Episodes

  • Er sei immer das dreckigste Kind im Kindergarten gewesen, erzählte mir Ronald Zehrfeld mal in einem Interview, einer, der sich ganz der Situation hingab und als DDR- Jugendmeister im Judo ganz klar Olympia vor Augen hatte. Über die „Schauspieletten“ von der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, die er in der Nachbarschaft sah, spottete der 1977 in Ost-Berlin geborene Zehrfeld und gehörte doch bald selbst dazu. Zum Glück! Denn noch immer scheint sich dieser große, kräftige Mann komplett hinzugeben, den Rollen, den Texten und Figuren. Und dem Essen, was ihn als Gesprächspartner dieses Podcasts absolut qualifiziert. Haben Sie jemals von Salami-Peitschen gehört? Drapiert in einer Vase? Keine Ahnung? Nein, warum auch, warten Sie’s ab. Salami liegt auch auf seiner Liebingspizza, neben Schinken übrigens, und so dürfte es niemanden erstaunen, dass sich Zehrfeld ein rein vegetarisches Leben momentan nicht vorstellen kann. Wir sprechen darüberhinaus über Geleebananen, Grüne Klöße und die Spannung von Gewürzgurken, aber dabei bleibt es natürlich nicht. Sind Sie jetzt bereit für die Salami-Peitsche?

    ***
    WERBUNG
    Toast Hawaii wird unterstützt von dmBio, die Bio-Lebensmittelmarke von dm-drogerie markt. Ganz nach dem Motto „Natürlich lecker erleben“ bietet dmBio mit mehr als 550 Produkten eine vielfältige Auswahl – von leckeren Snacks für zwischendurch bis hin zu original italienischen Tomatensaucen.
    Haben auch Sie eine dmBio-Geschichte, die im Podcast erzählt werden soll? Dann schreiben Sie uns gerne unter [email protected]

    ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-007

  • Menschen, die in ihren jeweiligen Disziplinen besonders gut sind und daher auch Besonderes leisten, sind oft von einer ganz besonderen Aura umgeben. Gemeint ist diese Energie, die spürbar ist, wenn Talent, Leidenschaft und Disziplin zusammenkommen. Die Sterneköchin Léa Linster ist so ein Mensch. Sie leuchtet förmlich, wenn sie über Kümmel, Kartoffeln und Klischees spricht, über ihren ausgeprägten Geruchssinn, über Trüffelöl (das sie nicht mag), Hot Dog und Lippenstiftmünder, ihre weltbesten Madeleines und über Maßlosigkeit, zelebrierte Maßlosigkeit, die uns über das „genug jetzt“ hinwegträgt. 1955 kommt Léa in Luxemburg zur Welt und wächst 800m von der französischen Grenze entfernt mit ihrer Familie in einem gastronomischen Betrieb auf. Nach dem Tod des Vaters übernimmt sie das Restaurant, erarbeitet sich alle relevanten Diplome und wird 1987 erstmalig mit einem Stern ausgezeichnet. Den sie nie verlor. Und weil Blut dicker als Brühe ist, schreibt ihr Sohn Louis diese Erfolgsgeschichte fort. Aber jetzt geht’s um eine wunderbare Erzählerin, eine interessante Frau, die von vielen als „die Grande Dame der europäischen Spitzenküche“ bezeichnet wird.

    ***
    WERBUNG
    Toast Hawaii wird unterstützt von dmBio, die Bio-Lebensmittelmarke von dm-drogerie markt. Ganz nach dem Motto „Natürlich lecker erleben“ bietet dmBio mit mehr als 550 Produkten eine vielfältige Auswahl – von leckeren Snacks für zwischendurch bis hin zu original italienischen Tomatensaucen.
    Haben auch Sie eine dmBio-Geschichte, die im Podcast erzählt werden soll? Dann schreiben Sie uns gerne unter [email protected]

    ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-007

  • Missing episodes?

    Click here to refresh the feed.

