Search

Doping im Fußball [TG002]  

Bringt nichts, macht keiner, und überhaupt: Wir haben doch alle von nichts gewusst. Spricht man über Doping im Fußball fallen viele Diskussionspartner in immer dieselben Argumentationsmuster. Höchste Zeit, dem Thema Doping im Fußball sorgfältig auf den Grund zu gehen.

Mit Fußballdopingexperte Jonathan Sachse (Correctiv.org, @jsachse) sprechen wir ausführlich über alle Aspekte von Doping im Fußball. Jonathan betreibt mit Daniel Drepper (@danieldrepper) die Seite fussballdoping.de und ist seit Jahren mit diesem Thema beschäftigt.

Eine grobe Orientierung unserer Themen in diesem sehr umfangreichen Tribünengespräch (es gibt Kapitelmarken):

Was ist fussballdoping.de? (ab 00:26) Welche Formen hat Doping im Fußball? (ab 06:51)

Blick auf die Geschichte des Fußballdopings (ab 17:22)

Deutschland 1954 (ab 18:01) Toni Schumachers Buch "Anpfiff" 1987 (ab 27:42) Diego Maradona 1994 (ab 41:50) Roland Wohlfarth 1995 (ab 45:23) Juventus Turin 1996 (ab 47:10) Eufemiano Fuentes 2006 (ab 57:34) Mexiko beim Confed-Cup 2005 (ab 68:03) Nordkoreas Frauennationalmannschaft 2011 (ab 70:42) VfB Stuttgart & Freiburg in den 70ern und 80ern (ab 75:01)

Umgang der Medien mit Doping (ab 81:33)

Wie funktionieren Dopingkontrollen? (ab 100:10) Doping nach Verletzungen und die Rollen von Schmerzmitteln (ab 120:38) Doping im Amateursport (ab 133:00) Die Rolle der Sportinstitutionen (DFB, NADA, WADA & Co.) (ab 139:00) Die Folgen von Doping (ab 155:31)

Links zum Thema:

fussballdoping.de

Deutsche Dopingfälle

Doping-Datenbank

Die gedopten Helden von Bern

Toni Schumachers Doping-Enthüllungen

Das Buch über den Dopingfall Maradona

Jonathans Artikelserie über Fuentes

Der spanische Fußball und Doping

"Die Sportschau in der Dopingprobe"

So funktioniert eine Dopingkontrolle

Hier gibt es die Episode in verschiedenen Formaten zum Download:

m4a/mp4 (57,8 MB) | opus (82,6 MB) | mp3 (149,3 MB) | ogg vorbis (133,9 MB)

Bleibt uns gewogen und folgt uns gerne bei Facebook, Twitter und Google+. Worüber wir uns außerdem freuen wie ein Schnitzel in der Pfanne: Gute Bewertungen bei itunes.

Und hört auch in unser anderes Format: Die Schlusskonferenz!

Winner or Cheat? Doping in Sport  

A battle is raging over the future of sport. Advances in retrospective testing have seen champions stripped of their medals years after they stood on the podium. Allegations of state-sponsored doping in Russia have rocked the sports world and new treatments such as gene-doping are constantly evolving. The drugs change but the questions remain the same – how effective and how dangerous are performance-enhancing drugs? How do doping competitors evade the testers? And can sports tarnished by doping ever be cleaned up? Sharing their knowledge with Bridget Kendall are four sport insiders: David Howman stepped down as Director of the World Anti-Doping Agency in 2016 after twelve years battling drug-taking in sport. David Millar is a British cyclist and former World Champion who has won stages at the Tour de France and rode in the professional peloton for over a decade. Banned for doping, he returned to the sport as an anti-drugs campaigner. He is the author of the memoirs ‘Racing Through The Dark’ and ‘ The Racer: Life on the Road as a Pro-Cyclist’. Professor Mario Thevis is a chemist who has tested competitors at seven Olympic Games and is Director of the Centre for Preventive Doping Research in Cologne, Germany. Dr Zhouxiang Lu has researched allegations of doping in China in the 1980s and 90s. He teaches at the National University of Ireland, Maynooth. Photo: Athletes in the starting block at a race. (Getty Images)

The Forum 0

#030 - Prestera Mera- Så vanligt är doping  
Introduktion

Att doping är ett gissel för våra världsstjärnor som försvarar våra färger är det få som undgått. Senast i raden är Meldonium som diskuterats varm och inte minst Pre-Work-Outen, The butcher. Vi diskuterar kring vad statistiken är kring doping och hur det ser ut bland såväl elit som motionärer. Varför de flesta dopar sig och hur stort mörkertalet är bland de som anonymt erkänt användande och de som faktiskt åker fast. Det är skrämmande siffror. 

