Episodes

  • Gerade für viele Frauen kommt eine Depression im bestimmten Alter überraschend. Dabei hat das oft eine wichtige mögliche Ursache, nämlich die hormonelle Abnahme des Östrogens. Kennst du dich bereits mit dem Thema Menopause aus? Falls nicht, bist du in dieser Episode herzlich eingeladen etwas Neues dazu zu lernen.
    Miriam erklärt anhand eines sehr bildlichen Beispiels, was it der hormonellen regulation in der Zeit der Menopause passiert. Ja teilweise schon davor, in der sog. Perimenopause. Du wirst hier erfahren, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, dieser natürlichen Entwicklung (Abnahme vom Östrogen) entgegenzuwirken und vor allem darauf Acht zu geben, dass wenn Depressionen in der Zeitspanne zwischen ca. 41-55 Jahren auftreten, eine kombinierte Therapie mit Antidepressiva und Hormonbehandlung möglich ist. Man kann sagen, dass der Hormonabfall Depressionen begünstigt, was zur Achtsamkeit bei Frauen führen sollte. Wir skizzieren dann noch kurz, dass die Wissenschaft noch lange nicht die Crux raus hat, wenn es um Wechselwirkungen innerhalb des Körpers geht (Medikamente untereinander oder mit Hormonen). Höhere Werte vom FSH Hormon sind jedenfalls, sowie höheres Alter keine guten Bedingungsfaktoren für die Wirksamkeit der Antidepressiva.  Wer will, darf sich noch mehr einlesen ;)

    Host: Miriam (Gynäkologin und Sexualmedizinerin), Webseite und Instagram und Michal, Instagram 

    Literatur:

    Hill, D. A., Crider, M., & Hill, S. R. (2016). Hormone therapy and other treatments for symptoms of menopause. American family physician, 94(11), 884-889.

    Pae, C. U., Mandelli, L., Kim, T. S., Han, C., Masand, P. S., Marks, D. M., ... & Serretti, A. (2009). Effectiveness of antidepressant treatments in pre-menopausal versus post-menopausal women: a pilot study on differential effects of sex hormones on antidepressant effects. Biomedicine & pharmacotherapy, 63(3), 228-235.

    Vo, T. M., Tran, Q. T., Le, C. V., Do, T. T., & Le, T. M. (2019). Depression and associated factors among infertile women at Tu Du hospital, Vietnam: a cross-sectional study. International journal of women's health, 11, 343.

    Miller, A. M., Sorokin, O., Wilbur, J., & Chandler, P. J. (2004). Demographic characteristics, menopausal status, and depression in midlife immigrant women. Women's Health Issues, 14(6), 227-234.

    Soares, C. N. (2013). Depression in peri-and postmenopausal women: prevalence, pathophysiology and pharmacological management. Drugs & aging, 30(9), 677-685.

    Afshari, P., Manochehri, S., Tadayon, M., Kianfar, M., & Haghighizade, M. (2015). Prevalence of depression in postmenopausal women. Jundishapur Journal of Chronic Disease Care, 4(3).

    Zanardi, R., Rossini, D., Magri, L., Malaguti, A., Colombo, C., & Smeraldi, E. (2007). Response to SSRIs and role of the hormonal therapy in post-menopausal depression. European neuropsychopharmacology, 17(6-7), 400-405.

    Wu, C. K., Tseng, P. T., Wu, M. K., Li, D. J., Chen, T. Y., Kuo, F. C., ... & Sun, C. K. (2020). Antidepressants during and after menopausal transition: a systematic review and meta-analysis. Scientific reports, 10(1), 1-10.

  • Kleingeburten, Sterneneltern, Fehlgeburten, Frühgeburten.....all diese Begriffe werdet ihr in dieser Folge kennenlernen. Es wird hitzig, denn Corinna, die als Doula passioniert ihre Klientinnen begleitet, kämpft für eine Offenheit und Umdenken in der Schulmedizin. Die Frau solle nicht nur hin und her geschoben werden, in Momenten des Schockzustands, sondern es braucht mehr Empathie und Zuversicht für die eigene Kraft und natürliche Fähigkeiten des Körpers der Frau. Da wäre schon die Art, in welcher man mit schwangeren Frauen spricht, in denen man den eigenen Körper zum Risiko macht und dann sind es die Leitlinien, die teilweise viel zu technisch und mechanisch die Themen abhandeln und die Frau mit ihrem Erleben wird im Regen gelassen. 

    Man könnte diese Episode als Appell an die Medizin und das Pflegepersonal verstehen, ei Angebot für Offenheit und Einladung zum Dialog.
    Corinna hat schon unzählige Frauen begleitet, sie weiss, dass es viele Frauen am Wissen mangelt, aber auch an geeigneten Wegen mit Trauer und Schmerz umzugehen. Sie hilft diese Lücken zu schliessen.
    Ihr dürft euch auf ein Gespräch voller neuer Infos freuen! Und für die Leute aus der Medizin und dem Pflegepersonal bietet Corinna auch eine Weiterbildung an zum Thema.

    Gast: Corinna Hansen-Kremer, Doula und Buchautorin, Webseite, Instagram, Buch
    Host: Miriam Mottl, Gynäkologin und Sexualmedizinerin, Webseite, Instagram

  • Missing episodes?

    Click here to refresh the feed.

