Episodes

  • Das Umweltbundesamt fordert von der künftigen Bundesregierung, umwelt- und klimaschädliche Subventionen zu streichen. Dem Amt zufolge unterstützte der Staat im Jahr 2018 klimaschädliche Tätigkeiten wie den Auto- und Luftverkehr und die Nutzung fossiler Energiequellen mit 65 Milliarden Euro.

    Weitere Themen:

    Der Musiker Gil Ofarim sagt, er sei in einem Leipziger Hotel antisemitisch diskriminiert worden. Ermittlungen wecken aber Zweifel an seiner Darstellung.

    Der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt weiterhin bei null Prozent. Die aktuell hohe Inflation hält die EZB für eine Übergangserscheinung und niedrige Zinsen für notwendig, damit Unternehmen weiterhin investieren können.

    Was noch? Ein Vorschlag für alle, die sich der Klimakrise gegenüber machtlos fühlen.

    Moderation und Produktion: Jannis Carmesin

    Redaktion: Ole Pflüger

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Links mit weiteren Informationen zur Folge:

    Gil Ofarim: Die Suche nach der Kette (https://www.zeit.de/2021/44/gil-ofarim-antisemitismus-vorfall-leipzig-hotel-davidstern-kette)

    Inflation: EZB hält Leitzins auf historisch niedrigem Stand (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/ezb-inflation-leitzins-0-geldpolitische-linie)

    Klimawandel: Diese Subventionen schaden dem Klima (https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-09/klimawandel-klimapolitik-umweltschaedliche-subventionen-steuergeschenke)

    Forschungsprojekt: "Rescue Weather At Sea"
    (https://www.zooniverse.org/projects/p-teleti/weather-rescue-at-sea)

  • Während beim Anstieg der Infektionszahlen im vergangenen Herbst noch über Lockdowns und andere Hygienemaßnahmen diskutiert wurde, diskutiert die Politik diesmal das Ende der sogenannten epidemischen Lage. Wie sieht es auf den Intensivstationen aus? Und was würde eine Kinderimpfung bringen? Das erklärt ZEIT-ONLINE-Datenjournalist Christian Endt im Gespräch mit Rita Lauter.

    In ganz Europa steigen die Energiepreise derzeit stark. Ein teures Problem, für das die EU-Mitgliedsstaaten bislang keine gemeinsame Lösung gefunden haben. ZEIT-Wirtschaftsredakteur Marcus Rohwetter spricht im Podcast über die Gründe – und erklärt das Dilemma, in dem die künftige Bundesregierung in energie- und klimapolitischen Fragen steckt.

    Und sonst so? Eine Busfahrt zum Schnarchen

    Moderation und Produktion: Rita Lauter

    Mitarbeit/Redaktion: Katharina Heflik, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Coronavirus-Karte für Deutschland: Coronavirus in Deutschland und bei Ihnen – alle Zahlen im Überblick (https://www.zeit.de/wissen/corona-karte-deutschland-aktuelle-zahlen-landkreise)

    Corona-Pläne: Ampel-Parteien wollen Corona-Notlage beenden (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/corona-plaene-notlage-ampel-parteien-gruene-spd-fdp-pressekonferenz)

    Strompreis-Erhöhung: Erst mal durch den Winter kommen
    (https://www.zeit.de/2021/44/strompreis-erhoehung-gas-oel-winter-heizkosten-energiepolitik)

    Energiepreise in der EU: Wenn der Staat die Rechnung übernimmt (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/energiepreise-eu-massnahmen-laender-entlastung-buerger-eu-gipfel)

    Gaspreis: Wer mit Gas heizt, muss bald mehr bezahlen (https://www.zeit.de/2021/40/gaspreis-preiserhoehung-heizen-winter-energieversorger-verbraucher)

    Energiepreis: Heizöl verteuerte sich in einem Jahr um 76,5 Prozent (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/energiepreis-anstieg-inflation-rate-vier-prozent-september-preisanstieg)

  • Episodes manquant?

    Cliquez ici pour raffraichir la page manuellement.

  • SPD, Grüne und FDP wollen die "epidemische Lage nationaler Tragweite" ab Ende November nicht mehr verlängern. Einige Maßnahmen wie etwa die Maskenpflicht sollen bis März 2022 aber trotzdem möglich sein. Corinna Schöps aus dem Gesundheitsressort von ZEIT ONLINE findet: Mit dem Ende der epidemischen Lage sendet die Politik ein falsches Zeichen.

