Episodes

  • Nach 10 Jahren im Amt ist Jens Weidmann als Chef der Bundesbank zurückgetreten. Für welche Geldpolitik stand Weidmann? Wer könnte ihm nachfolgen? Und warum ist es für die künftige Bundesregierung so eine wichtige Entscheidung, wer an der Spitze der deutschen Zentralbank steht? Das erklärt Mark Schieritz aus dem Wirtschaftsressort der ZEIT.

    Außerdem im Podcast: Bis Ende November soll ein Ampel-Koalitionsvertrag stehen. Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder, vor allem in Bundesländern mit niedriger Impfquote. Und: Das Sturmtief Ignatz fegt über Deutschland hinweg und legt in weiten Teilen Ostdeutschlands den Bahnverkehr lahm.

    Moderation und Produktion: Ole Pflüger
    Redaktion: Mounia Meiborg

    Fragen, Kritik, Anmerkungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Links zur Folge:
    – Jens Weidmann: https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/jens-weidmann-deutsche-bundesbank-ruecktritt-chef-joerg-kukies
    – Koalitionsgespräche: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/koalitionsverhandlungen-start-ampel-koalition-spd-fdp-gruene
    — Sturmtief: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-10/unwetter-sturmtief-ignatz-deutschland-boen-regen-zugausfaelle
    – Aktuelle Corona-Daten: https://www.zeit.de/wissen/corona-karte-deutschland-aktuelle-zahlen-landkreise

  • SPD, Grüne und FDP beginnen ihre Koalitionsverhandlungen. Lisa Caspari, stellvertretende Politik-Ressortleiterin von ZEIT ONLINE, berichtet im Podcast, welche Differenzen es noch zu überbrücken gilt – und wie lange es dauern könnte, bis eine Regierung steht.

    Die EU-Staats- und Regierungschefs treffen sich in Brüssel. Überschattet werden dürfte der Gipfel von den neuesten Streitigkeiten mit Polen. Droht ein weiterer EU-Austritt? Das ordnet Johanna Roth, Politik-Redakteurin bei ZEIT ONLINE, ein.

    Und sonst so? Braucht Frankreich einen größeren Personalausweis?

    Moderation und Produktion: Rita Lauter

    Mitarbeit/Redaktion: Anna-Lena Schlitt, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Ampel-Sondierungspapier: Das soll Aufbruch sein? (https://www.zeit.de/politik/2021-10/ampel-sondierungspapier-finanzierung-kritik-koalition-verhandlungen-haushalt)

    Nach den Sondierungen: Ampel-Koalitionsverhandlungen starten am Donnerstag (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/ampel-koalition-verhandlung-berlin-scholz-olaf)

    Polexit: Nun geht es um alles (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/polexit-polen-pis-verfassungsgericht-urteil-eu-rechtsstreit-eugh-justiz)

    EU-Recht: Polen wirft der EU Erpressung vor (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/polen-eu-recht-sanktionen-ursula-von-der-leyen-kommission)

  • Episodes manquant?

    Cliquez ici pour raffraichir la page manuellement.

  • Seit März 2020 gilt in Deutschland die "epidemische Lage von nationaler Tragweite". Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat nun vorgeschlagen, diesen Ausnahmezustand Ende November nicht noch einmal zu verlängern. Würde das das Ende aller Corona-Maßnahmen bedeuten? ZEIT ONLINE-Politikredakteurin Tina Groll ordnet ein.

    Weitere Themen:

    Nun schlägt die SPD doch eine Frau für das Amt der Bundestagspräsidentin vor, das formell zweithöchste im deutschen Staat. Bärbel Bas soll es werden, nicht Rolf Mützenich, der bisher als der Favorit auf das Amt galt.

    Bundesinnenminister Horst Seehofer will u.a. schärfere Sanktionen gegen Belarus verhängen, um Migration über das Land in die EU zu unterbinden.

    Was noch? Aktmalerei auf Onlyfans.

    Moderation und Produktion: Jannis Carmesin

    Redaktion: Ole Pflüger

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de


    Links zu den Themen der Sendung:

    Ende der Corona-Notlage: Und dann herrscht wieder Normalität?
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/corona-notlage-ende-epidemie-bundeslaender-spd-kritik-faq#das-heisst-die-corona-massnahmen-enden-gar-nicht-mit-mit-wegfall-der-epidemischen-lage)

    Migration über Belarus: "Der Schlüssel zur Lösung des Problems liegt in Moskau"
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/horst-seehofer-migration-belarus-polen-grenzkontrollen-gefluechtete)

    Bundestag: SPD-Abgeordnete Bärbel Bas soll Bundestagspräsidentin werden
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/spd-schlaegt-baerbel-bas-als-bundestagspraesidentin-vor)

    Epidemische Lage: Die harten Entscheidungen kommen noch
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-08/coronavirus-epidemische-lage-corona-pandemie-politik-massnahmen)

  • Im Herbst könnten die Infektionszahlen in Deutschland wieder steigen, Ansteckungen erneut ganze Unternehmen lahmlegen. Wir sprechen mit David Gutensohn, Redakteur im Arbeitsressort von ZEIT ONLINE, darüber, was getan werden kann, um Produktionsausfälle zu verhindern.

