Episodios

  • Mit einem Schnitt, so hart wie der Übergang von weißer zu gebräunter Haut, dort wo gestern noch die Badehose saß, schlagen mit dieser Folge nicht nur wir, sondern eben auch die Zuhörer*innen wieder auf dem harten Boden der Podcastrealität auf.

    Vorbei das laue Leben. Nun kommen wieder die handfesten Themen auf den Tisch.
    Klar, streng genommen ist es schon noch Sommer, aber was ist das schon, ganz ohne exotische Summerbreeze Folgen des SEHR GUTE LAUNE Podcasts Baywatch Berlin?

    Das ist ja wie vorfeudig Instagram zu öffnen, und alles was einem präsentiert wird, sind die angeschimmelten Fußnägel von Nationalspieler Thomas Müller!

    IH BAH.

    So ist es eben: das echte Leben. Genau damit werden sich Thomas, Jakob und Klaas ab dieser Folge wieder ausführlich beschäftigen.

    Thomas ist technisch gesehen zwar schon noch am Strand, aber wie er uns in dieser Ausgabe versichert, nutzt er seine berufliche Auszeit nicht in erster Linie um sich vom Alltagsstress zu erholen, sondern wandelt nochmal bei Tageslicht durch die Partyorte seiner Jugend, um dem alten Thomas, dem Trinker mit der Helmfrisur, in Gedanken ein letztes Mal Salut zu schießen. Ja was? Jeder trauert anders, Leute!

    Und Lundt? Als wolle er irgendwie per Fernleistung den deutschen Medaillenspiegel in die Höhe treiben, bleibt auch im Urlaub keine noch so üselige Schotterpiste von ihm unbejoggt. Wenn er nach seiner täglichen Sporteinheit noch etwas Energie über hat, nutzt er sie um italienischen Tankstellenbesitzern einen Vortrag über Kapselkaffee zu halten und dass sie ja auch „eine kulturelle Verantwortung dafür haben, der nächsten Generation gewisse Siebträgerskills weiterzugeben, außerdem bezahle ich Zapfsäule 4 und nehme noch diese Bifi, CAPISCE?“

    Klaas hält derweil den ganzen Bums aus Berlin zusammen. Alleine im Aufnahmeraum! Stets bereit die Leitungen zu kappen, wenn ihm irgendwas nicht passt. Einer muss ja immer vor Ort sein. Nervig, aber etwas daran gefällt dem sympathischen Egozentriker: Durch ihn ist heute praktisch überhaupt alles erst möglich. Wie ein Gottesteilchen, aber mit viel lecker Pudding in der Mitte.

    Verstehen sie? Teilchen? Pudding?

    Wem dieser Gag nicht gefallen hat, hat ja mal ÜBERHAUPT KEINE AHNUNG von Astrophysik (& Kuchen) und sollte sich die neue Folge sofort anhören, um diese Lücke schnell zu schließen. Na los geht‘s, ihr Doofies!

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Während Klaas Heufer-Umlauf gestern noch als schillernder Badegast, stets umweht von einer Wolke mysteriöser Eleganz, durch sein griechisches Ferienparadies schwebte, hieß es an diesem Morgen: Aus der Traum von Aperol Sprizz zum Frühstück - es ist Summer Breeze Aufnahmetag.

    Goodbye, Egg Benedict - ab geht's auf den Highway Richtung Realität.

    Wie ein Elektriker, der eigentlich von den anderen Hotelgästen gar nicht gesehen werden soll, schleicht der Teilzeitprominente Klaas H-U mit gesenktem Blick durch die Anlage, in der Hand sein ganzes Aufnahmegedöns verstaut in einem schnörkelosen Aluminiumkoffer. Dazu kurze Hose, Knautschgesicht und Adiletten. Alles an diesem Look scheint zu sagen: “Ick komm wegen den Wackler im Stromkasten, wo kann ick misch denn hier aufbauen?"

    Bei Jakob sieht es zeitgleich ganz anders aus. Er bereist im Windschatten des Winterscheidts das Genussland Italien und isst einfach alles auf, was Joko in seinem Superstar Lifestyle links und rechts vom Teller rutscht. Mit einem lauten: ,,Hmm, lecker" startet er traditionell jeden Urlaubstag und dann wird gefuttert bis die Grillen zirpen. Abends hört man noch in der dunklen Stille des Olivenhains einen letztes „Haps“ und dann zirpt nicht mal mehr die Grille.

