WDR 5 Tiefenblick

WDR 5 Tiefenblick

Germany

Können wir bald Gedanken lesen? Wie verlaufen Drohnen-Kriege? Wo liegt die Grenze zwischen Wahrheit und Wahrhaftigkeit?  Das sind nur einige Fragen, auf die unsere Autorinnen und Autoren Antworten geben - nach umfangreichen Recherchen auf Reisen, in Bibliotheken und Labors, nach ausführlichen Gesprächen mit Experten und Betroffenen.

Episodes

Yoga im System (1/3): Yoga unterm Hakenkreuz  

WDR 5 Tiefenblick: In den 1930er Jahren eröffnet in Berlin-Schöneberg Deutschlands erste Yoga-Schule. Wenige Jahre später will Heinrich Himmler die SS zu einem Kämpferorden formen und die Wewelsburg zur Yoga-Kshatriya-Ordensburg umbauen. Geschichte eines Missverständnisses. -Von Peter Kaiser; Redaktion: Annette Blaschke; Produktion: WDR 2017- www.wdr.de/k/feature

Landwirtschaft und ihre Folgen (4/4): Von der Schärfe der Luft  

WDR 5 Tiefenblick: Die Abluft eines großen Schweinestalls ist eine enorme Belastung für die Atemwege von Tieren und Menschen. Wegen des Ammoniaks in den Fäkalien, aber auch wegen der in der Tiermast eingesetzten Antibiotika. -Von Tanja Busse; Redaktion: Dorothea Runge; Produktion: WDR 2017- www.wdr.de/k/feature

Landwirtschaft und ihre Folgen (3/4): Vom Schwinden der Arten  

WDR 5 Tiefenblick: Wo sind die Rebhühner geblieben? Wann wurde zuletzt ein Turteltäubchen gesehen? Oder ein Feldhamster? Nach einem Report des Bundesamtes für Naturschutz sind ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten in Deutschland vom Aussterben bedroht. -Von Tanja Busse; Redaktion: Dorothea Runge; Produktion: WDR 2017- www.wdr.de/k/feature

Landwirtschaft und ihre Folgen (2/4): Vom Sterben des Bodens  

WDR 5 Tiefenblick: Ohne Wasser, Luft und Boden können wir nicht leben. Pflanzen und Tiere sind die Grundlage für unsere Nahrung. Ausgerechnet die moderne Landwirtschaft gefährdet diese natürlichen Ressourcen. -Von Tanja Busse; Redaktion: Dorothea Runge; Produktion: WDR 2017- www.wdr.de/k/feature

Landwirtschaft und ihre Folgen (1/4): Von der Trübung des Wasser  

WDR 5 Tiefenblick: Vor allem im Münsterland leben so viele Mastschweine, Hühner und Puten auf so wenig Fläche, dass ihre Ausscheidungen zu einer Gefahr für die Gewässer geworden sind. Dort und in den Gemüseanbau-Regionen ist inzwischen häufig gefährlich viel Nitrat im Grundwasser. -Von Tanja Busse; Redaktion: Dorothea Runge; Produktion: WDR 2017- www.wdr.de/k/feature

Landwirtschaft und ihre Folgen (1/4):Von der Trübung des Wassers  

WDR 5 Tiefenblick: Immer wieder gelangen Gärreste und Gülle in nordrheinwestfälische Gewässer wie in die Altenau. Nicht nur weil zum Beispiel Biogasanlagen auslaufen wie südlich von Paderborn in Henglarn oder weil Güllebehälter umstürzen, sondern auch im Normalbetrieb gefährdet die moderne intensive Tierhaltung unser Trinkwasser. Von Tanja Busse; Redaktion: Dorothea Runge, Produktion: WDR 2017 - www.wdr5.de/k/feature

Handel im Wandel (3/3): Eier per Drohne  

WDR 5 Tiefenblick: Shopping wird auch in Deutschland zunehmend zum Online-Vergnügen: In einzelnen Bereichen fließt dahin schon jeder fünfte ausgegebene Euro. Tendenz steigend. Händler ohne Website sind out. Wohin geht die Reise beim E-Commerce? - Von: Dieter Jandt , Redaktion: Frank Christian Starke, Produktion: WDR 2017 - www.wdr.de/k/feature

Handel im Wandel (2/3): Problemzone Innenstadt  

WDR 5 Tiefenblick: In den Innenstädten klagt die Mehrheit der Einzelhändler seit Jahren über Umsatzrückgänge. Sie leiden auch unter den Planungen der Stadtväter, die nur zu gern Investoren einladen, Einkaufszentren und Factoryoutlets zu bauen, viele auf der Grünen Wiese. - Von: Dieter Jandt, Redaktion: Frank Christian Starke, Produktion: WDR 2017 - www.wdr.de/k/feature

Handel im Wandel (1/3): Shoppingcenter neu erfunden  

WDR 5 Tiefenblick: Jede Stadt hat ein großes Shoppingcenter, große Kommunen gleich mehrere, und manche drängen sich gegenseitig vom Markt. Die Betreiber müssen sich etwas einfallen lassen - dringend. Denn der Kunde will nicht nur kaufen, er will etwas erleben. - Von: Dieter Jandt , Redaktion: Frank Christian Starke, Produktion: WDR 2017 - www.wdr.de/k/feature

