Folgen

  • In der aktuellen Folge habe ich mit Carolina Diana Rossi von der HAW Hamburg gesprochen. Caro hat einen unfassbar interessanten Werdegang hinter sich. Ihr LinkedIn Profil (Verlinkung ist unten) lohnt sich auf jeden Fall.

    Für eine junge Wissenschaftlerin hat Carl auch schon sehr tolle Werke in Fachzeitschriften oder als Poster für Kongresse publiziert. Warum WissenschaftlerInnen sich jedoch nicht nur über die Anzahl Ihrer Publikationen definieren sollten und wieso Sie nicht nur mit dem Thema „Nudging“ in Verbindung gebracht werden will, erzählt sie Euch in der Episode.

    Damit sich niemand wundert: Das Interview wurde (fast komplett) live auf Instagram übertragen & zwischenzeitlich war auch der Postbote da.

    Für diejenigen, die sich nur für bestimmte Aspekte der Folge interessieren, habe ich hier einmal die Zeitstempel hinzugefügt:

    (Wenn Ihr wisst, wie ich diese direkt verlinken kann, schreibt mir gerne)

    0:25 Stell Dich kurz vor, wer du bist, wie alt du bist und was du aktuell machst.

    1:30 Nach der Schulzeit. Du kamst aus Italien? Hast deine ganze Schulzeit in Italien verbracht? Wie kam es dazu, dass Du nach Deutschland bist und war es schwer? Wie kamst Du zur Oecotrophologie?

    5:47 Fitness Coach? Crossfit? Hochschulsport?

    7:57 Du bist ja auch in dem Imagevideo zum Studium OE an der HAW. Wie ist es Oecotrophologie an der HAW zu studieren? Wie ist das Studium aufgebaut?

    10:14 Was war das Thema deiner BA? Was kam raus, wurde es schon publiziert?

    13:15 Für Mac-user: Zotero-Webinar, was ist Zotero wie lief das? Bietest Du das nochmal an?

    16:39 Jetzt bist du im Master Health Science? Was ist der Schwerpunkt? Ernährungswissenschaftler oder auch andere Gesundheitsstudiengänge vertreten? Welche Master-Studiengänge gibt es noch für Ernährungsfachkräfte an der HAW?

    20:55 Hast du Pflichtpraktika bzw. freiwillige Praktika gemacht? Wenn ja wo?

    27:05 Wie wurdest Du wissenschaftliche Mitarbeiterin?

    29:20 Early Scientist Group - Science slam (jetzt auf YouTube) was hast Du vorgestellt?

    35:44 Freie Journalistenschule? Was lernt man da so? Wie sind deine Erfahrungen?

    40:05 Welchen Plan hast Du für die Zukunft? Lehre? Forschung?

    44:20 Instagram Frage: Entspricht Wissenschaft immer der Wahrheit?

    52:25 Was würdest du Deinem jüngeren Ich bzw. jungen Menschen mitgeben wollen?

    Links zum Gast:

    Caros Webseite: www.carolinadianarossi.com

    Caros Linkedin: https://www.linkedin.com/in/carolinadianarossi/

    Science Slam DGE mit Caro: https://www.youtube.com/watch?v=owNibjbsO9s

    Webseite der Forschungsgruppe Nudging: https://www.nudging-im-norden.de/

    Affiliate-Links*:

    Dieses Mikrofon nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/2AoOE4M

    Diese Kopfhörer nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/30uaUoJ

    Dieses MacBook nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/3dT7aRj

    *⁣Alle Links sind Affiliate-Links zu Amazon und werden hiermit als Werbung gekennzeichnet. Bei einem Kauf über diese Links unterstützt Ihr unsere Arbeit ohne jegliche Mehrkosten.

    ⁣Funk Game Loop by Kevin MacLeod

    Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/3787-funk-game-loop

    License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

  • ⁣In dieser Folge von Talking Nutritional Science (Career Edition) habe ich mit Niklas Oppenrieder gesprochen. Niklas praktizierte als Kinderarzt und lebt und arbeitet in Aschaffenburg. Der Mediziner ist aktuell medizinischer Leiter bei PAN. 

    PAN, also die Physicians Association for Nutrition ist eine international agierende, ärztliche Organisation, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, das Bewusstsein für das Potential einer vollwertigen, pflanzenbasierten Ernährung in der Gesundheitsförderung sowie der Krankheitsvorbeugung (Prävention) und -behandlung (Therapie) zu stärken. PAN richtet sich hierbei an Angehörige der Gesundheitsberufe (insbesondere Studierende der Humanmedizin), die Allgemeinbevölkerung und politische Schlüsselpersonen.

