Folgen

  • Gerade auch auf Grund der aktuellen Weltlage (recorded im Frühling 2022) treffen wir immer mehr Leute an, die "zynisch" auf die Geschehnisse reagieren. Was ist "Zynismus"? Wie hängt Zynismus mit Macht zusammen Kommen zynische Personen in der Welt weiter als Personen mit keinem ausgeprägten Zynismus? Viel Freude und Inspiration wünscht: der Club des freien Denkens!Quellen folgen...

  • Wieso lohnt es sich geduldig zu sein? Kann man Geduld üben? Was erwartet einen nachdem man Geduld bewiesen hat?

    Viel Freude und Inspiration wünscht: der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Geduld hängt zusammen mit dem Verfolgen eigener Ziele,

    höherem Wohlbefinden und geringerer Depression.

    Schhnitker, S. A. (2012). An examination of patience and well-being. The Journal of Positive Psychology, 7, 263-280.

    https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/17439760.2012.697185

    Selbstkontrolle kann durch das Ausmass an Geduld vorhergesagt werden.

    Khormaei, F., Farmani, A., & Yazdani, F. (2017). Predicting self-control on the basis of patience and its components among high school studens. Journal of Practice in Clinical Psychology, 5, 11-16. doi: 10.18869/acadpub.jpcp.5.1.11

    http://jpcp.uswr.ac.ir/browse.php?a_id=310&sid=1&slc_lang=en&ftxt=0

    Die Fähigkeit zum Aufschieben von Belohnungen im Kindesalter sagt bessere Gesundheit, soziale Beziehungen und Erfolg im Erwachsenenalter voraus.

    Mischel, W. (2016). Der Marshmallow-Effekt. München: Siedler-Verlag

    https://www.amazon.de/Marshmallow-Effekt-Willensstärke-unsere-Persönlichkeit-prägt/dp/3570553108/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=marshmallow+effekt&qid=1639072279&sr=8-1

    Mahatma Gandhi

    "To lose patience is to lose the battle.”

    Arabisches Sprichwort

    "Humor und Geduld sind zwei Kamele mit denen man durch jede Wüste kommt."

    Arnold H. Glasow

    “The key to everything is patience. You get the chicken by hatching the egg, not by smashing it.”

    Griechisches Sprichwort

    “One minute of patience, ten years of peace.”

    George Bernard Shaw

    "Two things define you: your patience when you have nothing and your attitude when you have everything."

    Molière

    “Trees that are slow to grow bear the best fruit.”

    Helen Keller

    “We could never learn to be brave and patient, if there were only joy in the world.”

  • Fehlende Folgen?

    Hier klicken, um den Feed zu aktualisieren.

  • Welche Formen von Aggression gibt es? Macht es Sinn, manchmal aggressiv zu sein? Welche Taktiken kann man anwenden, um mit Aggression zu senken? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Zusammenhang von Aggression mit Konkurrenzorientierung, Dominanz und Impulsivität

    Archer, J., & Webb, I. A. (2006). The relation between scores of Buss-Perry Aggression Questionnaire and and aggressive acts, impulsiveness, competitiveness, dominance, and sexual jealousy. Aggressive Behavior, 32, 464-473.

    Zusammenhang von Aggression mit tiefer Verträglichkeit und tiefer emotionaler Stabilität

    Tremblay, P. F., & Ewart, L. A. (2005). The Buss and Perry Aggression Questionnaire and its relation to values, the Big Five, provoking hypothetical situations, alcohol consumption patterns, and alcohol expectancies. Personality and Individual Differences 38, 337-346.

    Verträgliche Personen hemmen ihre Aggression

    Meier, B. P., Robinson, M. D., Wilkowski, B. M. (2006). Turning the other cheek. Agreeableness and the regulation of aggression-related primes. Psychological Science, 17, 136-142.

    Ode, S., Robinson, M. D., Wilkowski, B. M. (2008). Can one's temper be cooled? A role for agreeableness and moderating neuroticism's influence on anger and aggression. Journal of Research in Personality, 42, 295-311.

    Meier, B. P., Wilkowski, B. M., & Robinson, M. D., (2008). Bringing out the agreeableness in everyone: Using a cognitive self-regulation model to reduce aggression. Journal of Experimental Social Psychology, 44, 1383-1387.