    Außerdem im Nachrichtenpodcast:

    Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Polens Regierung im Streit um die Justizreform zu einer täglichen Strafzahlung von einer Million Euro verurteilt.

    Hendrik Wüst ist neuer Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen – zumindest für die kommenden sieben Monate.

    Was noch? Ein Wiedersehen im Bundestag

    Moderation und Produktion: Simone Gaul

    Redaktion: Jannis Carmesin

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Corona-Maßnahmen: Die Ampel übernimmt Corona
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/corona-massnahmen-ampel-parteien-spd-fdp-gruene-uebergangsregeln-november-maerz)

    Europäischer Gerichtshof: EuGH verurteilt Polen zur Zahlung von Zwangsgeld
    (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/eugh-verurteilt-polen-zur-zahlung-von-zwangsgeld)

    Hendrik Wüst: Der konservative Posterboy
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/hendrik-wuest-nordrhein-westfalen-ministerpraesident-cdu-armin-laschet)

    Vorwärts: Was Ahmetovic und Miersch verbindet
    (https://www.vorwaerts.de/artikel/spd-hannover-bundestag-ahmetovic-miersch-verbindet)

  • Der Sudan befand sich im Übergang zur Demokratie. Das Militär hat nun am Montag durch einen Putsch die Regierung aufgelöst und die Macht an sich genommen. Was das für die Demokratiebewegung bedeutet, erklärt Andrea Böhm, die seit Jahren für DIE ZEIT aus afrikanischen Ländern berichtet.

    Die Parteigremien von SPD, Grünen und FDP haben sich für Koalitionsverhandlungen entschieden. Nun starten Arbeitsgruppen erste Gespräche für eine mögliche Regierungsbildung. Worum es dabei geht und ob eine Ampel-Koalition noch scheitern könnte, berichtet Katharina Schuler, Politikredakteurin bei ZEIT ONLINE, die die Verhandlungen begleitet.

    Und sonst so? Die Polizei und Linksautonome malen in Hamburg um die Wette

    Moderation und Produktion: Susan Djahangard

    Mitarbeit/Redaktion: Max Skowronek, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Putsch: Militär im Sudan löst Kabinett auf und erklärt Ausnahmezustand (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/sudan-abdalla-hamdok-offenbar-putschversuch)

    Sudan: Tote und Verletzte bei Protesten gegen Militärputsch (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/sudan-militaerputsch-proteste-tote)

    Militärputsch im Sudan: "Gewaltfreier Widerstand ist unsere einzige Option" (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/militaerputsch-sudan-khartum-protest-uebergangsregierung-abdallah-hamdok)

    Ampel-Koalition: Von wegen Tüftler (https://www.zeit.de/2021/43/ampel-koalition-klimaschutz-klimaforschung-wissenschaft-hochschulen-corona-bildung)

    Koalitionsverhandlungen: Ein Kanzler zu Nikolaus (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/koalitionsverhandlungen-regierungsbildung-zeitplan-kanzler-ampel)

    Sondierungsergebnis: Viele Milliarden für Jobs, die kaum zum Leben reichen (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/ampel-koalition-sondierungsergebnis-grundsicherung-minijob-mindestlohn-rente)

  • Die neuen Enthüllungen der sogenannten Facebook Files zeigen die anhaltenden Probleme des Konzerns. ZEIT-ONLINE-Digitalredakteur Jakob von Lindern spricht im Update über die Folgen der Enthüllungen.

    Die Energieminister der EU-Staaten konnten sich nicht auf langfristige Maßnahmen gegen die schwankenden Energiepreisen einigen.

    Außerdem im Update: Schäuble und seine Nachfolgerin, die neue Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, fordern eine Wahlrechtsreform.

    Was noch? Der Abschied von der scheidenden Bundeskanzlerin Angela Merkel

    Moderation und Produktion: Elise Landschek

    Mitarbeit: Alma Dewerny

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Facebook-Whistleblowerin: Das Geschäft mit der sozialen Abhängigkeit (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/facebook-whistleblowerin-frances-haugen-us-kongress-regulierung-demokratie-gesellschaft)

    Soziales Netzwerk: Enthüllungen zu Indiengeschäft bringen Facebook weiter unter Druck (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-10/facebook-kritik-hassnachrichten-falschnachrichten-regulierung)

    Europäische Union: Energiepreise: EU-Minister besprechen langfristige Maßnahmen (https://www.zeit.de/news/2021-10/26/energiepreise-eu-minister-besprechen-langfristige-massnahmen)