    Nach einem Onlineformat im vergangenen Jahr empfängt die Frankfurter Buchmesse wieder Autoren, Verlage und Besucher. Wie geht es der Branche nach der pandemiebedingten Pause? Darüber sprechen wir mit David Hugendick, Redakteur im Ressort Kultur bei ZEIT ONLINE.

    Und sonst so? Der US-Rapper Kanye West heißt jetzt nur noch "Ye".

    Moderation und Produktion: Till Schwarze

    Mitarbeit/Redaktion: Max Skowronek, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Frankfurter Buchmesse: Wieder ungefilterte Realität (https://www.zeit.de/kultur/literatur/2021-10/frankfurter-buchmesse-corona-markenkern-handeln-wirtschaftsmesse)

    Deutscher Buchpreis 2021: 20 Romane für Deutschen Buchpreis nominiert (https://www.zeit.de/kultur/literatur/2021-08/deutscher-buchpreis-2021-longlist-roman-nominierungen-literatur-frankfurter-buchmesse)

    Juergen Boos: "Selbstverständlich schmerzt mich das" (https://www.zeit.de/kultur/literatur/2020-10/juergen-boos-frankfurter-buchmesse-coronavirus-virtuell-festival-planung)

    Corona-Pandemie: RKI warnt vor "fulminantem Verlauf" bei neuer Corona-Welle (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-09/corona-pandemie-rki-vierte-welle-verlauf-warnung)

    Arbeitsplatz der Zukunft: Alles wird beweglich (https://www.zeit.de/zeit-fuer-unternehmer/2021/03/arbeitsplatz-zukunft-buero-hybrides-arbeiten-homeoffice-arbeitswelt-unternehmen)

    Impfpflicht für Arbeitnehmer: Was darf der Chef verlangen? (https://www.zeit.de/2021/33/impfpflicht-arbeitnehmer-arbeitsrecht-corona-impfung-impfanreize-datenschutz)

  • Im Streit über Rechtsstaatlichkeit zwischen Polen und der Europäischen Union hat heute EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen schwere Sanktionen angekündigt.

    Julian Reichelt wurde als Chefredakteur der "Bild"-Zeitung nach Vorwürfen des Machtmissbrauchs abgesetzt. Im Update spricht Medienjournalist Daniel Bouhs darüber, wie es jetzt für "Bild" weitergeht.

    Was noch? Kurioses vom IT-Support

    Moderation und Produktion: Mounia Meiborg

    Mitarbeit: Alma Dewerny

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de

    Weitere Links zur Folge:

    EU-Recht: Polen wirft der EU "Erpressung" vor (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/polen-eu-recht-sanktionen-ursula-von-der-leyen-kommission)

    Polen: Kommt es zum Polexit? (https://www.zeit.de/thema/polen)

    "Bild"-Zeitung: Axel Springer entbindet "Bild"-Chefredakteur Reichelt von Aufgaben (https://www.zeit.de/kultur/2021-10/chefredakteur-bild-julian-reichelt-axel-springer-verlag-entlassung)

    Bild-Zeitung: Unter neuer Führung (https://www.zeit.de/thema/bild-zeitung)

    IT-Support: Haben Sie versucht, einfach mal neu zu starten? (https://www.zeit.de/2021/42/it-support-internet-computer-technik-probleme)

  • SPD, Grüne und FDP stehen vor Koalitionsverhandlungen. In einer möglichen Ampel-Koalition wollen die Liberalen an der Schuldenbremse festhalten, Grüne und SPD wollen hingegen investieren. Einen möglichen Ausweg aus dem Dilemma erklärt Mark Schieritz, wirtschaftspolitischer Korrespondenten der ZEIT.

    Ungewöhnlich viele Kleinkinder stecken sich derzeit mit dem RS-Virus an. Woran das liegen könnte und wie Eltern nun reagieren sollten, berichtet Alisa Schellenberg, Hospitantin bei ZEIT ONLINE, die zu dem Thema recherchiert hat.

    Und sonst so? In Irland bekommen Künstlerinnen und Künstler bald ein bedingungsloses Grundeinkommen.

    Moderation und Produktion: Jannis Carmesin

    Mitarbeit/Redaktion: Max Skowronek, Christina Felschen

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Ampel-Sondierungsgespräche: Ein Papier, drei Gewinner?
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/ampel-sondierungen-grundlagenpapier-spd-fdp-gruene-koalitionsverhandlungen-bundestagswahl)

    Sondierungspapier: Für die FDP lohnt sich die Ampel schon jetzt
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/sondierungspapier-ampel-koalition-fdp-gruene-spd-grundsaetze)

    Schuldenbremse: Geld spielt keine Rolle
    (https://www.zeit.de/2020/42/schuldenbremse-corona-krise-grundgesetz-neuverschuldung-konjunktur)