  • Was ist Liebe und was bedeutet sie für unser Leben? Braucht man Selbstliebe, um jemand anderes lieben zu können? Was hat Liebe mit Fehler, Vertrauen und Altruismus zu tun? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Selbst-Mitgefühl ("self-compassion") hängt zusammen mit geringerem Perfektionismus, Selbst-Vergleiche, Depression, Angst sowie mit höherem positivem Affekt, Optimismus und mehr unterstützendem und mitfühlendem Verhalten in Partnerschaften.

    Neff, D. K. (2003). The development and validation of a scale to measure self-compassion. Self and Identity, 2, 223-250. doi: 10.1080/15298860390209035

    https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/15298860309027

    Neff, D. K., & Vonk, R. (2009). Self-compassion versus global self-esteem: Two different ways of relating to oneself. Journal of Personality, 77, 23-50. doi: 10.1111/j.1467-6494.2008.00537.x

    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/j.1467-6494.2008.00537.x

    Neff, D. K., & Beretvas, S. N. (2012). The role of self-compassion in romantic relationships. Self and Identity, 12, 78-98, doi: 10.1080/15298868.2011.639548

    https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/15298868.2011.639548?scroll=top&needAccess=true

    Der Selbstwert hängt damit zusammen wie man von anderen als sozialer Partner evaluiert wird

    Leary, M. R, & Baumeister, R. F. (2000). The nature and function of self-esteem: Sociometer theory. Advances in Experimental Social Psychology, 32, 1-62.

    https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0065260100800039

    Weitere Quellen

    Eine praktische Anleitung zu mehr Selbst-Mitgefühl ("self-compassion")

    Neff, K. & Germer, C. (2018). The mindful self-compassion workbook. New York: Guilford Press

    https://www.amazon.com/Mindful-Self-Compassion-Workbook-Yourself-Strength/dp/1462526780/ref=mp_s_a_1_5?dchild=1&keywords=kristin+neff&qid=1620642040&sr=8-5

    Der Ratschlag "Compare yourself to who you were yesterday, not to who someone is today"

    Peterson, J. B. (2018). 12 rules for life: An antidote to chaos. Random House

    https://www.amazon.de/12-Rules-Life-Antidote-Chaos/dp/0141988517/ref=mp_s_a_1_1?dchild=1&keywords=12+rules+for+life&qid=1620641673&sr=8-1

  • Unser Podcast macht das Dutzend voll. Gerade in dieser Phase mit Corona und viel Zeit zuhause ein passendes Thema. Was ist der Unterschied zwischen Alleinsein und Einsamkeit? Kann man Einsamkeit üben? Ist es philosophisch erstrebenswert z.B. wie ein Mönch alleine auf dem Berg zu leben?Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Einsamkeit hängt zusammen mit geringer Authentizität. Authentizität kann den Effekt von Einsamkeit auf ein geringeres Wohlbefinden, Depression, Angst und medizinische Beschwerden abmildern.

    Borawski, D. (2019). Authenticity and rumination mediate the relationship between loneliness and well-being. Current Psychology, 1-10.

    https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s12144-019-00412-9.pdf

    Bryan, J. L., Baker, Z. G., & Tou, R. Y. W. (2017). Prevent the blue, be true to you: Authenticity buffers the negative impact of loneliness on alcohol-related problems, physical symptoms, and depressive and anxiety symptoms. Journal of Health Psychology, 22, 605-616. doi: 10.1177/1359105315609090

    https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/1359105315609090?casa_token=LLpDXZPTGOkAAAAA:XTo8dXFOCOF1M1ifsa8rG205T5uz807EMhOOGkclk0Zeb1bmbkzSIxRS9T0FNi0fFvP25jZwlTqT

  • Wieso lohnt es sich, authentisch zu sein? Wie findet man heraus, wer man wirklich ist und wofür man steht? Und was hat Authentizität mit Geschäftserfolg zu tun? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Authentizität hängt zusammen mit weniger Angst und Stress, sowie höherem Selbstwert, Lebenszufriedenheit, persönlichem Wachstum und besseren Beziehungen zu anderen

    Wood, A. M., Linley, P. A., Maltby, J., Baliousis, M., & Joseph, S. (2008). The authentic personality: A theoretical and empirical conceptualization and the development of the Authenticity Scale. Journal of Counseling Psychology, 55, 385-399. doi: 10.1037/0022-0167.55.3.385

    https://psycnet.apa.org/record/2008-09087-008

    Weitere Quellen

    Carnegie, D. (2010). How to win friends and influence people. London: Penguin Random House

    https://www.amazon.de/How-Win-Friends-Influence-People/dp/1439199191/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=how+to+win+friends&qid=1614736136&sr=8-1

