Zeitfragen - Deutschlandradio Kultur

Zeitfragen - Deutschlandradio Kultur

Germany

Montag bis Donnerstag: Zeitfragen - Magazin & Feature. Eine Stunde Themen, die bewegen. Fundiert recherchiert, verständlich präsentiert. Von Sozialpolitik bis Alltagskultur, von Wirtschaft bis Naturwissenschaft. Freitag: Zeitfragen - Literatur. O-Töne und Collagen, Reportage, Porträt, Kritik, Essay, Gedicht, Geräusch: Alles kreist um Literatur, um Autorinnen und Autoren, um ihre Werke, ums literarische Leben.

Episodes

Belgrad im Spiegel seiner Autoren  - Am Rand der Mitte  
Belgrad, Serbiens Hauptstadt, ist irgendwie europäisch und doch gleichzeitig so gar nicht europäisch. Die Stadt ist vernarbt nach Bürgerkrieg und NATO-Bombardement in den 90er-Jahren. Worüber schreiben die Autoren hier?

Von Siegfried Ressel
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 04.11.2017 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Rausch auf Rezept: Drogen in der Medizin (Feature)  

Autor: Gruber, Georg
Sendung: Zeitfragen
Hören bis: 03.11.2017 18:30

Fremde Heimat - Eine Großfamilie auf Ostpreußentour  
Wie viele andere auch mussten sie am Ende des Zweiten Weltkriegs Ostpreußen verlassen. Jahrzehnte später fährt unsere Autorin zusammen mit ihrer Familie an die Orte zurück, die für die älteren Verwandten einst Heimat waren.

Von Katrin Albinus
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 02.11.2017 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Entwicklungszusammenarbeit statt Migration - Die (Wieder-)Entdeckung Afrikas  
Mehr als 16 Millionen Afrikaner sind derzeit auf der Flucht. Die Bundesregierung will mit einem "Marshallplan mit Afrika" die Fluchtursachen bekämpfen und die Migration nach Europa bremsen - zum Beispiel in Marokko. Doch auch hier wollen viele junge Menschen nur eines: weg!

Von Jan-Uwe Stahr
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 01.11.2017 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Von Ernst Busch bis Antilopengang - Wenn Lieder politisch sind  
Ob mit Klampfe begleitet oder unterlegt mit HipHop-Beats: Das politische Lied erfindet sich offenbar immer wieder neu. Zum Superstar wird man damit nicht, aber darum geht es den Musikern auch nicht. Sie wollen mit musikalischer Sozialkritik die Welt zum Besseren verändern.

Von Thomas Klug
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 31.10.2017 18:30
Direkter Link zur Audiodatei


Stürme in der Literatur - Wasserhosen, Windsbräute und Wirbelstürme  
Sie können grausam sein wie bei Victor Hugo, kommen aus heiterem Himmel wie bei Hermann Melville und können sogar Ehen vereiteln wie bei Alexander Puschkin. In der Literatur spielen Stürme oft eine schicksalhafte Rolle.

Von Peter Urban-Halle
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 28.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Forschung für mehr Ökolandbau - Damit Bio eine Zukunft hat  
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat die Zukunftsstrategie Ökologischer Landbau gestartet. Ein zentraler Punkt dabei: Mehr Forschung mit dem Ziel, die Bio-Erträge zu steigern:

Von Stephanie Eichler
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 27.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Die Adenauer-Ära - Eine Zeitreise ins Nachkriegsdeutschland  
Vor 50 Jahren, am 19. April 1967, starb der Nachkriegskanzler Konrad Adenauer. Damals waren die Konfliktherde dieser Welt noch übersichtlich - und die Haar ordentlich gekämmt. Oh du schreckliche, muffige, eisige Adenauer-Zeit! Zu Recht? Dieser Frage ist unser Autor nachgegangen.

Von Winfried Sträter
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 26.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Callcenter - im Maschinenraum der Marktwirtschaft (Feature)  

Autor: Drescher, Frank
Sendung: Zeitfragen
Hören bis: 25.10.2017 19:30

Geflüchtete - Warum Hilfsnetzwerke funktionieren  
Seitdem die Flüchtlinge über das Meer kommen, sind auf den griechischen Inseln erstaunliche Solidaritätsnetzwerke entstanden, oftmals in Form selbst organisierter Direkthilfe. Was treibt die Helfer an? Tabea Grzeszyk hat nachgefragt.

