Episodes

  • Liebe Fietes, es werden wieder Grenzen überschritten. An vorderster Stelle heute die schweizer-deutsche, denn es hat sich ein Sammler im nordischen Fiete-Studio eingefunden. Ein Sammler feinster alpiner Zutaten, kein Schnacker. Und das nur, um für diese Folge Teil eines unvergleichbaren Podcast-Trios zu werden. Natürlich ist es kein Geringerer als Sven (T-Z-W-E-N) Wassmer, der Fiete, Sebastian und euch die Ehre erweist. Eine Ehrung, die Fiete zur Würdigung Tzwens kulinarischer Kunst gerne zurückgibt, mit folgender Lebensweisheit: Bei drei Sternen, vielleicht einfach mal die Fresse halten! Da können wir geradeso darüber hinwegsehen, dass Tzwen vollkommen unerwartet sein ernst zu nehmendes Problem mit Tomaten verlauten lässt und eine ebenso ernst zu nehmende Diskussion anzettelt, vor der keiner zurückschreckt. Über Moitié-Moitié und Kirschwasser geht es weiter hitzig zu: Bedarf es der 4-Tage-Woche, ja oder nein? Brauchen wir wirklich Sterneküche für kulinarischen Fortschritt, ja oder nein? Und würde Tzwen die Binde tragen trotz drohendem Ausschluss aus der Michelin-Wertung, ja oder nein?

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Es riecht nach Beef im Fiete-Studio – und das, obwohl unser Gast für kreative Fischküche bekannt ist. Völlig unverhofft haben wir einen jungen Kollegen in die heiligen Hallen gelockt, den Fiete bereits als Persona non grata verzeichnet hatte: Stefan Fäth, ein junger Wilder, der Hamburgs risikoreichste Lage mit Stern garniert. Kriminal-Hauptfiete Sebastian E. Merget leitet die Konfrontation mit einer getrennten Befragung ein – Fäth, einst Sous Chef unter Dieter Müller auf der MS Europa, gesteht nicht die Trinkfestigkeit seiner ehemaligen Schiffskumpanen zu besitzen. Eine Unpässlichkeit, die eines unschönen Tages zu einem Scharmützel mit Fiete führen sollte. Stefan traut sich dennoch in die Höhle der Löwen und besticht Fiete mit Selbstgebranntem und Wurstwaren. Trotz konstant eingestreuter Spitzen, folgt ein Gespräch auf Augenhöhe, für das sich Fiete nur ein kleines bisschen bücken muss. Stefan kredenzt 2/3 eingeschnittene Fischbrötchen und kulinarische Extravaganzen, die bei Fiete nur minimale Aggressionen hervorrufen. Effekte erzeugt Stefan nicht nur mit Hummer und Kaviar, sondern findet auch Gefallen daran, mit unpopulären Produkten seine Handwerkskunst zu zeigen – obwohl er gestehen muss, dass er Klößchen auf Grund seiner Wurstfinger spritzen muss. Er verrät, wie man einen Stern auf Campingequipment erkocht, wie er in der Küche mit vergangenen und aktuellen Krisen umgeht und warum er sich mit zarten 26 Jahren gezwungen sah, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen.

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Missing episodes?

    Click here to refresh the feed.