    Wie es dazu kam, dass er diesen Werdegang eingeschlagen hat, warum er (noch) keine Doktorarbeit geschrieben hat und wie die Weiterbildung zum Ernährungsmediziner abläuft, erfahrt Ihr in dieser Folge. 

    Für diejenigen, die sich nur für bestimmte Aspekte der Folge interessieren, habe ich hier einmal die Zeitstempel hinzugefügt:

    (Wenn Ihr wisst, wie ich diese direkt verlinken kann, schreibt mir gerne)

    h:mm:ss

    0:00:24 Vorstellung, wo kommst Du her? Was machst Du?

    0:03:38 Wie bist Du zum Medizinstudium gekommen? Wo hast Du studiert? Wann bist Du mit Ernährung in Verbindung gekommen?

    0:08:20 Wie viel lernt man über Ernährung im Medizinstudium & Grundsatzdiskussion zur medizinischen Behandlung

    0:18:00 Bist Du Ernährungsmediziner? Und kannst Du die Weiterbildung für Mediziner empfehlen?

    0:25:37 Bist Du eigentlich Doktor und wie hilfreich ist ein solcher Titel?

    0:29:50 Wie ernährt Ihr Eure Kinder? Und in wie weit fließen da Deine medizinischen oder ernährungswissenschaftlichen Erfahrungen mit ein?

    0:37:47 Wie kamst Du zu Pan (Physicians Association for Nutrition) bzw. Zur Gründung? Was macht Ihr genau? In welchen Ländern seid Ihr? Was waren eure größten Erfolge bislang?

    0:41:00 Wie groß seid Ihr?  Wie kann man mitmachen? Was waren eure größten Erfolge bislang? Wo wollt Ihr hin?

    0:50:00 VegMed2020 verlegt auf 2021. Wer sollte teilnehmen?

    0:51:20 Was würdest Du Deinem jüngeren Ich nach der Schule raten bzw. Was würdest Du jungen Menschen raten, die an diesem Punkt sind?

    Würdest Du Dich nochmal für ein Medizinstudium entscheiden mit dem heutigen Wissen?

    Links zum Gast:

    Webseite von PAN: https://pan-int.org/de/

    Niklas auf LinkedIn: https://bit.ly/30WefgB

    Niklas auf YouTube (bei Niko Rittenau): https://bit.ly/2Y71bD9

    Affiliate-Links*:

    Dieses Mikrofon nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/2AoOE4M

    Diese Kopfhörer nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/30uaUoJ

    Dieses MacBook nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/3dT7aRj

    *⁣Alle Links sind Affiliate-Links zu Amazon und werden hiermit als Werbung gekennzeichnet. Bei einem Kauf über diese Links unterstützt Ihr unsere Arbeit ohne jegliche Mehrkosten.

    ⁣Funk Game Loop by Kevin MacLeod

    Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/3787-funk-game-loop

    License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

  • Fehlende Folgen?

    Hier klicken, um den Feed zu aktualisieren.

  • ⁣In der dritten Folge von Talking Nutritional Science (Career Edition) habe ich mit Dr. Markus Keller gesprochen. Markus war bis vor kurzem noch Professor an der Fachhochschule des Mittelstands und erlangte damit als weltweit erster Professor für vegane Ernährung, neben vieler seiner anderen Tätigkeiten, Bekanntheit.

    Er war jahrelang direkter Mitarbeiter von Prof. Dr. Claus Leitzmann an der Justus-Liebig-Univisersität in Gießen an der er auch promoviert hat.

    „Nebenbei“ gründete er und leitet bis heute ein Forschungsinstitut für pflanzenbasierte Ernährung und setzt sich allgemein für die wissenschaftliche Forschung in diesem Bereich ein.

    Wie es dazu kam, dass er diesen Werdegang eingeschlagen hat und warum er heute nicht sein Geld als Anbieter von Bioversandkisten verdient, erzählt er Euch im Interview!

    Für diejenigen, die sich nur für bestimmte Aspekte der Folge interessieren habe ich hier einmal die Zeitstempel hinzugefügt:

    (Wenn Ihr wisst, wie ich diese direkt verlinken kann, schreibt mir gerne)

    h:mm:ss

    0:00:25 Vorstellung, wo kommst Du her? Was machst Du?

    0:02:30 Wieso nennt man sich „Ernährungswissenschaftler“?

    0:05:14 Was hast du nach dem Abitur gemacht?

    0:09:00 Welche Praktika hast Du gemacht? Oder wie hast Du deine Erfahrungen gesammelt?

    0:14:00 Wie wurdest Du wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Claus Leitzmann?

    0:20:04 Wie hast Du Deine „Karriere“ als wissenschaftlicher Autor begonnen?