  • Unser Gespräch beginnt mit diesem Hinweis, aber auch an dieser Stelle sei schon mal erwähnt: mit dem Journalisten und Moderator Mitri Sirin und auch seiner Frau Rike verbindet mich eine lange Freundschaft. Wir sehen uns nicht häufig, aber wenn, dann essen wir gemeinsam oder spielen Karten oder - idealerweise - kommt beides zusammen. Kurz ein paar Details zur Biografie: Mitris Eltern verließen die Türkei, wo sie als Teil einer syrischstämmigen christlichen Minderheit lebten, und zogen Ende der 60erjahre nach Deutschland. Hier wird 1971 ihr Sohn geboren - im rheinland-pfälzischen Rheine. Er macht Abitur, absolviert seinen Zivildienst und zieht 1993 nach Berlin. Wenig später landete Mitri zum ersten Mal vorm Mikrophon, schnell auch vor der Kamera, wo er seitdem unterschiedlichste Formate moderierte. Lange schon arbeitet er für’s ZDF, im MoMa, er moderiert die heute-Nachrichten und auch das „heute journal“.

    Und ich bin positiv überrascht, mit welcher Freude er über Zitronensaft, Gewürzbrote und Granatapfelsirup als Geheimwaffe spricht! Wir hören die Stimme seiner Mutter und lassen uns gerne eine absurde Eiergeschichte erzählen. Klar!

    ***
    WERBUNG
    Toast Hawaii wird unterstützt von dmBio, die Bio-Lebensmittelmarke von dm-drogerie markt. Ganz nach dem Motto „Natürlich lecker erleben“ bietet dmBio mit mehr als 550 Produkten eine vielfältige Auswahl – von leckeren Snacks für zwischendurch bis hin zu original italienischen Tomatensaucen.
    Haben auch Sie eine dmBio-Geschichte, die im Podcast erzählt werden soll? Dann schreiben Sie uns gerne unter [email protected]

    ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-007

  • Unter 3 Namen könnten Sie meinen heutigen Gast kennen: geboren wurde sie 1993 als Juliane Wieler, als die sie im schwäbischen Crailsheim, nahe der bayerischen Grenze, aufwuchs, nach der Schule Asien bereiste und Rechtswissenschaften in Berlin studierte. Hier wird sie bald Jule Wasabi, ein Teil des höchst erfolgreichen Deutschrap-Podcasts „Schacht und Wasabi“, sie gewinnt als Produzentin ein paar Preise und wird 2021 zu Jule Lobo, als sie den Journalisten und Autor Sascha Lobo heiratet. Mit dem sie in Weltrekordgeschwindigkeit 3 Söhne bekommt, da ist die 3 wieder. Zudem sind sie alle noch unter 3 Jahren, also gäbe es auch mindestens 3 Gründe, um trotz aller Liebe wahnsinnig zu werden, aber bislang scheint noch alles im Lot. Gemeinsam hostet das Paar den Podcast „Feel the News“, hier, in meinem Studio aber, sitzt Jule endlich mal alleine und kann sich voll und ganz auf ihre Lieblingsthemen stürzen: Essen, Kochen, Genuss. Und so marschieren wir verbal über Butterberge an Ofen-Schlupferln vorbei, streifen Käsebrot-Cravings, stolpern gedanklich über gehortete Kuchenformen und Kochbücher und landen irgendwann bei einem Parmesanrad. Leider nur gedanklich. Schade. Aber was für eine Reise!

    ***
    WERBUNG
    Toast Hawaii wird unterstützt von dmBio, die Bio-Lebensmittelmarke von dm-drogerie markt. Ganz nach dem Motto „Natürlich lecker erleben“ bietet dmBio mit mehr als 550 Produkten eine vielfältige Auswahl – von leckeren Snacks für zwischendurch bis hin zu original italienischen Tomatensaucen.
    Haben auch Sie eine dmBio-Geschichte, die im Podcast erzählt werden soll? Dann schreiben Sie uns gerne unter [email protected]

    ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-007

  • Mein heutiger Gast hat immer Schlagsahne zu Hause, stets Schokoladen- und Vanille-Eis und natürlich auch eine Flasche Crémant. Man kann ja nie wissen, wer unverhofft vorbeischneit und da wäre es doch schade, den jeweiligen Tag nicht angemessen zu feiern, sagt er jedenfalls. Für mich war es unterhaltsam und wirklich auch interessant Marco Schreyl über ein Gespräch wie dieses kennenzulernen. Der 1974 in Erfurt geborene und im thüringischen Apolda aufgewachsene Moderator besitzt ein beeindruckendes Erinnerungsvermögen, auch und gerade, wenn es um die kulinarischen Situationen seines Lebens geht. Biografisch nur so viel: Bundeswehr, Studium Sport- und Erziehungswissenschaften in Jena, Nachrichtensprecher beim Radio, Sportmoderator, Fernsehmoderator, z.B. 7 Jahre lang DSDS. 2015 wird bei seiner Mutter Chorea Huntington, eine recht seltene, vererbbare Hirnkrankheit, diagnostiziert. Marco nimmt dies zum Anlass, sein Leben und damit auch das seiner Familie aufzuschreiben. Und eben dieses Buch ist gespickt mit Erzählungen über Knäckebrot und Mohnkuchen, Eierschecke und Kirschlikör. In „Toast Hawaii“ spricht Marco aber auch über einen alten Toaster und Thüringer Bratwürste, verbrannte Finger, Kräcker und 3 Pfund Brot für 93 Pfennig. Kommse mit!

    ***
    WERBUNG
    Toast Hawaii wird unterstützt von dmBio, die Bio-Lebensmittelmarke von dm-drogerie markt. Ganz nach dem Motto „Natürlich lecker erleben“ bietet dmBio mit mehr als 550 Produkten eine vielfältige Auswahl – von leckeren Snacks für zwischendurch bis hin zu original italienischen Tomatensaucen.
    Haben auch Sie eine dmBio-Geschichte, die im Podcast erzählt werden soll? Dann schreiben Sie uns gerne unter [email protected]

    ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-007

  • Mein heutiger Gast kam 1993 als Alice Florence Clarissa in Frankfurt am Main zur Welt, die Mutter Deutsche, der Vater Ire. Die Familie lebte bald in New York, später in Oakville, Kanada. Erst mit 13 Jahren kehrt Alice nach Deutschland zurück, nach München, um genau zu sein, was als Erklärung dafür dienen könnte, warum das Wort „Knödel“ sehr früh in diesem Gespräch fällt. In England macht Alice ihren Schulabschluss und flirtet mit dem Gedanken, Opernsängerin zu werden. Mit 17 entdeckt sie das Songwriting für sich, es fühlt sich so mühelos und selbstverständlich an, bleibt aber vorerst Hobby neben dem Studium der Wirtschaftswissenschaften - das sie bald eintauscht gegen Popmusikdesign. Nachdem ihr selbstproduziertes erstes Mini-Album bei den Plattenfirmen kein Interesse hervorruft, bringt Alice Merton es selbst heraus und jetzt passiert eines dieser kleinen digitalen Wunder: Ihre Musik wird mehr als 1 Milliarde mal gestreamt. Poff! Und plötzlich sitzt sie sitzt in der Jury von „The Voice of Germany“, erhält Einladungen zu den bekanntesten amerikanischen Talkshows und sogar für „Toast Hawaii“, den spektakulären Podcast, bei dem es um das Essen eines Lebens geht. Dort spricht sie über schwäbische Maultaschen, irische Küche, Lasagne und Lampenfieber und laktosefreie Mousse au Chocolat.

    ***
    WERBUNG
    Toast Hawaii wird unterstützt von dmBio, die Bio-Lebensmittelmarke von dm-drogerie markt. Ganz nach dem Motto „Natürlich lecker erleben“ bietet dmBio mit mehr als 550 Produkten eine vielfältige Auswahl – von leckeren Snacks für zwischendurch bis hin zu original italienischen Tomatensaucen.
    Haben auch Sie eine dmBio-Geschichte, die im Podcast erzählt werden soll? Dann schreiben Sie uns gerne unter [email protected]

    ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-007

  • Durch das Aufkommen von Kochshows lernten wir über Jahre und Jahrzehnte hinweg die unterschiedlichsten Köchinnen und Köche kennen. Aufbrausende, alberne und lässige. Der 1957 im saarländischen St. Ingbert geborene Christian Rach stach und sticht mit seiner oft eher ruhigen, dabei aber durchaus humorvollen Art aus der Gruppe der typischen Entertainer ein wenig heraus. Nach seinem Philosophie- und Mathematikstudium in Hamburg, zu dem er parallel in der Gastronomie jobbte, machte Rach eine Ausbildung zum Koch. Er arbeitete in Grenoble, war Souschef in Wien, eröffnete Mitte der 80erjahre ein erstes Restaurant in Hamburg und saß plötzlich in einem doch sehr schnell fahrenden Zug, der ihn zu immer neuen Projekten und vor allem auch: zum Fernsehen brachte. „Teufels Küche“, „Der Restauranttester“ oder „Rach tischt auf“ sind nur einige der von ihm moderierten Formate. Die Michelin-Sterne, die er ab 1991 quasi jährlich mit seinen Teams erkochte, habe ich in dieser Aufzählung ja noch gar nicht erwähnt. Gut, so viel zur Expertise. In unserem Gespräch nun geht es u.a. um weinende Männer, Bananen im Ofen, das Privileg seines Großvaters, Abwaschpläne und nichts Geringeres als den Zusammenhalt der Gesellschaft.

    ***
    WERBUNG
    Toast Hawaii wird unterstützt von dmBio, die Bio-Lebensmittelmarke von dm-drogerie markt. Ganz nach dem Motto „Natürlich lecker erleben“ bietet dmBio mit mehr als 550 Produkten eine vielfältige Auswahl – von leckeren Snacks für zwischendurch bis hin zu original italienischen Tomatensaucen.
    Haben auch Sie eine dmBio-Geschichte, die im Podcast erzählt werden soll? Dann schreiben Sie uns gerne unter [email protected]

    ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-007

  • Nachdem ich Eva Schulz vor vielleicht 3 oder 4 Jahren kennengelernt hatte, ärgerte ich mich erstmal ein bisschen. Ich hätte sie nämlich gerne schon viel eher gekannt! Es ist quasi unmöglich, sie nicht sympathisch zu finden. Die 1990 im münsterländischen Borken geborene Journalistin und Moderatorin versteht es, durch ihre Herangehensweise bestimmte - auch komplexere - Themen verständlich aufzubereiten. Sie ist klug, schnell, interessiert und sehr, sehr lustig. Bereits als Teenagerin gewann sie einige Schüler-Journalistenpreise und das mit den Auszeichnungen setzt sich bis heute fort, so gab es beispielsweise 2020 den Deutschen Podcast Preis als Beste Interviewerin. In unserem Interview lerne ich eine Frühstücksqueen kennen, die ihr Waffeleisen nicht benutzt, jedes neue Jahr mit Kaiserschmarrn empfängt, Öfen erstmal kennenlernen muss und in einem Chateau lernte, wie sie Joghurt am besten selbst herstellen kann. Das ist natürlich längst nicht alles, aber Sie werden sich das Gespräch ja jetzt hoffentlich selbst anhören. Viel Freude dabei.

    ***
    WERBUNG
    Toast Hawaii wird unterstützt von dmBio, die Bio-Lebensmittelmarke von dm-drogerie markt. Ganz nach dem Motto „Natürlich lecker erleben“ bietet dmBio mit mehr als 550 Produkten eine vielfältige Auswahl – von leckeren Snacks für zwischendurch bis hin zu original italienischen Tomatensaucen.
    Haben auch Sie eine dmBio-Geschichte, die im Podcast erzählt werden soll? Dann schreiben Sie uns gerne unter [email protected]

    ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-007

  • Es war einmal…. es war einmal ein aufgeweckter Junge, so sagte man das damals wohl auch, der Show-Regisseur oder Zauberer werden wollte. Klingt nach Bühne, klingt nach großem Trara und tatsächlich: so kam es dann. Der 1977 in Köln geborene Tobias Schlegl landete kurz nach dem Start des Senders, als neuer Moderator bei VIVA. Wir erinnern uns - damals waren die Boys und Girls vor der Kamera Stars, für viele Ikonen, sie wurden gefeiert, ihr Stil wurde kopiert, Horden junger Menschen rasteten aus vor Begeisterung. Viele Jahre schwamm Tobi Schlegl im warmen und nicht immer ruhigen Wasser dieser Fernsehzeit, aber irgendwann stieg er gewissermaßen aus. Und wurde: Notfallsanitäter, die letzte Instanz vorm Notarzt im Rettungsdienst. Ein knallharter Job, schlecht bezahlt, mit immenser Verantwortung, traurigen, aber eben auch wunderbaren Momenten. Darüber, wie auch über sein Erlebnis mit der Seenotrettung schrieb Schlegl Bücher. Wir streifen dieses Thema in unserem Gespräch kurz, im Wesentlichen aber geht es um Spaghetti Napoli und Die Ärzte, Fleisch-Fondue und Fritteusen, Putenbrust und Papayajaja.

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Vielleicht steht ja in Ihrem Küchenschrank ein Gloria Handrührgerät. Oder Multiboy, der Lebensmittelzerkleinerer. Diese und andere DDR-Haushaltsgeräte haben die DDR an sich schon überlebt und halten bis in alle Ewigkeit, manchmal kann man sie auf Flohmärkten erstehen, second hand, wer Glück hat, first hand, von den Eltern oder Großeltern. Die Moderatorin und Journalistin Aline Abboud, mein heutiger Gast, hatte dieses Glück. Sie selbst kam 1988, also sehr kurz vorm Mauerfall, in Ost-Berlin zur Welt, die Mutter Ost-Berlinerin, der Vater aus dem Libanon. AΩ studierte in Leipzig, machte ein Volontariat beim Bundestag und landete schließlich über ein Casting vor der Kamera. Als Moderatorin kennt man sie heute aus dem Moma, von Funk, der Tagesschau oder aus den Tagesthemen. Und früher, als Kind? Ihre Sommerferien rochen nach Hummus, labberigen Pommes und Meerwasser. Wir sprechen über Seeigel und Wasserkefir, leckere Quarkkeulchen und Diesel. Diesel? Ja. Kennen Sie nicht? Gut so. Das ist Cola mit Bier. Lassen Sie bitte die Hände davon.

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Stellen Sie sich bitte mal für einen kurzen Moment vor, wie es wäre, würde Ihnen jemand, der zudem auch noch recht cool ist, ein Lied widmen. Oder nein, es ist ja mehr: Ihnen ein Lied auf den Leib schneidern. Die Schauspielerin Caroline Peters, die Sie von zahlreichen Theaterbühnen oder beispielsweise aus der Serie „Mord mit Aussicht“ kennen, musste mit einer solchen Ehre klarkommen. Die Formation „Temp Eau“ mit Sänger Jan Plewka schrieb einen Song, in dem es u.a. heißt: „Hier kommt Caroline Peters, ein Superstar mit Sexappeal, jeder will ein Kind von ihr. Vodka trinken, tanzen gehn, mit ihr um die Häuser ziehn. Caroline, wir danken dir, dass diese Welt noch existiert.“ Geboren wurde die Besungene 1971 in Mainz, beruflich gab es auch keine großen Umwege oder Experimente. Nein, sie ließ sich zur Schauspielerin ausbilden und wurde sofort danach an der Berliner Schaubühne engagiert. Heute lebt Caroline in Wien, wo sie fest am Burgtheater engagiert ist und mit ihrem Lebensgefährten ein Postkartengeschäft führt. Immer mehrere Eisen im Feuer haben und apropos Feuer: wir sprechen u.a. über Nachos und Windbeutel, Maggi als den Gipfel der Verwahrlosung, Zimmertannen, Ziegenkäse und Zitronenlimo.