    Schmitt baut sich derweil nach wie vor aus allem, was die Katze so ins Haus trägt, seinen Sommerurlaub in Berlin nach. Und da überlässt er nichts dem Zufall. Die große weite Welt gibt's auch bei BoFrost und auch für Ärger mit der Polizei braucht ein Schmitt doch kein Mallorca. Statt eines Urlaubsflirts (der ja sowieso im Drama endet) wartet er geduldig auf die Besetzung vom "Sommerhaus der Stars" und selbst der Teufel macht ja bekanntlich Hausbesuche, wenn man es drauf anlegt.

    Sie denken jetzt: Moment mal, ich check ja GAR NIX. Zufall oder Chiffre?

    Hören Sie rein in die neueste Folge ,,Baywatch Berlin - Summer Breeze" mit dem Titel "Haftbefehl vom Bofrostmann" und knacken Sie die Nuss!



    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • ¿Faltan episodios?

    Pulsa aquí para actualizar resultados

  • Da ist es wieder passiert: die Menschheit macht einen Hechtsprung Richtung „Future“ und schickt seine Milliardäre ins All! Doch ist dieser Fortschritt auch bei Heufer-Umlauf, Lundt & Schmitt angekommen oder ist ihnen das Weltall völlig egal, wenn sie gerade unter der Sonne von Capri und Mykonos ihren wöchentlichen Podcast vollquasseln? Make an educated guess…Folgerichtig beschäftigen sie sich auch in dieser Ausgabe der „Summer Breeze“ wieder mit ganz irdischen Problemen: Was macht Poldi in der Supertalent-Jury? Wie amerikanisiert man deutsche Fernsehkandidaten? Warum ist Italien das falsche Urlaubsland für Lundts Marathonambitionen (Spoiler: Kuchen) und warum verfällt Klaas Heufer-Umlauf auf den griechischen Inseln in eine Reptilienstarre? Achja, gegen Ende wurde es dann doch nochmal extraterrestrisch: Joko Winterscheidt platzt in die Aufnahme und erzählt von seinem gemeinsamen Urlaub mit Lundt. Spätestens wenn man den Anekdoten von „Käptn Spumante“ (Winterscheidt) und „Käptn Spinaci“ (Lundt) lauscht, sehnen sich die Hörer*innen hinauf und davon - in die Stille des Weltalls. Please, Mr. Branson, erlösen Sie uns.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • „Se bastasse una bella canzone a far piovere amore
    Si potrebbe cantarla un milione, un milione di volte“

    Wen diese warmen Worte des italienischen Chansoniers Eros Ramazotti nicht in Urlaubsstimmung versetzen, der hat eh kein Herz und sollte für immer zu Hause bleiben. Alle anderen bekommen mit der neuen Folge der „Baywatch Berlin Summerbreeze“ wieder den Urlaubs-Turbo für die Ohren.

    Dieses Mal geht es auf den Mount Everest! Nach dem Fallschirmsprung gibt’s also die Bergtour und die endet philosophisch: Kann man wirklich alles schaffen, was man will und muss man überhaupt alles wollen? Klaas, Jakob und Schmitti stottern sich die Antwort zusammen.

    Ansonsten rollen die Drei wieder einmal ein kurioses Themen Potpourri wie eine nasse Badehose in das sandige Podcast Handtuch:

    Warum ist Tauchen gefährlicher als Fallschirmspringen wenn Haie in der Nähe sind?

    Welche Attraktion fehlt einfach in der Service Wüste Himalaya?

    Und wie geht man richtig mit einer Waschbären-Plage um?

    Außerdem gibt’s wieder was für alle, die hier zum ersten Mal gelesen haben, wie man das Wort „Potpurri“ richtig schreibt! Genau! Die „Enzyklopädie der Dummheit“ wird mit frischen Idiotien von Euch gefüllt und von Klaas, Schmitti und Jakob mit entsprechenden Kackwürsten der Blödheit eingeordnet!

    Aber auch Crime Fans müssen auf nichts verzichten. Während Sabine Rückert vermutlich gerade auf der ZEIT Genuss Reise in der Schweiz ist, springt Klaas ein und bringt seinen Kriminalfall der Woche mit!

    Wer das nicht hört, dem wünschen wir Sand in die Sonnenmilch!

    „Baywatch Berlin - Summerbreeze“, Folge 4: „Die Horrorgrotte von Capri“


    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Manchmal reicht ja schon ein Geruch um sich in ferne Urlaubswelten zu träumen. Einmal tief einatmen und schon ist der Alltag ganz weit weg.

