Search

#heiseshow: Darknet – zerstören Verbrecher das Netz für Freiheit?  

Der Amoklauf von München hat in seinem Nachgang sogleich mehrere Debatten über das Internet und die Computernutzung des Täters ausgelöst. Zum einen wurde die schon mehrfach aufgewärmte Killerspieldebatte zurück auf den Herd gestellt, zum anderen sorgte das Darknet für einige Horrorgeschichten in den Medien – denn über den Schwarzmarkt im Darknet hatte sich der Amokläufer mutmaßlich seine Tatwaffe besorgt. Der Chaos Computer Club warnte in einer ersten Reaktion davor, die anonymen Bereiche des Internets zu verteufeln. Besonders für Verfolgte auf der Welt sei das Darknet ein sicherer Kommunikationsort. Dass das Darknet nicht nur ein Umschlagplatz für Waffen und Drogen ist, wird in der öffentlichen Debatte allerdings praktisch nicht berücksichtigt. In der heise Show sprechen Martin Holland und Kristina Beer mit Jürgen Schmidt von heise security über die dunklen Ecken des Internets – die Technik, die Zugänge, die Marktplätze, wie stark sich Sicherheitsbehörden mittlerweile auf das Darknet konzentrieren und welche Zwecke es erfüllt. Anonymisierung und Verschlüsselung spielen für das freie Internet eine wichtige Rolle – im Guten wie im Schlechten.

#heiseshow: Darknet – zerstören Verbrecher das Netz für Freiheit?  

Der Amoklauf von München hat in seinem Nachgang sogleich mehrere Debatten über das Internet und die Computernutzung des Täters ausgelöst. Zum einen wurde die schon mehrfach aufgewärmte Killerspieldebatte zurück auf den Herd gestellt, zum anderen sorgte das Darknet für einige Horrorgeschichten in den Medien – denn über den Schwarzmarkt im Darknet hatte sich der Amokläufer mutmaßlich seine Tatwaffe besorgt. Der Chaos Computer Club warnte in einer ersten Reaktion davor, die anonymen Bereiche des Internets zu verteufeln. Besonders für Verfolgte auf der Welt sei das Darknet ein sicherer Kommunikationsort. Dass das Darknet nicht nur ein Umschlagplatz für Waffen und Drogen ist, wird in der öffentlichen Debatte allerdings praktisch nicht berücksichtigt. In der heise Show sprechen Martin Holland und Kristina Beer mit Jürgen Schmidt von heise security über die dunklen Ecken des Internets – die Technik, die Zugänge, die Marktplätze, wie stark sich Sicherheitsbehörden mittlerweile auf das Darknet konzentrieren und welche Zwecke es erfüllt. Anonymisierung und Verschlüsselung spielen für das freie Internet eine wichtige Rolle – im Guten wie im Schlechten.

Tendances 1ère : Le Dossier - Darknet, Mythes et Réalités  

Jean-Philippe Rennard est l'auteur du livre « Darknet, Mythes et Réalités ». (Ed. Ellipses) Aux yeux du grand public, toujours friand de sensationnel, le Darknet n’est qu’un espace sinistre au service des crapules en tout genre. Pourtant, il est bien plus que cela. Le Darknet est un ensemble diversifié, à la fois sombre et lumineux, où se croisent truands, geeks, activistes et dissidents. C’est cette réalité technique et sociale que ce livre souhaite présenter. Il décrit les technologies fondamentales comme les réseaux pair-à-pair, le chiffrage à clé publique ou les mixnets et détaille l’usage et le fonctionnement des grands environnements anonymes tels Tor, Freenet, ou Telegram, la fameuse « messagerie de Daech ». Il s’attarde sur les crypto-monnaies et les Bitcoins, cette fascinante innovation si prometteuse qu’elle est aussi bien au coeur des échanges interlopes, qu’à la base du futur cadastre hondurien. Le lecteur y croisera les inévitables trafiquants de drogues, des vendeurs de faux-papiers ou des tueurs à gages, mais aussi Edward Snowden, WikiLeaks, la communauté homosexuelle russe ou les printemps arabes. Des marchés noirs aux « interrupteurs pour échapper au contrôle » chers à Gilles Deleuze, le Darknet est une réalité complexe et mouvante qui témoigne de l’intimité du lien entre les évolutions techniques et les dynamiques sociales.