    Energiepreise in der EU: Wenn der Staat die Rechnung übernimmt (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/energiepreise-eu-massnahmen-laender-entlastung-buerger-eu-gipfel)

    Bundestagssitzung: Schäuble mahnt rasche Änderung des Wahlrechts an (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/bundestagssitzung-wolfgang-schaeuble-wahlrechtsreform-bundestagspraesident-rede)

    Bundestag: Bärbel Bas ist neue Bundestagspräsidentin (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/baerbel-bas-ist-neue-bundestagspraesidentin)

    Leseraufruf: Mit welchen Worten wollen Sie Angela Merkel verabschieden?(https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-09/angela-merkel-ende-amtszeit-abschied-sprachnachrichten-leseraufruf)

  • Für 276 Millionen Euro entstehen neue Flüchtlingslager auf mehreren griechischen Inseln. Mit ihren hohen Stacheldrahtzäunen und zahlreichen Überwachungskameras erinnern sie an Gefängnisse. Franziska Grillmeier hat vor Ort zu den Lagern recherchiert und ist heute zu Gast bei "Was-jetzt?"-Moderatorin Elise Landschek. Was genau spielt sich in Griechenland ab?

    Einen Monat nach der Wahl hält der Bundestag heute seine konstituierende Sitzung ab, kommt also erstmals zusammen. Als mögliche neue Bundestagspräsidentin ist die bisher kaum bekannte SPD-Abgeordnete Bärbel Bas im Gespräch. Rebekka Wiese schätzt bei "Was jetzt?" die neue Parlamentsbesetzung ein.

    Und sonst so? Die Vereinten Nationen wollen Klimaaktivistinnen schützen.

    Moderation und Produktion: Elise Landschek

    Mitarbeit/Redaktion: Konstantin Zimmermann, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:
    Das neue Moria
    (https://dasneuemoria.eu/)

    Griechenland: Flüchtlingslager auf Lesbos soll im Winter fertig werden
    (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-03/griechenland-fluechtlinge-fluechtlingslager-eu-gelder-migration)

    Bärbel Bas: Wer ist Bas?
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/baerbel-bas-spd-bundestagspraesidentin-nachfolge-wolfgang-schaeuble)

    Jens Teutrine: "Ich habe bei YouTube mehr Mathe gelernt als in der Schule"
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/jens-teutrine-fdp-bundestag-abgeordneter-herkunft-ziele-interview)

  • Vermehrt kommen Migranten über Belarus nach Polen. Im Update spricht der freie Osteuropa Korrespondent Ulrich Krökel über die Reaktion der polnischen Regierung und Zivilbevölkerung auf die steigenden Grenzübertritte.

    Das Oberlandesgericht München hat die IS-Rückkehrerin Jennifer W. zu zehn Jahren Haft verurteilt.

    Außerdem im Update: ZEIT-ONLINE-Gesundheitsredakteurin Corinna Schöps weiß, warum die Grippeimpfung in diesem Jahr wichtig ist.

    Was noch? Eine Brücke für Eichhörnchen

    Redaktion: Jannis Carmesin

    Mitarbeit: Alma Dewerny

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de

    Weitere Links zur Folge:

    Migration über Polen: Bundespolizei registriert mehr illegale Einreisen aus Belarus (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/migration-polen-belarus-grenze-route-bundespolizei-illegale-einreise-gefluechtete)

    Migration: Horst Seehofer will Grenzgebiet zu Polen stärker kontrollieren lassen (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/migration-horst-seehofer-polen-grenzkontrollen-belarus-route)

    Terror-Prozess: IS-Rückkehrerin Jennifer W. zu zehn Jahren Haft verurteilt (https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-10/terror-prozess-jennifer-w-urteil-is-anhaengerin-kriegsverbrechen)

    Influenza: Jetzt auch noch die Grippeimpfung? (https://www.zeit.de/gesundheit/2021-10/grippeimfung-grippesaison-winter-influenza-viren-schutz-effektivitaet-faq)

    Was noch: Eichhörnchenbrücke in Trier hilft Tieren beim Überqueren der Straße (https://www.watson.de/nachhaltigkeit/gute%20nachricht/432039266-eichhoernchenbruecke-in-trier-hilft-tieren-beim-ueberqueren-der-strasse)

  • Zehn Botschafterinnen und Botschafter sind vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan zu "unerwünschten Personen" erklärt worden. Wie ist Erdoğans heftige Reaktion einzuschätzen? Darüber spricht Jannis Carmesin mit dem Journalisten Gunnar Köhne, der die politische Lage in der Türkei bereits länger beobachtet.