  • Tinder, Paarship, Bumble, das alles kennst du sicher. Ja gut, wenigstens schon mal was gehört, denn deine Freunde nutzen es sicher.
    Was gab und gibt es aber neben dem online Angebot? Wie kann man sich sicher sein, dass die potenziellen Partnerinnen und Partner auch wirklich etwas ernstes wollen, dass es auch menschlich passt? Und was macht man, wenn man gut betucht ist, oder eine blendende Karriere hat, welche nicht viel Zeit und Raum für "mal gucken" anbietet?
    Christa Appelt ist seit über 30 Jahren als Vermittlerin tätig, lebhaft, mutig und direkt unveblühmt versucht sie Leute zum gemeinsamen Glück zu begleiten. Dabei hat sie klare Regeln, die sich bewährt haben. Sie weiss, worauf es bei der Frau ankommt, die sowohl erfolgreich als auch finanziell gut da steht. Und sie weiss auch, wie der erfolgreiche Mann langfristig mehr als Attraktivität und Charme an seiner Seite braucht.
    Ich denke, was Christa sagt, könnte einigen Menschen heutzutage sauer aufstossen, obwohl sie nur das beschreibt, was sie seit 30 Jahren beobachtet.
    Ihre Ermutigung, weniger verkauft zu sein, sich mehr einlassen und weniger Google nutzen um die Leute zu durchleuchten trifft den Zeitgeist genau.
    Christa ist übrigens so in ihrem Element in der Thematik Beziehungen, dass sie mit Welt der Wunder auch ein paar Interviews gedreht hat zu ganz spannenden Themen (verlinkt unten).

    Viel Spass beim Zuhören!

    Gast: Christa Appelt, Talk Sendung mit Christa Appelt, Instagram
    Host: Michal Hulik, Instagram 

  • Für diejenigen unter euch, die keine Ahnung über Sendungen wie "90 days fiancè" habt, werden wir in dieser Episode  am Anfang kurz erklären, was eine Versandbraut oder Bräutigam ist. Im Englischen spricht mann über "mail order bride". Dann stürzen wir uns auch schon gleich in das Thema, das viele Gemüter aufheizt.
    Ist es denn Ausbeutung wenn reiche Männer (relativ reich) aus dem Westen arme Frauen aus Entwicklungsländern (Thailand, Lateinamerika, Osteuropa) heiraten und mit in das eigene Herkunftsland zurücknehmen? Ist es eine Ausnutzung der Männer, wenn die Frauen auf diese Weise in Staaten gelangen, in welchen Sie deutlich mehr Chancen zum persönlichen Wachstum bekommen und ein angenehmeres Leben führen können, auf Grund der dortigen ökonomischen Umstände? Ist es doch noch einfach eine neutrale Möglichkeit für Menschen, ihr Bedürfnis nach Liebe und Nähe zu erfüllen? Oder ist da immer ein Teil von jedem Argument dabei?
    Ihr erfahrt, dass bereits im 17. Jahrhundert das Modell der Versandbraut existiert hat, ihr werdet paar Zahlen hören, welche die Plattform Date4You veröffentlichte und schliesslich hört ihr in dieser Episode auch die gängige Kritikpunkte dieser Art von Beziehungsgestaltung angebracht durch feministische Autorinnen.

    Ich lasse euch gerne selber entscheiden, wie ihr das seht. Viel Spass beim Zuhören!

    Hosts: Michal und Miriam

    Quellen:

    Lee, A. (2022). Capitalizing Mail-Order Brides: American Hegemony and a Return to Pre-Feminism. Canadian Journal of Family and Youth/Le Journal Canadien de Famille et de la Jeunesse, 14(2), 21-31.

    Chun, C. S. (1996). Mail-order bride industry: the perpetuation of transnational economic inequalities and stereotypes. U. Pa. J. Int'l Econ. L., 17, 1155.

    Bülthoff, I., Jung, W., Armann, R. G., & Wallraven, C. (2021). Predominance of eyes and surface information for face race categorization. Scientific reports, 11(1), 1-9.

    Zhuang, Z., Landsittel, D., Benson, S., Roberge, R., & Shaffer, R. (2010). Facial anthropometric differences among gender, ethnicity, and age groups. Annals of occupational hygiene, 54(4), 391-402.

    Dolzer, E. Österreichisch-ostslawische Ehen. Kulturelle Integration ostslawischer Frauen in binationalen Ehen mit österreichischen Männern.-Elisabeth Dolzer.

  • Kaum ein Thema ist heutzutage noch ein dermassen krasses Tabu wie die Leihmutterschaft. Recht, Moral, Emotionen, Kinderwunsch, Autonomie, viel Geld und irgendwo dadrin liegt das ganze Thema Leihmutterschaft. Zumindest kam mir das so vor. Falls du mehr erfahren möchtest, bleib dran!

    Dr. Veronika Siegl verbrachte mit dem Thema Leihmutterschaft genügend Zeit um zu wissen, dass sich hier keine einfache Antworten auf viele Fragen finden lassen. Sie selbst sprach mit vielen der Leihmütter, welche willentlich ihre Reproduktionsfähigkeit im Dienste anderer Menschen einsetzen, um ihnen Kinder zu gebären. Falls du gerade jetzt ein Unbehagen spürst, bist du damit nicht allein. Geld zu zahlen, damit jemand dir/ euch ein Kind austrägt und gebärt ist irgendwie komisch. Andererseits warum auch nicht? Wenn das alles sauber, transparent und freiwillig läuft! Das sei aber nicht immer der Fall, erklärt Veronika. Die "Mittelsmänner" in diesem Reproduktionsbusiness seien oft negativ aufgefallen. Auch sei das ökonomische Gefälle zwischen Ländern ein Faktor, der zur Ausbeutung beitragen könne.