 

Huvudområden

Så många dopar sig Doping inom triathlon Doping inom cykel Doping inom löpning Doping inom skidor Varför dopar atleter sig Utbildning är botemedlet mot så mycket.

 

Videon finns på Youtubekanalen: Prestera Mera – VIDEO

Artikeln finns på Bloggen: Prestera mera- Artikel

Värdar

Tommy Ivarsson, Fil.mag Biomedicin (M.Sc.) – Specialisering mot mänsklig prestation.tommy@umara.se

Simon Gustavsson, Fil.kand Biomedicin (B.Sc.) – Specialisering mot områdena kost och träning. simon@umara.se

 

 

316 – Marco Gagelmann –  Nichtkampf-Therapeut  und Identrepreneur-Coach  


Marco Gagelmann ist Nichtkampf-Therapeut und Identrepreneur-Coach. Seit über 10 Jahren beschäftigt er sich sehr intensiv damit, was Menschen in ihrem Innersten antreibt.

Nach einigen Jahren in der Medienbranche kam er zur chinesischen Kampfkunst, die ihn so sehr begeisterte, dass er sich als Trainer für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine eigene Schule aufbaute. Da er unglaublich neugierig und offen für die unterschiedlichsten Themen ist, stieß er schließlich auf das Nichtkampf-Prinzip. Dies führte bei ihm zu einem vollständigen Haltungswandel weg von der Kampfkunst hin zum Nichtkampf und damit zu Frieden und echter Konfliktprävention.

Parallel zu dieser Entwicklung hat er das ID-DOPING-Konzept entwickelt, durch neue Erfahrungen bereichert und so lange vereinfacht, dass er nun seinen Coaching-Klienten innerhalb von wenigen Stunden eine für die meisten äußerst erstaunliche Veränderung der eigenen Weltsicht ermöglicht. Die dabei behandelten Aspekte Emotion, Motivation, Vision, Bewegung und Nichtkampf helfen ihnen dabei, ihr Leben selbstbestimmter und freier zu leben. (www.id-doping.de)

Sein Ziel ist es in Zukunft, so vielen Menschen wie nur möglich, ein Leben als Identrepreneur bzw. Identitäts-Unternehmer zu leben. Denn für ihn ist jeder Mensch ein Unternehmer seines Lebens - dafür muss man ganz sicher kein Geschäft aufbauen. Denn auch als Angestellter kann und sollte man sein Leben in die eigenen Hände nehmen.

Erfolgszitat

Lasse los von allen Konzepten - sei Du selbst. (Marco Gagelmann)

Größter Fehler

Ich habe häufig Fehler gemacht - und darüber bin ich sehr froh. Denn aus jedem Fehler habe ich viel gelernt. Ein Fehler, den ich ein paar Mal gemacht habe, ist, dass ich leider oft zu vertrauensselig war - das hat mir viel Ärger eingebracht. Zum Beispiel habe ich einmal einer ziemlich teuren Ausbildung zugestimmt, weil mir versprochen wurde, dass ich danach Partner in der Firma werde. Zum Schluss ging es dann bis zum Abbruch der Ausbildung und der Beziehung, was dann sogar nur noch über unsere Anwälte geklärt werden konnte. Träume und Zukunftsideen sind da wie Seifenblasen zerplatzt. Auch mein Vertrauen in Menschen hat öfters mal einen Dämpfer erhalten. Doch letzten Endes bin ich immer stärker aus so einer Sache herausgekommen als ich hineingegangen bin.