    Imagine: ein lauwarmer Pommeswind weht vom Büdchen her über die Fußpilzwiese, eine Melange aus abgelösten Pflastern und Wassereis-Pisse trifft auf eine zarte Brise Chlor.

    Spüren Sie es?

    Ja, Freunde. Nicht nur Mallorca hat schöne Ecken - auch im Freibad um die Ecke ist das Adjektiv "karibisch" oft nur eine Frage der Perspektive.
    Wo unkontrollierbare Problemjugendliche ihren ganzen Hass mit Arschbomben entladen, wo das Rutsche-Stauen die im Suez Kanal festgeklemmte Ever Given wie einen Knick im Gartenschlauch aussehen lässt, da schmeckt Schmitti sein Calippo gleich doppelt so gut.

    Naja, Baywatch Berlin Summer Breeze heisst auch immer ein bisschen: Nehmen was man kriegt und dann das Beste daraus machen.
    Wir hatten uns diesen Ausflug gottverdammtnochmal verdient. 35 Grad in Berlin.
    Heisst im Klartext: auf den Bürgersteigen verbrennt der Müll sich selber und die Hundekacke läuft wie Lava in die Gullideckel. Wer sich da noch aus eigener Kraft in den Nichtschwimmerbereich schleppt, hat zumindest schon mal diesen Kampf gewonnen.

    Vamos a la Playa!

    Neben all dem Urlaubsfeeling sind wir allerdings auch unseren Pflichten nachgekommen:
    Das Weltwissen wurde durch unsere Hörer-generierte Open-Source Enzyklopädie #PeinlichWennlhrDasNichtWisst um einige Beiträge erweitert, der Fallschirmausflug für nächste Woche wurde detailliert geplant - oder um es mit Jakobs Worten zu sagen: Ich mach das nicht, ihr Ficker.

    Apropos: Jakob war heimlich beim ECHTEN rbb und ist durch die Gage die er da rausgeschleppt hat, von seiner Sparkassenfiliale wieder runtergestuft worden.

    NA KOMM EGAL.

    Hose aus und rein in eure Podcastapp. Die neue Folge Baywatch Berlin Summer Breeze “Wie viel Knete gibt es für den Dreck?” ab jetzt überall wo es Podcasts gibt!


    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Eine milde Sommerbrise weht durch die deutsche Podcast-Landschaft und verabschiedet die Stars des Geschäfts in den wohlverdienten Urlaub.
    Nur in einem kleinen, mühselig aus Popel und altem Bratfett zusammengekleisterten Podcaststudio brennt noch eine zarte Flamme, angesteckt vom Feuer der Leidenschaft für das Medium und seine Genießer*innen. Baywatch Berlin Fans müssen auch im Sommer nicht auf ihre Dosis rhetorischen Klumpatsch verzichten. Für die emsigen Mikrofon-Arbeiter gibt es keine Pause. Die erste Badehose zum Hören ist zurück! Alles für die Hörer*innen.

    Wie Jogi Löw setzt auch Baywatch Berlin für die Summerbreeze auf das Erfolgsmodell Dreierkette:

    Linksaußen sorgt Schmitti für akustisches Bacardi Feeling. Er hat die alten Winterglimmstengel gegen welche mit Passionfruit-Geschmack getauscht und präsentiert eine neue Geschäftsidee, dass Klaas und Lundt die Ohren schlackern und Frank Thelen zittrig den Blanko-Scheck zücken will. Schnallt euch an Capital Bra und Shirin David, ein neuer Sheriff ist in der Stadt!

    Im Zentrum sorg Routinier Klaas für Erstaunen. In Gottes großem Garten ist er der erste und einzige Mensch, der alles kann. Von A wie Gehirn-OP bis Z wie Raketen-Lok-Führer: Heufer-Umlauf hat das Talent für alles. Auch dafür, der deutschen Mannschaft genug Mut in den Stiefel zu quasseln, so dass die bereit sind für den nächsten Gruppengegner: Portugal.

    Auf der Kimmich-Position komplettiert Lundt die Dreierkette der Sommerlichkeit. Er fordert alle Erfinder*innen in Deutschland auf, endlich einen Ersatz für Sand zu entwickeln, denn des deutschen zweitliebster Untergrund nach Gras, hat Schwächen.