    Ich empfehle dir unbedingt den Podcast ganz anzuhören und mehr über dieses Thema zu erfahren. Veronika war so freundlich und stellte einige Quellen zur Verfügung, welche dir mehr Infos liefern können!

    Gast: Dr. Veronika Siegl, SNSF Postdoc, Mobility Fellow Visiting Researcher at University of Cologne Professorship for Organisation, Technology and Gender
    Senior Research Fellow at University of Vienna Institute for Cultural and Social Anthropology

    Host: Michal Hulik, Psychologist

    Quellen:

    Roman: https://www.kiwi-verlag.de/buch/sofi-oksanen-hundepark-9783462000115

    Doku: „Ma Na Sapna - A Mother’s Dream“ - https://valerie-blankenbyl.squarespace.com/#/new-page/

    Spielfilm: „Monsoon Baby“

    Fotoband https://www.merianverlag.ch/produkt/fotografie/hope/b79ed4db-c980-4e41-b450-e13b75244e8e.html

    Zeitungsartikel der Heinrich Böll Stiftung: https://www.gwi-boell.de/de/2022/01/13/tragemutterschaft

  • Wolltest du schon mal etwas sagen, was eigentlich wichtig wäre, hast dich aber nicht getraut dem autoritativen Chef gegenüber deine Zweifel mitzuteilen? Oder fragst du dich manchmal während des Arbeitsalltags "was mache ich hier eigentlich?" Dann kann es gut sein, dass du oder deine Firma Coaching benötigt!
    Felicitas arbeitet als zertifizierter Coach für Firmen, juristische Kanzleien und Einzelpersonen. Sie kennt die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt nun zu gut, die Arbeitnehmer hätten aktuell genug Wahl, sie können sich die Arbeitgeber aussuchen. Ausserdem ist die Sinnfrage viel stärker bei den Menschen vorhanden, alleine das Geld zu verdienen, das reiche nicht mehr als Grundlage für ein Job. Im Kern der Diskussion stehe sog. psychologische Sicherheit, also die Möglichkeit, sich so zu zeigen wie man ist, sich nicht von jeglicher Form von "Vergeltung", Nachteilen oder Diffamierung fürchten zu müssen.
    Zusätzlich unterhielten uns über dysfunktionales Management in den Firmen, das mit Strategien ala "Zuckerbrot und Peitsche" führt. Wo genau der Bedarf an Coaching aktuell am meisten spürbar sei, das erklärt Felicitas in dieser Episode. Sie ist selber ein Beispiel dafür, dass man sich immer weiter entwickeln kann und das eigene Horizont Erweiterungen benötigt.
    Und natürlich erfährst du in dieser Episode auch, welches Obst oder Gemüse sie gerne wäre, wenn sie wählen sollte! 

    Also, reinhören und bei Fragen oder Bemerkungen ungeniert kommentieren!

    Bei Anfragen wegen Coaching bitte Felicitas direkt kontaktieren ;)

    Gast: Felicitas Kapp, Juristin und ehemalige Rechtsanwältin, zertifizierter Business Coach (DBCA), ausgebildet an der Dr. Bock Coaching Akademie, eine der renommiertesten Coaching Akademien in Deutschland und bekannt als Eliteschmiede im Coaching, anerkannte Ausbildung nach den Richtlinien der International Coach Federation (ICF)
    Host: Michal Hulik, Psychologe 

  • Schon mal eine Nacht richtig schlecht geschlafen, kaum auf 3-4 Stunden Schlaf gekommen? Eine weitere Nachtschicht in deinem Betrieb und so langsam fühlst du dich zermürbt und fertig? Aus guten Gründen! 

    Die Wissenschaft hat mittlerweile sehr gute Belege dafür, dass der Schlaf so essentiell ist, wie das Wasser. Um hier einen der Forscher zu zitieren, die Gesundheitssäulen wie Ernährung, Mindfulness etc. stehen auf der Basis des Schlafs, denn ohne gesunden Schlaf fällt alles zusammen. In dieser knackigen Episode probierten wir mit Miriam eine prägnanten Einblick in die Welt des Schlafs zu bieten. Es ist absolut nicht abschliessend, aber es hilf sich einmal mehr bewusst zu machen, dass der Schlaf unser Freund und Beschützer ist, wir sollten uns daher mehr um den Schlaf kümmern, als wir es bis jetzt getan haben. Der Trend von coolen "durchgearbeiteten Nächten" und "midnight study time" etc. muss aufhören, denn wir tu uns damit keine Gefallen.

    Wir freuen uns auf eure Ideen, Inputs und sonstige Bemerkungen,

    Viel Spass beim Zuhören!

    Michal Und Miriam

    Quellen:

    Shokri-Kojori, E., Wang, G. J., Wiers, C. E., Demiral, S. B., Guo, M., Kim, S. W., ... & Volkow, N. D. (2018). β-Amyloid accumulation in the human brain after one night of sleep deprivation. Proceedings of the National Academy of Sciences, 115(17), 4483-4488.

    Drager, L. F., Polotsky, V. Y., & Lorenzi-Filho, G. (2011). Obstructive sleep apnea: an emerging risk factor for atherosclerosis. Chest, 140(2), 534-542

    McAlpine, C. S., Kiss, M. G., Rattik, S., He, S., Vassalli, A., Valet, C., ... & Swirski, F. K. (2019). Sleep modulates haematopoiesis and protects against atherosclerosis. Nature, 566(7744), 383-387

    Reynolds, A. C., Dorrian, J., Liu, P. Y., Van Dongen, H. P., Wittert, G. A., Harmer, L. J., & Banks, S. (2012). Impact of five nights of sleep restriction on glucose metabolism, leptin and testosterone in young adult men. PloS one, 7(7), e41218.