    RSV: Die Rückkehr der Kitakeime
    (https://www.zeit.de/gesundheit/2021-10/respiratorisches-synzytial-virus-kita-klinik-aufnahmestopp-rsv/komplettansicht)

    Immunsystem von Kindern: "Sobald gelockert wird, kommt die Erkältungswelle" (https://www.zeit.de/gesundheit/zeit-doctor/2021-04/immunsystem-kinder-allergien-erkaeltung-corona-hygiene-matthias-kopp)

    Irish Times: ‘It’s a game-changer for us’: Artists welcome guaranteed basic income plan
    (https://www.irishtimes.com/culture/it-s-a-game-changer-for-us-artists-welcome-guaranteed-basic-income-plan-1.4699820)

  • SPD, Grüne und FDP werden die Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Streitpunkt werden die Finanzpolitik und wohl auch Personalfragen.

    Der Verleger Dirk Ippen-Verleger soll kritische Berichte über den Chefredakteur der BILD-Zeitung, Julian Reichelt kurzfristig gestoppt haben.

    Außerdem im Update: Sozialdemokratinnen fordern Frau an der Spitze des Bundestages.

    Was noch? Jetzt fehlen in England auch noch die Türsteher.

    Moderation und Produktion: Ole Pflüger

    Mitarbeit: Alma Dewerny

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de

    Weitere Links zur Folge:

    Koalitionsbildung: Saskia Esken sieht mehrere Quellen zur Finanzierung von Ampel-Plänen (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-09/koalitionsbildung-news-ampel-jamaika-spd-gruene-fdp-union-sondierungen)

    Ampel-Koalition: FDP stimmt Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/fdp-stimmt-aufnahme-von-koalitionsverhandlungen-zu)

    Dirk Ippen: Verleger soll kritischen Bericht über "Bild" verhindert haben (https://www.zeit.de/kultur/2021-10/dirk-ippen-julian-reichelt-verlagschef-bild-kritischer-bericht)

    Julian Reichelt: "Bild"-Chefredakteur unter Friendly Fire (https://www.zeit.de/2021/11/julian-reichelt-bild-chefredakteur-machtmissbrauch-axel-springer)

    Bundestagspräsident: Sozialdemokratinnen fordern Frau an der Spitze des Bundestages (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/bundespraesident-nachfolger-arbeitsgemeinschaft-sozialdemokratischer-frauen-forderung-bundestag)

  • Insgesamt 4,7 Billionen US-Dollar umfassen die geplanten Infrastruktur- und Sozialpakete von US-Präsident Joe Biden. Doch die Umsetzung ist schwierig und es droht an zwei Senatoren aus den eigenen Reihen zu scheitern. Ob es dazu kommen könnte, berichtet ZEIT-ONLINE-US-Korrespondentin Rieke Havertz im Gespräch mit Ole Pflüger.

    Mit Evergrande steht einer von Chinas größten Immobilienkonzern vor der Insolvenz. Droht nun eine Finanzkrise wie 2008? Das analysiert ZEIT-ONLINE-Redakteur Steffen Richter und erzählt, wie Chinas Führung eine Pleite von Evergrande verhindern oder zumindest abdämpfen will.

    Und sonst so? Die österreichische Zeitung "Der Standard" und das Wiener Burgtheater haben den Korruptionsskandal um Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz auf die Bühne gebracht.

    Moderation und Produktion: Ole Pflüger

    Mitarbeit: Johann Stephanowitz, Anne Schwedt

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Infrastrukturpaket von Joe Biden: Ungeliebte Billionen (https://www.zeit.de/2021/41/instrastrukturpaket-joe-biden-usa-corona-pandemie-sozialpolitik-kritik)

    US-Kongress: Ein echter Cliffhanger (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/usa-kongress-infrastruktur-gesetz-demokraten-nancy-pelosi-joe-biden)

    Evergrande in China: Am Ende werden die Staatsbanken für Evergrande aufkommen (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/china-evergrande-schuldenprobleme-staatsbanken)

    China: Der Staat greift durch (https://www.zeit.de/kultur/2021-10/china-regierung-videospiele-social-media-stars-fankultur-wirtschaft-xi-jinping-totalitarismus)

    Den neuen "Was jetzt?"-Newsletter können Sie hier abonnieren: https://www.zeit.de/newsletter/was-jetzt

  • Heute verkündeten die Parteichefs und Spitzenkandidatinnen von SPD, Grünen und FDP, dass sie nun konkret über die Bildung einer Ampel-Koalition verhandeln wollen. Unter anderem wollen die Parteien ein Klimaschutz-Sofortprogramm beschließen, 400.000 neue Wohnungen pro Jahr bauen, gegen Kinderarmut kämpfen und bessere Bedingungen für Start-ups schaffen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sagte, er rechne damit, dass die Ampelregierung vor Weihnachten stehen könne.

    Weitere Themen:

    Die Erneuerbare-Energien-Umlage sinkt auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Unklar ist noch, wie sich das auf den Strompreis auswirken wird.