    Die im Bundestag vertretenen Parteien in Deutschland unterhalten traditionell parteinahe Stiftungen, die sich unter anderem um politische Bildungsarbeit kümmern. Nun hat auch die AfD-nahe Desiderius-Erasmus-Stiftung Anspruch auf staatliche Gelder, da die AfD zum zweiten Mal in den Bundestag eingezogen ist. Zivilgesellschaftliche Organisationen kritisieren, mit dem Geld könnte die Stiftung antidemokratisches und rechtes Gedankengut weiter verbreiten. Paul Middelhoff aus dem Hauptstadtbüro der ZEIT sagt: Die Finanzierung der politischen Stiftungen ist problematisch und reformbedürftig – auch ganz unabhängig vom aktuell diskutierten Fall.

    Und sonst so? Im neuen Podcast "Geht da noch was?" geht es um Tipps für ungelöste Alltagsprobleme.


    Moderation und Produktion: Jannis Carmesin

    Mitarbeit/Redaktion: Ivana Sokola, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Türkei: Die Ära Erdoğan geht zu Ende
    (https://www.zeit.de/kultur/2021-09/tuerkei-erdogan-regierung-ruecktritt-wahlen)

    Osman Kavala: "Der Prozess war ein Problem für die türkische Regierung"
    (https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-02/freispruch-osman-kavala-tuerkei-gezi-protest-interview-kristian-brakel)

    Erasmus-Stiftung: Womit hat er das verdient?
    (https://www.zeit.de/2021/43/desiderius-erasmus-stiftung-erika-steinbach-afd-foerderung-bundestag)

    AfD an Schulen: Politische Bildung künftig mit der AfD?
    (https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2021-08/politische-bildung-schule-afd-politische-stiftungen-demokratie-verfassungsschutz)

  • 2018 gründet ein US-Amerikaner The Base. Die Gruppe soll ein internationaler Dachverband für gewaltbereite Rassisten sein, die sich auf den "Zusammenbruch des Systems" vorbereiten – und diesen gewaltsam beschleunigen wollen.

    ZEIT und ZEIT ONLINE haben über eine Quelle Zugriff auf die interne Kommunikation von The Base erhalten. Neben Zehntausenden Chatnachrichten sind darunter auch Mitschnitte privater Telefongespräche, die in dieser Sonderfolge von Was jetzt? in Ausschnitten zu hören sind. Astrid Geisler, stellvertretende Leiterin des Investigativressorts, erzählt bei Jannis Carmesin von ihrer Recherche.

    Das Material zeigt: Nazzaro versuchte auch in Deutschland eine Zelle aufzubauen. Mindestens drei Deutsche waren ab 2019 Mitglied bei The Base. Trotzdem taucht die Gruppe hierzulande in keinem Verfassungsschutzbericht auf. Wie ist das möglich?

    Moderation: Jannis Carmesin

    Redaktion: Ole Pflüger

    Produktion: Jannis Carmesin, Ole Pflüger

    Mitarbeit: Alma Dewerny

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Faschismus: Die braune Internationale
    (https://www.zeit.de/2021/07/faschismus-international-awd-neonazi-terrorimus-rechtsextremismus)

    Rechtsextreme Gruppe "The Base": Wie US-Neonazis in Deutschland rekrutieren
    (https://www.zeit.de/2021/43/the-base-rechtsextreme-gruppe-usa-deutschland-gewalt-anschlaege-bmi)

  • Menschen, die andere impfen oder auf die Maskenpflicht hinweisen, werden immer häufiger Ziel von Drohungen oder sogar angegriffen. ZEIT-ONLINE-Redakteur David Gutensohn spricht im Podcast über einen Arzt, der sich wehrt.

    Zum ersten und wohl auch letzten Mal hat sich die Ministerpräsidentenkonferenz unter der Leitung von Armin Laschet getroffen. Die Länderchefinnen und -chefs richten deutliche Forderungen an die Bundesregierung und den neuen Bundestag.

    Was noch? Warum die Sängerin Adele einen Kaugummi eingerahmt hat.