    Wie im vorbei-kraulen schwimmen die drei freundlichen Urlaubsbegleiter noch an den Themen Silbereisen bei „DSDS“, Connor bei „The Voice“ und Ralf Schmitz neu in Sat1 vorbei und führen den Podcast so zum Dusel-Sieg.

    Die Baywatch Berlin Summerbreeze ist zurück aus dem Winterschlaf. Endlich wieder „Urlaub für die Ohren“. Der hörbare Bikini auch für kalte Sommertage.
    Tune in and find out.

    **Cover Art von Juliane Herrmann (@jillu.stration)

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Ihre Meinung zählt: Bekommen Sie beim Anblick von Google Maps Höhenangst? Nein? Genau. Und exakt so sieht man die Welt aus einem Heißluftballon, der 1000 Metern über der Erde schwebt. „Wo zur Hölle ist dann das Problem, wenn man aus solch einem Ballon springen soll?“ fragt Schmitt den Prominenten Heufer-Umlauf und bekommt als Antwort: Hass.
    ...und das ist nur der Auftakt des großen Staffelfinales von Baywatch Berlin! In der letzten Folge vor den „Summer Breeze“-Specials zeigt Baywatch Berlin nochmal eindrucksvoll, warum sie beim deutschen Podcastpreis wieder nix zu melden hatten:
    Es gibt harte Ansagen an „Das Erste“ zum Umgang mit „Verstehen Sie Spass..?“! Schmitt berichtet vom gnadenlosen Kampf seiner Terrorkatzen gegen die längst überfällige Impfung (Guido Knopp hat sich die Rechte gesichert) und Lundt erklärt, was wir von dem angekündigten „Sommerhaus-Ensemble“ zu halten haben. Apropos Lundt: sollte man das Kaffeearschloch ins Halbmarathon-Ziel streicheln oder doch lieber prügeln? Pflaume oder Schmitt - wer motiviert mehr? Wie ehrlich darf man im Showbusiness sein? Und wo hat Klaas die Jahrtausende alte Kunst des „harten Ranschlafens“neu erlernt?
    All diese Fragen werden geklärt - in der wirklich allerletzten Folge von Baywatch Berlin (für diese Woche).

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Ziemlich wichtige Frage: Wie viele Arztbesuche rechnen sich noch bei Jakob Lundt?
    ODER ANDERS: Ab wann darf Schmitti seinem Leiden mit gnädiger Gewalt ein Ende setzen?

    DIREKTE ANSCHLUSSFRAGE: Sollte man Jakob in eine solche Diskussion mit einbeziehen oder sollte Thomas sowas in göttlicher Manier allein entscheiden bzw. reicht es Klaas CC zu setzen?
    NAJA EGAL ERSTMAL. Über den Tod kann man ja viel schwadronieren, am Ende macht er ja sowieso was er will.

    Außerdem: Konkrete Ratschläge für eher unwahrscheinliche Lebenssituationen.
    Wo kriege ich gute Tipps, wie ich mich von einem feisten Bootsverkäufer so richtig übers Ohr hauen lassen kann? Wir haben es für Sie getestet! Mit allem was dazugehört: nichts umsonst dazu bekommen, nicht mal die Farbe des Bootes wird verraten, während dem entwürdigenden Gespräch gab es NICHT MAL ein Glas Wasser! Yeah!

    IN DIESER WOCHE NEU: Wellness. Während Klaas in seiner Paraderolle als Manic Street Preacher über 30 Jahre Lindenstraße brabbelt, können Sie getrost weghören und sich ganz woanders hinträumen. Da verpassen Sie nichts.  

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Aetherium, Doge Coin, NFT alles Scheiße. Honig ist die Währung der Stunde! Zumindest wenn es darum geht, einen lieben, einsamen Berliner Honigmann über eine schwere Zeit zu helfen. Das will nämlich Menschenfreund Schmitt und startet die bisher größte Charity-Aktion in der Geschichte von „Baywatch Berlin“.

    Etwas weniger barmherzig nehmen sich die drei Podcastologen allerdings dann den ESC vor. Was war gut? Und was war doch eher mutig? Die Skala reicht von Jendrik bis Peter Urban.