Der Aha Moment

Mein Aha-Erlebnis war ganz eindeutig der Moment als ich erkannt habe, dass ich mit meinem selbstentwickelten Identitäts-Konzept eine sehr stimmige Verbindung von asiatischer Weisheit mit praktischer westlicher Sichtweise hergestellt habe. In diesem Moment war ich echt happy und habe mich extrem frei und zufrieden gefühlt. Das wichtigste dabei war mir eindeutig, dass ich hier was geschaffen habe, das mir und meinem Tun eine tiefe Bedeutung gibt. Und das Beste dabei ist tatsächlich, dass mich meine Entwicklung jeden Tag von Neuem selbst überrascht. Ein weiterer Aha-Moment war, als ich erkannte, dass alles für mich wirklich notwendige in meinem Kopf bzw. meinem Körper steckt. Daher arbeite ich gerade daran, meine innere Freiheit um die äußere Freiheit als ID-Doping-Nomade, quasi als digitaler Nomade mit Rucksack zu erweitern. Doch da stehe ich gerade erst am Anfang.

Aktuelles Business

Mich begeistert aktuell, dass ich mit jedem Moment meiner Arbeit mehr über mich und meine Weltsicht erfahre - und dass das sicher nie aufhören wird. Es ist faszinierend für mich zu erleben, dass immer mehr Menschen beginnen, sich für sich selbst zu interessieren und sich die Zeit dafür nehmen.

Nützliches Business Tool/Internetservice

www.nichtkampf-prinzip.de www.entrepreneurship.de

Buchempfehlung

Das Nichtkampf-Prinzip; Rüdiger Lenz The One Thing; Gary Keller Hol es Dir hier als kostenloses Hörbuch

Kontaktdaten Interviewpartner

www.id-doping.de oder in Zukunft auch www.identrepreneur.de info –at– id-doping(dot)de

Positioniere Dich mit DEINEM eigenen Podcast als Experte in Deiner Branche! Willst Du Frei und Unabhängig sein? Dann sprich über das was Du liebst und verdiene damit Dein Geld.