    In Beirut, der Hauptstadt des Libanons, ist es gestern zu heftigen Feuergefechten gekommen. Sechs Menschen sind dabei getötet worden. ZEIT-ONLINE-Autorin Stella Männer, die in Beirut lebt, spricht im Podcast über die Hintergründe.

    Moderation und Produktion: Susan Djahangard

    Redaktion: Ole Pflüger und Jannis Carmesin

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zum Thema:

    Ampel-Koalition: Parteispitzen von SPD, Grünen und FDP für Koalitionsverhandlungen (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/parteispitzen-von-spd-gruenen-und-fdp-fuer-koalitionsverhandlungen)

    Libanon: Sechs Tote bei Ausschreitungen in Beirut (https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-10/libanon-beirut-proteste-ausschreitungen-tarek-bitar-ermittlungsrichter-explosion-hafen)

    Strompreis: EEG-Umlage sinkt 2022 auf niedrigsten Stand seit zehn Jahren
    (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/eeg-umlage-2022-strompreis-erneuerbare-energien-oekostrom-finanzierung)

  • Die CDU will sich nach dem Wahldebakel bei der Bundestagswahl neu aufstellen. Der CDU-Nachwuchs trifft sich ab heute in Münster beim sogenannten Deutschlandtag der Jungen Union. Wie wichtig ist das Treffen für die CDU? Darüber spricht Susan Djahangard mit Mariam Lau, Redakteurin im Politikressort der ZEIT.

    Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler warnen seit Wochen vor einer weiteren Corona-Welle. Aktuell liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei rund 71, sechs Prozent höher als in der Vorwoche. Wie ist die Lage auf den Intensivstationen? Dem ist Corinna Schöps, Redakteurin im Ressort Gesundheit ZEIT Doctor von ZEIT ONLINE, nachgegangen.

    USS? Geschäfte in Kalifornien müssen Spielzeug in geschlechterneutralen Abteilungen anbieten.

    Moderation und Produktion: Susan Djahangard

    Mitarbeit: Alena Kammer, Chi Nguyen

    Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    CDU nach der Bundestagswahl: Partei in Auflösung? (https://www.zeit.de/2021/42/cdu-bundestagswahl-armin-laschet-ruecktritt-erneuerung-revolution)

    Annegret Kramp-Karrenbauer: “Mitleid ist ein Gefühl von oben herab“ (https://www.zeit.de/2021/42/annegret-kramp-karrenbauer-cdu-vorsitz-niederlage-opposition)

    Corona-Impfung: Das große Missverständnis (https://www.zeit.de/gesundheit/2021-10/corona-impfung-impfquote-rki-debatte-diskrepanz-bedeutung-zahlen)

    Corona-Impfung: Es geht voran (https://www.zeit.de/2021/42/corona-impfung-quote-rki-pandemie-modelle-zahlen)

    Intensivpfleger am UKE: “Die meisten von uns haben die Kündigung längst geschrieben“ (https://www.zeit.de/hamburg/2021-09/intensivpfleger-uke-hamburg-personalprobleme-brandbrief-arbeitsbedingungen-klinik-stress)

    Den neuen "Was jetzt?"-Newsletter können Sie hier abonnieren: https://www.zeit.de/newsletter/was-jetzt

  • In einer Studie des Robert Koch-Instituts schätzen die Autoren, dass die Impfquote in Deutschland etwa fünf Prozentpunkte höher liegen könnte als in den offiziellen Zahlen. ZEIT-ONLINE-Wissensredakteurin Elena Erdmann erklärt im Podcast, warum das eine sehr optimistische Schätzung ist – und warum sie wohl nicht ausreicht, um die Aufhebung der verbliebenen Anti-Corona-Maßnahmen zu rechtfertigen.

    Weitere Themen:

    Probleme bei der Zustellung der Wahlbriefe, wählen lange nach 18 Uhr, Unregelmäßigkeiten in mehr als 200 Wahllokalen: Das ist die Bilanz des Wahlsonntags in Berlin. Die Landeswahlleitung will nun Einspruch gegen das Wahlergebnis beim Berliner Verfassungsgericht einlegen.

    Was noch? Welche Spiele die Deutschen besonders mögen.

    Moderation und Produktion: Ole Pflüger

    Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Links mit weiteren Informationen:

    Corona-Impfung: Das große Missverständnis (https://www.zeit.de/gesundheit/2021-10/corona-impfung-impfquote-rki-debatte-diskrepanz-bedeutung-zahlen)

    Spielemesse in Essen: "Deutsche lieben Aufbauspiele" (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/spielemesse-essen-spiel-21-gesellschaftsspiele-brettspiele-jens-junge-interview) – Text erscheint im Laufe des Abends

    Abgeordnetenhauswahl in Berlin: Landeswahlleitung will Einspruch gegen Berlin-Wahl einlegen (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/abgeordnetenhauswahl-berlin-wahlpanne-wahllokale-unregelmaessigkeiten-landeswahlausschuss-sitzung)

  • Seit August sind deutlich mehr Geflüchtete illegal nach Deutschland eingereist als in den Monaten zuvor, weil der belarussische Diktator Alexander Lukaschenko sie nicht mehr am Grenzübertritt hindert. Sie kommen nach Minsk und schlagen sich von dort aus über Polen nach Brandenburg, Sachsen oder Mecklenburg-Vorpommern durch. Die meisten landen zunächst in der Zentralen Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt. Die freie Autorin Doreen Reinhard war dort. Im Podcast schildert sie ihre Eindrücke.