    0:26:00 Markus Selbstständigkeit in der Naturkostbranche

    0:30:30 wissenschaftliche Karriere: Diplomarbeit, Doktorarbeit etc. (mit Auslandsaufenthalten)

    0:38:00 Tipps für Bachelor, Master- und Doktorarbeiten in der heutigen Zeit

    0:42:10 Wie wurdest du Dozent (seit 2001). Wie war das damals?

    0:44:20 Finanzierung der Doktorarbeit und wie ist man heute während einer Doktorarbeit angebunden?

    0:48:05 Wie kam es dazu, dass Du das Institut für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE) gegründet hast? Wie wird das Institut demnächst umstrukturiert?

    0:52:45 Wie wurdest Du denn Leiter der Abteilung Wissenschaft und Forschung beim UGB (Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V.) und was macht man da?

    0:55:12 Wie verdient man Geld als Forscher und wie wahrscheinlich ist es eine Professur zu bekommen?

    0:58:15 erster Professor für vegane Ernährung weltweit

    0:59:30 Kommst Du an die JLU (Justus Liebig Universität Gießen)

    1:00:25 Markus Tätigkeit in den wissenschaftlichen Beiräten der BKK ProVita und bei ProVeg & die Tätigkeit als Gutachter für Fachzeitschriften wie z. B. Nutrients

    1:09:25 Was würdest Du jungen Menschen wie mir empfehlen wenn man einen solchen wissenschaftlichen Werdegang wie Du ihn hingelegt hast, anstrebt? Was würdest Du Deinem jüngeren Ich nach der Schule raten? Genau so wie Du es gemacht hast oder würdest du etwas anders machen?

    Links zum Gast:

    Webseite von Dr. Markus Keller: ⁣https://www.drmarkuskeller.de

    Markus LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/markus-keller-0992a21b1/ 

    Bücher von Dr. Markus Keller:

    https://www.drmarkuskeller.de/buecher/

    Affiliate-Links*:

    Dieses Mikrofon nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/2AoOE4M

    Diese Kopfhörer nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/30uaUoJ

    Dieses MacBook nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/3dT7aRj

    *⁣Alle Links sind Affiliate-Links zu Amazon und werden hiermit als Werbung gekennzeichnet. Bei einem Kauf über diese Links unterstützt Ihr unsere Arbeit ohne jegliche Mehrkosten.

    ⁣Funk Game Loop by Kevin MacLeod

    Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/3787-funk-game-loop

    License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

  • Vielen Dank für das tolle Feedback zum Podcast und zur ersten Folge! Mittlerweile haben schon deutlich mehr als 50 Leute reingehört und das freut mich einfach total!

    In der zweiten Folge von Talking Nutritional Science (Career Edition) war Max Frese zu Gast. Max ist gerade in seinen letzten Zügen zum B. Sc. in Diätetik an der Hochschule Fulda. Seine Ausbildung zum Diätassistenten hat er in einem dualen System an der Diätschule in Gießen absolviert.

    Was Ihn antreibt, wie & wo er berufspolitisch mitmischt und was seine Zukunftspläne in einem Frankfurter Start-Up sind, erzählt er Euch im Interview.

    Für diejenigen, die sich nur für bestimmte Aspekte der Folge interessieren habe ich hier einmal die Zeitstempel hinzugefügt:

    (Wenn Ihr wisst, wie ich diese direkt verlinken kann, schreibt mir gerne)

    h:mm:ss

    0:01:00 Vorstellung

    0:02:27 Nach der Schulzeit: Wie kamst Du zur Diätassistenz? Freiwilliges ökologisches Jahr, Krankheit und Fitness, Studium für russische Kultur und Sozialwissenschaften

    0:07:33 Ausbildung in Gießen im dualen System in der Regelstudienzeit?

    0:15:00 Praktika bzw. Praktische Erfahrungen

    0:18:01 Bachelorarbeit

    0:20:17 Arbeit in einem Start-Up

    0:26:11 Arbeit im Berufsverband, VDD-Kongress und warum heißt es eigentlich „Diätschule“ und „Diätschüler“?

    0:31:15 Was sagst Du eigentlich zur Bezeichnung „Diätassistent“?

    0:37:25 Plan für die Zukunft

    0:44:00 Berufsgruppen vernetzen. Wie ist das mit „Konkurrenzdenken“?

    0:54:44 Für wen ist eine Ausbildung zum Diätassistenten geeignet und für wen ein Oecotrophologiestudium bzw. ein Ernährungswissenschaftsstudium?

    0:59:10 Was würdest du Deinem jüngeren Ich bzw. jungen Menschen mitgeben wollen?