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Es war einmal….ein sehr sensibler Junge, der zur Welt kam im Jahr, in dem der 2. Weltkrieg endlich beendet wurde - in einer Zeit also, in der die Menschen am Limit waren. Hungern musste Günther Anton Krabbenhöft, der auf dem Hof des Großvaters bei Hannover aufwuchs, nicht, auch wenn seine Seele das sicherlich anders sehen würde. Mit viel Phantasie und Neugier ließ Günther Krabbenhöft die Hindernisse des Lebens passieren, machte eine Lehre zum Koch und landete schließlich im wilden Berlin, in dem das Leben sehr viel unkonventioneller gehandhabt wurde. Zum Glück. Durchatmen. Endlich konnte sich Günthers Persönlichkeit entfalten, er wurde Vater und viele, viele Jahre später von einem schottischen Touristen in der U-Bahn fotografiert. Das Video ging viral, mehrere Millionen Klicks, kein Wunder: es ist Günthers Style oder sagen wir ruhig: Stil, sein sicheres Händchen für Mode und Ästhetik, die quasi sein 2. Coming-Out einleiteten. Heute arbeitet der wahrscheinlich freundlichste Mensch der Welt u.a. als Model, über ihn freuen sich allein auf Instagram an die 300.000 Follower. Und: er tanzt. Er tanzt die Nächte durch, Elektro, Technobeats, Bässe. Wir sprechen über Abstürze und Abendbrot, Charles und Diana, Forellen-Mus, Himbeer-Tiramisu und noch vieles mehr.

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Die gern zitierte Süddeutsche Zeitung sprach von ihrer „pfefferminzfrischen Art“, als sie Katty Salié beschrieb. Und wissen Sie, was? Daran ist nichts falsch. Die 1975 in Salzgitter geborene Moderatorin und Journalistin studierte in Paderborn und Brüssel und rutschte dann über ein Praktikum hinein ins Medienleben, aus dem sie bis heute glücklicherweise nicht herausfand. Seit 2012 moderiert sie das ZDF-Kulturmagazin Aspekte und brachte im letzten Jahr mit „Das andere Gesicht - Depressionen im Rampenlicht“ heraus, in dem sie ganz unterschiedliche Prominente Menschen zu diesem Thema befragt. Frau Salié ist dem Essen voller Freude zugewandt, sie besitzt sogar eine Eismaschine, backt im - wie sie es selbst nennt - Größenwahn Torten, hat als Barista sogar mal gelernt, wie man Blätter in den Milchschaum zaubert und bekennt, dass Sahne ihr Lieblingslebensmittel ist. Ein Problem gibt es lediglich mit Zwiebeln, da versteht sie keinen Spaß, Sie werden es gleich hören. Überhaupt erzählt Katty ganz wunderbare Geschichten. Viel Spaß!

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Warum frage ich im Grunde ja all meine Gäste nach dem Essen ihrer Kindheit? Klar. Weil wir uns über das Schmecken, den Duft, das Beisammensein hervorragend erinnern. Und diese Erinnerungen auch einschließen wie ein Bernstein, sie haben - in den meisten Fällen - etwas sehr Tröstliches. Auch für meinen heutigen Gast, einen, räusper, wenn ich das mal so einwerfen darf, Oscar-Gewinner, den ersten Oscar-Gewinner hier bei „Toast Hawaii“, Volker Bertelmann. 1966 kam er zur Welt und wuchs als zweitjüngstes von 6 Kindern im nordrhein-westfälischen Ferndorf auf. Als Kind beginnt seine Liaison mit dem Klavier, die bis heute anhält, zählen wir Keyboards, Synthesizer und was es da inzwischen sonst noch gibt, mal dazu. Volker Bertelmann hat ein ungewöhnlich gutes Gespür für Musikalität, seine Komposition für den Soundtrack des Remake von „Im Westen nichts Neues“ wurde mit einem Oscar ausgez…. - oh, das habe ich schon erwähnt? Darüber hinaus sprechen wir über Risotto und Gulasch, Tischgebete und Wanderungen, Obst und Olivenöl.