Darknet - Waffen, Drogen, Meinungsfreiheit  
Das Darknet ist ein verborgener Teil des Internets, in dem Nutzer anonym unterwegs sein können, ohne Spuren zu hinterlassen. Hier werden Drogen und Waffen verkauft. Doch in autokratischen Ländern dient das Darknet auch der Meinungsfreiheit. Der Schweizer Journalist Otto Hostettler hat ein Buch über das Darknet geschrieben.


www.deutschlandfunk.de, Andruck - Das Magazin für Politische Literatur
Hören bis: 16.01.2018 18:50
Direkter Link zur Audiodatei


Im Schutz der Dunkelheit - Wem nützt das Darknet?  

Wer "drin" ist im Internet, der ist noch lange nicht überall drin. Denn das Netz hat einen doppelten Boden. Die meisten von uns surfen gerade mal auf der Oberfläche, im sogenannten "Surface Web". Aber darunter verbirgt sich ein weiteres Netz, das viel unübersichtlicher, noch weiter verzweigt und vor allem anonym ist - das Darknet. Um reinzukommen, reicht es, eine Sicherheitssoftware herunterzuladen. Aber wer weiter vordringen will, braucht Kenntnisse und Kontakte, muss IT-erfahren und sehr gut vernetzt sein. Denn eine Suchmaschine wie Google gibt es nicht, und die Internetadressen bestehen aus wirren Zahlen- und Buchstabenkombinationen, die nur die Eingeweihten kennen. Das Darknet ist ein Tummelplatz für alle, die Angst vor Überwachung haben. Das können verzweifelte Dissidenten oder skrupellose Geschäftemacher sein. Und so umfasst das Darknet nicht nur Diskussionsforen, sondern auch digitale Marktplätze, auf denen Waffen und Drogen ebenso zu haben sind wie Kinderpornographie.

Dunkle Welten - Wie gefährlich ist das Darknet?  

von Josef Karcher | Der Fall spielte kürzlich in Heidelberg. Das Landgericht verurteilte einen 32jährigen wegen Waffenhandels im Darknet zu fünfeinhalb Jahren Haft. Ihm konnte der illegale Verkauf von zwölf Waffen und sechs Kriegswaffen nachgewiesen werden. Die Behörden kamen ihm nicht in der virtuellen, sondern in der realen Welt auf die Schliche. Waffenhandel im Darknet läuft völlig anonym ab. Auch der Amokläufer von München besorgte sich dort seine Waffe. Das Bundeskriminalamt sieht eine wachsende Gefahr. SWR2 Kontext will mit einem differenzierten Blick ins Darknet Risiken beschreiben, aber andererseits auch positive Aspekte würdigen.

"Das Darknet ist kein strafverfolgungsfreier Raum"  

Das "Darknet" - seit München, seit dem Amoklauf ist dieser geheime, virtuelle Handels- und Informationsplatz in aller Munde. Der Täter hat seine Waffe offenbar über das Darknet beschafft. Für die Fahnder der Kriminalpolizei ist dieses Netz immer wieder ein Ort für illegale Aktivitäten, das aber äußerst schwer zu überwachen ist. Der Leiter des Bundeskriminalamtes, BKA-Präsident Holger Münch, sieht seine Behörde gut aufgestellt im Kampf gegen Darknet-Kriminalität.

Im Schutz der Dunkelheit – wem nützt das Darknet?  

