Episodios

  • Heute fühlt es sich bei Luppen an wie bei einer Pressekonferenz der deutschen Nationalmannschaft. An Mikro Nummer 3 sitzt nämlich Jens Grittner, seit 2012 Pressesprecher des DFB und der Nationalelf . Jens ist derjenige, der die großen Siege (WM 2014 in Brasilien) und die großen Niederlagen unserer Jungs (WM 2018 Vorrunden-Aus oder zuletzt das 0:6 gegen Spanien) an die deutschen Medien vermitteln muss. Und nicht nur vermitteln muss Grittner, sondern auch Wogen glätten, Feuer löschen, Spieler aufmuntern, Schlagzeilen raushauen und den enormen Pressetross von 150 deutschen Journalist:innen bändigen, die der Nationalelf bei großen Turnieren auf Schritt und Tritt folgt. Es geht um seine Anfänge als Sportjournalist ("mit dem Mofa von Sportplatz zu Sportplatz"), um die Vorbereitung von Ländermaßnahmen, um schwierige Interviews und große Fußballmomente, um Hate Speech und Social Media Shitstorms. Und um Gelassenheit...

    ***

    Diese Episode wird unterstütz von

    Taxfix - Steuererklärung unkompliziert machen. Du hast es verdient
    - in nur 22 Minuten im Schnitt 1.027€ von der Steuer anhand
    einfach gestellter Fragen wiederzubekommen. Mit dem Code
    “EINFACH” schenken wir dir 20% auf Deine Steuererklärung. Code
    bis 30.09.2021 gültig. Geh auf www.taxfix.de oder lade dir die
    kostenlose Taxfix-App runter.

    CLARK - Dein 30-Euro Amazon Gutschein von CLARK:
    Anmeldung mit dem Code „EINFACH30“ unter www.clark.de
    (Deutschland), www.goclark.at (Österreich) oder direkt in der App.
    Neukunden bekommen 15€ pro jede in die App hochgeladene bestehende
    Versicherung (ausgeschlossen Gesetzliche Krankenkasse, Altersvorsorge,
    ADAC-Mitgliedschaften). Der Gutschein wird in 4-6 Wochen per E-Mail
    versendet, nachdem die Versicherungen als gültig bestätigt worden sind.
    Der Code ist bis zum 31.12.2021 gültig.
    Teilnahmebedingungen auf
    https://www.clark.de/de/teilnahmebedingungen/podcast15
    und
    https://www.goclark.at/de/teilnahmebedingungen/podcast15

  • Heute ist Felix schlecht drauf. Nach einer miserablen Teamleistung gegen Aue muss seine Eintracht jetzt dringend Punkte holen. Und dann geht es für die letzten Spieltage auch noch in die Trainingslager-Verbannung. In der königlichen Villariba, westlich von Madrid, ist das Leben hingegen wiedermal der reinste Ponyhof: kein Trainingslager, dafür zwei große Titel in greifbarer Nähe und ein Privatkoch, der auf die Bestellung des Hausherren wartet. Nach der ersten Halbzeit taut Felix dann aber doch noch ein bisschen auf. Schließlich wurde er letzte Woche zum ersten Mal in seiner fast einjährigen Podcast-Karriere von Fans an der Stimme erkannt. Zur Aufmunterung erzählt Toni, wie er mal gegenüber dreisten Fans handgreiflich wurde. Wie Paparazzi einigen Real Spielern auf dem Parkplatz einer internationalen Grundschule auflauern. Wir erfahren endlich, was der gehobene Arm (und das auffällige Zupfen am linken Stutzen) kurz vorm Treten vom Freistoß bedeutet. Und am Ende dreht Felix sogar noch richtig auf und plaudert ein paar saftige Mannschaftsabend-Suffgeschichten aus, in denen Naldo, Urs Fischer, Bierpong, eine Flasche Stroh 80 und 17 Schnäpse wichtige Rollen spielen...