    Moderation und Produktion: Rita Lauter

    Fragen, Kritik, Anmerkungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

  • Holz zum Bauen, Chips für Autos, aber auch Fahrräder und Turnschuhe: Nahezu überall in Deutschland sind die Engpässe in der globalen Lieferkette spürbar. Simon Kerbusk, der stellvertretende Wirtschaftsressortleiter der ZEIT, berichtet im Podcast, welche wirtschaftlichen Folgen das für die Konjunktur in Deutschland hat – und spricht darüber, ob es sinnvoll wäre, wieder mehr in Deutschland zu produzieren.

    Armin Laschets Zeiten als Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen sind bald vorbei. Seine Nachfolge soll Hendrik Wüst antreten. Wer ist der Mann? ZEIT ONLINE-Autor Christian Parth spricht von einer schillernden Karriere und einem Skandal in der Vergangenheit des vergleichsweise jungen potenziellen Ministerpräsidenten.

    Und sonst so? Zum Schulterklopfen in die Telefonzelle ...

    Moderation und Produktion: Rita Lauter

    Mitarbeit/Redaktion: Anna-Lena Schlitt, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Lieferengpässe: Das fehlt gerade noch! (https://www.zeit.de/2021/43/lieferengpaesse-corona-lieferketten-vw-autoindustrie-einzelhandel-weihnachten)

    Frank Trentmann zu Lieferengpässen: "Das Wenige intensiver genießen" (https://www.zeit.de/2021/43/frank-trentmann-lieferengpaesse-grossbritannien-deutschland-geschichte-mangel)

    Nordrhein-Westfalen: Armin Laschet schlägt Hendrik Wüst als seinen Nachfolger vor (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/nordrhein-westfalen-hendrik-wuest-ministerpraesident-armin-laschet)

    Armin Laschet: Und was wird aus mir? (https://www.zeit.de/2021/40/armin-laschet-wahlniederlage-bundeswahl-cdu-fraktionsvorsitz-union-jamaika)

  • Nach 10 Jahren im Amt ist Jens Weidmann als Chef der Bundesbank zurückgetreten. Für welche Geldpolitik stand Weidmann? Wer könnte ihm nachfolgen? Und warum ist es für die künftige Bundesregierung so eine wichtige Entscheidung, wer an der Spitze der deutschen Zentralbank steht? Das erklärt Mark Schieritz aus dem Wirtschaftsressort der ZEIT.

    Außerdem im Podcast: Bis Ende November soll ein Ampel-Koalitionsvertrag stehen. Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder, vor allem in Bundesländern mit niedriger Impfquote. Und: Das Sturmtief Ignatz fegt über Deutschland hinweg und legt in weiten Teilen Ostdeutschlands den Bahnverkehr lahm.

    Moderation und Produktion: Ole Pflüger
    Redaktion: Mounia Meiborg

    Fragen, Kritik, Anmerkungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Links zur Folge:
    – Jens Weidmann: https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/jens-weidmann-deutsche-bundesbank-ruecktritt-chef-joerg-kukies
    – Koalitionsgespräche: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/koalitionsverhandlungen-start-ampel-koalition-spd-fdp-gruene
    — Sturmtief: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-10/unwetter-sturmtief-ignatz-deutschland-boen-regen-zugausfaelle
    – Aktuelle Corona-Daten: https://www.zeit.de/wissen/corona-karte-deutschland-aktuelle-zahlen-landkreise

  • SPD, Grüne und FDP beginnen ihre Koalitionsverhandlungen. Lisa Caspari, stellvertretende Politik-Ressortleiterin von ZEIT ONLINE, berichtet im Podcast, welche Differenzen es noch zu überbrücken gilt – und wie lange es dauern könnte, bis eine Regierung steht.

    Die EU-Staats- und Regierungschefs treffen sich in Brüssel. Überschattet werden dürfte der Gipfel von den neuesten Streitigkeiten mit Polen. Droht ein weiterer EU-Austritt? Das ordnet Johanna Roth, Politik-Redakteurin bei ZEIT ONLINE, ein.

    Und sonst so? Braucht Frankreich einen größeren Personalausweis?