  • Hello and welcome dear Fietes zu einer Folge, die so persönlich wird wie keine andere. Fiete und Sebastian wagen den Sprung über den großen Teich, um mit keinem anderen als dem vermutlich besten italienischen Koch innerhalb und außerhalb Italiens, Gennaro Contaldo, zu sprechen. Höchst international und nicht minder emotional, schlagen die beiden im Waterfall Cottage nicht unweit von Norwich auf. Fiete wird mit dem Status eines verlorenen Sohnes sehnlichst erwartet und mit viel Liebe bekocht. Wer Fiete kennt, weiß, dass dieser Mann mehr als einen Stein bei ihm im Brett hat und auch bei euch haben sollte. Gennaro und seine Passione sind nämlich dafür verantwortlich, dass Fiete auch heute noch sein täglich Brot in der Gastronomie verdient. Gennaros Küche steht für Simplizität - selbstverständlich nicht zu verwechseln mit Lieblosigkeit!! - und spricht durch und durch die Sprache seiner italienischen Heimat, der Amalfiküste. Pasta, Pilze und Parmesan und natürlich nicht zu vergessen Zitronen stehen stets ganz oben auf der Liste, wenn sie nicht gerade im Englischen Garten gefunden werden können.. In der Neal Street bekochten einst Fiete, Jamie Oliver und Gennaro Contaldo zusammen die britischen Royals und viele weitere Gäste mit Format. Gennaro erzählt von falschen Feigen in Bäumen, wie er Kraken mit der Hand fängt und in seiner Speedo verstaut und warum er zu Beginn seiner Karriere einmal aus Versehen 400 Eier pochierte.

    +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Disclaimer: Diese Folge ist vielleicht nicht die entspannteste bisher, das kann man so sagen, aber energiegeladen ist sie dafür umso mehr! Da wird sich widersprochen, da wird auch mal etwas lauter über Gurken oder Eiernudeln gestritten und beinahe auf "große Hafenrundfahrt" gegangen. Aber es ist wie auch sonst in der Kulinarik: Probiert ihn aus, sonst wisst ihr nicht, wie es euch schmeckt.

    Wie es unserem Gast schmeckt, das weiß Rainer Sass dafür sehr genau. Der Mann, der sogar seinem Hund Spaghetti zum Fressen gibt und auf seinen Sarg "Pasta hier rein?" gravieren lassen würde, ist Kultfigur im deutschen Kochfernsehen. Er ist quasi der Frank Elstner der Unterhaltungsshows für Fernsehköche (aber halt ohne Fernsehpreis) und einer der ganz großen Vertreter, der viel zu wenig beachtet wird und das auch jeden wissen lässt. Sebastian, der Flachwitz-Konkurrenz bekommt (Freunde, er nennt seine Show "Wünsch dir Sass"!), und Fiete, der in einer früheren Produktion dem Tonmann am liebsten 100 Euro für's Steckerziehen in die Hand gedrückt hätte, sprechen mit Rainer über gute und schlechte Kochshows, über die perfekte Nudelzubereitung und über das Einkaufsverhalten von Promi-Köch*innen. Wieso geben Deutsche so wenig Geld für gutes Essen aus? Geht es nur noch um Tellersprache? Fühlt Rainer sich genug anerkannt für das, was er tut (Spoileralert: Nein)? Also: Probieren könnte sich lohnen!

    +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Guten Abend, sehr verehrte Fietinnen und Fietes. Wir melden uns heute mit unserer ersten Folge "Buletten, dass..?" aus Baden-Baden! Das Stimmungsbarometer in dieser Stadt der Rollatoren wird hochgefahren und wir begrüßen Sie alle recht herzlich vor ihren Bildschirmen - ganz besonders natürlich auch unsere Freunde in Österreich und in der Schweiz! In einem Büro, in dem man Fernsehgeschichte riechen kann (vor allem aufgrund der angelaufenen Goldenen Kameras im Regal) ist der große Fiete im Gegensatz zu unserem Gast Frank Elstner, Fernsehlegende, kreatives Mastermind und Unterhalter, nicht einmal der Krümel neben dem Kuchen. Herr Elstner äußert sich gegenüber Fiete und Sebastian zu seinen größten Fehlern, zu der unerbittlichen Fehde zwischen ihm und seiner Parkinson-Erkrankung und zu seinen Gedanken zum Sterben. Die drei sprechen über die unterschätzte Macht des Fernsehens, gute und schlechte Ideen und über Currywurst auf dem Kölner Hauptbahnhof. Wir bleiben gespannt, ob es Frank Elstner gelingt, den allzeit verschmähten Tim Mälzer auf die "Wetten, dass..?"-Couch zu holen und ob das handgeschriebene Original-Skript von selbiger Show nach dieser Aufzeichnung für immer verschwunden ist. Diesen Timm Franz Maria "Frank" Elstner werden wir unser Leben nicht vergessen und bedanken uns für jahrzehntelange Fernsehunterhaltung und das dreistündige Geschichtenerzählen! Bis zum nächsten Mal! Tschüss!

