Zeitzeugen im Gespräch - Deutschlandfunk

Zeitzeugen im Gespräch - Deutschlandfunk

Germany

Der Titel ist Programm: In ausführlichen Interviews berichten bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten von ihren eigenen politischen und persönlichen Lebenserfahrungen oder aber betrachten die Welt und Gesellschaft als Zeitzeuge.

Episodes

Uwe-Karsten Heye - "Die Sehnsucht nach einfachen Antworten ist gewachsen"  
Seine Warnung vor No-go-Areas in Ostdeutschland brachte Ex-Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye im Vorfeld der WM 2006 viele Anfeindungen ein. Auch heute sei es notwendig, den zivilgesellschaftlichen Widerstand zu stärken, mahnte Heye im Zeitzeugen-Gespräch des DLF.

Uwe-Karsten Heye im Gespräch mit Birgit Wentzien
www.deutschlandfunk.de, Zeitzeugen im Gespräch
Hören bis: 03.03.2017 18:15
Direkter Link zur Audiodatei


CDU-Politiker Karl Lamers - "Wir haben nur gemeinsam eine Chance"  
In einer Welt, die immer mehr zu einer werde, könne man sich nicht in sein nationales Schneckenhaus zurückziehen. Das sei der Anfang vom Untergang, sagte der ehemalige CDU-Politiker Karl Lamers im DLF. Er sehe die Krise in Europa auch als Chance. Aber wir müssten uns zusammenraufen, "sonst sehe ich keine Zukunft für uns", so Lamers.

Karl Lamers im Zeitzeugen-Gespräch mit Ursula Welter
www.deutschlandfunk.de, Zeitzeugen im Gespräch
Hören bis: 03.02.2017 18:15
Direkter Link zur Audiodatei


FDP-Politiker Burkhard Hirsch - "Eine liberale Gesellschaft ohne soziale Verantwortung ist mörderisch"  
Nur wenige Politiker verkörpern das sozial-liberale Erbe der Bundesrepublik so wie Burkhard Hirsch, der ehemalige FDP-Politiker und Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Helmut Kohl habe "für die Wiedervereinigung weit weniger getan als viele andere", sagte Hirsch im Zeitzeugen-Gespräch. Die Politik müsse wieder lernen, mit den einfachen Bürgern zu reden.

Burkhard Hirsch im Gespräch mit Birgit Wentzien
www.deutschlandfunk.de, Zeitzeugen im Gespräch
Hören bis: 06.01.2017 18:15
Direkter Link zur Audiodatei


Ehemaliger Bundesverfassungsrichter Kirchhof - "EZB darf Umverteilungsfragen nicht entscheiden"  
"Ich möchte keinen Tag missen, aber auch keinen Tag hinzufügen", sagte der ehemalige Verfassungsrichter Paul Kirchhof rückblickend zu seinem Kurzausflug in die Politik. Auch heute noch kämpft er für ein vereinfachtes Steuerrecht. Wie man mit den Wählern der AfD umgehen sollte und warum er außerdem glaubt, dass in der Eurokrise laufend geltendes Recht gebrochen wird, erzählte er im DLF-Zeitzeugen-Gespräch.

Paul Kirchhof im Gespräch mit Stephan Detjen
www.deutschlandfunk.de, Zeitzeugen im Gespräch
Hören bis: 02.12.2016 18:15
Direkter Link zur Audiodatei


Heidemarie Wiezcorek-Zeul - "Die Austerität zerstört die europäische Solidarität"  
Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) erinnert sich im Zeitzeugengespräch, wie sie 2002 gemeinsam mit Fidel Castro und Jacques Chirac eine Finanztransaktionssteuer gefordert hat. Zu ihren wichtigsten politischen Zielen gehört die Armutsbekämpfung. In der Flüchtlingsdebatte bezieht die 73-Jährige klar Position.

Heidemarie Wieczorek-Zeul im Gespräch Rainer Buchardt
www.deutschlandfunk.de, Zeitzeugen im Gespräch
Hören bis: 04.11.2016 18:15
Direkter Link zur Audiodatei


Klaus Wowereit - "Das ist furchtbar, dieses Bild, das da Europa bietet"  
Klaus Wowereit war 13 Jahre lang Regierender Bürgermeister in Berlin. Inzwischen hat er sich aus der Politik zurückgezogen. Im Deutschlandfunk blickt er zurück auf sein bisheriges Leben - und bewertet aktuelle Ereignisse wie die Flüchtlingskrise und den Erfolg der AfD.

Klaus Wowereit im Gespräch mit Rainer Burchardt
www.deutschlandfunk.de, Zeitzeugen im Gespräch
Hören bis: 07.10.2016 19:15
Direkter Link zur Audiodatei


Fritz Stern - "Das Benehmen der CIA ist ein bestürzendes, trauriges Drama"  
Der Historiker Fritz Stern hat die Spionagepraktiken der US-Geheimdienste kritisiert. Das Verhalten der CIA sei töricht und kriminell gewesen, sagte Stern im Deutschlandfunk. Zugleich warnte der Historiker vor dem "entsetzlichen Aufschwung eines neuen Typs des Kapitalismus". Was dieser Kapitalismus in den USA erreicht habe, sei erschreckend.

Fritz Stern im Gespräch mit Birgit Wentzien
www.deutschlandfunk.de, Zeitzeugen im Gespräch
Hören bis: 31.12.2016 15:52
Direkter Link zur Audiodatei


0:00/0:00
Video player is in betaClose