    Vacas, S., Degos, V., & Maze, M. (2017). Fragmented sleep enhances postoperative neuroinflammation but not cognitive dysfunction. Anesthesia & Analgesia, 124(1), 270-276.

    Irwin, M., Mascovich, A., Gillin, J. C., Willoughby, R., Pike, J., & Smith, T. L. (1994). Partial sleep deprivation reduced natural killer cell activity in humans. Psychosomatic medicine

    Dinges, D. F., Douglas, S. D., Zaugg, L., Campbell, D. E., McMann, J. M., Whitehouse, W. G., ... & Orne, M. T. (1994). Leukocytosis and natural killer cell function parallel neurobehavioral fatigue induced by 64 hours of sleep deprivation. The Journal of clinical investigation, 93(5), 1930-1939.

    Peever, J., & Fuller, P. M. (2017). The biology of REM sleep. Current biology, 27(22), R1237-R1248.

    Vogel, G. W. (1975). A review of REM sleep deprivation. Archives of General Psychiatry, 32(6), 749-761.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Randy_Gardner_sleep_deprivation_experiment

    Williamson, A. M., & Feyer, A. M. (2000). Moderate sleep deprivation produces impairments in cognitive and motor performance equivalent to legally prescribed levels of alcohol intoxication. Occupational and environmental medicine, 57(10), 649-655.

    Mansukhani, M. P., Kolla, B. P., Surani, S., Varon, J., & Ramar, K. (2012). Sleep deprivation in resident physicians, work hour limitations, and related outcomes: a systematic review of the literature. Postgraduate medicine, 124(4), 241-249.

  • Mit erotischen oder pornographischen Inhalten hat man schon immer Geld generieren können, dass wisst ihr ja alle. Es stellt sich aber die Frage, ob man diese Art von Effizienz, welche Onlyfans ermöglicht, einmalig in der Menschheitsgeschichte ist. Mit kleinen Beiträgen über eine grosse Anzahl an "followers" können einige Gestalter, sog. content creators ziemlich viel Kohle scheffeln.
    Was ist Onlyfans überhaupt? Wie funktioniert die Plattform und wer ist sonst noch darauf, ausser Frauen, welche sich in einem bestimmten Licht darstellen, um damit Geld zu verdienen?
    Wir besprechen in dieser Episode die Basics von Onlyfans und den einen oder anderen Skandal, welcher auch die 0815 Medienlandschaft erreicht hat.
    Was uns fehlt it die Insider Sicht! das sehen wir auch völlig ein. Deswegen hier schon mal der Aufruf an alle, die Interesse hätten uns des besseren zu belehren zum Thema Onlyfans, schreibt uns auf Instagram, kommt in die Show, erzählt eure Story!

    Euere Miriam und Michal

    Quellen:

    Cardoso, D., & Scarcelli, C. M. (2021). The bodies of the (digitized) body: Experiences of sexual (ised) work on OnlyFans.

    Dickson, E. J. (18 May 2020). "Sex Workers Built OnlyFans. Now They Say They're Getting Kicked Off"

    Jankowicz, Mia. "We spoke to a woman earning more than $100,000 a year selling explicit content on OnlyFans — this is exactly how she makes her money"Dun & Bradstreet.

    https://www.nytimes.com/2019/02/09/style/onlyfans-porn-stars.html

    https://simontutorial.de/onlyfans/

  • Schon mal etwas über chronische Erkrankungen gehört? Stell dir einfach mal vor, der unangenehme Zustand während einer Erkrankung, sei es Schmerz, sei es Übelkeit, sei es Müdigkeit....dauert an. Es geht nicht weg. Es zwingt dich ein anderes Leben zu leben, als das davor. Du bist und wirst nicht mehr dieselbe Person sein, die du einst warst.
    Genau das und vieles mehr erlebte Silvia. Sie gab mir in diesem Gespräch nur einen kurzen Abriss dessen, was sie durchmachen musste. Dabei stich heraus, dass sich viele Menschen von ihr abgewendet haben. Man kann sich ruhig fragen, wie viele in unseren Reihen noch bei Menschen blieben, welche kompliziert, "negativ drauf", leidend, sind. Silvia machte es deutlich im Gespräch, dass es immer Menschen geben wird, die meinen, sie wissen besser, wie es dir geht und du wirst es ihnen nie Recht machen. Sie hat aber auch Hoffnung mitgebracht, für alle, die gerade in ähnlicher Situation leben. Man kann stärker werden, man kann dazu lernen, über sich selbst und den Umgang mit der neuen Situation.
    Eine warmherzige Persönlichkeit mit unglaublicher Geschichte, so werdet ihr Silvia in dieser Episode erleben dürfen.

    Viel Spass beim Zuhören und nehmt so viel daraus wie ihr könnt!

    Gast: Silvia Jauch, Instagram
    Host: Michal Hulik, Psychologe, Instagram

  • Ich denke jeder hat schon mal im Fernsehen oder in einem Roman, in einer Talk Show oder sonstigem Format über die Situation gehört, in welcher die Abstammung eines Kindes nicht so ganz klar ist. In den argentinischen Telenovelas mag es ja unterhaltsam sein, wenn Paco plötzlich erfährt, dass Esteban, der Vater seines Kindes ist, aber im echten Leben ist es eine sehr knifflige Angelegenheit, verbunden mit viel Leid, Enttäuschung, Ratlosigkeit, Wut und einem Bedürfnis Sachen aufzuklären.
    Miriam und ich haben probiert einerseits den Begriff des Kuckuckskindes zu erklären, indem wir den Ursprung, nämlich die gleichnamige Vogelart herangezogen haben. Es ist das Brutverhalten dieser Vogelart, welche auf das menschliche Verhalten analog herangezogen wurde.