    Und als wenn hier nicht schon genug gesabbelt und schwadroniert wurde, nehmen sich die Autodidakten aus Berlin auch noch die britische Monarchie vor und die Frage, ob es UFOs gibt?
    Das zusammengeschusterte Fazit zu beiden Fragestellungen, würde selbst Ex Doktorin Franziska Giffey die Schamesröte ins Gesicht treiben. Prädikat: unseriös.
    Wer also Freude an gut recherchierten Fakten und wichtigen Erkenntnissen hat, der lässt lieber die Finger von der aktuellen Folge „Baywatch Berlin“ mit dem Titel: „Shortseller am Honigstand“

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • „Hol die Flips und Hühnerscheisse - „Wetten dass..?“ fängt gleich an!“
    So oder so ähnlich hörte man es fortwährend aus deutschen Wohnzimmern schallen - zumindest wenn es nach der Erinnerung dieser wunderlichen Straßenbekanntschaft geht, die Klaas Heufer-Umlauf neulich auf einem Biomarkt traf. Was Helikoptereltern mit Hühnerscheisse verbindet - das wird, wie immer ungefragt, in dieser Folge von Baywatch Berlin geklärt.
    Heureka, Heureka! Vorbei ist die Zeit, in der man Stars und Sternchen einfach von A-Z durchsortiert hat! Schmitt, Lundt und Heufer-Umlauf heben eine neue Prominenten-Kategorie aus der Taufe: „Die Murmelpromis“ sind ab jetzt das Maß aller Dinge! Wer schon dazu gehört, wer noch Hoffnung haben darf und was überhaupt Günther Jauch dazu sagt - all das wird geklärt und durchdefiniert.
    Apropos Jauch: Warum hasst die TV-Legende Joko und Klaas? Warum will der Potsdamer Sonnenkönig nicht mal in den Dunstkreis der beiden Emporkömmlinge geraten? Und warum will Klaas plötzlich MMA-Fighter werden? Das ist zwar schon wieder ein komplett anderes Thema, aber auch das, liebe Hörer:innen, auch das wird in dieser Folge beantwortet werden.

    Jakob Lundt's Weinkarte:
    Puligny Montrachet
    Sauternes

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • +++ Breaking News +++

    13.05.2021, Berlin, Thomas Schmitt ist der schönste Berliner 2021. Klaas und Jakob gratulieren!

    Die ganze Preisverleihung mit Laudatio und Dankesrede von Thomas Schmitt.

    Jetzt hören und gerührt sein.

    „GANZ BERLIN LIEBT THOMAS SCHMITT“

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Vielleicht hätte man ahnen können, dass das in dieser Woche irgendwie nix wird mit der guten Laune.

    Die lose ungezwungene Zusammenkunft „Florida TV“, die unsere drei Gastgeber ihren Eltern gegenüber als ihren Arbeitgeber angeben, befindet sich mitten in der Produktionswoche von Jokos Show „Wer stiehlt mir die Show“.

    DIEBSTAHL!

    Davor muss sich bei Baywatch Berlin allerdings erstmal niemand Sorgen machen.
    Sammamalso: Diesen Podcast gibt’s umsonst und in dieser Woche weiß man auch warum.

    Man kann‘s ja auch verstehen. Schmitti und Jakob verbringen seit fast einer Woche ihren Arbeitstag in einer ein Quadratmeter großen schalldichten Box, und sind nur über Mikrofone und Kopfhörer gegenseitig und mit der Außenwelt verbunden.

    Sie sollen da fachmännisch aus dem Hintergrund die Show verbessern, nutzen die Zeit aber hauptsächlich, um sich gegenseitig mit Schmatzgeräuschen und exaltiertem Ausatmen wütend zu machen.

    IST FUN!

    Klaas hingegen boomert sich mit „geriatrischer Verlässlichkeit“ (Zitat Schmitt) durch seine Krankenakte und stellt ganz nebenbei einen neuen Rekord in unkontrollierter Selbstzufriedenheit auf.

    Was ist die Steigerungsform von Eitelkeit? Richtig: Zu denken, man sei dagegen immun. Eine freche Behauptung von Klaas, die in dieser Ausgabe nicht unwidersprochen bleiben wird. Der Spiegel im Firmenaufzug spricht da nämlich eine andere Sprache.

    NA KOMMT SCHON!