Hier geht´s zum „Podcast Mastery Boot Camp“ von Tom Kaules

28.12.2016 – Langsam gesprochene Nachrichten  

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Mittwoch – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.Historische Versöhnungsgeste in Pearl Harbor: 75 Jahre nach dem Angriff der japanischen Luftwaffe auf den US-Stützpunkt in Pearl Harbor auf Hawaii haben US-Präsident Barack Obama und Japans Ministerpräsident Shinzo Abe am Memorial für die gefallenen US-Soldaten gemeinsam der Opfer gedacht. Abe sprach sein Beileid aus und dankte den Vereinigten Staaten dafür, dass sie Japan nach 1945 mit Versöhnungsbereitschaft begegnet seien. Obama erklärte, Abes Besuch in dem US-Bundesstaat im Pazifik sei eine historische Geste der Aussöhnung. Eine Entschuldigung Abes im Namen Japans für den Angriff mit rund 2400 Toten hatte die Regierung in Tokio bereits im Vorfeld ausgeschlossen. Nur wenige Stunden nach der Zeremonie in Pearl Harbor besuchte der japanische Wiederaufbau-Minister Masahiro Imamura den Yasukuni-Schrein in Tokio - eine umstrittene Gedenkstätte, in der neben Millionen Kriegstoten auch mehrere japanische Kriegsverbrecher geehrt werden. Imamura sagte, er habe an dem Schrein für den "Frieden und Wohlstand" seines Landes beten wollen. Russische Anti-Doping-Behörde gibt systematisches Doping zu: Die russische Anti-Doping-Agentur Rusada hat erstmals die Vertuschung systematischen Dopings während der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi zugegeben. Es sei eine institutionelle Verschwörung gewesen, sagte Rusada-Chefin Anna Anzeliowitsch der Zeitung "New York Times". Sie sei schockiert gewesen von den Enthüllungen, die Regierung in Moskau sei jedoch nicht involviert gewesen. Der Chefermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), Richard McLaren, hatte Russland in seinen beiden Reports Staatsdoping vorgeworfen und ebenfalls von einer "institutionellen Verschwörung" über mehrere Jahre und sportliche Großereignisse hinweg gesprochen. Über 1000 russische Athleten in 30 Sportarten hätten von der systematischen Doping-Vertuschung profitiert. Russland hatte die Vorwürfe bislang stets zurückgewiesen. Trumps Anwalt Greenblatt wird internationaler Chefunterhändler: Der künftige US-Präsident Donald Trump hat den langjährigen Anwalt seines Firmenimperiums zum Chefunterhändler für internationale Fragen in seiner Regierung ernannt. Jason Greenblatt soll für internationale Handelsabkommen und andere Vereinbarungen zuständig sein, wie Trumps Übergangsteam mitteilte. Der Sender CNN berichtete, dass auch die Verhandlungen zum Nahostkonflikt und die Beziehungen zu Kuba in den Aufgabenbereich von Trumps bisherigem Firmenanwalt fallen sollen. Greenblatt hatte Trump bereits im Wahlkampf zur Nahostpolitik beraten. Trump ließ über sein Büro erklären, der Anwalt sei einer seiner "engsten Vertrauten" und sei erfahren darin, in "schwierigen und sensiblen" Fragen zu vermitteln. Argentiniens Ex-Präsidentin in Korruptionsaffäre offiziell angeklagt: Die ehemalige argentinische Staatschefin Cristina Kirchner ist wegen Korruptionsvorwürfen offiziell angeklagt worden. Der 63-Jährigen wird Günstlingswirtschaft bei der Vergabe öffentlicher Aufträge an einen ihr nahestehenden Geschäftsmann vorgeworfen. Der Ermittlungsrichter habe zudem angeordnet, Kirchners Vermögen in Höhe von zehn Milliarden Pesos (600 Millionen Euro) einzufrieren, teilte das Justizministerium mit. Der Unternehmer Lázaro Báez hatte während der Amtszeiten Kirchners und ihres Ehemanns und Amtsvorgängers Néstor zahlreiche öffentliche Aufträge in Kirchners Heimat Patagonien bekommen. Allein sein Unternehmen Austral gewann in dieser Zeit 78 Prozent der Ausschreibungen in Höhe von 2,2 Milliarden Dollar. Gegen die Ex-Präsidentin laufen weitere Ermittlungsverfahren. Eröffnung des neuen deutschen Hauptstadtflughafens wohl erst 2018: Die Eröffnung des neuen Berliner Hauptstadt-Flughafens "Willy Brandt" dürfte erneut verschoben werden. Auch ein Termin 2017 sei nicht mehr zu halten, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur (dpa) aus informierten Kreisen. Im Aufsichtsrat werde nun eine Eröffnung im Frühjahr 2018 angepeilt, meldet dpa. Zuvor hatte bereits die "Bild"-Zeitung über eine abermalige Verschiebung berichtet. Ein Sprecher der Flughafengesellschaft wollte die Berichte weder bestätigten noch dementieren. Das Milliardenbauprojekt Flughafen Berlin Brandenburg sollte ursprünglich im Oktober 2011 in Betrieb gehen. Mehrere Eröffnungstermine platzten seitdem jedoch, wegen Technikproblemen, Baumängeln und Planungsfehlern, was Berlin auch über Deutschlands Grenzen hinaus zum Gespött machte. US-Schauspielerin Carrie Fisher gestorben: Die US-Schauspielerin Carrie Fischer ist im Alter von 60 Jahren in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben, wie ihre Familie bekanntgab. Fishers weltweit bekannteste Rolle war die der Prinzessin Leia in der legendären Kino-Filmreihe "Star Wars". Fisher hatte am Freitag auf einem Flug von London nach Los Angeles einen Herzinfarkt erli

The Outside Interview Ep04: The Secret History of Doping  

Author Mark Johnson argues that performance enhancing drugs are hardly a recent phenomenon. In his new book, "Spitting in the Soup," he traces doping all the way back to the 1904 Olympic marathon in St. Louis and shows how doping and sport have been fundamentally intertwined for more than a century. The only thing new, says Johnson, is our increasingly moralistic view of the practice and the demonization of athletes who get caught. Chris Keyes talks to Johnson about the surprising history of doping, America's double standards when it comes to performance enhancement, the trouble with media sensationalism, and the coming era of gene doping that will change sports forever.

Olympics Doping Crackdown  

Another major doping crackdown is underway by the International Olympic Committee. Thirty one athletes from 12 countries and six sports could be banned from this year's Rio de Janeiro Olympics.After the committee retested 454 selected doping samples from the Olympic Games Beijing 2008. 250 more results from retesting of samples from the games in London 2012 will happen shortly. Dick Pound helped found the World Anti-Doping Agency. He served as vice-president of the International Olympic Committee from 1987 to 1991 and again from 1996 to 2000. And he's one of the people who helped highlight the issues of doping and corruption in Russian athletics.