    Im Verlauf des Gesprächs versuchen wir die jeweiligen Positionen der Akteure dieser Situation zu beleuchten, wobei wir nur ganz knapp und ohne entsprechendes Wissen die rechtliche Lage der Scheinväter nennen, welche nicht gerade einfach und für viele total unzufrieden stellend ist.
    Es ist ein Thema, bei dem in der Vergangenheit hitzige Diskussionen entstanden sind, da manche sagen, dass in diesem Fall die Mutter ganz klar unmoralisch und manipulativen handelt, es gibt aber auch Stimmen, welche dieses Verhalten rechtfertigen und die "Obsession mit der Vaterschaft" als Versuch gelten lassen, die weibliche Sexualität zu kontrollieren.

    Was sagt ihr dazu?

    Michal und Miriam, Instagram

    Quellen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kuckuck

    Martin, J. (2017). Auf der Suche nach dem› richtigen‹ Vater: Aktuelle Debatten um› Kuckuckskinder‹ in Deutschland. ZIF-Mitteilungen, 2, 11-20.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/235/umfrage/anzahl-der-geburten-seit-1993/#professional

    https://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/zweifelhafte-vaterschaft-kuckuckskinder-haeufiger-als-gedacht/3340380.html

    https://opus-hslb.bsz-bw.de/frontdoor/deliver/index/docId/171/file/Diplomarbeit_Tina_Rettstatt_Die_Vaterschaftsbegutachtung_in_rechtlicher_und_naturwissenschaftli.pdf

    https://www.spiegel.de/gesundheit/sex/kuckuckskinder-sind-viel-seltener-als-gedacht-a-1085512.html

    Doku vom SRF
    https://www.srf.ch/play/tv/dok/video/kuckuckskinder---wenn-alles-ans-licht-kommt?urn=urn:srf:video:6fff058b-95b9-466a-b56b-a436f58562ac

  • Schilddrüsenunterfunktion, Krebs, Depression, Übergewicht und das alles schon Mitte 20? Tja, das war der Ausgangspunkt von Barbaras Geschichte, welche wir gemeinsam in diesem Gespräch beleuchten. Sie hatte aber Glück, denn wie sie selber sagt, wurde sie mit einer Art innerem Trotz ausgestattet, den sie lernte auch anzuschalten. Es war dieser Trotz, der ihr ermöglichte ihre schreckliche Ausgangslage nach und nach zu besseren. Zuerst durch das Überwinden der gedanklichen Negativschleifen, dann durch Taten. Denn das "tun" ist das entscheidende. Sie hat durch das "tun" 100kg abgenommen, nachhaltig, heute ist sie eine andere Person, lebe bewusster.

    Wenn man nicht weiss, was zu tun sei, dann sollte man sich zumindest von Aussen inspirieren lassen, denn es gibt immer wieder Leute, welche es vorgezeigt haben. Barbara ist Eber eine von Ihnen.
    Das Thema Gewalt innerhalb der Partnerschaft hat sie aber auch aus eigener bitterer Erfahrung sehr gut mit mir erörtern können. Es zeichnet sich ab, dass ach da, das jeweilige Opfer nicht auf die Intervention von Aussen warten sollte, sondern den Mut packen muss und zumindest um Hilfe bitten sollte, damit sie da herauskommt. Das Appell ist deswegen wichtig, da nicht alle immer die meist versteckte Gewalt beobachten können. Es gäbe zwar Zeichen, wie Barbara sagt, jedoch trauen sich oft Leute auch nicht, aktiv etwas zu tun.

    Knackiges Talk, hört mal rein!

    Gast: Barbara Hulli, Webseite von Barbara, Instagram, Hulliconcep zum Abnehmen
    Host: Michal Hulik, Psychologe, Instagram

  • Wer kennt die Bilder nicht? Absolut krasse Kostüme, mit unglaublichen Details, Schminke, sogar noch Waffen oder andere "props" dabei. Da muss man nicht mal den Charakter der hier verkörpert wird kennen, man ist sofort bei der Sache, nämlich bei Cosplay.
    Cécile als überzeugte Cosplayanerin (das nenne ich jetzt mal so) erklärt in dieser Episode zuerst einmal etwas über japanische Kultur. Denn daher kommt ja das Cosplay. Klar mussten wir abschweifen und ich fragte auch nach Beziehungen und Sex, denn das gehört ja zum Themenbereich. Aber das Cosplay hat auch den Raum bekommen. Es ist und bleibt ein faszinierendes Hobby, für manche Personen ein lifestyle, für andere fast ein Beruf. Diejenigen, die auch ihre Kostüme machen, statt sie zu kaufen, könnte man locker als Handwerker bezeichnen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und je näher am Original, desto mehr Anerkennung und positives Feedback seitens der Community, die in der letzten zeit gewachsen ist.
    Für diese Community aber auch für Leute, die ab und an in diese Welt eintauchen wollen, möchte Cécile und ihr Partner eine Cosplaybar in Zürich (Schweiz) eröffnen, dafür brauchen Sie aber deine Hilfe, denn ohne Geld, läuft ja bekanntlich gar nichts in der Welt.

    Also, wenn du auch mal in der Bar sitzen möchtest und zwar noch in diesem Jahrhundert, dann kannst du unter !!!hier!!! spenden ;)
    Es wird dort auch Karaoke geben.....

