der bekanntesten Märchen von Wilhelm Hauff liegen nun auf 4 CDs vor, darunter "Der kleine Muck" und "Das kalte Herz". Jeder Text wird von einem anderen Sprecher gelesen. Vor allem Nick Benjamin ragt mit seiner Lesung von "Zwerg Nase" heraus. Eine Rezension von Christoph Vratz.

Christopher Robinson und Gavin Kovite - Krieg der Enzyklopädisten  

Christopher Robinson und Gavin Kovite haben einen erstaunlichen Debütroman geschrieben, der meisterhaft zwischen dem Ironiezwang der Generation Y und der brutalen Realität des Irakkriegs pendelt. Eine Buchrezension von Lina Brünig.

0:00/0:00
Video player is in betaClose