Эпизоды

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge berichten Yvonne und Nicole von ihren ganz individuellen Erfahrungen mit dem Thema Sexarbeit und Prostitution. Diese ist allerdings eher indirekter Natur. Nicole ist mit 19 vom Land in die für sie damals große Stadt Bonn gezogen und hat, um Geld zu verdienen, in einer Schwulenkneipe gekellnert, was ihr zu Anfang gar nicht so klar war. Diese Kiez- und Szenekneipe lieferte auch Mittagstisch, zum Beispiel an ein Wohnungsbordell um die Ecke. Nicole brachte da manchmal Mittagessen vorbei und fragte – von der Schwulenkneipe kommend- ganz unschuldig, ob dort auch Sex für Homosexuelle zu kaufen sei. Darauf wurde ihr entrüstet mitgeteilt, man mache hier nichts Perverses.

    Yvonne hingegen wurde tatsächlich sogar mal angeboten, in einem Puff zu arbeiten: Zielgruppe lesbische Frauen. Der Geschäftsführer eines Puffs, in dem Yvonne mal ein Bier trinken war, hatte ihr dieses Geschäftsmodell als Idee verkauft, ihr Studium zu finanzieren. Sie hat dann sehr freundlich, aber bestimmt abgelehnt. Für Yvonne ist Liebe und Sex sehr schwer zu trennen. Selbst bei einem One-Night-Stand will sie auf jeden Fall diejenige sein, die eine eigene Entscheidung trifft. Außerdem hatte Yvonne schon als junge Frau eine gesunde Grundskepsis dem Milieu gegenüber und meinte zu Nicole, wenn man da mal drin sei, sei doch fraglich, ob diese Vereinbarung, nur Sex mit Frauen, überhaupt auf Dauer aufrecht zu halten gewesen wäre. Nicole verweist in diesem Zusammenhang auf Informationen von Terre des Femmes, die mit Mythen um Prostitution aufräumen und darauf aufmerksam machen, dass diese Arbeit nicht nur körperlich und emotional sehr fordernd sei, sondern auch oft mit viel Leid und sozialen Notlagen einherginge.

    Eher amüsiert erzählt Nicole Yvonne von einer Trambahn-Fahrt jüngst in Berlin, in der sich zwei junge Handwerker sehr offen über eine Prostituierte in Pankow austauschten, deren tolles Hinterteil und schöne Zähne. Wobei der eine störend fand, dass die junge Sexarbeiterin verschiedenfarbige Socken trug.

    Nicole findet die in der Tram mitgehörte Unterhaltung immer noch recht verstörend. Sie fragt sich und Yvonne, ob Männer sich gegenseitig Prostituierte empfehlen und zeigt sich verwundert über die Prioritäten: Socken, Zähne?

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Nicole und Yvonne darüber sprechen, ob Sie beim Liebesspiel den Zeh des Partners in den Mund nehmen würden – und wenn ja, welchen?

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show.

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Die aktuelle Ladylike Podcast-Folge beginnt mit einem sehr erotischen Szenario: Zwei Frauen sind ganz allein vier Stunde auf einem Saunafloß auf dem Müggelsee und beide sind ganz nackt! Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, was sich da sexuell abgespielt haben mag…

    Yvonne hat dieses besondere Saunaerlebnis von ihrer Freundin geschenkt bekommen. Nicole ahnt sofort, was für ein Supergeschenk das für Yvonne gewesen sein muss, denn sie mag Hitze, sie mag Sauna, sie mag See und sie mag vor allem ihre Freundin. Nicole ist sehr begierig zu erfahren, was Yvonne bei diesem besonderen Ausflug erlebt hat. Yvonne schildert ihr, was alles inklusive war: frisches Obst, eine Flasche Prosecco und eine tolle Sonnenterrasse. Klar, dass da was gehen muss.

    Doch oft, wenn man sich ganz besonders erotische Erlebnisse fest vornimmt und eigentlich vom Setting alles perfekt ist, kommt es anders als man denkt. Yvonne kamen zwei finnische Saunahüte und ein absolut liebeskranker Erpel in die Quere. Danach war sie dann nicht mehr so entflammbar, hat die verpasste Chance auf Liebesglück jedoch mit Humor genommen.

    Was den Erpel angeht, sinnieren Yvonne und Nicole darüber, dass das Menschsein doch bisweilen Vorteile hat, vor allem was Kommunikation anbelangt. Unsereins kann sich schließlich dem Partner/der Partnerin kundtun und äußern, was frau mag und was eben nicht. Erotische Grenzen können wir ausloten, aber eben auch die Grenze ziehen und sagen: „Bis hierher und nicht weiter!“. Dem Entenweibchen ist das wohl nicht vergönnt.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Nicole überlegt, welche Vorteile Birkenstocks und Saunahüte haben können…

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Пропущенные эпизоды?