    Moderation und Produktion: Rita Lauter

    Mitarbeit/Redaktion: Anna-Lena Schlitt, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Ampel-Sondierungspapier: Das soll Aufbruch sein? (https://www.zeit.de/politik/2021-10/ampel-sondierungspapier-finanzierung-kritik-koalition-verhandlungen-haushalt)

    Nach den Sondierungen: Ampel-Koalitionsverhandlungen starten am Donnerstag (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/ampel-koalition-verhandlung-berlin-scholz-olaf)

    Polexit: Nun geht es um alles (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/polexit-polen-pis-verfassungsgericht-urteil-eu-rechtsstreit-eugh-justiz)

    EU-Recht: Polen wirft der EU Erpressung vor (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/polen-eu-recht-sanktionen-ursula-von-der-leyen-kommission)

  • Seit März 2020 gilt in Deutschland die "epidemische Lage von nationaler Tragweite". Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat nun vorgeschlagen, diesen Ausnahmezustand Ende November nicht noch einmal zu verlängern. Würde das das Ende aller Corona-Maßnahmen bedeuten? ZEIT ONLINE-Politikredakteurin Tina Groll ordnet ein.

    Weitere Themen:

    Nun schlägt die SPD doch eine Frau für das Amt der Bundestagspräsidentin vor, das formell zweithöchste im deutschen Staat. Bärbel Bas soll es werden, nicht Rolf Mützenich, der bisher als der Favorit auf das Amt galt.

    Bundesinnenminister Horst Seehofer will u.a. schärfere Sanktionen gegen Belarus verhängen, um Migration über das Land in die EU zu unterbinden.

    Was noch? Aktmalerei auf Onlyfans.

    Moderation und Produktion: Jannis Carmesin

    Redaktion: Ole Pflüger

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de


    Links zu den Themen der Sendung:

    Ende der Corona-Notlage: Und dann herrscht wieder Normalität?
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/corona-notlage-ende-epidemie-bundeslaender-spd-kritik-faq#das-heisst-die-corona-massnahmen-enden-gar-nicht-mit-mit-wegfall-der-epidemischen-lage)

    Migration über Belarus: "Der Schlüssel zur Lösung des Problems liegt in Moskau"
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/horst-seehofer-migration-belarus-polen-grenzkontrollen-gefluechtete)

    Bundestag: SPD-Abgeordnete Bärbel Bas soll Bundestagspräsidentin werden
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/spd-schlaegt-baerbel-bas-als-bundestagspraesidentin-vor)

    Epidemische Lage: Die harten Entscheidungen kommen noch
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-08/coronavirus-epidemische-lage-corona-pandemie-politik-massnahmen)

  • Im Herbst könnten die Infektionszahlen in Deutschland wieder steigen, Ansteckungen erneut ganze Unternehmen lahmlegen. Wir sprechen mit David Gutensohn, Redakteur im Arbeitsressort von ZEIT ONLINE, darüber, was getan werden kann, um Produktionsausfälle zu verhindern.

    Nach einem Onlineformat im vergangenen Jahr empfängt die Frankfurter Buchmesse wieder Autoren, Verlage und Besucher. Wie geht es der Branche nach der pandemiebedingten Pause? Darüber sprechen wir mit David Hugendick, Redakteur im Ressort Kultur bei ZEIT ONLINE.

    Und sonst so? Der US-Rapper Kanye West heißt jetzt nur noch "Ye".

    Moderation und Produktion: Till Schwarze

    Mitarbeit/Redaktion: Max Skowronek, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Frankfurter Buchmesse: Wieder ungefilterte Realität (https://www.zeit.de/kultur/literatur/2021-10/frankfurter-buchmesse-corona-markenkern-handeln-wirtschaftsmesse)

    Deutscher Buchpreis 2021: 20 Romane für Deutschen Buchpreis nominiert (https://www.zeit.de/kultur/literatur/2021-08/deutscher-buchpreis-2021-longlist-roman-nominierungen-literatur-frankfurter-buchmesse)

    Juergen Boos: "Selbstverständlich schmerzt mich das" (https://www.zeit.de/kultur/literatur/2020-10/juergen-boos-frankfurter-buchmesse-coronavirus-virtuell-festival-planung)

    Corona-Pandemie: RKI warnt vor "fulminantem Verlauf" bei neuer Corona-Welle (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-09/corona-pandemie-rki-vierte-welle-verlauf-warnung)

    Arbeitsplatz der Zukunft: Alles wird beweglich (https://www.zeit.de/zeit-fuer-unternehmer/2021/03/arbeitsplatz-zukunft-buero-hybrides-arbeiten-homeoffice-arbeitswelt-unternehmen)

    Impfpflicht für Arbeitnehmer: Was darf der Chef verlangen? (https://www.zeit.de/2021/33/impfpflicht-arbeitnehmer-arbeitsrecht-corona-impfung-impfanreize-datenschutz)

  • Im Streit über Rechtsstaatlichkeit zwischen Polen und der Europäischen Union hat heute EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen schwere Sanktionen angekündigt.