Wer "drin" ist im Internet, der ist noch lange nicht überall drin. Denn das Netz hat einen doppelten Boden. Die meisten von uns surfen gerade mal auf der Oberfläche, im sogenannten "Surface Web". Aber darunter verbirgt sich ein weiteres Netz, das viel unübersichtlicher, noch weiter verzweigt und vor allem anonym ist - das Darknet. Um reinzukommen, reicht es, eine Sicherheitssoftware herunterzuladen. Aber wer weiter vordringen will, braucht Kenntnisse und Kontakte, muss IT-erfahren und sehr gut vernetzt sein. Denn eine Suchmaschine wie Google gibt es nicht, und die Internetadressen bestehen aus wirren Zahlen- und Buchstabenkombinationen, die nur die Eingeweihten kennen. Das Darknet ist ein Tummelplatz für alle, die Angst vor Überwachung haben. Das können verzweifelte Dissidenten oder skrupellose Geschäftemacher sein. Und so umfasst das Darknet nicht nur Diskussionsforen, sondern auch digitale Marktplätze, auf denen Waffen und Drogen ebenso zu haben sind wie Kinderpornographie.

#53: Deep Web  

Con @matiass, editor tecnológico amateur y cinturón negro en kebap, nos adentramos en los misterios no tan misteriosos de la deep web. Analizamos qué diferencias hay con la web "normal"

Kit de Supervivencia en la deep web Una semana en la deep web. Esto es lo que me he encontrado EE.UU.: declaran culpable a creador del sitio web Silk Road - BBC Mundo Internet profunda - Wikipedia, la enciclopedia libre Darknet (file sharing) - Wikipedia, the free encyclopedia Nik Cubrilovic - New Web Order » Analyzing the FBI’s Explanation of How They Located Silk Road List of the best Tor email hidden services | Hacker 10 - Security Hacker Grams: Search The DarkNet Marketplaces! - Deep Dot Web Black Bank Bitcoin Market | Deep Dot Web The Majestic Garden | Deep Dot Web Agora Marketplace URL | Deep Dot Web An Up-To-Date Layman's Guide To Accessing The Deep Web ⚙ Co.Labs ⚙ code + community FBI: Silk Road mastermind couldn’t even keep himself anonymous online | Ars Technica !Mediengruppe Bitnik | Random Darknet Shopper House of Cards season 2: What’s up with all the Deep Web stuff? bnrg.cs.berkeley.edu/~randy/Courses/CS39K.S13/anarchistcookbook2000.pdf I wrote the Anarchist Cookbook in 1969. Now I see its premise as flawed | William Powell | Comment is free | The Guardian

Tiempos

00:00: desprecio 00:45: intro 00:55: eduo busca gadgets 01:25: hola matiass 03:40: que cojones es el deep web 19:15: reputación en el mundo anónimo 30:40: bot que compra mierdas 36:40: anarkismo 44:30: morbo 45:10: timos 47:40: qué ha comprado matiass 49:40: nuestros consejos 51:55: tonadilla 52:55: after dark
Darknet – internets mörka bakgata  

Droger, barnpornografi och beställningsmord. Med hjälp av en nästintill total anonymitet är allt till salu på darknet som är en dold del av internet. Allt fler människor känner sig övervakade på internet och har börjat använda tjänster för att dölja sin riktiga identitet. På den del av nätet som kallas för darknet är det i princip omöjligt att spåra vem användarna är i verkligheten. Genom att effektivt skydda sin identitet har det växt fram en undre värld där kriminella kan träffas och göra upp sina affärer helt öppet. Men trots att dark net kanske mest är känt för sin kriminella sida så är det också ett värdefullt verktyg för många människorättsaktivister och journalister. Men hur fungerar det egentligen? Tillsammans med Martin Hell som forskar om kryptering och datasäkerhet på Lunds tekniska högskola, Stefan Larsson som är docent i teknik och social förändring på Lunds universitet och Jimmy Arkenheim, som är spaningsledare på sektionen mot internationell grov organiserad brottslighet på Polisregion syd reder vi ut begreppen och tar oss ut på det mörka nätet. Özgur Karlidagvet@sverigesradio.se