    ***

    Diese Episode wird unterstützt von HelloFresh

    Teste jetzt die Nr. 1 Kochbox in Deutschland und lass dir
    wöchentlich wechselnde Gerichte nach Hause schicken.
    Probier’s aus und erhalte 50€ Rabatt auf deine ersten 4 Boxen (25€-
    15€-5€-5€.): https://hlfr.sh/G4vbAr

    Dafür einfach den Vouchercode LUPPEN21 im Bestellprozess auf
    hellofresh.de eingeben und 50€ sparen.
    Der Rabatt variiert in AT und CH.
    In Österreich und der Schweiz gelten andere Rabatte:
    ● 55 Euro verteilt auf 3 Boxen in AT,
    ● 85 CHF verteilt auf 3 Boxen in CH

    Der Code ist gültig bis 31.12.2021.

  • ¿Faltan episodios?

    Pulsa aquí para actualizar resultados

  • Patrick "Owo" Owomoyela is in the House! Und bringt eine Bombenstimmung und Top-Geschichten mit in die Luppen-Bude. Owo erzählt von seinem langen Weg durch die Ligen: von der Jugend bei Stellingen, zum Lüneburger SK in die Regionalliga zu Osnabrück und Paderborn, zur zweiten Liga mit Arminia Bielefeld zum SV Werder unter Thomas Schaaf, Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp und seinen Weg in die Nationalmannschaft. Dann geht es noch um Rund-um-die-Uhr Pfannkuchen-Restaurants, um Macken in der sonst tadellosen Passquote von Toni Kroos, um die NBA, um Jogi vs. Klinsi, Hugh Hefner, die längste, härteste und teuerste Owo-Partysause-rund-um-den-Globus. Und um den beeindruckenden und wichtigen Dokumentarfilm "Schwarze Adler", in dem es um schwarze Fußballer:innen und ihre Erfahrungen mit Alltags-, Medien und Stadionrassismus geht.

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

    Hörer:innenfragen für die nächste Episode bitte an luppen@studio-bummens.de

  • Toni und Felix luppen heute geschmeidig und ausgeschlafen aufs einjährige Luppen-Jubiläum zu. Felix hat sich zur Feier ein Mittagschläfchen gegönnt, jetzt noch fünf Spiele vor der Brust und da heißt es: Zackzack, so schnell wie möglich den Klassenerhalt eintüten. Toni blickt auf ein paar spielreiche Wochen zurück und spürt's in den Knochen. Nach dem sensationellen Hinspiel gegen Liverpool dann letzte Woche das gewonnene El Clasico bei strömendem Regen und ein unterlegenes aber ausreichendes Rückspiel gegen Liverpool (Felix frotzelt: "Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss!"). Ansonsten geht's um Ablösesummen im großen Trainerkarussell, um erste Fußballprofi-Gehälter, die für Bling-Bling-Sportwagen auf den Kopf gehauen werden. Es geht um Kopfballtraining ohne Fortschritte und dann lüften die beiden noch das wohlgehütete Geheimnis, was in der Halbzeitpause so in der Kabine passiert ...

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

  • Kaum ist Adi Hütters Wechsel als Trainer von Eintracht Frankfurt zu Borussia Mönchengladbach vermeldet worden, setzt sich Gladbach-Sportdirektor Max Eberl auch schon die Kopfhörer auf und ist zu Besuch bei Felix & Toni bei “Einfach Mal Luppen”. Und da erzählt er munter aus dem Vereins-Nähkästchen: Es geht um den Weggang von Trainer Marco Rose und die emotionalen Reaktionen der Fans. Um die Trainersuche und die Wahl von Adi Hütter (“Ab jetzt wird bis zum Saisonende nicht mehr über Adi Hütters gesprochen…”). Es geht um das Zusammenspiel von Trainern und Sportdirektoren, die Ziele fürs Ende der Saison, um Work-Life-Balance im Profifußball, es geht um Scouting und den Vereinsnachwuchs, um Schwiegersohntyp-Spieler und Max Kruse und um die besten Transferdeals in Max Eberls Karriere. Viel Spaß mit der neuen Episode!