    +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Griaß-enk und Herzlich Willkommen zur ersten und demnächst sicherlich legendären Audio-Weißwurschtparty à la Fiete Gastro. Wenn man schon nicht zu der im Stanglwirt kommen darf, dann schmeißt man eben selbst eine im fieteresken Stil. Ihr seid jedenfalls alle eingeladen, wir wollen da mal nicht so sein. Apropos "eingeladen". Das war in dieser Folge jemand aus sehr ehrenwertem Hause. Und apropos "Hause". Die Dame heißt sogar so: Maria Hauser, Junior Chefin vom Stanglwirt, der Promibude (wie Fiete sie liebevoll nennt) in Going am wilden Kaiser, in der man den Kühen beim Fressen zuschauen kann. Gleichzeitig ist sie Chefin der wohl wichtigsten und spaltendsten Party der Welt. Sebastian versucht alles aus Maria und Fiete herauszuzuzeln, was geht: Zum Beispiel ob man sich im Stanglwirt über Fietes Allerwertesten austauscht, welche Gäste Maria lieber nicht zwingend noch einmal sehen möchte und ob man dort wirklich das Gefühl bekommt, dass sich jeder Gast einen Feuchten darum schert, wer noch da ist? Wie kam ihr Vater zu der damals absolut innovativen Entscheidung, ein Bio-Hotel aufzubauen? Was macht ein Bio-Hotel zu ebendiesem? Wohin wird sich der Tourismus in Österreich in den nächsten Jahrzehnten entwickeln? Und wann kann man endlich die ersten öffentlichen Tickets für die Weißwurstparty kaufen? Des woar schian, liabe Maria!

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Een, twej, een twej, drej. Sech mol "HA", sech mol "CO" - Dat is Juhnkes Björn op Düütsch an'n Mikro. Und weil in diesem Moment niemand außerhalb des Nordens ein Wort versteht, ab jetzt weiter auf Hochdeutsch. Obwohl wir eigentlich heute exakt dort sind: im Norden, genauer gesagt in Skandinavien, wo all das angefangen hat, was Björn Junke heute lebt. Fiete und Sebastian haben Hamburgs Großmeister der Nordic Cuisine zu Gast: den Chef vom HACO, dem besten Casual Fine Dining Restaurant Hamburgs und gleichzeitig dem einzigen Club auf St. Pauli, in den der Mälzer nicht reinkommt. Während Björn Produkte auspackt, die teilweise nach Rinderstall überzogen mit Sojasauce stinken, und er das komplette Studio beinahe mit seinem Bunsenbrenner in Brand setzt, klären die drei unter anderem das Vorurteil, dass die nordische Küche zu elitär sei. Sie sprechen über kulinarisches Mindset, über fremde Einflüsse auf heimischen Speisekarten, über Existenzängste und den nächsten Lockdown sowie darüber, wie St. Pauli und Fine Dining zusammenpassen und wie ein Menü im HACO so preiswert sein kann. Und zum Schluss noch eine poetische Weisheit zum Mitschreiben: Sauer, salzig, rauchig, grün - macht die Nordic Cuisine.

    +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Berührt und schockiert von Sebastians Geständnis, etwa 7.500 Folgen GZSZ gesehen zu haben, sitzt Fiete zwischen Wolfgang Bahro, Jo Gerner und Sebastian und fühlt sich wie ein Schüler, der auf der falschen Klassenfahrt gelandet ist. Angestrengt davon, Realität und Fiktion auseinander zu halten, versucht er, den (Zitat) mit Abstand schrägsten Gast, den wir bisher hatten, zu greifen. Während Fiete entdeckt, dass er den ersten Prof. Dr. Dr. zu Gast hat, der zudem als noch größeres Arschloch der Nation wahrgenommen wird als er selbst, verspricht diese Folge mal ganz andere Themen: Unter anderem die Freimaurerei, die Gemeinsamkeiten von Schauspielerei und Kulinarik und die gesellschaftliche Verantwortung als Gesichter zweier unterschiedlicher TV-Genres.