    Julian Reichelt wurde als Chefredakteur der "Bild"-Zeitung nach Vorwürfen des Machtmissbrauchs abgesetzt. Im Update spricht Medienjournalist Daniel Bouhs darüber, wie es jetzt für "Bild" weitergeht.

    Was noch? Kurioses vom IT-Support

    Moderation und Produktion: Mounia Meiborg

    Mitarbeit: Alma Dewerny

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de

    Weitere Links zur Folge:

    EU-Recht: Polen wirft der EU "Erpressung" vor (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/polen-eu-recht-sanktionen-ursula-von-der-leyen-kommission)

    Polen: Kommt es zum Polexit? (https://www.zeit.de/thema/polen)

    "Bild"-Zeitung: Axel Springer entbindet "Bild"-Chefredakteur Reichelt von Aufgaben (https://www.zeit.de/kultur/2021-10/chefredakteur-bild-julian-reichelt-axel-springer-verlag-entlassung)

    Bild-Zeitung: Unter neuer Führung (https://www.zeit.de/thema/bild-zeitung)

    IT-Support: Haben Sie versucht, einfach mal neu zu starten? (https://www.zeit.de/2021/42/it-support-internet-computer-technik-probleme)

  • SPD, Grüne und FDP stehen vor Koalitionsverhandlungen. In einer möglichen Ampel-Koalition wollen die Liberalen an der Schuldenbremse festhalten, Grüne und SPD wollen hingegen investieren. Einen möglichen Ausweg aus dem Dilemma erklärt Mark Schieritz, wirtschaftspolitischer Korrespondenten der ZEIT.

    Ungewöhnlich viele Kleinkinder stecken sich derzeit mit dem RS-Virus an. Woran das liegen könnte und wie Eltern nun reagieren sollten, berichtet Alisa Schellenberg, Hospitantin bei ZEIT ONLINE, die zu dem Thema recherchiert hat.

    Und sonst so? In Irland bekommen Künstlerinnen und Künstler bald ein bedingungsloses Grundeinkommen.

    Moderation und Produktion: Jannis Carmesin

    Mitarbeit/Redaktion: Max Skowronek, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Ampel-Sondierungsgespräche: Ein Papier, drei Gewinner?
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/ampel-sondierungen-grundlagenpapier-spd-fdp-gruene-koalitionsverhandlungen-bundestagswahl)

    Sondierungspapier: Für die FDP lohnt sich die Ampel schon jetzt
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/sondierungspapier-ampel-koalition-fdp-gruene-spd-grundsaetze)

    Schuldenbremse: Geld spielt keine Rolle
    (https://www.zeit.de/2020/42/schuldenbremse-corona-krise-grundgesetz-neuverschuldung-konjunktur)

    RSV: Die Rückkehr der Kitakeime
    (https://www.zeit.de/gesundheit/2021-10/respiratorisches-synzytial-virus-kita-klinik-aufnahmestopp-rsv/komplettansicht)

    Immunsystem von Kindern: "Sobald gelockert wird, kommt die Erkältungswelle" (https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-04/immunsystem-kinder-allergien-erkaeltung-corona-hygiene-matthias-kopp)

    Irish Times: ‘It’s a game-changer for us’: Artists welcome guaranteed basic income plan
    (https://www.irishtimes.com/culture/it-s-a-game-changer-for-us-artists-welcome-guaranteed-basic-income-plan-1.4699820)

  • SPD, Grüne und FDP werden die Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Streitpunkt werden die Finanzpolitik und wohl auch Personalfragen.

    Der Verleger Dirk Ippen-Verleger soll kritische Berichte über den Chefredakteur der BILD-Zeitung, Julian Reichelt kurzfristig gestoppt haben.

    Außerdem im Update: Sozialdemokratinnen fordern Frau an der Spitze des Bundestages.

    Was noch? Jetzt fehlen in England auch noch die Türsteher.