    Manson, M. (2016). The subtle art of not giving a f*ck: A counterintuitive approach to living a good life. New York: HarperCollins

    https://www.amazon.de/Subtle-Art-Not-Giving-Counterintuitive/dp/0062641549/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=subtle+art&qid=1614736010&sr=8-1

  • Was hat Botox mit Empathie zu tun? Was ist der Unterschied zwischen affektiver und kognitiver Empathie? Und ist Empathie erlernbar? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Unterscheidung zwischen affektiver und kognitiver Empathie

    Reniers, R. L. E. P., Corcoran, R., Drake, R., Shryane, N. M., Völlm, B. A. (2011). The QCAE: A questionnaire of cognitive and affective empathy. Journal of Personality Assessment, 93, 84-95. doi: 10.1080/00223891.2010.528484

    https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S019188691300202X

    Geringe Empathie hängt zusammen mit Psychopathie, Machiavellismus und Narzissmus

    Jonason, P. K. & Krause, L. (2013). The emotional deficits associated with the Dark Triad triats: Cognitive empathy, affective empathy, and alexithymia. Personality and Individual Differences, 55, 532-537. doi: 10.1016/j.paid.2013.04.027

    https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/00223891.2010.528484

  • Die Kunst des Startens, Dankbarkeit, Zweifel, Intuition, Negativität, unser Ursprung, Ausgeglichenheit und Zufall. Dies waren unsere Podcast-Themen des Jahres 2020. Heute gehen wir Thema für Thema noch einmal durch und lassen die besten Zitate und Erkenntnisse Revue passieren. Es hat richtig Spass gemacht, die gemeinsame frei denkende Reise noch einmal zu erleben und wir hoffen, dass auch ihr liebe Zuhörerinnen und Zuhörer wie immer viel Freude und Inspiration erlebt. Und schon jetzt sei gesagt: Wir freuen uns auf viele weitere spannende Stunden miteinander und mit euch im Club des freien Denkens.

  • Ist der Zufall ein Freund oder ein Feind? Wo fängt Zufall an und wo hört er auf? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Zufall, Schicksal und freiem Willen? Und was hat Zufall mit Quantenphysik zu tun? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Die externale Kontrollüberzeugung, als die Überzeugung, dass die eigene Zukunft nicht von einem selbst, sondern von anderen Faktoren (z.B. Zufall, Schicksal) abhängig ist vs. die internale Kontrollüberzeugung, dass die eigene Zukunft von einem selbst (bzw. von eigenen Handlungen) abhängig ist.

    Rotter, J. B. (1966). Generalized expectancies for internal versus external control of reinforcement, Psychological monographs: General and applied, 80, 1-28.

    https://psycnet.apa.org/record/2011-19211-001

    Die externale Kontrollüberzeugung hängt zusammen mit einer geringeren Arbeitsleistung (gegenüber einer internalen Kontrollüberzeugung)

    Hattrup, K., O'Connell, S. M., & Larador, J. R. (2005). Incremental validity of locus of control after controlling for cognitive ability and conscientiousness. Journal of Business and Psychology, 19, doi: 10.1007/s10869-005-4519-1

    https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs10869-005-4519-1

    Die Selbstwirksamkeit als die Überzeugung, dass man (bestimmte) Handlungen erfolgreich ausüben kann.

    Bandura, A. (1977). Self-efficacy: Toward a unifying theory of behavioral change. Psychological Review, 84, 191-215.

    https://psycnet.apa.org/record/1977-25733-001

    Eine hohe Selbstwirksamkeit hängt zusammen mit einer höheren (Arbeits-)Leistung

    Sager, J. K., Strutton, H. D., Johnson, D. A. (2006). Core self-evaluations and salespeople, Psychology & Marketing, 23, 95-113.

    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/mar.20102

    Stevens, C. K., & Gist, M. E. (1997). Effects of self-efficacy and goal-orientation training on negotiation skill maintenance: What are the mechanisms? Personnel Psychology, 50, 955-978.

    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/j.1744-6570.1997.tb01490.x

    Der Einfluss des Zufalls (z.B. bei einer Messung) kann umso mehr aufgehoben werden, je mehr Messungen /Handlungen man durchführt.