    Die Kabuler Universität ist ein einzigartiger Ort und kaum mit anderen Unis zu vergleichen. Sie ist eine der wichtigsten Institutionen des Landes, von ihr gingen sowohl die kommunistischen als auch die islamistischen Strömungen des Landes aus, die das Land über Jahrzehnte geprägt haben. Nun haben die Taliban die Kontrolle übernommen. ZEIT-Reporter Wolfgang Bauer hat die ersten Wochen unter den neuen Herren in Kabul verfolgt und berichtet, wie Studierende reagiert haben und ob es Proteste gibt.

    Und sonst so? Ein Wapiti-Hirsch aus Colorado ist seine größte Last los: einen Autoreifen um den Hals

    Moderation und Produktion: Fabian Scheler

    Mitarbeit/Redaktion: Max Skowronek, Sarah Vojta, Anne Schwedt

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Bundespolizei: Mehr als 4.000 Migranten seit August über Belarus-Route eingereist (https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-10/belarus-migration-gefluechtete-bundespolizei-zahlen-einreise-deutschland-fluchtroute-polen)

    Ylva Johansson: "Lukaschenko ist hier der Böse" (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/ylva-johansson-eu-belarus-polen-afghanistan-gefluechtete-migration)

    Belarus: Deutsche Behörden ermitteln offenbar gegen Lukaschenko (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/belarus-alexander-lukaschenko-migration-bundespolizei-ermittlung-schleusung)

    Taliban an der Universität Kabul: Die Übernahme #Abo
    (https://www.zeit.de/2021/42/taliban-universitaet-kabul-afghanistan-machtuebernahme-frauen)

    Taliban in Kundus: Ihr neuer Herrscher ist ein Phantom #Abo
    (https://www.zeit.de/2021/39/taliban-kundus-afghanistan-machtuebernahme-kari-matiullah-rohani)

    Afghanistan: US-Regierung nennt Treffen mit Taliban "offen und professionell" (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/afghanistan-taliban-usa-treffen-doha-menschenrechte-ausreisen-humanitaere-hilfe)

    Frauen in Afghanistan: Reise in die Vergeblichkeit #Abo (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/afghanistan-taliban-usa-treffen-doha-menschenrechte-ausreisen-humanitaere-hilfe)

    Wolfgang Bauers prämierte Reportage "Unter Taliban" #Abo
    (https://www.zeit.de/zeit-magazin/2020/45/afghanistan-taliban-gebiete-reise-machtuebernahme)

  • Geht es nach den Grünen und der FDP, soll der Verkauf von Cannabis in Deutschland legalisiert werden. Zuletzt sprach sich auch SPD-Gesundheitspolitikers Karl Lauterbach für eine Legalisierung aus. Im Nachrichtenpodcast mit Simone Gaul spricht Linda Fischer aus dem Wissensressort von ZEIT ONLINE über die Chancen und Risiken einer Legalisierung.

    Außerdem im Update: Nach Ausschreitungen in Chile hat Präsident Sebastián Piñera den Notstand für die südlichen Gebiete des Landes ausgerufen. Und in Nordkorea herrscht nach UN-Angaben eine akute Hungersnot.

    Was noch? Die besten Wildlife-Fotos des Jahres

    Moderation und Produktion: Simone Gaul

    Redaktion: Jannis Carmesin

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Cannabislegalisierung: Lauterbach für kontrollierte Cannabisfreigabe
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/cannabis-legalisierung-ampel-koalition-sondierungsgespraeche-karl-lauterbach)

    Cannabis: Was rauchen unsere Kinder da für Zeug?
    (https://www.zeit.de/2021/40/cannabis-laboranalyse-strasse-dealer-jugendliche-konsum-psychose)

    Chile: Präsident ruft Notstand im Süden Chiles aus
    (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/chile-notstand-praesident-sebastian-pinera-indigene-mapuche)

    Nordkorea: Kim Jong Un gibt "düstere" Wirtschaftslage zu
    (https://www.zeit.de/video/2021-10/6276556901001/nordkorea-kim-jong-un-gibt-duestere-wirtschaftslage-zu)

    Guardian: Wildlife photographer of the year 2021 winners – in pictures
    (https://www.theguardian.com/environment/gallery/2021/oct/12/wildlife-photographer-of-the-year-2021-winners-in-pictures)

  • Seit etwa vier Wochen herrscht an einigen Krankenhäusern in Berlin der Ausnahmezustand – Pflegekräfte der landeseigenen Krankenhäuser der Vivantes-Kliniken und der Charité streiken. Sie fordern unter anderem bessere Arbeitsbedingungen und verbindliche Personaluntergrenzen. David Gutensohn ist Redakteur im Ressort Arbeit bei ZEIT ONLINE und schreibt unter anderem über Pflege und Gesundheitspolitik. Wird sich der Streik in der Pflege nur auf Berlin beschränken? Wie aussichtsreich sind die Arbeitskämpfe?