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

  • Toni ist wieder am Start. Und zwar sowas von. Gestern Abend hatte er mit seinen Traumpässen Liverpool im Champions League Viertelfinal-Hinspiel auseinander genommen. Heute sitzt er zur gleichen Zeit schon wieder gut gelaunt in seiner schummrig beleuchteten Luxusküche am Luppen-Mikro. Und Felix? Der wundert sich, warum er offenbar nur normalgroße, mittlere und kleine Fans hat? Aber keine richtig großen Fans...? Also so richtig XXL-groß... Seltsam! Zu allem Überfluss schwärmt ihm Toni die ganze Zeit von seinem neuen Privatkoch vor. Und dann geht es noch um falsche Theatralik im Fußball, um Schuhverschleiss (vier Paar pro Saison!), um die magische Schuhgröße 42 2/3, um den Pflegenotstand in Deutschland, um das Tor des Monats und um... Nasenhaare?!?

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

    und vergesst nicht für Felix fürs Tor des Monats abzustimmen: https://www.sportschau.de/sendung/tor-des-monats/video-tor-des-monats-maerz---die-tore-106.html

  • Toni ist schlecht drauf. Erst fällt er bei der Nationalmannschaft wegen Adduktoren-Schmerzen aus und darf nicht bei der WM-Quali mitspielen. Dann ist er auch noch unverhofft drei Tage alleine zu Hause, verläuft sich in der menschenleeren Villa, futtert Dutzenden von Spiegeleiern mit Toast, verwahrlost innerlich ein bisschen und weiß nicht so recht, was mit sich anfangen. Und Felix? Felix ist quietschfidel und glücklich nach dem gewonnen Freundschaftsspiel gegen seinen alten Arbeitgeber Union Berlin. Und gibt sich alle Mühe, den Bruder aufzumuntern. Schließlich geht es jetzt in die heiße Phase der Saison, Endspurt, Schlagdistanz: Eibar, Viertelfinal-Hinspiel gegen Liverpool, El Clásico gegen Barcelona – und: Sankt Pauli und Osnabrück. Die nächsten Tage haben es in sich für die beiden. Wir lernen, dass man als Profifußballer seine Schuhe und Schienbeinschoner immer selber mitbringen muss, wie Toni die neuen schwarzen Nationalmannschafts-Trikots findet, ob man Katar boykottieren sollte, wovor die beiden Angst haben und warum sich Toni mal für Geld in einen Kühlschrank setzen musste...

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

    Wir unterstützen heute die DKMS - die Deutsche Knochenmark Spenderkartei. Gemeinsam können wir Blutkrebs besiegen! Bitte registriert Euch als Knochenmarkspender*innen und rettet Leben. Die Registrierung geht ganz einfach: Melde Dich unter dkms.de/aktiv-werden an, bestelle Dein Registrierungsset und werde Spender*in. Vielen Dank für Eure Hilfe!

  • Kragen hoch, liebe Luppengemeinde! Steffen "Baumi" Baumgart ist in the House! Nicht nur einer der leidenschaftlichsten Trainer der Bundesliga (aktuell: drei gelbe Karten), sondern auch der Jugendheld von Felix Kroos: denn sein allererstes Fußball-Fantrikot war von Hansa Rostock, mit der Rückennummer 27, von Steffen Baumgart. Es geht um pure Fußball-Leidenschaft, um vollen Einsatz ("Fußball ist Kampfsport!") und um die Liebe zu Union Berlin und Sankt Pauli ("da kann die Mannschaft scheiße sein wie sie will,  die Fans gehen mit bis zur letzten Patrone"). Es geht um Aufstiege und Abstiege, um noch mehr Leidenschaft, Talent und harte Arbeit. Baumgart erinnert sich an das erste Profispiel von Toni, in dem er selbst als alter Recke bei Energie Cottbus gegen Jungspund Toni spielte (Interview danach: "Kennen sie Toni Kroos? Der kommt aus Rostock." Baumgart: "Jetzt kenn ich ihn!"). Es geht um DDR-Sport und glühendes Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit. Und zum Schluss wird für das Spiel Braunschweig gegen Paderborn am 18.04.2021 ein feierlicher Trikottausch angekündigt: Felix Trikot für Steffens Trainerjoppe. Kragen hoch!