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Ihre Bücher wurden in 30 Sprachen übersetzt und einige Millionen Mal verkauft. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Zum Glück zahlt diese Redewendung, dieses „sich auf der Zunge zergehen lassen“, voll ein auf das Gefühl, das sich bei Ildikó von Kürthy einstellt, sobald es um leckeres Essen geht. Um Naschereien, um überbackenen Käse, um Crepes und manchmal auch um Maßlosigkeit. Wo hört der Genuß auf, wo beginnt die Völlerei? Die 1968 in Aachen geborene und seit vielen Jahren mit ihrer Familie in Hamburg lebende Schriftstellerin springt ohne Umschweife hinein in dieses Gespräch über das Essen ihres Lebens, das von vielen lustigen und nachdenklichen Gedanken durchzogen ist - wobei das Lustige definitiv überwiegt. Hier und da habe ich mich ertappt gefühlt und konnte sehr viel lachen, über für Weingummi gehaltene Ohrstöpsel, hoffnungslos überladene Pizzen und die Gewissheit, all you can eat sei Fluch und Segen zu gleich. Viel Spaß mit dieser Episode. Ach, und lassen Sie es mich wissen, wenn Sie plötzlich den Impuls verspüren, sich einen himmelblauen Toaster zulegen zu müssen.


    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Deutschsprachige Musik hatte es lange schwer, wenn wir den Schlager mal ausklammern. Davon unbenommen hat sich seit der Neuen Deutschen Welle irre viel getan, tolle Bands und Interpretinnen sind aufgetaucht, haben sich etabliert und neue kamen und kommen hinzu. In Deutschland gibt es eine unglaublich gute, kreative Musikszene und eine der Queens, eine der Impulsgeberinnen und Ausnahmekünstlerinnen ist: Mine. Jasmin Stocker, 1986 in Stuttgart zur Welt gekommen, Sängerin, Songwriterin Musik- und Musikvideoproduzentin und Pizza-Ofenbesitzerin. Und fast auch Esstisch-Abfacklerin. Aioli-Besessene. Wir sprechen zudem über Zucchini („Grundsatz-Gemüse“) und selbstgemachtes Chiliöl, nicht aber über ihr neues Album „Baum“. Das können Sie, das könnt Ihr Euch aber trotzdem mal anhören. Nur bitte nicht jetzt, denn erstmal drehen wir ne Runde für „Toast Hawaii“.

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Ach, dieses blaue Licht! Der Feind des Einschlafens. Weil blaues Licht die Bildung von Melatonin hinauszögert - es signalisiert dem Gehirn, es sei noch nicht Schlafenszeit, „Warte, ist doch noch hell!“ - sollte man nicht abends noch auf die kleinen Bildschirme starren und durch die sozialen Medien geistern. Mache ich natürlich trotzdem und verspätetes Einschlafen wird durch neue, bestenfalls inspirierende Begegnungen kompensiert, wenngleich die auch erstmal virtuell bleiben. Eines Abends stieß ich auf diese Weise auf Carlo Sommer aka Casa Carlo, der in 90sekündigen Filmen, sogenannten Reels, Alltagssituationen bzw. Tutorials überspitzt darstellt. Was dabei schiefgehen kann, geht schief, auch wenn nach außen das Gefühl des Gelingens vermittelt wird. Ach, das alles lässt sich schwer beschreiben, schauen Sie es sich einfach selbst mal an. Hören kann man Carlo inzwischen übrigens auch, denn der Mann, der das Gefühl von Tomaten im Mund genau so überflüssig findet wie eine eigens angeschaffte Zuckerwattemaschine, hostet mit Mirella Precek den Podcast „Sie sind stets bemüht“. So, los geht’s.


    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Als jüngstes von 3 Kindern kommt Melika Foroutan 1976 in Teheran zur Welt. Schon ihr Vater hat eine interessante Biografie: er studiert Filmregie in Paris, coacht ein halbes Jahr die iranische Fußball-Nationalelf, leitet mal ein Tenniscenter und mal ein Restaurant. Seine Tochter könnte es ihm in all dem nachtun, theoretisch, denn Melika ist Schauspielerin und wenn die Rolle ihr gefällt und es von ihr verlangt, dann coacht sie eben eine Nationalmannschaft. Könnte kommen, bislang aber waren es andere Charaktere, die sie eindringlich, eindrucksvoll und immer auch ein wenig geheimnisvoll verkörpert. Ich verfiel ihr als Zuschauerin bei der 2007 ausgestrahlten und zu Recht vielfach ausgezeichneten Reihe „Kriminialdauerdienst KDD“, die im ZDF lief. Melika drehte u.a. mit Wim Wenders „Palermo Shooting“, an der Seite von Iris Berben „Die Kronzeugin“, „Pari“, der 2020 auf der Berlinale lief oder die erfolgreiche Netflix-Serie „Die Kaiserin“. Melika, die sicherlich in manchen Rollen ein wenig gegen ihre Schönheit anspielen muss, besitzt zudem eine höchst angenehme Stimme, der ich jedenfalls stundenlang zuhören könnte. Und diese Stimme erzählt Ihnen jetzt etwas über das Essen ihres Lebens.