    Als einen "Durchbruch für die Wissenschaft" hat der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, die erste Empfehlung der breiten Anwendung eines Malaria-Impfstoffs durch seine Organisation bezeichnet. Die Vakzine RTS,S, auch Mosquirix genannt, soll an Kinder in Malaria-Regionen beispielsweise südlich der Sahara verabreicht werden. Der freie Autor Felix Wellisch hat für uns über den neuen Impfstoff recherchiert. Wie wirksam ist Mosquirix und sind noch andere Mittel in Aussicht?

    Und sonst so? Der Klassik-Podcast des Pianisten Igor Levit geht in die nächste Runde.

    Moderation und Produktion: Ole Pflüger
    Mitarbeit: Ivana Sokola, Anne Schwedt

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:


    - Intensivstationen: "Es ist nicht fünf nach zwölf. Es ist 12.15 Uhr" (https://www.zeit.de/politik/2021-04/aerzte-pflegekraefte-belastung-corona-intensivstation-krankenhaus-intensivstimmen-nachrichtenpodcast)

    Klinikstreik: "Ich musste oft Frauen allein im Kreißsaal lassen" (https://www.zeit.de/arbeit/2021-10/hebamme-arbeitsbedingungen-klinikstreik-berlin-coline-senac-lebensgefahr)

    Ukrainische Betreuungskräfte: Agentur für Ausbeutung (https://www.zeit.de/arbeit/2021-09/pflegekraefte-ukraine-ausbeutung-agentur-vermittlung-pflegenotstand-legalitaet-arbeitsrecht)

    Pflegenotstand: Aufgewachsen im Altersheim (https://www.zeit.de/2021/34/pflegenotstand-altersheim-seniorenheim-arbeitsbedingungen-privatleben)

    Malaria-Impstoff: Malaria ist weit weg (https://www.zeit.de/gesundheit/2021-04/malaria-impfstoff-immunisierung-forschung-finanzierung)

    Malaria: Gegen die Mücke: (https://www.zeit.de/2021/16/malaria-bekaempfung-muecke-forschung-physik-szabolcs-marka)

  • In den Sondierungsgesprächen zwischen Grünen, FDP und SPD ist die Wirtschafts-und Finanzpolitik ein strittiges Thema. Wie kann ein modernes und klimaneutrales Deutschland finanziert werden? Der politische Autor Alan Posener kommentiert im Update die verschiedenen Konzepte der Parteien und was als Erstes ausgemerzt werden sollte.

    Außerdem im Podcast:

    Österreichs Kanzler Alexander Schallenberg kündigte eine enge Zusammenarbeit mit seinem Vorgänger Sebastian Kurz an. Kritik kommt von der Opposition.

    Laut dem ifo Institut sind die globalen Lieferengpässe im Einzelhandel spürbar. Das Weihnachtsgeschäft könnte betroffen sein.

    Was noch? Ein Nierentausch über Staatsgrenzen hinweg rettet drei Leben.

    Moderation und Produktion: Fabian Scheler

    Mitarbeit: Alma Dewerny

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de

    Weitere Links zur Folge:

    Koalitionsbildung: Vorentscheidung über Ampel soll bis Freitag fallen (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-09/koalitionsbildung-news-ampel-jamaika-spd-gruene-fdp-union-sondierungen)

    Alexander Schallenberg: Retter aus der zweiten Reihe (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/alexander-schallenberg-oesterreich-bundeskanzler-portraet-sebastian-kurz)

    Österreich: Schallenberg neuer Kanzler (https://www.zeit.de/thema/oesterreich)

    Ifo Institut: Weihnachtsgeschenke drohen wegen Lieferproblemen teurer zu werden (https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/ifo-institut-lieferprobleme-einzelhandel-lieferengpaesse-preisanstieg-weihnachten)

    Was noch: Nierentausch über Staatsgrenzen hinweg rettet drei Leben (https://www.msn.com/en-us/news/world/how-three-jewish-and-arab-families-swapped-kidneys-saved-their-mothers-and-made-history/ar-AAOWHb8)

  • Vor der französischen Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr sorgt vor allem ein potenzieller Kandidat für Gesprächsstoff: Éric Zemmour. Der Schriftsteller und Journalist bewegt sich weit am rechten Rand, fordert das Verbot von nicht-französischen Vornamen und ist bereits mehrfach für rassistische Äußerungen verurteilt worden. Als "Donald Trump Frankreichs" bezeichnet die freie Journalistin Annika Joeres den 63-Jährigen. Ist der Erfolg von Zemmour durch die Medien bedingt?