    Ich lege ihnen einen Arm um die Schultern und sage: Gehen sie ein Stück mit uns. Auch wenn wir manchmal stolpern.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Eastbound & down, loaded up and truckin‘“ - die alte Entertainment-Fregatte Baywatch Berlin nimmt wieder Fahrt in Richtung Peinlich auf. Lundts RBB-Desaster ist noch nicht am Horizont verschwunden, schon geht es stürmisch weiter: Podcastkollege Micky Beisenherz hat Schmitt für die Wahl zum „Schönsten Mann Berlins“ nominiert, wofür sich der „Jake Gyllenhall Berlins“ auf äußerst hässliche Art bedankt. Lundt ist währenddessen völlig durch den Wind. Das ärztlich verordnete Kaffeeverbot („Herr Lundt, denken Sie an Ihre Pumpe“) setzt ihm ebenso zu wie die fortwährende Scham über seine Gaga-Auftritt bei den „Öffentlich-Rechtlichen“. Der einzige Lichtblick in dieser Heinz Strunk-artigen Ansammlung von gescheiterten Existenzen und geplatzten Träumen stellt Klaas Heufer-Umlauf dar. Seine Wohlfühlanekdote, wie er einst Talktitan Lanz zu einer schmucken Krawatte verhalf, lässt uns weiter daran glauben, dass selbst in der rauen See des Showbusiness irgendwann auch wieder Land in Sicht ist.
    Den Bundespräsidenten duzt man trotzdem nicht.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • „Um glücklich zu sein, muss man das Dumme in sich bewahren“

    Mit dieser Lebensnicigkeit eines bisher leider unbekannten Urhebers beginnt die heutige Folge „Baywach Berlin“ gleich mit einem geistigen Paukenschlag.

    Und es sollen noch viele weitere folgen!

    Klaas Heufer-Umlauf äußert sich weltexklusiv zu seinem neuen Denkmal im Herzen Berlins. Was hat der unwissende „Oldenburger Kohlkopp“ gedacht, als Joko Winterscheidt ihm im Live-Fernsehen sein Ebenbild in Metall präsentierte? Und wie muss Klaas sein Leben fortan gestallten, um dem übergroßen Ich zukünftig auch zu entsprechen und nicht alsbald so zu enden, wie viele die hoch hinaus wollten und denen dann der Rückhalt in der Bevölkerung fehlte, so wie beispielsweise Saddam Hussein?

    Schmitti bleibt vom Trubel um den Star aus Baywatch Berlin gewohnt unberührt. Er hat nur noch Knoten im Kopf. Einerseits einen aus Wut, denn man hatte es gewagt in seiner Gegenwart so Pizza zu bestellen, dass „alle von allem mal ein Stück ab haben können“.
    Das mag Wutbürger Schmitt nicht gelten lassen und holt aus. Ein weiterer Knoten ist weniger metaphorisch zu verstehen: der ist aus Seil. Schmitti wird nämlich Seebär und berichtet von seinen Bemühungen den Bootsführerschein zu machen.

    Ja und dann gibts noch Neues vom RBB. Zumindest für Jakob Lundt. Dessen Dreh für die Sendung „Die 50 schönsten Straßen“ hat stattgefunden aber irgendwie auch nicht, denn die Sendung läuft jetzt, für ihn überraschend, auf ProSieben! Da staunt der rundliche Sympath aus Berlin nicht schlecht. Ist er seinen Kollegen etwa auf den sogenannten Leim gegangen? Ja.

    So fresh und jugendlich wie Thilo Mischke und Katrin Bauerfeind ist die neueste Folge „Baywatch Berlin“ nicht, dafür heißt sie: „Meikel Jordan & der gelbe Mann“ und ist kostenlos überall da, wo es Podcasts gibt.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Ja, was bringt uns denn der schönste Frühling, wenn wir ihn nicht mit offenen Armen empfangen? Das dachten sich auch Jakob und Klaas & haben Schmitti McSchmittface, so sein eigentlicher Taufname, mit einem Monster Truck der guten Laune regelrecht plattgefahren im ersten Teil der heutigen Ausgabe.

    Aber, und da macht einem echten Schmitt natürlich keiner was vor, ist ein gewisses Misstrauen bei allzu breit aufgestellten Mundwinkeln nie ganz zu Unrecht ein richtiger Freund.

    "Was wollen sie nur?" hört man ihn in all dem Krach ganz leise denken. Und recht hat er: das trojanische Krachpferd namens Happyness öffnet sofort seine Klappe und heraus kommen allerlei kuriose Modetipps, die Thomas nicht nur untergeschoben werden sollen, sondern ihm sogar frech angedichtet werden. Beispielsweise stellt man die Behauptung auf, er trüge ein Piercing ausgerechnet da, wo die Sonne nicht so oft scheint.

    SUPERGEMEIN! (es sei denn es stimmt zufällig)

    Ja, reicht das denn nicht schon für eine Folge? An und für sich schon, klar.
    Eine echte Orientierungshilfe für den Alltag, und nichts anderes ist der Anspruch dieses Podcasts, wäre diese Ausgabe aber noch nicht.