LdN040 Schulz, Trump, Bezahlen per NFC, Darknet  

Liebe Freundinnen und Freunde der Lage, diese Woche steht ganz im Zeichen zweier großer Themen - der Entscheidung der K-Frage bei der SPD und der T-Frage in Washington:
Gibt es einen präsidentiellen Trump, oder setzt sich das Fegefeuer der Eitelkeiten nahtlos fort, das wir im Wahlkampf bestaunen durften? Daneben stellen wir euch die aktuellen Fortschritte beim berührungslosen Bezahlen und einen sehenswerten Film in der ARD-Mediathek vor. Ein schönes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche wünschen euch Philip und Ulf Hausmitteilung Bei iTunes ist die Lage der Nation hier zu finden - wir freuen uns über Abos & gute Bewertungen: Eure Sterne und "hilfreich"-Bewertungen helfen beim Ranking und damit dabei, dass neue Hörerinnen und Hörer die Lage finden können. Wenn euch unser Podcast gefällt freuen wir uns über eine Spende auf das Konto der "Lage der Nation" - und hier könnt ihr auch direkt eine Überweisung in eurem Banking-Programm öffnen, wenn es den BezahlCode-Standard unterstützt Wenn Ihr nichts mehr verpassen wollt, abonniert Ihr den niederfrequenten Kuechenstud.io-Newsletter. Unsere beliebten LdN-Shirts und Hoodies bekommt ihr im kuechenstud.io Shop. Wir haben eine Fanpage auf Facebook und freuen uns über einen Klick auf "Like". Und bei Twitter sind wir natürlich auch zu finden. SPD entscheidet K-Frage ARD-DeutschlandTrend extra: Schulz und Merkel gleichauf BILD lag in der K-Frage daneben - Tweet des Online-Chefs Politbarometer: Merkel knapp vor Schulz, SPD legt deutlich zu – Grüne und AfD verlieren Trumps erste Tage Trump Orders a Wall Built, but Congress Holds the Checkbook - NYTimes White House Pushes ‘Alternative Facts.’ Here Are the Real Ones - NYTimes What Does Trump’s Executive Order Against Obamacare Actually Do?- The Upshot @RogueNASA - The unofficial "Resistance" team of NASA. The true, correct story of what happened at Donald Trump’s inauguration - Washington Post Trump Administration Imposes Freeze On EPA Grants and Contracts - ProPublica Bezahlen per NFC Kontaktlos bezahlen: Per Funk mit Karte zahlen – so funk­tioniert‘s -Test.de Kontaktloses Bezahlen mit der girocard: Kreditwirtschaft und Handel treiben 2017 die Markteinführung voran - Deutsche Kreditwirtschaft c't-Selbstversuch: Eine Woche nur mit dem Smartphone zahlen funktioniert -Heise.de Darknet-Doku in der ARD Die Story im Ersten: Das Darknet Daniel Moßbrucker auf Twitter Annette Dittert auf Twitter "Breitband", Deutschlandradio Kultur Verabschiedung Kuechenstud.io-Podcast "Küchenradio" Küchenradio KR378 "Mythos USA" Kuechenstud.io-Podcast "Mein Freund der Baum" T-Shirts ohne Versandkosten (27.1. bis 1.2.2017, Gutscheincode: SHIP17)

Darknet - "Eine sinnvolle Zensur  ist nicht realisierbar"  
Netzaktivisten wehren sich gegen eine Verteufelung des anonymen Darknet als Hort für Drogen- und Waffenhandel. Dass Darknet nur partiell zu zensieren, sei technisch jedoch nicht möglich, sagt Linus Neumann vom Chaos Computer Club.

Linus Neumann im Gespräch mit Frank Meyer und Katja Schesinger
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 02.02.2017 11:47
Direkter Link zur Audiodatei