    +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Heute im Podcast: Balagan! Sympathisches Chaos! Genau so bezeichnet Haya Molcho, das nächste kreative Kulinarik-Mastermind - in Fietes Fängen - ihre Küche. Diese unkonventionelle, starke Wahl-Wienerin aus Tel Aviv mit rumänischen Wurzeln bringt nicht nur Intensität und Explosivität mit ins Studio, sondern verleiht Fiete Gastro durch ihre kulturelle Vielfältigkeit einen ganz neuen Geschmack. Eine Frau, die für gute Zutaten sogar in gefährliche besetzte Gebiete fährt und die einfach mal so mit pürierten Kichererbsen die deutsche und österreichische Kulinarik revolutioniert und damit ein zuvor nicht existentes Bedürfnis geschaffen hat. Wie können wir fördern, dass der Beruf des Kochs und der Köchin weniger familienfeindlich vor sich hin brodelt und dafür mit mehr Diversität beträufelt wird? Werden in der Gastronomie Ruhetage oder eine Vier-Tage-Woche die Arbeitswelt verändern? Was genau macht die Levante-Küche aus und was - in Fietes Namen - ist das Geheimrezept von Hayas unübertrefflichem NENI-Hummus?

    +++ Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Tja, liebe Fietes, was sollen wir sagen? Dieser Gast bringt richtig inhaltliches Niveau in die Folge - zumindest bevor zum Schluss der zimmerwarme Korn gekippt wird. Heiko Antoniewicz ist Impulsgeber, Master of Molekularküche, ganzheitlicher Koch, Umami-Papst und der Beste, wenn es darum geht, Geschmack zu verbalisieren. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Treffen hier die beiden Männer mit dem weltbesten Geschmackssinn aufeinander? Mit Heiko haben wir einen kulinarischen Freak im positivsten Sinne im Podcaststudio, das übrigens auf höchste Temperatur gestellt wurde, sodass Fiete zwischenzeitlich nur noch in Socken und ausgefranster Unterbuchse da sitztsitzt. Wie kann man Geschmack erlernen und beschreiben, was ist Umami und was Flavour Pairing? Was ist die Zukunft der Küche und der Kochausbildung? Warum sträuben wir uns so vor der modernist cuisine und was passiert, wenn Mälzer Kartoffelpüree aus der Tüte kredenzt?

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Fiete weiß schon vor der Folge, was ihm heute blüht, denn der Gast hat um Gnade gewinselt, ob er ihn noch als Freund bezeichnen und ob er nochmal Fietes Hallen betreten darf. So oder so ähnlich soll es abgelaufen sein, aber die Hauptsache ist: Wir haben den wortgewandten, energetischen, tiefgründigen, kredibilen Realromantiker Olli Schulz zu Gast. Er hat philosophische Materie mitgebracht, etwa, wie viel man sich für den Erfolg einschränken sollte, ob jeder Mensch die Urangst in sich trägt, nicht gemocht zu werden oder wie man Klarheit für sich selbst findet. Natürlich wurde es auch kulinarisch: Neben einer live Kochsession mit Ollis legendärem Karamell-Hähnchen zum Ergebnis kamen mehr (Kann man lernen, Lebensmittel und Geschmäcker zu mögen?) oder minder (Kotet die Auster und was sind DIE GROSSEN FÜNF Scheiß-Lebensmittel?) bedeutungsvolle Fragen auf. Kurzer Disclaimer: Dieser Podcast ist ausdrücklich keine Werbeveranstaltung für LSD.