Russia & Doping: Filmmaker Befriends Lead Russian Doping Scientist  

Bryan Fogel, the director and star of "Icarus," a new documentary about doping in sports, joins Chuck to explain how he stumbled onto Dr. Grigory Rodchenkov, Russia's lead scientist for the country's doping program.

Die ganze Sendung vom 01.07.2017  

Henning Bornemann und Axel Naumer blicken hinter die sportliche Radler-Fassade: Doping Deluxe. Sie merken: eine Alliteration erregt Aufmerksamkeit. Doch um diese auch zu halten, hilft ein bisschen Hirn-Doping. Doch ab wann ist Doping Doping?

Will Russia be banned from the Rio Olympics?  

A damning report by the World Anti-Doping Agency released overnight confirms allegations by the former head of Russia's national anti-doping lab that urine samples from athletes were swapped clean ones with the help of Russian intelligence and anti-doping officials. The International Olympic Committee is holding a phone conference tonight and has said it will not hesitate to use the toughest sanctions available. German investigative journalist Hajo Seppelt who was one of the first people to expose the extent of Russia's drug cheating, with a documentary called "Top Secret Doping: How Russia Produces Its Winners".

Fitness M/K uge 26, 2016  

Doping: Direktør i Antidoping Danmark Michael Ask. Det har før handlet om doping i Fitness M/K og nu er det blevet tid til at give den dopingkritiske fløj ordet. Mød den nye direktør i Antidoping Danmark, Michael Ask. Han har en fortid i ordensmagten. Vi kommer omkring doping fra et politikperspektiv og hvordan dopingproblematikken ser ud fra chefstolen i Antidoping Danmark. Vi kommer også lidt ind i debatten om hvorvidt det overhovedet giver mening at regulere doping fra politisk hold. Anders Fabricius Nedergaard

Fitness M/K uge 21, 2016  

otionsdoping 1 - Ask Vest Kristiansen. I denne udsendelse diskuterer vi doping i Fitness miljøet. Doping er en del af fitness på godt og ondt og Danmark er et af de lande hvor de befolkningen har de stærkeste holdninger til doping og hvor den lovgivende forsamling har lavet de strengeste love om det. Fitness M/K har besøg af lektor Ask Vest Kristiansen som har forsket i doping og særligt motionsdoping i de sidste 10-15 år. Vi kommer omkring hvordan steroider er reguleret retsligt i de europæiske lande, hvordan man håndterer skadesvirkningerne på samfundsniveau. Anders Fabricius Nedergaard

Kenya out, Russia out? More doping bombshells ahead of Rio  

The World Anti-Doping Agency has announced that the Anti-Doping Agency of Kenya is not compliant with the World Anti Doping Code. The declaration means Kenyan athletes may not be able to compete at the Rio Olympics in August. The Russian team's prospects of competing are also under a cloud, after damning revelations about the lengths Russian officials went to to hide athletes' tainted samples at the Sochi Olympics in 2014.

Doping-Anschuldigungen gegen Russland - "Null-Toleranz-Politik des IOC muss eingelöst werden"  
Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Michael Vesper, sagte im DLF zu den Doping-Vorwürfen gegen Russland, dass die russischen Kollegen, mit denen er arbeiten würde, Doping zumindest auf der verbalen Ebene ablehnten und sich den Regularien unterwerfen. Bei der Aufklärung sei nun die Welt-Anti-Doping-Agentur gefragt.

Michael Vesper im Gespräch mit Dirk Müller
www.deutschlandfunk.de, Interview
Hören bis: 19.11.2016 06:20
Direkter Link zur Audiodatei


Former president, World Anti-Doping Agency - Dick Pound  

Stephen Sackur speaks to Dick Pound, president of the World Anti-Doping Agency from 1999 to 2007 and veteran anti-doping campaigner. The world of international sport is in freefall following a long series of doping allegations. Has there been a failure in the national and international agencies that are supposed to prevent athletes using drugs? What can now be done about it and should all sporting success be treated with suspicion?