27.07.2016 – Langsam gesprochene Nachrichten  

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Mittwoch – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei. US-Demokraten nominieren Clinton als Präsidentschaftskandidatin: Hillary Clinton ist offiziell zur Kandidatin für die Präsidentschaftswahlen in den USA nominiert worden - und damit die bislang erste Frau mit realistischen Aussichten auf das höchste Staatsamt. Als Präsidentin wolle sie Frauen den Weg ebnen, kündigte sie in einer Videobotschaft an: "Sollten da draußen einige kleine Mädchen sein, die lange aufbleiben und zuschauen durften, lasst mich nur sagen: Ich könnte die erste Präsidentin sein - aber eine von Euch ist die nächste." Der unterlegene Bewerber, Vermonts Senator Bernie Sanders, verkündete auf dem Treffen in Philadelphia den Sieg der früheren US-Außenministerin. Zuvor hatten alle 50 Staaten in alphabetischer Reihenfolge ihre Delegiertenstimmen abgegeben. Clinton tritt im November gegen den Republikaner Donald Trump an. Anschlag auf Kirche bei Rouen: Terror trotz Fußfessel: In Frankreich laufen die Ermittlungen zu dem islamistischen Anschlag auf eine katholische Kirche in der Normandie. Die zuständige Anti-Terror-Staatsanwaltschaft hat weitere Einzelheiten zu einem der Attentäter bekannt gegeben. Demnach war der 19-Jährige den Behörden seit mehr als einem Jahr als Islamist bekannt. In Deutschland und in der Türkei wurde er festgenommen, weil er nach Syrien ausreisen wollte. Nach der Untersuchungshaft kam er im März frei, musste aber eine elektronische Fußfessel tragen und wurde unter Hausarrest gestellt. Zu dem zweiten Angreifer gibt es noch keine offiziellen Angaben. Die beiden hatten gestern Vormittag während einer Messe den 85-jährigen Priester getötet und ein Gemeindemitglied lebensgefährlich verletzt, bevor sie von Polizisten erschossen wurden. Neuer BKA-Lagebericht zur Cyberkriminalität: Das Bundeskriminalamt (BKA) stellt seinen Lagebericht zur Cyberkriminalität 2015 vor. BKA-Präsident Holger Münch will dabei auch Informationen zum Waffenhandel im Darknet geben. Nach dem Amoklauf in München streiten Experten zunehmend über anonyme Marktplätze im Internet. Hintergrund ist, dass der Amokläufer von München nach bisherigen Erkenntnissen seine Waffe im Darknet gekauft hatte. Der Chaos Computer Club (CCC) warnt davor, die anonymen Bereiche des Internets zu verteufeln. Das Bedrohungsszenario, das von deutschen Behörden gezeichnet würde, sei nicht sehr realistisch, sagte Linus Neumann vom CCC. Tatsächlich habe der Amokläufer für den Kauf der Waffe über das "Darknet" laut Medienberichten Monate gebraucht, sagte Neumann. In der realen Welt wäre dies wahrscheinlich sehr viel schneller gegangen. US-Richter gibt grünes Licht für VW-Vergleich: Volkswagen kann den Abgasskandal in den USA beilegen. Ein Bezirksgericht in San Francisco stimmte einem Vergleich zu, der nach monatelangen Verhandlungen mit US-Behörden und Hunderten Privatklägern zustande gekommen war - allerdings erst einmal nur vorläufig. Der Kompromiss sieht vor, dass rund eine halbe Million Dieselbesitzer ihre Autos an VW zurückgeben oder reparieren lassen können. Ingesamt entstehen dem VW-Konzern dabei voraussichtlich Kosten in Höhe von umgerechnet bis zu 13,9 Milliarden Euro. Es ist die höchste Wiedergutmachung, die ein Autobauer in den USA jemals leisten musste. Die Kläger haben nun mehrere Wochen Zeit, um den Vergleich zu akzeptieren. Danach will das Bezirksgericht endgültig entscheiden. Gewinn-Rückgang bei Apple: Die sinkende Nachfrage nach dem iPhone hat den Gewinn des US-Elektronikkonzerns Apple deutlich einbrechen lassen. Der Netto-Gewinn des Unternehmens schrumpfte in den vergangenen drei Monaten um 27 Prozent auf umgerechnet 7,1 Milliarden Euro, wie der Konzern mitteilte. Apple verkaufte demnach von April bis Ende Juni rund 40,4 Millionen iPhones. Damit machte der IT-Riese nur noch gut 56 Prozent seines Gesamtumsatzes mit dem Smartphone. Zuletzt hatte der Anteil der iPhone-Verkäufe am Gesamtumsatz bei rund 75 Prozent gelegen. Die Apple-Aktie stieg dennoch nach Börsenschluss um 6,1 Prozent, weil Analysten von noch schlechteren Entwicklungen ausgegangen waren. Junge Katholiken erwarten den Papst: Papst Franziskus wird heute beim Weltjugendtag in der polnischen Stadt Krakau erwartet. Dort will er gemeinsam mit den jungen Gläubigen beten und feiern. Bis zu anderthalb Millionen Menschen kommen in den nächsten Tagen zum weltgrößten Katholikentreffen. Wegen der Gewaltakte der vergangenen Tage wie in Nizza, München, Ansbach und in einer Kirche in der Normandie wurden die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Mindestens 25.000 Po