    Also kamen natürlich noch weitere Themen aufs Parkett. Wer wird denn nun Kanzlerkandidat der Union? Söder, Laschet oder gar Prinz Marcus von Anhalt?
    Warum spritzt sich Jakob Nutella in den Arm und kann Klaas' Sinn für Fashion einen LITERALLY runterziehen?

    Wir laden Sie (und euch) herzlich ein zu einem abenteuerlichen Ausritt durch den "Sonstiges"-Ordner Ihres eigenen Gehirns.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Gaga-Stories und hanebüchene Charaktere sind nicht nur auf Silbereisens Traumschiff zu finden, sondern sind traditionell auch im Frachtraum des alten Quatschtankers Baywatch Berlin verstaut.
    Kaum hat der Kahn den Hafen verlassen werden einzelne Charaktere an ihren freien Tagen (!) zur Podcastaufnahme gezwungen. Statt „Petri Heil“ schreit Schmitt „Eigentlich sollte ich gar nicht hier sein!“ - und sofort ist für schlechte Stimmung an Deck gesorgt.
    Apropos schlechte Stimmung: in den tosenden Wellen des Showgeschäfts kämpfen die drei Herren von Baywatch Berlin ums Überleben und offenbaren endlich auch mal die Schattenseiten ihres Berufslebens. Nervenzehrende Fotoshootings, geschmacklose Schlagzeilen und ein Beef mit Kai Pflaume sind nur die Spitze des Eisberges, auf den das Boot hier unaufhaltsam zusteuert. Bei einem Kurswechsel droht die gleiche Gefahr, der man sich auch im Late Night Berlin Studio ausgesetzt sieht: hinter jeder Tür könnte Mario Barth lauern. Achso, liebe Traumschiff-Freaks, das war Ihnen also noch nicht Gaga genug? Sie wollen auch noch wissen, warum Zack Braff den Regio nach Leipzig nimmt? Warum Hollywoodstar Michael Fassbender von Klaas zur Schnecke gemacht wurde und warum Lundt Jesus Christus für das größte Marketinggenie seit ungefähr 2021 Jahren hält? Dann checken sie ein, kommen sie an Bord und vertrauen Sie dem „Capitano Dilettante“ der Podcastwelt! Klaas Heufer-Umlauf und seine Crew freuen sich, Sie an Bord begrüßen zu dürfen.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Ein kollektives Aufatmen geht um die Welt. Endlich klären drei weiße CIS-Männer mit Hilfe ihres Laber-Podcasts die letzten offenen Fragen der Menschheit:

    Mit welcher „Nummer“ hat der 12-jährige Klaas, in der Wembley-Arena seines Club-Urlaubs, über 700 Menschen in den Lach-Infakt getrieben?

    Sind Schmitti und Jakob ein Liebespaar?

    Welches ist Schmittis Lieblings-Anschluss?

    Wie missgönnt man Berliner Spinnern erfolgreich das Wichtigste in ihrem Leben: Aufmerksamkeit?

    Zu guter letzt - wie wirken 7 Tage Schlafentzug auf Thomas Schmitts Wesen? Reicht Schmittis Restlaune nach stundenlangen Schnittschichten, um einen munteren Podcast aufzuzeichnen oder ist seine Laune inzwischen selbst ein Pflegefall?

    Die Antwort und was das mit #nichtselbstverständlich zu tun hat, gibt es in der neuesten Folge „Dann geh doch nach Wembley, du Otto!“

    Frohe Ostern.

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Die drei Betreiber des Podcasts „Baywatch Berlin“ haben ja ohnehin schon jeweils ihr Päckchen zu tragen.

    Jakob richtet mittlerweile sein komplettes Leben danach aus irgendwann beim Rundfunk Berlin Brandenburg vor weniger als zehn lebendigen Zuschauern erzählen zu dürfen, welche Straßen seiner Heimatstadt am tollsten sind.

    Schmitt hat nicht nur Stress mit „seine Viecher" (Lundt über Thomas' Katzen), sondern verbringt mittlerweile so viel Zeit damit in seiner komplett durchtechnisierten Wohnung irgendwelche Batterien zu wechseln, dass sogar seit neuestem eine Mitarbeiterin der Caritas regelmäßig nach ihm schaut, um ihn an wichtige Dinge wie regelmäßiges Duschen oder ans Telefon gehen zu erinnern.