Hardtalk 0

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zum Anti-Doping-Gesetz  

Interview mit Pascal Fournier | Im SWR-Tagesgespräch mit Pascal Fournier sagt Maas, Deutschland setze sich mit einem modernen Anti-Doping-Gesetz an die Spitze der Bewegung. Die bisherigen Strafen über die Sportgerichtsbarkeit reichten nicht aus - Doping sei in vielfacher Hinsicht Betrug, deswegen bekämen es die Täter künftig auch mit dem Staatsanwalt zu tun. Ein konsequenter Anti-Doping-Kampf könne im internationalen Kontext auch ein Standort-Vorteil sein, sagte Maas mit Blick auf die Hamburger Olympia-Bewerbung.

10.08.2015, die story: Geheimsache Doping - Im Schattenreich der Leichtathletik  

Selten hat ein Fernsehbericht die Sportwelt so erschüttert wie die Ende 2014 gesendete ARD-Dokumentation "Geheimsache Doping. Wie Russland seine Sieger macht". Mehrere Kronzeugen sowie zahlreiche Audio- und Videodokumente legten detailliert Betrugspraktiken in Russland offen und zeichneten dabei das Bild eines regelrechten Doping-Systems. story-Autor Hajo Seppelt ist nun erneut auf Spurensuche gegangen und hat weitere Hinweise auf weit verbreitetes Doping in der internationalen Leichtathletik gefunden.

7. Dave Brailsford reacts to cycling's doping report  

March 10 | Sir Dave Brailsford says he is “underwhelmed” by the Cycling Independent Reform Commission (CIRC) report.  In an exclusive interview with the Telegraph Cycling Podcast, the Team Sky principal said he hoped it “would be more hard hitting,” though he also said that his own riders were “angry” at the headline claim by an unnamed rider that 90 percent of the peloton are still doping.  “There were a lot of angry young lads on our bus this morning because of that,” said Brailsford. “They were staggered and they were annoyed, which was quite good to see. Nobody knows who said it, nobody knows if it’s a doper – it’s completely unsubstantiated.”  Brailsford continued: “Somebody else said 20 percent. It’s inevitable unfortunately that the media looks for the juiciest line [but] I do think from a leadership point of view, the UCI is ultimately responsible for this sport and with a headline like that they should get out there and justify on what grounds it was said, and back it up with evidence. Everyone’s opinion is valid but you’ve got to give it some context and some evidence to back it up.” As for his own response to the 228-page report, Brailsford said: “I was hoping to see more about the structure of the teams, the governance of the teams, who should be involved in the sport, who shouldn’t be involved, what would fit and proper person criteria look like.  “I was hoping for some names [and] some concrete, strong moves that would be game-changing. I’m not sure I was expecting suggestions that seem like tweaks. I feel a little underwhelmed by it… I thought it would be quite hard hitting. I thought it would address certain key issues, in my opinion, to keep [the sport] moving forward.” Brailsford also discusses the recent controversy concerning Team Sky – historic doping allegations against sports director Servais Knaven – as well as his “unease” at the use of therapeutic use exemption (TUE), and reveals what he would do if he was in charge of anti-doping: “I’d get investigators to live with every team, and I’d rotate them so they couldn’t be bought off.” The Telegraph Cycling Podcast is sponsored by Van Dessel Cycles and British Eurosport.

Ep. 37 - Do The Legwarmers Match The Kit?  

It’s a doping Christmas miracle. If your looking for a doping excuse we’ve got you covered. Also more fashion advice from the experts on this week’s episode. -Hour records -CX skills -Doping -Doping excuses -The death of the Velodrome -Legwarmers -Who was dating Basso’s sister?

Doping - Anders Nedergaard og Brian Mikkelsen  

Politikerne på Christiansborg har deres eget fitnessrum på 3. sal og på etagen nedenunder, i kontoret lige under træningslokalet holder Mr. Doping, aka Brian Mikkelsen til. Da han tilbage nullerne bestred titlen som landets kulturminister var han en af dem som gik mest ihærdigt ind i kampen mod brugen af doping. Nu mødes han med muskelforsker Anders Nedergaard, der mener at indsatsen har fejlet. At den dopingpolitiske kamp har ført til en stigmatisering og fornedrelse af brugerne af doping – og det får dem på ingen måde ud af misbruget, tværtimod. Anders Nedergaard, Brian Mikkelsen

0:00/0:00
Video player is in betaClose