Diskussion um das sogenannte “Darknet” - Die helle Seite des dunklen Netzes  

Im sog. "Darknet" tummeln sie sich alle: Kriminelle, Terroristen, Pädophile und Junkies! Stimmt nicht, sagen zum Beispiel die Experten von netzpolitik.org: Die Anonymität kann auch schützen – zum Beispiel Menschenrechtsorganisationen, Whistleblower oder Oppositionelle. Warum die Darknet-Diskussion oft nicht sehr zielführend ist.

Risky Business #463 -- Black Hat's 2017 keynote speaker Alex Stamos joins the show  

This week’s feature interview is with Facebook CSO and Black Hat 2017 keynote speaker Alex Stamos. We’ll be digging a little deeper on some of the points he hit on in his talk in Las Vegas this year. I’ve linked through to a video of his keynote in this week’s show notes (below), and I’d really recommend you watch it. It was just very, very good.

This week’s show is brought to you by Thinkst Canary. They’re best known for their little Canary honeypots, you put them on your network and they’ll alert you to all sorts of lateral movement. Thinkst’s Founder and chief brain Haroon Meer will be along later on to talk about cloud security.

He’ll be echoing some of the points made in our interview a few week’s back with Daniel Grzelak from Atlassian, as well as looking at how you can start to put together a somewhat coherent strategy for detecting when your cloud services get popped.

Adam Boileau is this week’s news guest.

See links to show notes below, and follow Patrick or Adam on Twitter if that’s your thing!

Show notes Flash & The Future of Interactive Content | Adobe The Very Best Black Hat Hacks | WIRED Hackers Show Proofs of Concept to Beat Hardware-Based 2FA - Motherboard Same Chinese white hat group hacks into Tesla for second year - Xinhua | English.news.cn At DEF CON, I Watched Hackers Take Voting Machines Apart - Motherboard Salesforce vs. MEATPISTOL Kevin Beaumont on Twitter: "After Merck say they are having manufacturing issues from Petya, CDC say Merck Hepatitis vaccine not being distributed. https://t.co/N3KwAx6K2l" Europol Head Tells Us About its Dark Web Market Sting - Motherboard Alleged Dark Web Kingpin Doxed Himself With His Personal Hotmail Address - Motherboard The Dark Web Gun Trade May Be Bigger Than You Think - Motherboard Darknet administrator arrested over Munich massacre gun Legislation Proposed to Secure Connected IoT Devices | Threatpost | The first stop for security news 'Criminal mastermind' of $4bn bitcoin laundering scheme arrested | Technology | The Guardian Suspended Sentence for Mirai Botmaster Daniel Kaye — Krebs on Security Microsoft expands bug bounty program to cover any Windows flaw | Ars Technica Windows 10 will try to combat ransomware by locking up your data | Ars Technica Hackers' Own Tools Are Full of Vulnerabilities - Motherboard For 20 Years, This Man Has Survived Entirely by Hacking Online Games - Motherboard Facebook Security Boss: Empathy, Inclusion Must Come to Security | Threatpost | The first stop for security news Black Hat 2017 Keynote - Alex Stamos, Facebook... (Starts about 35 minutes in) Canary — know when it matters
Darknet – internets mörka bakgata (R)  

Droger, barnpornografi och beställningsmord. Med hjälp av en nästintill total anonymitet är allt till salu på darknet som är en dold del av internet.