    Ansonsten viel Spass beim Zuhören

    Gast: Cécile, Instagram, Instagram der Bar, facebook
    Host: Michal Hulik, Psychologe, Instagram 

  • Schon mal was von gendergerechter Sprache gehört? Nein? Dann ist das hier der Talk für dich!

    Miriam und Persson beleuchten in dieser Episode das Thema "Gendern" in der Sprache. Es geht vor allem um ein besseres Verständnis der Grundlagen dieser Veränderung innerhalb der Sprache, sowie die Vereinbarkeit mit den aktuellen Regeln der Sprache.
    Die Fragen aus den breiten Teilen der Bevölkerung richten sich meist dahin, dass die Sprache mit dem Gendern komplizierter werde, Person erklärt, dass die Sprache insbesondere die Realität abbilden sollte. Es sei genau diese viel buntere Realität, welche eine Vertretung innerhalb des schriftlichen Ausdrucks vertreten werden sollte. So wie das Leben sich stets wandle und müsste auch die Sprache wandlungsfähig sein. Er betont dabei auch den kreativen Charakter der Sprache, welcher einem Zeitgeist unterliegen würde, sowie den Bedürfnissen der Menschen.
    Persson geht im Detail darauf ein, wie man nun mit den neuen Pronomen umgehen sollte und wie man sich insgesamt besser über das Thema informieren könnte. Für ihn seien die ganze Aufregung und die hitzige Diskussionen nicht nachvollziehbar und er empfiehlt einen lockereren Umgang mit der Thematik.

    Hört euch diese informative und interessante Episode an und lasst uns wissen, was ihr darüber denkt!

    Enjoy 

    Gast: Persson Perry Baumgartinger. Trans—Arts & Cultural Production. Forschen, Vermitteln, Beraten, Kuratieren
    Akademischer Auftritt, Instragram @trans_arts_culture

    Host: Miriam Mottl, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Sexualmedizinerin, Website

    Empfehlungen von Persson

    Trans Studies. Historische, begriffliche und aktivistische Aspekte. 22019, Zaglossus. https://www.edition-assemblage.de/buecher/trans-studies/

    Die staatliche Regulierung von Trans. 2019, transcript. https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4854-6/die-staatliche-regulierung-von-trans/?c=310025276

    Pronomen-Buttons von Yori Gagarim https://www.etsy.com/de/shop/YoriGagarim?ref=simple-shop-header-name&listing_id=744520852

  • Früher wollte Elka aus der kulturellen "Zwangsjacke" ihrer Eltern ausbrechen, heute sagt sie, dass sie mit Abstand und erreichter Selbständigkeit einen Zugang zu der Kultur ihrer Vorfahren fand, diese sogar in vielen Punkten schätze.
    Das Thema zweite Generation in einem fremden Land war nicht das einzige Thema, das Elka und ich beleuchtet haben. Sie erklärt sehr schön, was die Medizinphysik für uns Menschen alles leistet, wie sie den Weg in die wissenschaftlich-technischen Fächer gefunden habe und was ihr besonders daran gefalle, in den Naturwissenschaften zu arbeiten.
    Wir diskutierten ein wenig über die Qualitätsmerkmale der Wissenschaft, über den Begriff "Experte" und welche Rolle dieser heutzutage in der Gesellschaft spielt. Elka ist sehr am Feminismus interessiert und gab einige Beispiele an, wie Feminismus und Wissenschaft zusammenhängen und wie wichtig das Image mancher Berufe sei, um diese für Frauen attraktiver zu machen. Das Image sei aber nur ein Punkt von vielen, Erziehung, Glaubenssätze über Kompetenzen der Geschlechter würden auch eine Rolle spielen.
    Zum Schluss verrät sie uns, warum sie am liebsten eine Erdbeere wäre, wenn sie wählen sollte. 


    Ein cooler und pfiffiger Talk, lasst es euch nicht entgehen!

    Gast: Elka, Instagram
    Host: Michal Hulik, Psychologe, Instagram 

  • Über Anorexie, auch Magersucht genannt, kann man lesen, man kann sich eine Doku im Fernsehen anschauen, man kann schnell ein paar Bilder auf Google besichtigen. Doch mit einer Person zu sprechen, die selber betroffen war, die Erkrankung überwunden hat und die inneren seelischen Vorgänge beschreiben kann, tja das finde ich persönlich zehn Mal so bereichernd! Ihr ja sicher auch!?
    Deswegen freute es mich mit Tamara zu sprechen und ihre wertvolle Erfahrung zu diesem Thema zu hören. Sie erklärt in dieser Episode, welche Rolle ein Leistungsmotiv bei dieser Erkrankung hat. Was die Kontrolle der Essgewohnheiten und das Resultat der Kontrolle mit dem Selbstwert zu tun hatte. Sie benennt klipp und klar ihre früher so selbstverständliche Glaubenssätze und beschreibt, wie sich die Erkrankung angebahnt hat.
    Wir diskutieren über die Rolle der Gesellschaft, den Einfluss der Medien. Tamara unterstrich dabei die Wichtigkeit der kritischen Betrachtung von Wertungen, Maßstäben, unter anderem auch in der medizinischen Diagnostik.
    Zum Schluss widmeten wir uns dem Thema Peerarbeit und den aktuellen Projekten von Tamara. Sie arbeitet auch ständig darauf hinaus, dass mehr Peer Arbeit in den Kliniken und Abteilungen für Essstörungen geleistet werden können.

    Geniesst die Episode!