    Klaas hat nach wie vor große Probleme mit seiner Wett-Spielsucht und sein Lieblingsspiel auf dem Handy ist leider nach wie vor die PayPal App.

    Was passiert also, wenn man diesen drei sozialen Wackelkandidaten das Einzige nimmt, das sie noch auf zwei Beinen hält? Den regelmäßigen Schlaf und ein, wie jeder gute Therapeut weiß, wichtiger strukturierter Tagesablauf.

    Pro Sieben hat nämlich in dieser Woche aus einer Sektlaune heraus entschieden, dass „Late Night Berlin“ um ca. 03:00 nachts laufen soll und das ganze bitte "Live!" weil wegen: Ist so.

    Die Baywatch Berlin Themenwahl in der Aufzeichnung am Nachfolgetag fiel dementsprechend wirr aus:

    Nimmt Bohlen noch zwei Bier mit und rutscht auf der Notrutsche in die Freiheit?
    Wie trocknet man sich so die Haare ab, dass man danach zum Arzt muss?
    Was eignet sich besser zur leichten Unterhaltung: Ein schlecht laufender Hundefriseur oder eine tödliche Krankheit?
    Warum sieht Kai Pflaume mittlerweile aus wie sein eigener böser Zwilling?
    Warum macht Mariah Carey immer so einen Aufstand, wenn ihr im Penny Markt einer doof im Weg steht?
    Und sollen wir beim Osterlockdown einfach zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, und erstmal unsere Großeltern im Garten verstecken?

    Ich kann euch eins versprechen: Wer sich hier "abgeholt" fühlt oder gar ein inhaltliches Muster erkennt, sollte dringend mal zum Arzt gehen.

    P.S. Schmitt hat ne neue Friseur, aber tut uns einen Gefallen: Macht da im Internet jetzt nicht so ein Riesending draus, ok?

    //BEZUGNAHME ASTRA ZENECA HÖRERINNENMAIL (AUSZUG)
    GESAMTE MAIL: https://cutt.ly/KxSfOSS

    "[...] 1. Die Impfung von AstraZeneca hat eine ähnliche aber nicht die selbe Nebenwirkung. Es geht hier um die Häufung von Hirnvenenthrombosen, auch Sinusvenenthrombosen genannt. Da ist ein wichtiger Unterschied bezüglich der Letalität. Es ist richtig, dass die Pille die Nebenwirkung hat, welche das Risiko für Thrombosen um Allgemeinen erhöht, jedoch nicht explizit das der Sinusvenenthrombosen.

    2. Es wurde begonnen, eine für die Bekämpfung der Pandemie notwendige Impfung zu vergleichen und zu legitimieren, durch den Vergleich mit bereits zugelassenen Mitteln. Gute Idee soweit. Allerdings wurde hier meiner Meinung nach das falsche Medikament genutzt. [...]"

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin

  • Alleingelassen wie Dieter Bohlen sitzt Klaas vor dem Mikrofon und wartet auf seine Kollegen Schmitt und Lundt, die - dem Vernehmungsprotokoll nach - auf dem Weg zur Podcast-Aufzeichnung „in eine polizeiliche Maßnahme gigantischen Ausmaßes“ (sie haben verschlafen) geraten sind. So beginnt die neue Folge von Baywatch Berlin also mit einer ruhigen, aufgeräumten Soloperformance von Klaas (Eigenaussage Klaas) zu der man sich spätestens dann zurücksehnt, wenn die beiden Trödelheinis langsam eingetrudelt sind. Schlagartig ist es vorbei mit Ruhe und Andacht und man besinnt sich wieder ausschließlich auf Themen, auf die man als Hörer*in gerne verzichtet hätte:
    Saarländische Abiturient*innen, die aus Coronafrust ihren Kot an Wände schmieren.
    Lundt lässt sich nicht davon abbringen, ausführlichst von der Finalfolge des RTL-Bachelors zu schwärmen und blickt sorgenvoll auf die von RTL angekündigte „Qualitätsoffensive“.
    Schmitt erklärt (sehr wackelig) das Phänomen der „schwarzen Löcher“ und appeliert einmal mehr an die Showehre des „alten Zirkuspferdes“ Klaas Heufer-Umlauf.
    Folgerichtig steht irgendwann die Frage im Raum, wie lange Klaas eigentlich noch Lust auf diesen Podcast hat. Es ist nicht die einzige Frage, die man in dieser Folge besser nie gestellt hätte...

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/BaywatchBerlin