    Moderation und Produktion: Ole Pflüger

    Mitarbeit: Alma Dewerny

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de

    Weitere Links zur Folge:

    Koalitionsbildung: Saskia Esken sieht mehrere Quellen zur Finanzierung von Ampel-Plänen (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-09/koalitionsbildung-news-ampel-jamaika-spd-gruene-fdp-union-sondierungen)

    Ampel-Koalition: FDP stimmt Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/fdp-stimmt-aufnahme-von-koalitionsverhandlungen-zu)

    Dirk Ippen: Verleger soll kritischen Bericht über "Bild" verhindert haben (https://www.zeit.de/kultur/2021-10/dirk-ippen-julian-reichelt-verlagschef-bild-kritischer-bericht)

    Julian Reichelt: "Bild"-Chefredakteur unter Friendly Fire (https://www.zeit.de/2021/11/julian-reichelt-bild-chefredakteur-machtmissbrauch-axel-springer)

    Bundestagspräsident: Sozialdemokratinnen fordern Frau an der Spitze des Bundestages (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/bundespraesident-nachfolger-arbeitsgemeinschaft-sozialdemokratischer-frauen-forderung-bundestag)

  • Insgesamt 4,7 Billionen US-Dollar umfassen die geplanten Infrastruktur- und Sozialpakete von US-Präsident Joe Biden. Doch die Umsetzung ist schwierig und es droht an zwei Senatoren aus den eigenen Reihen zu scheitern. Ob es dazu kommen könnte, berichtet ZEIT-ONLINE-US-Korrespondentin Rieke Havertz im Gespräch mit Ole Pflüger.

    Mit Evergrande steht einer von Chinas größten Immobilienkonzern vor der Insolvenz. Droht nun eine Finanzkrise wie 2008? Das analysiert ZEIT-ONLINE-Redakteur Steffen Richter und erzählt, wie Chinas Führung eine Pleite von Evergrande verhindern oder zumindest abdämpfen will.

    Und sonst so? Die österreichische Zeitung "Der Standard" und das Wiener Burgtheater haben den Korruptionsskandal um Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz auf die Bühne gebracht.

    Moderation und Produktion: Ole Pflüger

    Mitarbeit: Johann Stephanowitz, Anne Schwedt

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Infrastrukturpaket von Joe Biden: Ungeliebte Billionen (https://www.zeit.de/2021/41/instrastrukturpaket-joe-biden-usa-corona-pandemie-sozialpolitik-kritik)

    US-Kongress: Ein echter Cliffhanger (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/usa-kongress-infrastruktur-gesetz-demokraten-nancy-pelosi-joe-biden)

    Evergrande in China: Am Ende werden die Staatsbanken für Evergrande aufkommen (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/china-evergrande-schuldenprobleme-staatsbanken)

    China: Der Staat greift durch (https://www.zeit.de/kultur/2021-10/china-regierung-videospiele-social-media-stars-fankultur-wirtschaft-xi-jinping-totalitarismus)

    Den neuen "Was jetzt?"-Newsletter können Sie hier abonnieren: https://www.zeit.de/newsletter/was-jetzt

  • Heute verkündeten die Parteichefs und Spitzenkandidatinnen von SPD, Grünen und FDP, dass sie nun konkret über die Bildung einer Ampel-Koalition verhandeln wollen. Unter anderem wollen die Parteien ein Klimaschutz-Sofortprogramm beschließen, 400.000 neue Wohnungen pro Jahr bauen, gegen Kinderarmut kämpfen und bessere Bedingungen für Start-ups schaffen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sagte, er rechne damit, dass die Ampelregierung vor Weihnachten stehen könne.

    Weitere Themen:

    Die Erneuerbare-Energien-Umlage sinkt auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Unklar ist noch, wie sich das auf den Strompreis auswirken wird.

    In Beirut, der Hauptstadt des Libanons, ist es gestern zu heftigen Feuergefechten gekommen. Sechs Menschen sind dabei getötet worden. ZEIT-ONLINE-Autorin Stella Männer, die in Beirut lebt, spricht im Podcast über die Hintergründe.

    Moderation und Produktion: Susan Djahangard

    Redaktion: Ole Pflüger und Jannis Carmesin

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zum Thema:

    Ampel-Koalition: Parteispitzen von SPD, Grünen und FDP für Koalitionsverhandlungen (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/parteispitzen-von-spd-gruenen-und-fdp-fuer-koalitionsverhandlungen)

    Libanon: Sechs Tote bei Ausschreitungen in Beirut (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-10/libanon-beirut-proteste-ausschreitungen-tarek-bitar-ermittlungsrichter-explosion-hafen)

    Strompreis: EEG-Umlage sinkt 2022 auf niedrigsten Stand seit zehn Jahren
    (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/eeg-umlage-2022-strompreis-erneuerbare-energien-oekostrom-finanzierung)