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Benötigt wird zunächst ein in Salzlake eingelegter Mälzer, anschließend ein kandierter Merget und zuletzt ein heiß angebratener Sternekoch (Gattung Neuner) in vierter Generation, importiert aus Portugal. Die drei Zutaten vermengen und nach und nach durch Zugabe von Vino Tinto von allen Hemmungen befreien. Nach der Hälfte der Zeit den Neuner der Länge nach auseinandernehmen und währenddessen die angelieferten Rotbarben sauber filetieren. Anschließend Algarve und Tirol zu je gleichen Mengen im Podcaststudio verteilen. Auf höchster Stufe 180 Minuten aufzeichnen lassen, sodass ein fulminant-feuchtfröhliches Ergebnis herauskommt. Am Ende den König der Meere und den König der Sonne wieder trennen, weil zusammen nicht genießbar. Beim Anrichten aufpassen, dass es in den Kopfhörern nicht zu sehr knallt. Nach Verköstigung werden Sie gelernt haben: Die angehobenen Preise sind gerechtfertigt, hier ist nichts kopiert, das Menü wurde mit Raffinesse und mithilfe eines durchdachtes System entwickelt und bleibt uns in seiner Purheit für immer erhalten. Guten Appetit!

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Unter den 80 meisterhaften Episoden des großen Kulinarikpodcasts Fiete Gastro ist »Schuld und Bühne« die wohl wirkungsmächtigste und mutmaßlich auch größenwahninnigste. In berauschender Sprache und Emotionalität erzählt dieser Podcast (live vom OMR22) erlesene Geschichten des Weines - ganz großes Vino sozusagen. Der durch sich selbst gebräunte Tim und sein Kamerad und - wie er selbst sagen würde - Freund Sebastian werden von Bo, der die Sauce in diesem Podcast is(s)t, mit gebührender Untermalung auf die Bretter, die die Podcastwelt bedeuten, geholt. Fortan empfangen die Gastgeber nacheinander Jochen Dreissigacker und Paul Ripke, die eine gemeinsame Reben-Ehe führen, den halbierten Reiner Calmund, der es sowohl kulinarisch als auch sprachlich deftig mag, Das Bo, der demnächst womöglich einen Bogunder herausbringt und Die Ariana Baborie, die sich zwar nicht als Weinkennerin, aber sehrwohl als befähigte Weinschmeckerin bezeichnet. Gemeinsam sinnieren sie über den Sinn des Trinkens, über Visionen, das Weinkennertum, veganes Essen und am Ende auch über Peniswürfel und Nudeln im Turnbeutel. Wer wird in dieser Episode am meisten für seine Unworte sühnen und wer geht als vom Bühnentechniker Erleuchteter von der Bühne?

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Heutige Kleiderordnung bei Fiete Gastro: Anzug, Krawatte und Einstecktuch. Das Memo ist leider nicht bei allen angekommen, aber zumindest einer hat sich dran gehalten. Unser Gast, der Tolle mit der Tolle, der letzte Showmaster der alten Schule, Musiker und Verfechter ungewöhnlicher Musikinstrumente, charmant, geistreich und originell wie eh und je: Götz Alsmann, meine Damen und Herren! Diese 180 Minuten bieten - genau wie damals auch Zimmer frei! - Größenwahn auf der einen und Intimität auf der anderen Seite. Keine Sorge: Es wird auch kulinarisch, dauert aber ein bisschen. Die drei Jazz-Frühshopper unter sich widmen sich unter anderem Fragen wie: Was haben Kulinarik und Jazz gemeinsam? Wie kann man sowohl als Köch:in als auch als Musiker:in immer wieder neue Sachen einfallen lassen? Gibt es anspruchslose Musikstile? Was ist der schönere Rezeptionsstil: Streaming oder Platte? Was hat Herr Alsmann immer im Kühlschrank? Götz ist jedenfalls nicht nur wegen des Pausenschampus' zu Fiete nach Hamburg gekommen, sondern liefert mal wieder richtig ab.