    Seit gestern tagen im chinesischen Kunming digital Politikerinnen, Forscher und Umweltschützerinnen auf der UN-Konferenz zum Weltartenschutz. Ziel ist die Schaffung der Grundlage eines neuen Biodiversitätsabkommens – denn Expertinnen und Experten sprechen schon längst vom sechsten großen Massensterben, das maßgeblich vom Menschen verursacht wird. Alisa Schröter ist freie Autorin für ZEIT ONLINE und hat sich mit den Zielen der Konferenz befasst. Wie genau ist das Biosystem bedroht und was kann die Weltnaturschutzkonferenz leisten?

    Und sonst so? Die illegale Schürfung von Kryptowährungen dreht Iranerinnen und Iranern immer öfter den Strom ab.

    Moderation und Produktion: Elise Landschek
    Mitarbeit: Ivana Sokola, Anne Schwedt

    Weitere Links zur Folge:

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Éric Zemmour: Der Donald Trump Frankreichs (https://www.zeit.de/2021-10/eric-zemmour-frankreich-praesidentschaftswahlen-rechtsextremismus-marine-le-pen)

    Marine Le Pen: Die Wut-Verstärkerin (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-09/marine-le-pen-frankreich-wahlkampf-auftakt-praesidentschaftswahl)

    Frankreichs Außenpolitik: Eine Falle für Macron (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-08/frankreich-aussenpolitik-afghanistan-emmanuel-macron-migration)

    UN-­Biodiversitätsgipfel: Grüne Diplomatie: Was ist der Weltgemeinschaft die Artenvielfalt wert? (https://www.zeit.de/2021/38/un-biodiversitaetsgipfel-naturschutz-oekokrise-artensterben-klimawandel)

    Artensterben: Einer fehlt (https://www.zeit.de/2021/38/artensterben-schmetterling-gelbling-regensburg-naturschutz)

  • Die CDU-Spitze hat beschlossen, ihren kompletten Bundesvorstand und das Präsidium nach der Wahlniederlage auszutauschen. Unklar ist, wie viel Einfluss die Mitglieder bei der Entscheidung über die neue Parteiführung haben werden. Diese Frage ist für die Partei durchaus heikel, kommentiert ZEIT-ONLINE-Politikredakteur Ferdinand Otto im Nachrichtenpodcast.

    Auch in der Führungsetage der AfD wird es Personalveränderungen geben. Jörg Meuthen wird nicht erneut für den Vorsitz kandidieren. Welche Auswirkung der Rückzug des AfD-Politikers auf die Machtdynamiken zwischen den Flügeln der Partei haben wird, erklärt Paul Middelhoff, AfD-Experte der ZEIT.

    Außerdem im Update: Alexander Schallenberg tritt als Kanzler von Österreich die Nachfolge von Sebastian Kurz an.

    Was noch? Zwei Männer genießen die nette Auszeit als Schiffbrüchige.

    Moderation und Produktion: Jannis Carmesin

    Mitarbeit: Alma Dewerny

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de

    Weitere Links zur Folge:

    CDU: CDU will ihre komplette Führung auswechseln (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/parteitag-soll-kompletten-cdu-vorstand-neu-waehlen)

    Gremiensitzung: Laschet stellt Pläne zu CDU-Neuaufstellung vor (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/armin-laschet-cdu-partei-aufstellung-gremiensitzung)

    AfD: Jörg Meuthen wird nicht mehr für den AfD-Vorsitz kandidieren
    (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/joerg-meuthen-wird-nicht-mehr-fuer-den-afd-vorsitz-kandidieren)

    Alexander Schallenberg: Neuer Regierungschef in Österreich vereidigt (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/alexander-schallenberg-oesterreich-neuer-bundeskanzler-diplomat-sebastian-kurz)

    Podcast: Servus Grüezi Hallo / Sebastian Kurz: Oh, du grusliges Österreich
    (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/sebastian-kurz-bundeskanzler-oesterreich-ruecktritt-politikpodcast)

    Was noch: Zwei Schiffbrüchige nach einem Monat gerettet (https://www.theguardian.com/world/2021/oct/08/it-was-a-nice-break-from-everything-two-men-rescued-after-29-days-lost-at-sea)

  • Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist am Samstagabend zurückgetreten. Kurz will sich aber nicht aus der Politik zurückziehen, sondern als Klubobmann (Fraktionschef) der ÖVP ins Parlament zurückkehren. Wir sprechen mit Florian Gasser, dem Leiter des Wiener Büros der ZEIT, über die Regierungskrise in Österreich.

    Mit jedem Einkauf im Supermarkt steht man vor der Entscheidung: Bio- oder Nicht-Biolebensmittel? Denn in ökologischem Landbau hergestellte Lebensmittel verringern das Eindringen von Dünger ins Grundwasser und erhalten die Biodiversität. Trotzdem bedeutet Bio erst einmal einen geringeren Ertrag bei höheren Kosten. Der freie Autor Ferdinand Dyck erklärt, ob sich die gesamte Produktion auf Bio umstellen ließe.

    Und sonst so? Tesla-Chef Elon Musk begrüßt die Grünheider Nachbarschaft mit Techno und Bratwurst.