    Moosbrugger, H. & Kelava, A. (2012). Testtheorie und Fragebogenkonstruktion. Berlin: Springer

    https://www.amazon.de/Testtheorie-Fragebogenkonstruktion-Springer-Lehrbuch-Helfried-Moosbrugger/dp/3642200710

  • Was kann uns Giulio, der chinesische Philosophie studiert, über Yin-Yang 陰陽 oder die daoistische Form des Nichthandelns Wu-Wei 無為 sagen? Welches Modell hat Julian als Berater diverse Male angewandt, um Managern zu einer besseren Work-Life-Balance zu verhelfen? Und welche Massnahmen kann uns Viktor empfehlen, die aus arbeits- und organisationspsychologischer Sicht helfen, ausgeglichener zu sein? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Zusammenhang von Workaholismus mit ADHS und Zwang

    Andreassen, C. S., Griffiths, M. D., Sinha, R., Hetland, J. & Pallesen, S. (2016). The relationship between workaholism and symptoms of psychiatric disorders: A large-cale cross-sectional study. Plos One. doi: 10.1371/journal.pone.0152978

    https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0152978

    Der Begriff 陰陽 Yin-Yang in der chinesischen Philosophie

    Youlan, F. (1948). A short introduction in Chinese Philosophy. London: Macmillan

    https://www.amazon.com/Short-History-Chinese-Philosophy/dp/7513561281/ref=sr_1_2?crid=2G3WIWIRKCSHE&dchild=1&keywords=a+short+history+of+chinese+philosophy&qid=1604237787&sprefix=A+short+history+chinese+%2Caps%2C503&sr=8-2

    Daoistisches Prinzip des Nicht-Handelns 無為 Wuwei

    Hansen, C. (2007). Daoism. Stanford Encyclopedia of Philosophy.

    https://plato.stanford.edu/entries/daoism/

    Nachweis, dass selbst Erwachsene 8 Stunden Schlaf benötigen

    Walker, M. (2018). Why we sleep. New York: Scribner

    https://www.amazon.com/Why-We-Sleep-Unlocking-Dreams/dp/1501144324/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1604238158&sr=8-1

    Weitere Quellen

    Online-Programm, das einem hilft, über die persönliche Vergangenheit zu reflektieren

    https://www.selfauthoring.com/past-authoring

    Zusammenhang zwischen Reflexion der persönlichen Vergangenheit und persönlicher Reife

    Pals, J. L. (2006). Narrative identity processing of difficult life experiences: Pathways of personality development and positive self-transformation in adulthood. Journal of Personality, 74, 1079-1110. doi: 10.1111/j.1467-6494.2006.00403.x

    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/j.1467-6494.2006.00403.x

  • Woher kommen wir Menschen? Was unterscheidet uns von unseren primitiveren Vorfahren? Wie unterscheidet sich der persönlich-individuelle Ursprung vom allgemeinen Ursprung der Menschheit? Gibt es überhaupt einen Ursprung? Wieso spielt es eine Rolle, zu wissen, woher wir kommen? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Quellen

    Die Menschheitsgeschichte der letzten 70'000 Jahre.

    Harari, Y. N. (2013). Eine kurze Geschichte der Menschheit. München: Deutsche Verlags-Anstalt.

    https://www.amazon.de/kurze-Geschichte-Menschheit-Yuval-Harari/dp/3570552691/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2A9C4Z3I4SS12&dchild=1&keywords=harari+kurze+geschichte+der+menschheit&qid=1601530241&sprefix=harari+kurze+%2Caps%2C427&sr=8-1

    Infragestellung der üblichen Geschichtsschreibung, dass wir vor 12'000 Jahren lediglich Jäger und Sammler waren. Stattdessen habe es bereits zuvor eine antike Zivilisation gegeben.

    Hancock, G. (2015). Magicians of the gods. London: Coronet

    https://www.amazon.de/Magicians-Gods-Forgotten-Civilisation-Fingerprints/dp/1444779702/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=hancock+magicians+of+the+gods&qid=1601530627&sr=8-2

    Zitat von Erich Kästner

    "Die ersten Menschen waren nicht die letzten Affen."

  • Ist Negativität wie ein Virus? Was ist die schlimmste Form von Negativität? Was sind ihre Ursachen? Sind wir von Grund auf negativ oder sind es die Umstände, die uns negativ werden lassen? Zieht sich Negativität an? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Das Stanford-Prison-Experiment, in dem eine zufällige Rollenzuteilung in Wächter und Gefangene innert kürzester Zeit zur Eskalation führte.