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Wir begrüßen Sie recht herzlich im Hause Fiete Gastro - aber lassen wir die Förmlichkeiten und kommen direkt zum Du, auch wenn wir heute ganz hohen Besuch aus dem schönen Wien da haben: Herrn Matthias "Vom McDonald's-Burgerbrater zum CEO der Sacher-Group, sieht so aus als käme er frisch von Sylt" Winkler. Sebastian und sein sehr anstrengender Co-Host sprechen mit ihrem ehrenwerten Gast über die enorme Geschwindigkeit, in der sich die Welt verändert: Was muss man in der Hotellerie tun, um first mover zu sein? Wie überlebt ein solches Traditionshaus die Digitalisierung? Was sind die Chancen von Krisen und wie weit darf sich das Hotel Sacher aus der Deckung bewegen? Was bedeutet Luxus und wie wird die Hotellerie sich entwickeln? Das Rezept der Sacher-Torte hat Fiete nicht aus Matthias herausbekommen, aber vielleicht kommt er ja bei Kitchen Impossible selbst noch in den Genuss, die Original-Torte nachzubacken, wer weiß... Pfiati!

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Heute mal nicht Einsatz am Herd, nicht Kitchen Impossible, dafür Mission am Mikrofon. Nachdem geplant-überraschend Knossi das Studio gestürmt hat und unseren heutigen Gast Mike Süsser draußen hat versauern lassen, kommen wir zu dem Mann, der aufgrund des drohenden Verlusts der abendlichen Kneipengänge nicht in der Sternegastronomie, sondern stattdessen im Fernsehen landete. Ein zweiter Fernsehnstarkoch sozusagen, auch wenn "Star" das letzte ist, als das man Mike Süsser bezeichnen sollte. Ausnahmsweise mal weit entfernt von der Glorifizierung des ewigen Vollrausches, haben Fiete, Sebastian und Mike versucht - ganz im Sinne des Ex-Matrosen - etwas auf kulinarischen Tiefgang zu gehen: Sind die beiden noch Köche oder eher TV-Futzis, die kochen? Kann man innerhalb der Rettungsformate überhaupt in drei Tagen ein Restaurant rehabilitieren? Braucht ein Gericht Firlefanz? Wie sehr sollte man sich nach Systemen und Konzepten ausrichten? Ist eine neue Form der Kochausbildung nicht langsam dringend notwendig? Und wieso sind Convenience-Produkte wie das gute alte Schlemmer-Filet und genau genommen auch Ketchup eigentlich so verrufen? Warnung: Diese Folge kann Spuren von Grunzgeräuschen beim Lachen enthalten.

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Die Bewertung des Guide FIETE: Maurizio Oster heißt das hochgewertete Frischfleisch, der 33-jährige Koch und Unternehmer, der heute an Fietes heiligen Tisch bestellt wurde. Seine norddeutsche Herkunft spiegelt sich zwar nicht in seinem Vornamen wider, dafür aber in seiner Leidenschaft für das Natürliche, Regionale, Saisonale. Obwohl er nie vorhatte, das zu werden, was er heute geworden ist, nämlich Sternekoch statt Skaterboy, ist das Ergebnis ein durchaus stimmiges: In etwas (im positivsten Sinne) arroganter Haltung krempelt er sein Restaurant ZEIK komplett um, hantiert in seiner Küche mit Steckrüben und Kohlrabi und macht daraus ein Sternerestaurant. Und obwohl der Stern jetzt da ist: So ganz anfreunden kann Maurizio sich mit ihm nicht, denn scheinbar ist er für ihn doch mehr ein Marketing-Hebel als besondere Auszeichnung. Ein echtes Faible entwickelt er im Übrigen während der Folge im Unterbrechen von Großmeister Fiete - zum großen Vergnügen Sebastians. Neben hitzigen Diskussionen zum Thema Michelin, dem Klientel der Sterneküche und der modernen Ausbildung zum Koch muss der Gast sich auch provokanten Fragen stellen wie: Unterwirft er sich als unangepasster Koch nicht zu vielen Restriktionen und ist es nicht an der Zeit für einen neuen Stern?