Verborgene Museumsschätze (4/4) - München und die Mumie  

WDR 5 Tiefenblick: Das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst in München ist weltweit das einzige Museum, das ausschließlich Exponate Altägyptens beherbergt. Es residiert in einem unterirdischen Gebäude, das die Jahrtausende alten Kunstwerke mit modernsten Mitteln präsentiert. Von Johannes Nichelmann; Redaktion: Leslie Rosin ; Produktion: WDR 2015 - www.wdr.de/k/feature

Verborgene Museumsschätze (3/4) - Berlin und Botticelli  

WDR 5 Tiefenblick: In der Sammlung des Kupferstichkabinetts Berlin befinden sich mehr als eine halbe Million Werke aus vielen Jahrhunderten. Um alle auszustellen, würde nicht einmal die gesamte Berliner Museumsinsel ausreichen. Von Johannes Nichelmann; Redaktion: Leslie Rosin ; Produktion: WDR 2015 - www.wdr.de/k/feature

Verborgene Museumsschätze (2/4) - Dresden und die Drachen  

WDR 5 Tiefenblick: Die Museen der staatlichen Kunstsammlung Dresden sind weltberühmt. Zu ihnen gehören sowohl der Zwinger als auch das Residenzschloss. Die Sammlungen sind so groß, dass nur ein Bruchteil der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Von Johannes Nichelmann; Redaktion: Leslie Rosin ; Produktion: WDR 2015 - www.wdr.de/k/feature

Köln und die Kaiserin  

WDR 5 Tiefenblick: Das Kölner Museum Ludwig steht vor allem für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. In seiner Sammlung befinden sich aber auch ältere Kunstschätze. Werke, die vom Beginn der Fotografie erzählen. Von Johannes Nichelmann; Redaktion: Leslie Rosin ; Produktion: WDR 2015 - www.wdr.de/k/feature

Verborgene Museumsschätze (1/4) - Köln und die Kaiserin  

WDR 5 Tiefenblick: Das Kölner Museum Ludwig steht vor allem für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. In seiner Sammlung befinden sich aber auch ältere Kunstschätze. Werke, die vom Beginn der Fotografie erzählen. Von Johannes Nichelmann; Redaktion: Leslie Rosin ; Produktion: WDR 2015 - www.wdr.de/k/feature

Bilder aus der Provinz (4/4) - Wo die Gedanken hausen  

WDR 5 Tiefenblick: In der Sprache manifestiert sich unser Denken: "Provinziell" meint "kleinstädtisch" und damit beschränkte und engstirnige Ansichten. Die aber gibt es nicht nur in der Provinz, sondern genauso in den Großstädten. Von Sabine Fringes, Redaktion: Leslie Rosin, Produktion: WDR 2014 - www.wdr.de/k/feature

Bilder aus der Provinz (3/4) - Wo der Himmel so nah  

WDR 5 Tiefenblick: Wenn es Nacht wird in Langenargen am Bodensee, kehrt Ruhe ein. Hier, wo die Bürgersteige abends sprichwörtlich hochgeklappt werden, ist man dem Rhythmus der Natur näher als in der Stadt. Von Sabine Fringes, Redaktion: Leslie Rosin, Produktion: WDR 2014 - www.wdr.de/k/feature

Bilder aus der Provinz (2/4) - Wo der Schweinestall swingt  

WDR 5 Tiefenblick: Auf der Suche nach Natur und Platz für die Verwirklichung ihrer Träume kam die seit den 1970er Jahren bestehende Lebensgemeinschaft in den halbverfallenen Ort und gründete das "Zukunftswerk Klein Jasedow". Projekte wie das Klanghaus, das Mehrgenerationenhaus, der Kräutergarten Pommerland und die Gongmanufaktur entstanden. Von: Sabine Fringes, Redaktion: Leslie Rosin, Produktion: WDR 2014

Bilder aus der Provinz (1/4) - Wo der Mops flaniert  

WDR 5 Tiefenblick: Die Provinz als Ort der Inspiration? Nicht nur Erwin Grosche fühlt sich von ihr angezogen, auch die bekannteste deutsche Performance-Lyrikerin Nora Gomringer mag das Kleinstädtische. Die Tochter des Hauptvertreters der Konkreten Poesie, Eugen Gomringer, lebt in Bamberg. Seit 2010 leitet sie dort das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia und lockt damit Schriftsteller, Maler und Musiker in die Provinz. Von: Sabine Fringes; Redaktion: Leslie Rosin; Produktion: WDR 2014

Gegen Gewalt (3/3) - Therapie für Täter?  

WDR 5 Tiefenblick: Die meisten sind normale Jugendliche oder Männer und kommen aus allen Schichten: Sexualstraftäter. Wenige begeben sich freiwillig in Therapie - dabei kann die helfen, Gewaltkreisläufe zu durchbrechen. Von: Beate Hinrichs; Redaktion: Thomas Nachtigall; Produktion: WDR 2017

Gegen Gewalt (2/3): Resilienz - mehr als ein Modewort?  

WDR 5 Tiefenblick: Das "Stehaufmännchen" gilt als Symbol für eine kostbare Eigenschaft, die seit einiger Zeit einen Beratungsboom entfacht hat: die Resilienz. Sie hilft, auch schmerzhafte Erfahrungen gut zu verarbeiten. Von Beate Hinrichs; Redaktion: Thomas Nachtigall ; Produktion: WDR 2017 www.wdr5.de

0:00/0:00
Video player is in betaClose