    Moderation und Produktion: Mounia Meiborg

    Mitarbeit: Ivana Sokola, Anne Schwedt

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Weitere Links zur Folge:

    Österreich: Sebastian Kurz ist weg – oder doch nicht? (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/oesterreich-sebastian-kurz-ruecktritt-bundeskanzler-oevp-gruene)

    Sebastian Kurz: Ende eines grünen Experiments (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/oesterreich-oevp-gruene-koalition-sebastian-kurz)

    Österreich: Das System Kurz ist gescheitert (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/sebastian-kurz-oesterreich-bundeskanzler-staatsanwaltschaft-misstrauensantrag)

    Biolebensmittel: Ist Bio wirklich grüner? (https://www.zeit.de/zeit-magazin/wochenmarkt/2021-09/bio-lebensmittel-oekologische-landwirtschaft-bio-bauern-oekobilanz-nachhaltigkeit)

    Nachhaltiges Einkaufen: Gutes Wasser, schlechtes Wasser (https://www.zeit.de/zeit-magazin/wochenmarkt/2021-10/nachhaltiges-einkaufen-klimaschutz-wasserknappheit-wasserverbrauch-obst-gemuese-fleisch)

    Hollandtomaten: Auf der Suche nach der roten Perle (https://www.zeit.de/zeit-wissen/2021/05/tomaten-niederlande-rote-perle-gemuese-klima)

  • Maria Ressa von den Philippinen und Dmitri Muratow aus Russland werden in diesem Jahr mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Das gab das norwegische Nobelkomitee heute in Oslo bekannt. Maria Ressa ist Chefredakteurin des Onlinenachrichtenportals "Rappler" – und eine scharfe Kritikerin des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte. Dmitri Muratow ist Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung "Nowaja Gaseta".

    Weitere Themen:

    CDU-Parteichef und Kanzlerkandidat Armin Laschet kündigte am Donnerstagabend an, vorerst nicht zurücktreten zu wollen, stellte aber trotzdem einen personellen Neuanfang für die Partei in Aussicht. Was das heißen soll, erklärt ZEIT-ONLINE-Politikredakteur Ferdinand Otto.

    Am Wochenende wird in Tschechien ein neues Parlament gewählt. ZEIT-Redakteur Martin Nejezchleba erklärt im Podcast, welchen Einfluss der kürzlich enthüllte Finanzskandal auf die Chancen von Ministerpräsident Andrej Babiš hat.

    Moderation und Produktion: Susan Djahangard
    Redaktion: Ole Pflüger

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de.

    Links mit mehr Informationen zu den Themen:

    Friedensnobelpreis geht an Maria Ressa und Dmitri Muratow (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/friedensnobelpreis-geht-an-maria-ressa-und-dmitri-muratow)

    Armin Laschet: Ein Rücktritt, der nicht so heißen soll (https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-10/armin-laschet-jamaika-sondierungen-fdp-gruene-ruecktritt)

    Andrej Babiš: Er gibt den Trump (https://www.zeit.de/2021/41/andrej-babis-tschechien-pandora-papers-parlamentswahlen-korruption)

  • Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz und sein Umfeld sollen Steuergeld veruntreut und damit Medien für positive Berichterstattung bestochen haben. Stolpert Kurz über die Ermittlungen oder bleibt alles, wie es ist? Darüber spricht Florian Gasser, Leiter der Österreich-Seiten der ZEIT.

    Die Whistleblowerin Frances Haugen wirft Facebook vor, zugunsten größerer Gewinne die psychische Gesundheit von Jugendlichen und Frauen bewusst zu gefährden und destabilisierende Effekte durch Verbreitung von Hetze und Fake News in Kauf zu nehmen. Sie fordert eine Regulierung des Digitalkonzerns. Wie die aussehen könnte, erklärt der Politikressortleiter der ZEIT, Heinrich Wefing.

    Moderation und Produktion: Jannis Carmesin

    Mitarbeit: Alexander Eydlin, Mathias Peer

    Fragen, Kritik, Anregungen? Sie erreichen uns unter wasjetzt@zeit.de

    Weitere Infos zur Folge:

    Medien in Österreich: "Allianzen mit der Kronenzeitung sind nicht belastbar"(https://www.zeit.de/kultur/2019-05/medien-oesterreich-kronenzeitung-boulevarddemokratie-heinz-christian-strache)


    Sebastian Kurz: Auf Kosten der demokratischen Institutionen
    (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-05/sebastian-kurz-falschaussage-oesterreich-ibiza-affaere-untersuchungsausschuss)


    Facebook: Her mit den Gesetzen!
    (https://www.zeit.de/2021/41/facebook-frances-haugen-whistleblowerin-social-media-gesetze-demokratie)


    Facebook-Whistleblowerin: Das Geschäft mit der sozialen Abhängigkeit
    (https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-10/facebook-whistleblowerin-frances-haugen-us-kongress-regulierung-demokratie-gesellschaft)


    DLF Nova: Ist 564 mal Glockenläuten zu viel?
    (https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/frankreich-ist-564-glockenlaeuten-zu-viel)