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

  • Heidewitzka, ist das eine rasante Runde um den Platz heute. Siegtreffer in der letzten Minute für die Eintracht. Rausgeballert aus dem Abstiegskeller und das kurz vorm dreißigsten Geburtstag ("Bisschen Kaffee und Kuchen und dann Burger!"). Dann die zunächst überraschende Nachricht von Jogi. Von dem, der im Wind steht. Und dem, dem der deutsche Fußball so viel zu verdanken hat. Es geht um hart peinliche Momente, bekloppte Fotoshootings des DFB im vollen Safari-Bodypainting (Toni war die putzige Würgeschlange ganz links...), ums FC Bayern München Kader, das einst in Rostock antanzen musste, um das 16-jährige Mittelfeld-Wunderkind Toni zu bezirzen. Es geht um Hängelippen, Hausangestellte, die Kraftausdrücke unseres Bundespräsidenten. Und .... um Dieter Bohlen.

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

  • Ein bisschen peinlich ist es schon, dass es acht Episoden lang gedauert hat, bis Toni & Felix endlich mit einer Gästin luppen. Aber versprochen: das ist nur der Anfang!
    Heute mit am Ball: Esther Sedlazek, noch Fußball-Moderatorin und Fieldreporterin bei Sky. Und – wie letzte Woche bekannt wurde – ab August die Nachfolgerin von Matthias "Opdi" Opdenhövel bei der großen, ehrwürdigen Sportschau in Ersten. Esther blickt auf zehn Jahre Sky-Fußball zurück, es geht um männliche und weibliche Vorbilder, um peinliche Versprecher, um Hertha, die ganz großen Interview- und Fußballmomente für die Ewigkeit, um Sexismus und um die Unwegbarkeiten als Frau in der Männderdomäne Fußball.

    ***
    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

  • Wichtige Woche für Felix und Toni, die heute beide aus gedimmten Küchen podcasten: die Braunschweiger Löwen müssen sich gegen Sandhausen aus dem Untergeschoss der zweiten Liga kicken. Und bei Real Madrid steht das City-Derby gegen Atlético an. Dazu wird Felix nächste Woche auch noch 30 und Toni hat am Donnerstag um 17 Uhr ein Rendevouz mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, auf Instagram Live. Es geht um Team Zlatan vs. Team LeBron, um Frauenfußball, um Hate Speech, um eine hoffentlich gute Besserung von Tiger Woods, um vorgetäuschte Gehirnerschütterungen, den perfekten Moment um auf Flugreisen einzuschlafen (Achtung, Life-Hack!) und um eine mögliche Schiri-Karriere von Felix ("Dich könnte ich mir sehr gut in so einer leicht hoch gezogenen Hose vorstellen.") Viel Spaß beim Luppen!

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen
    Fragen, Lob und Anregungen wie immer bitte an: luppen(at)studio-bummens.de

