WDR 3 Buchrezension

WDR 3 Buchrezension

Germany

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt.

Episodes

Silke Scheuermann: "Wovon wir lebten"  

Silke Scheuermanns Roman "Wovon wir lebten" erzählt von Marten. Der stammt aus einfachen Verhältnissen und ist auf der Suche nach seinem Lebensglück. Wegen einer märchenhaften Wendung und der Anlehnung an einen literarischen Klassiker lesenswert, findet Christoph Ohrem.

Naira Gelaschwili - Ich bin sie  

"Etwas Schutzloses ist entstanden", heißt es in diesem Roman einer unerwiderten Liebe: Mit ihm gelang der georgischen Autorin Naira Gelaschwili in ihrer Heimat ein Bestseller.

Hörbuch zum Leben und Denken Fritz Bauers  

Als Initiator des ersten großen Auschwitz-Prozesses 1963 ist Fritz Bauer bekannt geworden. Das Hörbuch versammelt Vorträge und Interviews des Generalstaatsanwalts. Monika Buschey hat es gehört.

Terézia Mora: "Die Liebe unter Aliens"  

Grenzgänger des Lebens: "Die Liebe unter Aliens" heißt der neue Erzählband von Terézia Mora Geschichten über Menschen, die bis zur Erschöpfung durch ihre Tage laufen ohne jemals wirklich anzukommen. Eine Rezension von Jutta Duhm-Heitzmann.

Juliana Kálnay-Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens  

Ein vielversprechendes Debüt, das ein faszinierendes Universum surrealer Bilder entwirft. Eine Rezension von Cornelius Wüllenkemper.

Kurt Tucholsky - Seifenblasen  

Entzückende Chansons, erotischer Witz - Kurt Tucholsky schreibt im Exil eine hinreißende Filmkomödie.

Seeabenteuer - Melville, Hauff, Stevenson  

Sturm, tosende Wellen und Piraten - die Hörbuch-Edition "Seeabenteuer" beim Label Audiobuch versammelt drei Klassiker des Genres: Melvilles "Mobby Dick" (in gekürzter Fassung), Wilhelm Hauffs "Die Geschichte von dem Gespensterschiff" und Stevensons "Die Schatzinsel". Christoph Vratz berichtet.

David Vanns Roman: "Aquarium"  

Der US-amerikanische Schriftsteller David Vann ist ein Spezialist für Extreme. Er zerbricht Menschen, um herauszufinden, wer sie sind. Sein neuer Roman aber hält eine überraschende Wende parat.

Dennis Johnson - Die lachenden Ungeheuer  

Einfach im Chaos verschwinden - Dennis Johnson erzählt eiskalt vom Great Game in Schwarzafrika.

Nathan Hill - Geister  

Nathan Hill hat einen hochaktuellen Roman über eine Gesellschaft geschrieben, die einen Präsidenten Donald Trump möglich gemacht hat: witzig und doch bitterernst.

Malin Gewinner - Anthropomorphata  

Fallschirmspringende Hunde, ferngesteuerte Haie, Katzen mit implantierten Abhörgeräten: In ihrem Buch "Anthropomorpha" beschreibt Malin Gewinner Tiere, die der Mensch zu Kriegsteilnehmern gemacht hat. Sven Ahnert stellt den Band vor.

Jurek Becker - Jakob der Lügner  

"Jakob der Lügner" war der erste Roman des Schriftstellers Jurek Becker. Er erschien 1969, wurde ein Welterfolg und ist immer noch sein bekanntestes Buch. 20 Jahre nach Beckers Tod gibt es nun eine ungekürzte und bewegend lebendige Lesung von August Diehl.

Ian MacEwan: Nussschale  

Ian McEwan erzählt die Geschichte Hamlets aus ungewohnter Perspektive: Als Embryo im Bauch seiner Mutter gefangen, bekommt der Icherzähler mit, wie sie mit ihrem Schwager den Mord an seinen Vater plant.

Hanya Yanagihara - Ein wenig Leben  

Eine traumatische Erfahrung: Dieser Roman prüft die Leidensfähigkeit seiner Figuren - und seiner Leser

Mario Vargas Llosa: "Die Enthüllung"  

Mario Vargas Llosa erinnert in seinem neuen, teils verstörend pornografischen Roman an die Zeiten, in denen die peruanische Klatschpresse im Dienst der Diktatur stand.

David Cesarani - Endlösung  

Eine neue, umfassende und anschauliche Darstellung des Genozids an den europäischen Juden dokumentiert eine Geschichte von bürokratischem Chaos, Improvisation und mörderischen Folgen.

Claire und Yvan Goll - Nichts fehlt - außer Dir  

Claire und Ivan Goll waren eines der schillerndsten Dichter-Paare des zwanzigsten Jahrhunderts. Ein Leben lang schrieben sie sich Briefe, das Hörbuch enthält eine Auswahl, gelesen von Sandra Quadflieg und Ulrich Tukur.

Eduardo Halfon - Signor Hoffman  

Nach "Der polnische Boxer" (2014) legt der in Guatemala geborene Eduardo Halfon erneut einen Band mit autobiographischen Erzählungen vor, in denen er auf ebenso witzige wie feinfühlige Weise dem Rätsel der Identität nachspürt - nicht nur der eigenen. Eine Rezension von Andreas Wirthensohn.

Eine Handvoll Sekunden  

Die Geschichte eines Unfalls, die an die äußersten Grenzen des Bewusstseins führt

Nina Weijers - Die Konsequenzen  

Ein erstaunlich reifes, von großer Menschenkenntnis geprägtes Debüt: Die 28jährige niederländische Schriftstellerin Niña Weijers erzählt von einer verletzlichen und zugleich selbstbewussten jungen Künstlerin mit einer außergewöhnlichen Kindheitsgeschichte.

0:00/0:00
Video player is in betaClose