    Gast: Tamara Weber, Peerarbeiterin und Genesungsbegleiterin Essstörungen, Website, Instagram
    Host: Michal Hulik, Psychologe und Podcaster, Instagram

  • Der Titel ist irreführend, denn im Gegenteil zu den populären Magazinen für allerlei Publikum (ich kann natürlich keine dieser "Blättchen") nennen, sprechen wir über die Wirkmechanismen der Ernährung auf die Gesundheit. Wir versuchten uns generell zu halten und die absoluten Basics zu betonen. Also ob jetzt Knoblauch gut für die Erektion sei, oder Erdbeeren die Lust im Sinne eines Aphrodisiakum befeuern, werdet ihr hier nicht erfahren.
    Dafür aber etwas zum Alkohol, der leider sehr oft mit Sex in Verbindung steht, nicht gerade auf positive Art und Weise. Es wird was zum Fett und Zucker geben, schliesslich Vitamine D/B und Zink. Für den Rest müsstet ihr dann bis zur nächsten Episode zu diesem Thema warten.

    Viele Spass bei Zuhören und esst möglichst ausgewogen ;)

    Literatur:

    DOI: 10.1055/s-0030-1269854 DOI: 10.1111/j.1365-2265.2009.03777.x
    Faure H, Peyrin JC, Richard MJ, Favier A. Parenteral supplementation with zinc in surgical patients corrects postoperative serum-zinc drop. Biol Trace Elem Res. 1991;30(1):37-45. Brandão-Neto J, de Mendonça BB, Shuhama T, Marchini JS, Pimenta WP, Tornero MT. Zinc acutely and temporarily inhibits adrenal cortisol secretion in humans. A preliminary report. Biol Trace Elem Res. 1990;24(1):83-9. Córdova A, Navas FJ. Effect of training on zinc metabolism: changes in serum and sweat zinc concentrations in sportsmen. Ann Nutr Metab. 1998;42(5):274-82. Chen WQ, Cheng YY, Zhao XL, Li ST, Hou Y, Hong Y. Effects of zinc on the induction of metallothionein isoforms in hippocampus in stress rats. Exp Biol Med (Maywood). 2006;231(9):1564-8. Sandstead HH. Understanding zinc: recent observations and interpretations. J Lab Clin Med. 1994;124(3):322-7. Panel on Micronutrients, et al. Dietary Reference Intakes for Vitamin A, Vitamin K, Arsenic, Boron, Chromium, Copper, Iodine, Iron, Manganese, Molybdenum, Nickel, Silicon, Vanadium, and Zinc. Washington, DC: National Academy Press; 2001. Solomons NW. Mild human zinc deficiency produces an imbalance between cell-mediated and humoral immunity. Nutr Rev. 1998;56(1 Pt 1):27-8. Rink L, Gabriel P. Zinc and the immune system. Proc Nutr Soc. 2000;59(4):541-52. Prasad AS. Zinc: an overview. Nutrition. 1995;11(1 Suppl):93-9. Simmer K, Thompson RP. Zinc in the fetus and newborn. Acta Paediatr Scand Suppl. 1985;319:158-63 Fabris N, Mocchegiani E. Zinc, human diseases and aging. Aging (Milano) 1995;7(2):77-93. Heyneman CA. Zinc deficiency and taste disorders. Ann Pharmacother. 1996;30(2):186-7. Maret W, Sandstead HH. Zinc requirements and the risks and benefits of zinc supplementation. J Trace Elem Med Biol. 2006;20(1):3-18.
  • Unser Gast in diesem Podcast war die Religionswissenschaftlerin Lelya, die sich insbesondere mit Islam beschäftigte. Als gläubige Muslimin hat sie also nicht nur die theoretischen Kenntnisse und vertieftes Verständnis für historisch-soziale Hintergründe des Islams, sondern sie spricht aus eigener Erfahrung. Ihre Erfahrung ist zusätzlich geprägt durch eine Identitätsentwicklung, die vielen Menschen unbekannt ist, Leyla ist nämlich eine Transfrau.

    In der Zeit, wo sie gross wurde und anfing sich mit der Frage "Wer bin ich?" zu stellen, hatte sie weniger Möglichkeiten sich mit ihren Peers, Bezugspersonen etc. zu vernetzen, sie war an Bücher und unmittelbares Umfeld angewiesen. Die religiöse Gemeinschaft sei dabei nicht immer hilfreich gewesen, da diese zu der Zeit auf neue Entwicklungen reaktionär mit Abschottung und der Zementierung von Traditionen setzte.

    Zusammengefasst bringt Leyla den Einblick in die Theologie und verbindet diese mit ihrer Lebensgeschichte auf eine wunderbare Weise!

    Hörenswerte Episode mit viel Nährstoffen fürs Gehirn ;)

    Enjoy!