  • Heute wird's unparteiisch bei "Einfach mal Luppen" – Felix und Toni haben Schiedsrichter Manuel Gräfe zu Gast. Und der plaudert frei aus dem Nähkästchen: von seiner Zeit als aktiver Spieler und dem robusten Verteidigungsstil der 80er Jahre ("Mein Trainer sagte immer: Lieber fremdes Blut am eigenen Stollen als eigenes Blut am fremden Stollen"). Wie ihm eine rote Karte als Jungschiedsrichter fast mal die Karriere versaut hätte. Wie er am Anfang Angst vor Oli Kahn hatte. Es geht um fehlerlose Spiele ("Gibt's nicht!"), um schwierige Entscheidungen ("HSV gegen Karlsruhe war das schwerste Spiel meiner Karriere"). Darum wie man in hitzigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt. Warum er manchmal mit Spielern Trikots tauscht. Ob er schonmal eine Regel nicht kannte und wie es ist, in leeren Stadien zu pfeifen. Und am Ende diskutieren die drei noch die Sinnhaftigkeit vom Kölner Keller im allgemeinen – und am Beispiel von Dortmund gegen Paderborn im speziellen. Viel Spaß!

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

  • Man könnte meinen, Felix hätte was ausgefressen. So reizend, lieb und nett war er zu seinem großen Bruder schon lange nicht mehr. Vielleicht liegt's aber auch am Tor, das Toni am Wochenende für Real geschossen hat. Jedenfalls ist diese Woche bei den beiden immer noch Valentinstag. Und Luppen wird zum Fest der Liebe. Und zum Fest der eleganten Überleitungen. Dazwischen geht es um angemessene (und unangemessene) Abschiede von Trainern (und Spielern) – im großen Karussell des Profifußballs. Wir lernen, dass es trockene, stumpfe Plätze braucht, um Real Madrid zu schlagen. Wie sich Schönwetter-Fußballer Toni zum ersten Mal wie Gene Kelly über Platzregen freute. Wir erfahren von einem ... ergaunerten WM-Titel. Felix schwärmt von leichtem Nieselregen, bei 17 Grad Celsius. Toni spricht regelrecht positiv über seine Zeit beim FC Bayern München. Und am Ende sagt Thomas Müller noch leise & fast ein bisschen zärtlich: "Und ... war's das jetzt mit uns beiden?"
    ***
    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

  • Kennt hier noch jemand den Film "Moneyball" von 2011, mit Jonah Hill und Brad Pitt? In dem Jonah Hill als junger Nerd, mithilfe von computergestützten Statistik-Algorithmen die Saison der Baseballmannschaft Oakland Athletics in einen Erfolg umdreht? Und mit seinen Methoden nebenbei das Scouting im Major League Baseball für immer verändert? Toni und Felix treffen heute auf den ehemaligen Leverkusen-Kollegen Stefan Reinartz. Der hängte 2016 seine Profikarriere an den Nagel und wurde sowas wie Jonah Hill in "Moneyball". Stefans Fußball-Datenanalyse "Packing" wird von Top-Clubs in der ganzen Welt eingesetzt. Vor allem für ein besseres Scouting. Stefan versteht das Spiel mittlerweile besser als viele andere. Und das zeigt er eindrücklich in dieser Episode und fordert Brüderchen Felix mächtig heraus... Fehlt nur noch, dass Stefan bei der Eintracht Braunschweig anheuert und mit seinem "Packing" die Saison dreht. Das wär doch fast wie in Hollywood...

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

  • So langsam übernimmt das Lotterleben bei Toni und Felix Kroos. Wie Homer Simpson schluppt Toni diese Tage zum Real-Trainingscenter: ausgebeulte graue Jogginghose, blau-orangene Trainingsjacke, kein Geschmack! Und Felix? Der hat seine Trainingshose schon seit Monaten nicht mehr ausgezogen. Der Lockdown versaut aber nicht nur den Style der beiden Tausendsassa, er zehrt an diesen grauen Februartagen in Madrid und Braunschweig auch an den Kräften. Da helfen auch die sportlichen Tiefs der Mannschaften nicht gerade.