    Zimbardo, P. G. (1972). The Stanford prison experiment (Slide/tape presentation). (Available from P. G. Zimbardo, Inc., P.O.Box 4395, Stanford, CA, 94305)

    https://web.stanford.edu/dept/spec_coll/uarch/exhibits/spe/Narration.pdf

    Die Psychologie des Bösen

    Zimbardo, P. G. (2008). Der Luzifer-Effekt: Die Macht der Umstände und die Psychologie des Bösen. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag

    https://www.amazon.de/Luzifer-Effekt-Macht-Umstände-Psychologie-Bösen/dp/3827419905

    Missbrauch und Vernachlässigung hängen zusammen mit der Entwicklung verschiedener Persönlichkeitsstörungen (Psychopathie, Narzissmus, Borderline)

    Miller, J. D., Dir, A., Gentile, B., Wilson, L., Pryor, L. R., & Campbell, K. (2010). Searching for a Vulnerable Dark Triad: Comparing Factor 2 Psychopathy, Vulnerable Narcissism, and Borderline Personality Disorder. Journal of Personality, 78, 1529-1564. doi: 10.1111/j.1467-6494.2010.00660.x

    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/j.1467-6494.2010.00660.x

    Selbst-Vergebung hängt zusammen mit weniger Depression und Angst sowie mit mehr positivem Affekt und Lebenszufriedenheit. Vergebung gegenüber anderen hängt zusammen mit weniger Wut und Feindseligkeit

    Thompson, L. Y., Snyder, C. R., Hoffman, L., Michael, S. T., Rasmussen, H. N., ..., & Roberts, D. E. (2005). Dispositional forgiveness of self, others and situations. Journal of Personality, 73, 313-360. doi: 10.1111/j.1467-6494.2005.00311.x

    https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/j.1467-6494.2005.00311.x

    Weitere Quellen

    Zitat von Johann Wolfgang von Goethe (1815)

    "Alles in der Welt lässt sich ertragen, Nur nicht eine Reihe von schönen Tagen."

  • Sollten wir im Leben mehr auf unsere Intuition hören? Gibt es wissenschaftliche Studien, die belegen, dass intuitiv gefällte Entscheidungen besser sind als lange reflektierte? Welche Rolle spielt Intuition im Sport? Spielen die Besten der Besten intuitiver als andere? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Bedingungen unter denen Intuition zu besseren Entscheidungen führt als bewusstes Nachdenken

    Dijksterhuis, A. & Nordgren, L. F. (2006). A theory of unconscious thought. Perspectives on Psychological Science, 1, 95-109. doi: 10.1111/j.1745-6916.2006.00007.x

    https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1111/j.1745-6916.2006.00007.x?casa_token=m9U06feGT64AAAAA%3AgVZqQEpk5BPG0JEk6sYB4e3IzGqW3PyeL7w0WH9rweuctNBit514Xvw5oa-Q5PPZ4hsdoG7GHK7hiQ

    Bedingungen unter denen Intuition zu schlechteren Entscheidungen führt als bewusstes Nachdenken

    Kahneman, D. (2012). Schnelles Denken, langsames Denken. München: Siedler Verlag.

    https://www.amazon.de/Schnelles-Denken-langsames-Daniel-Kahneman/dp/3886808866/ref=tmm_hrd_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1596536905&sr=8-1

    Tversky, A. & Kahneman, D. (2008). Extensional versus intuitive reasoning: The conjunction fallacy in probability judgement. In J. E. Adler, & L. J. Rips (Eds.). Reasoning: Studies of Human Inference and its Foundations. (pp. 114-135). Cambridge, England: Cambridge University Press.

    https://philpapers.org/rec/ADLRSO-2

    Positive Auswirkungen von positivem Affekt sowie negative Auswirkungen von negativem Affekt auf intuitive Urteile

    Hicks, J. A., Cicero, D. C., Trent, J., Burton, C. M., & King, L. A. (2010). Positive affect, intuition, and feelings of meaning. Journal of Personality and Social Psychology, 98, 967-979. doi: 10.1037/a0019377

    https://psycnet.apa.org/record/2010-09990-010

    Baumann, N. & Kuhl, J. (2002). Intuition, affect, and personality: Unconscious coherence judgements and self-regulation of negative affect. Journal of Personality and Social Psychology, 83, 1213-1223. doi: 10.1037//0022-3514.83.5.1213

    https://psycnet.apa.org/record/2002-18731-014

    Gestörte Intuition bei Depression

    Remmers, C. & Michalak, J. (2016). Losing your gut feelings. Intuition and depression. Frontiers in Psychology, 7: 1291. 0.3389/fpsyg.2016.01291

    https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyg.2016.01291/full

    Weitere Quellen

    Meditation mit liebender Güte (Metta) gegen negative Zweifel

    https://m.youtube.com/watch?v=IeblJdB2-Vo

  • Was sind die guten und schlechten Seiten von Zweifeln? Oft wirken Wirtschaftsgrössen und Sportler, als ob sie keine Zweifel am eigenen Erfolg hätten. Stimmt dies wirklich und wenn ja: Wie machen sie das? Wie kommt es, dass die meisten Menschen Gefahr laufen, zu sehr an sich zu zweifeln? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Auswirkungen der Rumination als eine negative Form des Zweifelns