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Herzlich Willkommen zur heutigen Sendung von "Wer beißt denn sowas?". Wir starten direkt rein mit der entscheidenden Frage in der Kategorie "Gesucht": Welche der folgenden Aussagen trifft auf unseren heutigen Gast nicht zu? A) Unser Gast bereitet jeden Morgen vor 630 Tausend Menschen sein Porridge of the day zu. B) Er ist Fan der gehobenen Küche und hatte bereits Ameisen im Essen und Blutstropfen auf seinem Teller. C) Der Gast wollte als Kind Fachkraft für Abwassertechnik werden. D) Folgendes Zitat stammt von ihm: "Früher waren das echte Menschen mit echten Emotionen. Da gab es nicht dieses Effektfernsehen, was wir heute haben." Und last but not least E) Der Gast gilt als Scharnier der alten und jungen Generation und moderiert seit 30 Jahren diverse Fernsehsendungen... Falsch war Antwort C und wir haben natürlich niemand anderen als die Ehrenpflaume gesucht. Kai Pflaume überrascht Fiete und Sebastian enorm, denn er hat neben Gentlemanstyle, zig Sneakern im Schrank und Kraft an der Klimmzugstange auch ungeahntes gastronomisches Verständnis zu bieten. Einen großartigeren Gast hätten wir uns für die 75. Folge Fiete Gastro nicht wünschen können.

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Wild und unangepasst, die Lust auf Verweigerung immer im Nacken, dreimal vom Internat geflogen und trotzdem eine Grand Dame (finden wir): Fiete und Sebastian waren zu Gast im Hotel de Rome und haben Iris Berben einen Besuch in Berlin abgestattet. Wir haben vor, während und nach der Episode Hochachtung vor dieser Frau, die sich mit ehrlicher Neugierde, wahnsinnigem Gerechtigkeitssinn und oft auch mit selbstgepflückten Zitronen aus Portugal durch's Leben treiben lässt. Ein Gast, der beweist, dass Lebensfreude das Alter beeinflusst und bei dem man eigentlich gern das Mikro ausmachen würde und einfach nur bis tief in die Nacht bei ein paar guten Flaschen Wein und viel selbstgemachtem Limoncello philosophieren wollte. Bei so einer Grand Dame bleibt sogar Fiete beim "Sie". Es geht darum, was die Kunst und das Geschenk des Gastgebens wirklich bedeutet, ob Frau Berben ihre Gäste mit oder ohne Schuhe in die Wohnung lässt, ob sie genießt oder giert, wie laut sie streitet und wie rückwärtsgewandt und gleichzeitig solidarisch die Gesellschaft heutzutage ist. Eine ungewöhnliche Reise durch die (auch) kulinarischen Themen dieser Welt mit the-one-and-only Iris Berben.

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

  • Sehr geehrte Fietes und Fietinnen, liebe Freunde des Hauses, wir freuen uns, Sie hier und heute im Paradiso Vino zu unserem ersten Podcast unter dem Alsterspiegel willkommen zu heißen. Heute befinden wir uns an einem Ort, der für Sebastian quasi sein zweites zu Hause darstellt und an dem Fiete mehr Zeit verbringt als in seinem eigenen Laden: Im Weinkeller des Hotel Vier Jahreszeiten! Und wir gratulieren unserem Stammgast Ingo C. Peters zum 125-jährigen Jubiläum seines Hauses. Es wird nicht nur exzellent geschmaust bis Ingo mit 'nem Eimer weißer Burgunder auf den Tischen tanzt (zumindest fast), sondern auch brillant geplaudert: Es geht (wie könnte es anders sein) um das große 1x1 der Weinkunde, um den Wert des Vier Jahreszeiten, um das Geschmacksgedächtnis von Sommeliers, um die Frage, wie man es schafft, die Nummer Eins zu werden und - noch viel wichtiger - zu bleiben und es geht um die Zukunft von Grand Hotels. Am Ende, liebe Fietes, bleibt die Frage: Welche skurrilen Dienste habt ihr in einem Grand Hotel schon mal in Anspruch genommen und welche Dinge aus ebendiesem mitgehen lassen? Herzlichen Glückwunsch zum 125-Jährigen und Danke an unsere Freunde aus dem Hotel Vier Jahreszeiten!

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

    Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.