    Aber es muss natürlich weitergehen. Immer weiter. Und so träumen sich die Brüder diese Woche motivatorisch in den nächsten Urlaub, erinnern sich an komplett unnötigen Luxus (siehe Episodentitel) und an bescheuerte Anschaffungen wie Aufsitzmäher und überteuerte Designer T-Shirts. Wir erfahren, warum Teamsitzungen aus Geheimhaltungsgründen schonmal nach hinten verlegt werden. Wie es um die Aggressivität von Sergio Ramos im wahren Leben bestellt ist. Und wie eine rote Karte manchmal überraschende Auswirkungen auf die Motivation eines Teams haben können. Viel Spaß!

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen
    Hörerfragen und Feedback bitte wie immer an luppen@studio-bummens.de

  • Wie es der große Per Mertesacker schon vor ein paar Wochen in Obi-Wan-Kenobi-Manier in diesem Podcast sagte: auf Anspannung muss Entspannung folgen! Und nachdem unsere Helden in den letzten beiden Wochen eine filmreife Schneekatastrophe in Madrid, peinliche Niederlagen gegen namenlose Drittligisten (und den HSV) und eine Messerstecherei in der Küche mit anschließender Notaufnahme (3 Stiche!) überlebt haben – geht es diese Woche eher gemächlich zu in Braunschweig und Madrid.

    Leichtes Home-Workout, zwei Stunden Mittagsschläfchen und die gemütliche Joggingbuchse gar nicht erst ausgezogen... so lässt's sich leben! In diesem herrlich-bräsigen Sofa-Zustand machen die beiden Brüder diese Woche gepflegt einen auf Akademiker-Podcast, jonglieren stilsicher mit Fremdwörtern, reden über den Trainerwechsel beim "Big City Club", die PR-trächtigen Vorwürfe des Friseur*innen-Verbands gegen die eh schon arg gebeutelte Zunft der Profifußballer, über Auflaufprämien und Trash-Talk auf dem Rasen, über falsche Freunde und schnelles Geld. Viel Spaß bei einer neuen Episode von "Einfach mal Luppen".

    ***
    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen
    Hörer*innenfragen, Lob & Kritik wie immer an luppen@studio-bummens.de

  • Und wieder gibt's diese Woche einen Gast: Wolff Fuss – wenn es nach Felix & Toni geht der aktuell beste Fußballkommentator der Gegenwart. Und heute drehen wir den Spieß mal um. Nicht wir gucken hinter die Kulissen des Lebens von zwei Fußballprofis. Sondern zusammen mit zwei Fußballprofis gucken wir hinter die Kulissen des Lebens eines Topspiel-Kommentators:  Wie funktioniert die große Bundesliga-Konferenzschaltung am Samstag? Wie lernt man, im richtigen Moment das richtige zu sagen. Und im richtigen Moment die Klappe zu halten? Wie bereitet sich ein Fußballkommentator aufs Spiel vor? Wie bringt sich Wolff Fuss in Stimmung vorm Spiel, um dann volle Elle abliefern zu können? Wer denkt sich eigentlich die ganzen Statistiken aus? Warum telefoniert Wolff Fuss vor jedem Spiel mit den Trainern? Und was erzählen die ihm? Es geht um das geheime Leben von Mannschaft und Trainer in der Kabine. Es geht um die völlige Verachtung, mit der Louis van Gaal Wolff einmal strafte. Um die ganz großen Partien und die schlimmste Partie seiner Karriere, den perfekten Kommentar und den langen, harten Weg an die Spitze. Achja, und dann geht's auch noch um die Frisur von Franck Ribéry.

    ***

    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen
    Hörerfragen bitte an luppen@studio-bummens.de

  • Heute luppen Felix und Toni mit Per Mertesacker - einem der wenigen internationalen Fußball-Stars, mit dem beide schon gespielt haben: Felix bei Werder und Toni in der Nationalmannschaft.