    Nolen-Hoeksama, S., Wisco, B. E., & Lyubomirsky, S. (2008). Rethinking Rumination. Perspectives on Psychological Science, 3, 400-424. doi: 10.1111/j.1745-6924.2008.00088.x

    https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1111/j.1745-6924.2008.00088.x

    Auswirkungen der Selbst-Distanzierung als eine positive Form des Zweifelns

    Ayduk, Ö., & Ethan, K. (2010). From a distance: Implication of spontaneous self-distancing for adaptive self-reflection. Journal of Personality and Social Psychology, 98, 809-829. doi: 10.1037/a0019205

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2881638/

  • Schon früh im Leben lernen wir, dass wir „Merci“ sagen sollten. Was genau löst Dankbarkeit bei anderen aus? Gibt es verschiedene Formen von Dankbarkeit? Angenommen Dankbarkeit resultiert in so viel Positivem, wieso zeigen wir diese dann nicht noch öfter? Hört rein und denkt mit. Viel Freude und Inspiration wünscht der Club des freien Denkens.

    Wissenschaftliche Quellen

    Auswirkungen der Dankbarkeit auf Gefühlslage, Wohlbefinden, Beziehungen und Gesundheit

    Wood, A. M., Froh, J. J., & Geraghty, A. W. A. (2010). Gratitude and well-being: A review and theoretical integration. Clinical Psychology Review, 30, 890-905. doi: 10.1016/j.cpr.2010.03.005

    https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0272735810000450?casa_token=JSL1_vBhUGMAAAAA:O2ZVlXymsOeMsb6Pb3xp4n_luNIVN8cdSAmzrF0t57vRZJj0r4bg_TSlfF56dEvunDFYGBxMQSw

    Layous, K., Sweeny, K., Armenta, C., Na, S., Choi, I., & Lyubomirsky, S. (2017). The proximal experience of gratitude.PLOS ONE, 12, e0179123. doi: 10.1371/journal. pone.0179123

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5501400/ Auswirkungen der Dankbarkeit auf prosoziales Verhalten

    Ma, L., Tunney, R., & Ferguson, E. (2017). Does gratitude enhance prosociality? A meta-analytic review. Psychological Bulletin, 143, 601-635.

    https://psycnet.apa.org/record/2017-16711-001 Psychologische Prozesse, die zu Dankbarkeit führen Wood, A. M., Maltby, J., Stewart, N., Linley, P. A., & Joseph, S. (2008). A social-cognitive model of trait and state levels of gratitude. Emotion, 2008, 281-290. doi: 10.1037/1528-3542.8.2.281 https://psycnet.apa.org/doiLanding?doi=10.1037%2F1528-3542.8.2.281 Persönlichkeitsmerkmale, die der Dankbarkeit im Wege stehen

    Rebecca Solom, Philip C. Watkins, Duncan McCurrach & Daniel Scheibe (2016): Thieves of thankfulness: Traits that inhibit gratitude, The Journal of Positive Psychology, 12, 120-129. doi: 10.1080/17439760.2016.1163408

    https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/17439760.2016.1163408 Weitere Quellen Wertschätzung am Arbeitsplatz

    Chapman, G., & White, P. (2019). The 5 languages of appreciation in the workplace: Empowering organizations by encouraging people. Moody Publishers.

    Wortherkunft des Wortes "Danken"

    https://dwds.de/wb/dank

    Drei Karrierefragen, die sich alle Menschen stellen sollten

    https://blog.revolut.com/the-career-questions-that-could-change-your-life

  • Wieso fällt es uns oft schwer, kleine Verhaltensänderungen im Alltag oder grössere Projekte wirklich anzupacken? Ist es besser, lange zu planen oder sich einfach mal drauflos zu stürzen? Welche konkreten Tipps helfen, um die Kunst des Startens beherrschen zu lernen? Hört rein und denkt mit. Viel Freude wünscht der Club des freien Denkens.