Darknet-Kinderpornoring zerschlagen - Eine wichtige Botschaft an die Unterwelt im Internet  
Die Zerschlagung eines internationalen Kinderpornorings sei ein wichtiges Zeichen an den dunklen Teil des Internets, kommentiert Ludger Fittkau im Dlf. Den Sonderermittlern, die tagtäglich das sogenannte "Darknet" durchforsten, müsse man sehr dankbar sein. Sie würden ihr eigenes Seelenheil riskieren.

Von Ludger Fittkau
www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der Woche
Hören bis: 15.09.2017 19:11
Direkter Link zur Audiodatei


LdN063 Polizei-Einsatz G20, Katar-Krise, Kindesmissbrauch im Darknet, Breitbandausbau, Hörer-Feedback  

Liebe Freundinnen und Freunde, wir haben diese Lage mal wieder am Donnerstagabend aufgenommen. Wir sprechen unter anderem über den Polizei-Einsatz beim G20-Treffen, die Krise in Katar und Details zum Breitbandausbau.
Mit dieser Ausgabe verabschiedet sich die Lage in die Sommerpause. Wir melden uns wieder am 8. September, rechtzeitig zur Bundestagswahl. Eventuell gibt es zwischendrin noch etwas, aber das können wir noch nicht versprechen. Wir wünschen Euch einen schönen Sommer! Vielen Dank für Eure Arbeit im Lagezentrum. Wir sprechen gegen Ende der Sendung darüber. Schickt uns auch weiter Fotos von dem, was Ihr seht, wenn Ihr die Lage hört: team (AT) lagedernation.org Zu sehen sind die Bilder im Fotoalbum bzw. auf unserer LageKarte. Philip und Ulf G20 G20-Kritik: "Ein Durchregieren der Großen und Starken" (heute.de) G20-Liveblog: Gipfel beginnt - Rauchwolken über Altona (NDR.de) Katar Katar (Wikipedia) OP-ED CONTRIBUTOR: Qatar Stands Up to the Neighborhood Bullies (NY Times) Qatar’s Gulf Neighbors Vow to Press Blockade After a Deadline Passes (NY Times) 5 Arab Nations Move to Isolate Qatar, Putting the U.S. in a Bind (NY Times) Arab Nations Demand Qatar Shut Al Jazeera, Cut Islamist Ties and Detail Funding (NY Times) Grafik: Isolating Qatar Feedback: Wahlprogramme "Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben. Regierungsprogramm 2017 – 2021" (CDU) Trump: Prügel-Tweet Trumps twittert CNN-Prügel-Video Forum für Kindesmissbrauch ausgehoben Schlag gegen Kinderpornographie: Ermittler schalten Darknet-Seite mit 87.000 Nutzern ab (heise.de) BKA: Pressetermin der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und des Bundeskriminalamts am 07.07.2017, 10:00 Uhr, im Bundeskriminalamt Wiesbaden (Bundeskriminalamt Pressestelle) AlgorithmWatch: Datenspende BTW17 datenspende.algorithmwatch.org Hausmitteilung Wenn euch die Lage gefällt unterstützt bitte die Produktion mit einem Abo von Küchenstud.io plus. Hier geht es zum Lagezentrum, der Community-Redaktion. Außerdem freuen wir uns über eine Spende auf das Konto der "Lage der Nation" - und hier könnt ihr auch direkt eine Überweisung in eurem Banking-Programm öffnen, wenn es den BezahlCode-Standard unterstützt Bei iTunes ist die Lage der Nation hier zu finden - wir freuen uns über Abos & gute Bewertungen: Eure Sterne und "hilfreich"-Bewertungen helfen beim Ranking und damit dabei, dass neue Hörerinnen und Hörer die Lage finden können. Die Lage der Nation bei Youtube Wenn Ihr nichts mehr verpassen wollt, abonniert Ihr den niederfrequenten Kuechenstud.io-Newsletter. Unsere beliebten LdN-Shirts und Hoodies bekommt ihr im kuechenstud.io Shop. Wir haben eine Fanpage auf Facebook und freuen uns über einen Klick auf "Like". Und bei Twitter sind wir natürlich auch zu finden. Und seit Juni 2017 findet ihr die Lage der Nation in der deutschen Wikipedia.