    "Der Lange" aka "BFG - Big Effin' German" aka "Weltmeister ohne Talent" hat einiges zu erzählen: Darüber, wie er gegen alle Vorhersagen seines Vaters (Fußballtrainer) doch noch zum Profi wurde. Über seinen Traumstart bei Werder Bremen (wo er dem jungen Felix das Profigeschäft und eine grundsolide Thekenstabilität lehrte). Über seinen Traumwechsel zu Arsenal, wo er zum Gunner durch und durch wurde ("Arsenal 'til i die!"), seine Arbeit in der Academy, wo er sich streng aber einfühlsam um den Arsenal-Nachwuchs kümmert. Und über seine Erfahrungen und Hoffnungen bezüglich der deutschen Nationalmannschaft.

    Viel Spaß mit den dreien, die zusammen satte 205 Länderspiele mit der Nationalmannschaft auf die Waage bringen.

    ***
    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen

  • Heidewitzka! Weihnachten, Sylvester und Geburtstag – Raclette, weiße und braune Mousse au Chocolat, Buletten und Kartoffelsalat, Rouladen mit Klößen, brauner Soße und nochmal lecker Nachtisch: Toni und Felix haben es in ihrer üppigen, einwöchigen Winterpause mal so richtig krachen und fünf Cola gerade sein lassen. Und so geht Toni jetzt erstmal in die selbst verordnete Süßigkeiten-Zwangspause. Ansonsten geht's diese Woche um die spannende Frage, was eigentlich aus getauschten, schwitzigen Trikots nach dem Tausch wird (Stichwort: Super Last-Minute-Weihnachtsgeschenk!). Es geht um die härtesten Trainingseinheiten der Fußballerkarriere (Stichwort: Traininglager mit Thomas Schaaf). Und wir lernen, warum Felix nie wieder in seinem Leben Norderney besuchen möchte...

    ***
    Alle Infos und Rabatte zu unseren Werbepartnern unter https://linktr.ee/EinfachmalLuppen
    Hörerfragen wie immer bitte an luppen@studio-bummens.de

  • Kurz vor Jahresende kommt fast ein bisschen Weihnachtsstimmung auf bei Felix und Toni. Es wird geradezu liebevoll und herzlich. Liegt das vielleicht am zwanzigsten Luppen-Jubiläum! Oder haben die englischen Wochen die Brüder einfach nur mürbe und weich gekocht? Liegt es an der Stimmung bei Real: fünf Spiele in Folge gewonnen, Trainerdiskussionen vom Tisch und alle wieder leichte und lockere Beine? Oder daran, das Toni mal wieder ein Tor geschossen hat (Felix: "Das passiert ja nur, wenn Ostern und Weihnachten zusammen fallen"). Liegt es am kleinsten Platz der Liga, auf dem Toni letzte Woche in Eibar gespielt hat und der ihn an seine F-Jugend erinnert hat? (Felix: "Da musste wenigstens nicht so viel laufen.") Wer weiß... Auf jeden Fall wird es richtig gemütlich und rührselig heute bei "Einfach mal Luppen". Es geht um Super-Hansi-Flick, um die Arbeit der Toni Kroos Stiftung, um die Fußballer des Jahres 2020, das fehlende Kopfball-Geschick von Toni und den verschuldeten Elfmeter von Felix. Es gibt ein großes Tannebaum-Gewinnspiel. Und dann wird noch ein bisschen über Schiri Winkmann und Kommentator Dahlmann gewitzelt. Frohe Weihnachten, liebe Luppen-Gemeinde! Bleibt gesund und munter!

    ***

    Diese Episode wird unterstützt von

    Sonos - der Champions League der Soundsysteme. Toni und Felix sind echte Fans. Besuche auch Du http://www.sonos.com und finde dein perfektes Sound Erlebnis für Zuhause.

    Sparkasse - Ihr nutzt die Sparkassen-Kreditkarte? Jetzt die S-ID-Check-App herunterladen und über die App registrieren, um uneingeschränkt online mit Sparkassen-Kreditkarte zu bezahlen. Alle Infos und einen Link zur S-ID App unter http://s.de/19br

    ***

    Schickt Eure Beiträge und Hörerfragen an luppen@studio-bummens.de