    Die erwähnten Links: ⠀ ⠀

    ⁣🛰  #Gesundheit: https://hashtag-gesundheit.de

    ⁣🛰  EMedicals: https://emedicals.de

    ⁣🛰  VDD_Junioren: https://www.instagram.com/junior_dietitians/

    ⁣🛰  Diet your Brain Podcast: https://www.instagram.com/dietyourbrain/

    📧  kontakt@vwissen.org

    Instagram: https://www.instagram.com/vwissen_org/

    Affiliate-Links*:

    Dieses Mikrofon nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/2AoOE4M

    Diese Kopfhörer nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/30uaUoJ

    Dieses MacBook nutze ich:

    https://amzn.to/3dT7aRj

    *⁣Alle Links sind Affiliate-Links zu Amazon und werden hiermit als Werbung gekennzeichnet. Bei einem Kauf egal welcher Ware (auch andere als die hier verlinkten) über diese Links unterstützt Ihr unsere Arbeit ohne jegliche Mehrkosten. Danke! 

    Funk Game Loop by Kevin MacLeod

    Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/3787-funk-game-loop

    License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

  • Podcast

    In der ersten Folge von Talking Nutritional Science (Career Edition) habe ich es mir ganz einfach gemacht und meine Freundin, Esther Zerback, interviewt.

    Esther studiert gerade Ernährungswissenschaften im Master an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und hat Ihren Bachelor in Oecotrophologie an der Hochschule Fulda erworben.

    Und auch wenn sie direkt nach dem Abitur wusste in welche Richtung es gehen soll, hat sie doch die eine oder andere Erfahrung gesammelt, von denen viele etwas für Ihren eigenen beruflichen Werdegang im Bereich der Ernährung mitnehmen können.

    Für diejenigen, die sich nur für bestimmte Aspekte der Folge interessieren habe ich hier einmal die Zeitstempel hinzugefügt:

    (Wenn Ihr wisst, wie ich diese direkt verlinken kann, schreibt mir gerne)

    h:mm:ss

    0:00:00 Vorstellung

    0:01:58 Nach der Schulzeit: Was soll ich studieren?

    0:08:23 Wahl des Studienorts

    0:14:19 Hintergrund: Wie kam es dazu, dass wir jetzt einen so ähnlichen beruflichen Weg eingeschlagen haben, was Esther davon hält und was Ihr daraus lernen könnt.

    0:20:28 Die Zeit an der Hochschule Fulda, Aufbau des Studiums und BPS (Praktikum) - Esthers Erfahrungen mit Höhen und Tiefen

    0:30:17 Esthers Bachelorarbeit und ihre Erfahrung mit Ihrer Betreuung und was wir daraus lernen können.

    0:39:41 Zwischen Bachelor und Master - 2 Praktika und die erste kleine TV-Erfahrung

    0:51:56 Die Wahl des richtigen Masters - Masterstudium an der Uni Gießen, die richtige Entscheidung?

    0:57:28 Der Plan des Auslandssemesters

    0:59:54 Blick in die Zukunft - Thesis- und Berufspläne

    1:02:29 Erste Podcastfolge - Resümee + Frage an Esther: Was würdest du Deinem jüngeren Ich bzw. jungen Menschen mitgeben wollen?

    Die erwähnten Links: ⠀ ⠀

    ⁣🛰  https://www.nutrition-hub.de

    📧  kontakt@vwissen.org

    Instagram: https://www.instagram.com/vwissen_org/

    Affiliate-Links*:

    Dieses Mikrofon nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/2AoOE4M

    Diese Kopfhörer nutze ich:

    ⁣https://amzn.to/30uaUoJ

    Dieses MacBook nutze ich:

    https://amzn.to/3dT7aRj

    *⁣Alle Links sind Affiliate-Links zu Amazon und werden hiermit als Werbung gekennzeichnet. Bei einem Kauf egal welcher Ware (auch andere als die hier verlinkten) über diese Links unterstützt Ihr unsere Arbeit ohne jegliche Mehrkosten. Danke!

    Funk Game Loop by Kevin MacLeod

    Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/3787-funk-game-loop

    License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

  • Hallo und herzlichen willkommen! ⠀ 👋⠀

    In dieser kurzen Vorstellung verrate ich Euch meine Idee hinter dem Podcast-Projekt. ⠀ 

    Ich bin auf Eure Rückmeldung gespannt.⠀  ⠀

    PS: Die Sound-Qualität sollte sich im Laufe des Projekts verbessern ;-) 

    Die erwähnten Links: ⠀ ⠀

     ⁣🛰  https://www.nutrition-hub.de

     📧  kontakt@vwissen.org

    Instagram: https://www.instagram.com/vwissen_org/

    Funk Game Loop by Kevin MacLeod

    Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/3787-funk-game-loop

    License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/