    Gast: Leyla Jagiella, Buch, man kann sie vor allem auf Facebook finden
    Host: Michal Hulik, Psychologe und Podcaster

  • Ja gut, was sind schon heutzutage 5 Milliarden? Jede kleine Eurokrise kostet gleich mal das Dreifache. Aber mal ehrlich, wieso ist das Heiraten denn so teuer?
    Es fängt ja alles schon bei der Verlobung, da müssen manche Menschen schon mal tief in die Tasche greifen bevor die ganze Sause überhaupt los geht. Dann ist da die Planung, die einem Zeit und Nerven frisst. Manche Menschen gehen auf Hochzeitsreisen, lassen sich beraten, lassen sich jegliches Zeug zeigen und teils auch verkaufen. Da wäre man doch froh um einen Hochzeitsplaner oder?
    Jetzt ist es übrigens so, dass an dem Tag der Hochzeit alles auch übertrieben sein darf, es soll ja um die Braut gehen, der perfekte Tag für die Prinzessin im Weiss (meist im Weiss). Und doch geht es auch um die Anderen, das Essen sollte schmecken, das Dekor sollte der Höhepunkt der Ästhetik darstellen, die Musik sollte rocken. Eine paradoxe Welt in der Tat. Gestresste und gleichzeitig voller Hoffnung erfüllte junge Menschen, geben Geld aus, dass sie dringend für etwas anderes bräuchten, um sich selber und gleichzeitig einer Menge Anderer eine Art Party zu veranstalten, an der man kaum Zeit hat mit den Gästen abzuhängen. Das man mittlerweile die Hochzeit als einer der 3 grössten Beziehungsstressoren identifizierte, wundert mich wenig.

    Was ist denn eure Meinung zu der Hochzeitsindustrie und wie habt ihr denn eure Hochzeit erlebt?

    Hosts: Michal (Psychologe) und Miriam (Frauenärztin & Sexualmedizinerin) 

  • Es gibt kaum ein Thema aus dem Kreise des Missbrauchs, das einem so nahe geht wie der Kindesmissbrauch in der Familie. Potenziertes Leid durch die ungewollten Schwangerschaften ist eins der Themen des heutigen Talks. Frau Dierkes ist selber betroffen und kennt diese dunkle Welt des Inzests nur zu gut. Zu Beginn nennt sie uns eine Zahl zur Orientierung, Anzahl der Kindesopfer vom sexuellen Missbrauch. Man kann davon ausgehen, dass dies bei weitem nicht die abschließende Anzahl ist.
    Was passiert in einer Familie, in der Kinder missbraucht werden? Wer sind die Täter? Warum dauert es oft lange bis jemand reagiert und die Kinder beschützt? Auf diese Fragen gehen wir auch gemeinsam ein.
    Frau Dierkes spricht aus der bitteren Erfahrung, die ihr wiederum ermöglichte andere Betroffene zu unterstützen. Sie schrieb Bücher aber genauso macht sie sich in ihrem Verein stark! Sie und ihre Kollegen helfen mit Rat und konkreten Vorschlägen bei Verdachtsfällen.
    Und hiermit würde ich euch herzlichst bitten die Arbeit des Vereins zu unterstützen, vielleicht einmal statt für Greenpeace für M.E.L.I.N.A und die Opfer von Missbrauch innerhalb der Familien zu spenden?!

    Ein nicht so leicht zu verdauender Talk also nehmt euch Zeit und Geduld mit beim Zuhören! Und ja, ich verzichtete auf die Klassiker Fragen am Ende, es schien mir unpassend.

    Gast: Frau Ulrike. M Dierkes, Journalistin, Schriftstellerin, Gründerin des Vereins M.E.L.I.N.A, Website von Ulrike
    Host: Michal Hulik, Psychologe, Instagram
    Spenden Info:

    M.E.L.I.N.A Inzestkinder/Menschen aus VerGEWALTigung e.V.
    Deichstraße 25, 56564 Neuwied, Tel.: 02631-4036229
    www.melinaev.de
    [email protected]
    Spendenkonto: DE69 6005 0101 0002 7048 23
    SOLADEST600

  • Anita Weichenberger erklärte uns in dieser Episode, was sie eigentlich als Psychologin und Paartherapeutin den Menschen, die sie aufsuchen bieten kann und was nicht. Ich denke aus Sicht der Patienten, sind angemessene Erwartungen sehr wichtig, denn sonst könnte man das Gefühl haben, nicht mal ein Profi könne helfen, man sei ein hoffnungsloser Fall.

    Anita erzählte am Anfang eine Anekdote aus ihrer Praxis, als sie eine Krankenschwester anrief:

    "Komm, wir haben da eine typische IVF Patientin für dich!" Da musste Anita sich erstmal fragen, was da denn typisch sein sollte, sie erfuhr auf Nachfrage, es sei die Ängstlichkeit der Frau als Hauptmerkmal gemeint. Denn wenn ma so viel probiert und sich bemüht und irgendwann doch noch ein Lichtlein Hoffnung da ist, wird auch die Angst dieses Lichtlein zu verlieren gross.

    Aber es geht nicht nur um die Frau, es geht um das Paar, die Dyade. Es geht um die Handhabung der teils sehr belastenden Situation, dem langen steinigen Weg des nicht erfüllten Kinderwunsches. Das Paar ist gezwungen über Themen zu reden, welche wehtun können. Schuldzuweisungen sind keine Seltenheit, aber ein Tabu. Denn wer mag schon dem Partner sagen "Ich bin wütend auf dich, weil du 5 Jahre gebraucht hast, um mit mir Kinder haben zu wollen?"

    Nicht gerade überraschend ist Anita's Appell an die Leute, miteinander zu reden, es wenigstens zu wagen, womöglich in einem geschützten, begleitete Rahmen der Paartherapie.

    So, und für alle andere Themen, die noch angeschnitten werden müsst ihr jetzt mal reinhören ;)

    Enjoy!

    Kinderbücher: www.famart.de/kinderbuecher/
    Deutshe Gesellschaft für Kinderwunschberatung: www.bkid.de
    Kepler Universitätsklinikum: www.lebenswunsch.at

    Gast: Anita Weichenberger, klinische Psychologin, Universitätsklinik, persönliche Webseite
    Host: Miriam Mottl, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Sexualmedizinerin, Praxis