Zeitfragen-Feature - Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen-Feature - Deutschlandfunk Kultur

Germany

Egal ob Bio-Nazis, DDR-Wochenkrippen oder Tabuthema Menstruation – das Zeitfragen-Feature von Deutschlandfunk Kultur beleuchtet die Hintergründe. Jede Woche greifen wir die wichtigsten Fragen unserer Zeit aus Politik, Umwelt, Wirtschaft, Geschichte, Literatur, Wissenschaft und Forschung auf.

Episodes

Erst Worte, dann Taten - Wo fängt rechter Terrorismus an?  
Selbsternannte Bürgerwehren verabreden sich über Facebook oder Messenger-Dienste zur Jagd auf Ausländer, Flüchtlingsunterkünfte werden attackiert: Die Übergänge von spontaner Straßengewalt hin zum terroristischen Akt sind in der rechten Szene fließend.

Von Phillip Schnee
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 20.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Vätergeschichten aus Ostdeutschland  - Töchter und Söhne der DDR  
In autobiografisch gefärbten Geschichten blicken "Hineingeborene" auf das DDR-System mit all seinen politischen, sozialen und kulturellen Implikationen. Die Söhne und Töchter erinnern den Arbeiter- und Bauernstaat als Trauma, als Gewaltsystem.

Von Sabine Voss
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 17.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Cassini verglüht am Saturn  - Ende einer erfolgreichen Raumfahrtmission  
Orkane in Schallgeschwindigkeit, kilometerhohe Berge und Meere aus flüssigem Methan - seit 13 Jahren begleitet die Raumsonde Cassini den Saturn und lieferte viele interessante Erkenntnisse über den Planeten. Am 15. September endet die Mission endgültig.

Von Thomas Gith
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 16.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Über einen schwierigen Begriff - Der Kampf mit der Ehre  
Im Einwanderungsland Deutschland treffen verschiedene "Ehrkulturen" aufeinander, mal friedlich, mal weniger. Ehre, was heißt das eigentlich? Eine Spurensuche über zwei Jahrhunderte.

Von Andrea und Justin Westhoff
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 15.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Wachsende Konkurrenz der Wetterdienste - Wem gehört das Wetter?  
Das Geschäft um korrekte Wettervorhersagen ist inzwischen hart. Denn neben dem staatlichen Deutschen Wetterdienst haben sich einige Privatunternehmen etabliert. Ein neues Gesetz soll den Markt weiter liberalisieren - in der Hoffnung auf noch präzisere Vorhersagen.

Von Dirk Asendorpf
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 14.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Langsamkeit - die richtige Geschwindigkeit - Müßiggang liegt im Trend  
Zeit so effizient wie möglich gestalten: Nicht selten hat dieses Streben nach Optimierung unerwünschte Nebenwirkungen bis hin zum Burn-out. Der neue Trend Slow Business steuert in die andere Richtung – ganz nach dem Motto "Yoga ist das neue Joggen".

Von Wolf-Sören Treusch
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 13.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Indien  - Schriftsteller im Zeitalter des Hindunationalismus  
Religiöse Konflikte in Indien spiegeln sich in der Gegenwartsliteratur. In dem Land regiert eine nationalistische Hindu-Partei, zaghaft kritisieren Schriftsteller die Regierung. Eine Geschichte von Gleichgültigkeit und Angst.

Von Dominik Müller
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 10.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Spekulative Biologie - Zwischen Fantasie und Leben  
Tiere und ganze Planeten erfinden, die existieren könnten. Damit beschäftigen sich Künstler und Wissenschaftler, Autoren und Filmemacher. Manchmal holt die Realität ihre Fantasien tatsächlich ein.

Von Jennifer Rieger
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 09.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Wüstensand und Dieselruß - Feinstaub - konkretes Problem oder windige Angstmache?  
Industrialisierung sind Hunderttausende neue Arten von Feinstaub in die Umwelt gelangt. Ist Feinstaub tatsächlich gefährlich für unsere Gesundheit oder sind die Mahner hysterisch?