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • „Lakritz ist ein Fehler der Natur“ sagt mein heutiger Gast und salziges Popcorn sei „eine Krankheit“. Soso. Warum umschreibt er das nicht diplomatischer, immerhin gibt es doch viele Leute, die das anders sehen. Gegenfrage: Warum sollte er? Tim Mälzer bringt die Dinge für sich auf den Punkt, keine langen Schnörkel, keine großen Verkleidungen. Umdenken kann man später immer noch, wenn nötig. Diese Art verfängt sich, sie trifft den Nerv. Der 1971 in Elmshorn zur Welt gekommene Koch, Fernsehkoch und Gastronom bestimmt sehr eindeutig, was für ihn wichtig ist und was er für Firlefanz hält. Und der Erfolg gibt ihm Recht. Mälzer ist neugierig und hat viel ausprobiert auf seinem bisherigen Weg: Projekte, Restaurants, Fernsehshows - die meisten Ideen gingen auf. Ob er nun polarisiert oder nicht, ist ihm, ist aber auch mir: wumpe. Total egal. Oder eher: gut! Es macht nämlich großen Spaß, mit ihm über Taschenkrebse und Steckrübeneintopf zu sprechen, über das Impostor-Syndrom, simple Kneipengerichte, Gastro-Gerüche und Pürierstäbe.

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast

  • Bin ich Weihnachtsfan? Nein. Aber ich liebe die Verzierungen an den Fenstern, das weiche Weiß der Lichterketten und die Düfte der Weihnachtsmärkte. Und dann feiern wir Jahr für Jahr diese immer wieder so umwerfend schönen, herzlichen, lustigen und melodischen Weihnachtsausgaben von TOAST HAWAII und anschließend bin ich dann doch ganz beseelt.

    Am Flügel sitzt rituell der wundervolle Mark Scheibe und jedes Jahr habe ich Gäste an meiner Seite, das waren bislang der Moderator Pierre M. Krause und der Musiker Thees Uhlmann oder der Sänger Sasha. Sie können sich diese Weihnachtsausgaben der letzten Jahren übrigens noch anhören, sie sind neben über 130 anderen Episoden jederzeit streambar. In diesem Jahr sind Alec und Sascha von „The Boss Hoss" meiner Einladung gefolgt. Gerade haben sie die große Tour abgeschlossen, Mitte 2023 kam ihr aktuelles Album heraus und nun sitzen sie hier neben mir und gleich auch neben Ihnen und Euch und wir knabbern uns erzählend und singend durch ihr Leben.

    Danke an Sie und Euch an dieser Stelle für so viele freundliche und frohe Reaktionen auf diesen Podcast. Wirklich. Es macht unverändert großen Spaß. Erzählen Sie Ihren Freundinnen und Freunden von TOAST HAWAII, momentan läuft schon die 14. Staffel, das muss man sich mal vorstellen. Und es geht interessant und lustig weiter, an meinem Tisch sitzen bald Caroline Peters, Ildiko von Kürthy, Christian Rach, Giovanni di Lorenzo, Tobi Schlegl, Günther Krabbenhöft, Melika Foroutan, Eva Schulz und andere. Ab Mitte Januar sind wir wieder da, mit Tim Mälzer geht’s los. Und jetzt: Hohoho! Wir machen Sie froh. Ich wünsche Ihnen entspannte, schöne Tage.

    ***
    Feedback und Anregungen bitte an [email protected]

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/toasthawaii_podcast