Von Tabea Grzeszyk
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 20.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Flaneure der Aufmerksamkeit  - Wie sich unser Bild von Prominenz wandelt  
Was zeichnet Prominenz aus? Warum gilt sie als so erstrebenswert? 15 Minuten Berühmtheit für jede oder jeden hat Andy Warhol einst prognostiziert. Ob die neuen Medien dieses Versprechen heutzutage einlösen, hat sich Tim Wiese in seinem Feature näher angesehen.

Von Tim Wiese
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 19.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Landwirtschaft in der Krise - Der Bauer in der technologischen Tretmühle  
Ohne Bauern keine Landwirtschaft - doch die Landwirte befinden sich in der Krise: Der technologische Fortschritt erhöht das Pensum, senkt aber die Umsätze. Das stellt insbesondere kleine Betriebe vor die Existenzfrage.

Von Ernst Ludwig von Aster
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 18.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Getrennte Familien von Geflüchteten - Zerrissenes Glück  
Zwei Flüchtlinge aus Syrien und Irak eint der Wunsch, Frau und Kinder nach Deutschland zu holen. Doch die Bürokratie und das monatelange Warten zermürben alle Beteiligten. Die Geschichte einer gelungenen und einer bislang gescheiterten Familienzusammenführung.

Von Panajotis Gavrilis und Clara Anne Bünger
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 17.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


KulturSchock - Satire vor Ostern - Mit Eiern und Erdoğan  
Die Auferstehung naht: Am Ostersonntag könnte Erdoğan in den türkischen Präsidialhimmel aufsteigen. Vorher darf er bei uns noch predigen. Dazu Lesetipps für Trump und einen Schmutzreporter für Schulz.

Von Zantofff
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 17.10.2017 19:07
Direkter Link zur Audiodatei


Schriftsteller Günter Herburger - Der Marathonmann  
Der Schriftsteller Günter Herburger schreibt Prosa, Gedichte, Drehbücher, Kinderbücher - bekannt wurde er durch seine antiautoritären "Birne"-Bücher. Günter Herburger ist gestern 85 Jahre alt geworden. Er erinnert sich an seine Kindheit, seine Lauferlebnisse und seine Bücher.

Von Tobias Lehmkuhl
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 14.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Maschinen-Sex - Von Robo-Ehen und elektrischen Liebhabern  
Roboter gelten als kalt und gefühllos - doch Industrie und Wissenschaft arbeiten daran, das zu ändern. Bald kommen die ersten Sexroboter auf den Markt, die nicht nur realistische körperliche Erfahrungen, sondern auch Emotionen simulieren sollen.

Von Jennifer Rieger
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 13.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Geschichte des Wartesaals - Lange Weile  
Wer mit der Bahn fährt, der muss auch das Warten in Kauf nehmen. Aber während vor 100 Jahren noch riesige Wartesäle im Stile von Tempeln dem Reisenden Zeit zur Einkehr boten, darf er heute nur zwischen lauten DB-Lounges oder glitzernden Shopping Malls wählen.

Von Ulrich Land
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 12.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Digitaler Kaufrausch - Wenn Warenwelt und wahre Welt verschmelzen  
Einkaufen wo immer wir sind: Mit Apps und neuen Gadgets arbeiten die E-Commerce-Riesen an ihrer technischen und logistischen Überlegenheit. Unser Autor Philip Banse hat sich angesehen, was das für die Vielfalt im Einzelhandel und die Innenstädte bedeutet.

Von Philip Banse
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 11.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Auswahl oder Wahl-Aus?  - Wen Parteien auf ihre Wahllisten setzen und warum  
Lange vor der eigentlichen Wahl wird innerhalb der Parteien bestimmt, wer das Rennen macht, um ins Rennen zu gehen. Da werden Platzhirsche von jungen Wilden und Altgediente von Newcomern überflügelt. Was treibt die Kandidatinnen und Kandidaten an, sich solchen Kämpfen auszusetzen?

Von Hilde Weeg
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 10.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


Sinologin Eva Lüdi Kong - Wie man China übersetzt  
17 Jahre arbeitete Eva Lüdi Kong an ihrer Übersetzung des chinesischen 1000-Seiten-Klassikers "Die Reise nach Westen". Sie sei zufrieden mit dem Ergebnis, sagt Lüdi Kong – und fragt sich doch: Warum schreibe ich das nicht alles um?

Moderation: Kolja Mensing
www.deutschlandradiokultur.de, Zeitfragen
Hören bis: 07.10.2017 19:30
Direkter Link zur Audiodatei


0:00/0:00
Video player is in betaClose