Risky Business #460 -- Haroon Meer talks Kaspersky's drama, NotPetya, the cryptowars and more  

Adam Boileau has some out of town business to handle this week so he can’t join us in the news segment. But that’s ok, because industry legend Haroon Meer has very kindly agreed to fill in for him! We chat to Haroon shortly about all the latest NotPetya developments, we’ll also talk about the drama Kaspersky is experiencing right now, as well as dissecting the latest battle reports from the cryptowar! All the news is covered.

This week’s show is brought to you by ICEBRG!

ICEBRG’s co-founder, Will Peteroy, joins the show this week to chat a bit about what they’re up to. Will has an interesting background. He was the technical director of a government agency Red Team. That meant red team exercises against agencies, but he was also responsible for doing assessments on security products. He also put in a bunch of time at Microsoft where he was the endpoint for product security for Windows and Internet Explorer, which meant he was the recipient of oh-so-much-0day for around a year and a half. So yeah, Will knows what he’s doing, and he’s made a thing, and you’re going to hear about that thing after this week’s news.

See links to show notes below, and follow Patrick or Haroon on Twitter if that’s your thing!

Show notes NATO: NotPetya Likely the Work of State Attackers | On the Wire TeleBots are back: supply-chain attacks against Ukraine Researchers Find BlackEnergy APT Links in ExPetr Code | Threatpost | The first stop for security news More Security Firms Confirm NotPetya Shoddy Code Is Making Recovery Impossible Ukrainian police seize software company's servers New Petya Distribution Vectors Bubbling to Surface | Threatpost | The first stop for security news Cyber attack: Ukrainian software company will face charges over security neglect, police suggest - ABC News (Australian Broadcasting Corporation) Family firm in Ukraine says it was not responsible for cyber attack | Reuters iTWire - Kaspersky Lab row: Russian minister warns of blowback Documents could link Russian cybersecurity firm Kaspersky to FSB spy agency - Chicago Tribune G20 summit: Malcolm Turnbull to urge Donald Trump to act against tech terrorists The Medicare machine: patient details of 'any Australian' for sale on darknet | Australia news | The Guardian The “keys to the cyber caliphate”: The daring U.S. raid to seize the ISIS personnel database - Salon.com Man Pleads Guilty to Stealing Bitcoin From Other Dark Web Criminals Hacker "Incursio" Gets Two Years in Prison for Hacking CIA, DHS, DOJ, and FBI This Dark Web Site Creates Robocalls to Steal People’s Credit Card PINs - Motherboard Bugcrowd-2017-State-of-Bug-Bounty-Report.pdf Average Bug Bounty Payments Growing | Threatpost | The first stop for security news HTTPS Certificate Revocation is broken, and it’s time for some new tools | Ars Technica Twitter / ? GitHub - SandboxEscaper/Edge-sandbox-escape ICEBRG | Streaming Network Forensics™ for Real-Time Threat Response
Zu Gast: Otto Hostettler, Journalist  

In atemberaubendem Tempo entstehen in verborgenen Bereichen des Internets blühende Schwarzmärkte für Waffen, Drogen, Medikamente, falsche Pässe, geklaute Kreditkarten oder Hackerdienste. Diese anonymen Onlineshops sind kundenfreundlich und nutzerorientiert, bezahlt wird mit Bitcoin oder anderen virtuellen Währungen.Behörden und Ermittler schauen hilflos zu. Zu wenig wissen sie über die Schattenwelt des Internets, die nur über den anonymen TOR-Browser zugänglich ist. Für sein Buch "Darknet" recherchierte der Journalist Otto Hostettler monatelang im Darknet und interviewte zahlreiche Cybercrime-Spezialisten - und sprach mit uns im hr2-Kulturcafé.

0:00/0:00
Video player is in betaClose