Von Annegret Faber
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 07.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Erfahrungen mit Anfang 30 - Generation WhatsApp ohne Rente?  
Auslandsjob, Kita-Platz, Sabbatical – Menschen um die 30 haben tausend Pläne für Zukunft. Nur den Gedanken an die Altersvorsorge schieben sie gerne beiseite. Rente? Die bekommen wir nach 1980-Geborenen doch sowieso nicht, meint etwa auch unser Autor Maximilian Klein. Aber stimmt das eigentlich?

Von Maximilian Klein
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 06.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Poesie - Was bedeutet Baudelaire für Dichter von heute?  
An dem Franzosen Charles Baudelaire, Schöpfer des Gedichtbandes "Die Blumen des Bösen", führt auch für heutige Poeten kein Weg vorbei. Uwe Kolbe, Monika Rinck und der diesjährige Büchner-Preisträger Jan Wagner erzählen von ihrer Begegnung mit einem großen Vorbild, das vor 150 Jahren starb.

Von Uta Rüenauver
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 03.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Maschinelle Superintelligenz  - Problem für die Zukunft oder reine Fiktion?  
Mit KI, Künstlicher Intelligenz, verbinden viele ein Horroszenario: herzlose Computer, die die Herrschaft übernehmen. Andere behaupten schlicht: KI hilft uns und steigert die Lebensqualität. Und für beide Richtungen finden sich ausreichend Argumente.

Von Meike Laaff
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 02.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Geschichte des Deutschen - Wie eine Sprache gepflegt wird  
Anfangs war es die "Fruchtbringende Gesellschaft", heute sind es der Verein für Deutsche Sprache oder der Deutschen Sprachrat, die sich um die Pflege unserer Sprache kümmern. Welchen Einfluss haben solche Institutionen? Eine kleine Geschichte des Deutschen.

Von Tobias Barth und Lorenz Hoffmann
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 01.03.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Vom Kampf gegen Hepatitis C   - Was darf ein Leben kosten?  
Rund 80 Millionen Menschen leiden an Hepatitis C, schätzt die WHO. In Deutschland sind es etwa 300.000. Infizierte versuchen meist, ihre Krankheit zu verheimlichen - aus Angst, stigmatisiert zu werden. Zumindest die medizinische Versorgung ist hierzulande sichergestellt.

Von Thomas Kruchem
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 28.02.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Geförderte Rückkehrer - Wer kehrt freiwillig in ein Krisengebiet zurück?  
Finanzielle Unterstützung gegen Verzicht auf Asyl: 17.000 geförderte Rückkehrer aus Deutschland hat die Statistik für das erste Halbjahr 2017 bereits erfasst. Auch die Familie Dosht kehrt freiwillig in den Irak zurück.

Von Klaus Schirmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 27.02.2018 18:27
Direkter Link zur Audiodatei


Mit Adam Zagajewski durch Krakau - Der Dichter des Sichtbaren  
Wir sind mit dem "Dichter des Sichtbaren", Adam Zagajewski, durch Krakau spaziert. Denn hier lebt Zagajewski, der wohl wichtigste lebende polnische Lyriker.

Von Carsten Hueck
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 24.02.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Die Sonne und ihre Rätsel - Der Stern, von dem wir leben  
Seit Jahrmilliarden ermöglicht sie mit ihrem Licht und ihrer Wärme das Leben auf der Erde. Noch immer rätseln Astronomen, was genau in der Sonne vor sich geht. Unklar ist auch, wieso sie alle elf Jahre besonders aktiv ist - mit weitreichenden Folgen.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 23.02.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Die Frauen vom Berliner Schloss - Wie Akademikerinnen die Hohenzollern verdrängten  
Nach 1918 bekam das Berliner Schloss ungewöhnliche Zwischenmieter: Der Hofstaat zog aus, Kultur und Wissenschaft zogen ein – und damit auch ein ganz neuer Typus Frau: Akademikerinnen der ersten Generation. Wer waren diese Frauen?

Von Christian Walther
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 22.02.2018 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


0:00/0:00
Video player is in betaClose