    Нажмите здесь, чтобы обновить ленту.

  • Die aktuelle Ladylike Podcast-Folge beginnt diesmal etwas anders: mit dem Blick ins Auge! Bei Yvonne und Nicole geht es um große Emotionen und Weinen beim Sex! Anlass ist eine Studie zum Thema Weinen, die besagt, dass der Mensch im Leben zwischen 70 bis 100 Liter Tränen vergießt. Bis zum Alter von ca. 13 Jahren weinen Männer und Frauen gleichermaßen, später weinen Frauen mehr, so die Studie.

    Nicole outet sich sofort als großes emotionales Wesen. Sie vergießt auch vor dem Fernseher und bei rührseligen Filmen Tränen. Yvonne findet das nicht schlimm, sie findet es ausgesprochen sexy, wenn bei einer Partnerin eine sanfte Träne leise herabrinnt. Ihr eigenes Weinen ist ihr aber dann doch etwas peinlich, vor allem, wenn es in den heftigen Schluchzmodus kippt. Zum ersten Mal sei ihr das passiert mit 13, als der Film „Dirty Dancing“ sie emotional total umgehauen habe.

    Beide überlegen, ob sie auch beim Sex weinen und die Antwort ist ja: Yvonne heult beim Orgasmus, Nicole danach. Das passiert natürlich nicht dauernd, sondern das sind Momente von großer Emotionalität, wenn sich auch sonst viel angestaut hat.

    Laut der Studie aus den Niederlanden ist das Heul-Verhalten auch eine Sache der Erziehung, denn kleinen Jungs werde manchmal immer noch suggeriert: Männer weinen nicht! Yvonne kommentiert trocken, das treffe aber nicht auf Sportereignisse zu. Ihr Vater habe bei Niederlagen des Lieblingsvereins schon manche Träne vergossen.

    Und manchmal tut Weinen ja auch einfach gut!

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne von ihrer persönlichen Heul-Playlist berichtet…

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

     

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt Ihr unseren Podcast unterstützen, indem Ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge tauschen sich Yvonne und Nicole über die sexuelle Macht von Kleidung aus. Nicole hat festgestellt, dass viele Männer die gleiche Art Kleidung an Frauen mögen: Kurz und eng. Dass das leider überhaupt nicht der aktuellen Mode entspricht ist ihnen egal. Schlimmer noch, Nicole hat es oft erlebt, dass Männer bestimmte Kleidungsstücke an Frauen regelrecht ungeil finden. Yvonne kennt sowas aus der lesbischen Szene überhaupt nicht. Sie mag zwar auch lieber sexy Klamotten an Frauen, würde aber auch mit einer ins Bett gehen, die etwas trägt, das Yvonne nicht gut findet.

    Da ist sie großzügiger als Nicole Mann, der bei einem bestimmten Kleid etwas erlebt, das er sonst nicht so kennt: Wenn Nicole ihr geliebtes organgenes „Walle-Walle-Kleid“ trägt, tut sich bei ihm untenrum gar nichts! Dafür regt sich bei Yvonne etwas, wenn Nicole Pumps trägt. Ausgerechnet ihrer liebsten, eigentlich rein platonischen Freundin - Ist das nicht total verboten?

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne und Nicole herausfinden was man am besten trägt, wenn man schnell flach gelegt und was, wenn man nicht angebaggert werden möchte. 

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern @ladylike.show auf Instagram oder über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt Ihr unseren Ladylike-Podcast unterstützen, indem Ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge bedanken sich Yvonne und Nicole bei Guido, der ihnen Hörerpost zum Thema weiblicher Geruch geschrieben hat. Guido hat den beiden Podcasterinnen geschrieben, dass ihm weiblicher Geruch „untenrum“ nie negativ aufgefallen sei. Damit ist das Thema für die heutige Folge gesetzt: Was schmeichelt der Nase in Beziehungen und was nicht?

    Nicole schwärmt davon, wie gut ihr Mann schon immer gerochen, ja geduftet habe. Er achte auch auf sich und habe fast mehr Duftmittelchen im Bad stehen als sie. Sein Duft sei ihr immer „männlich gut“ erschienen. Nur eine Ausnahme gäbe es, wenn er nach ausgiebigem Joggen draußen nach Hause käme, da stopfe sie die verschwitzten Sportklamotten gleich in die Waschmaschine. Fast nebenbei erwähnt Nicole, dass man am Sperma schmecken könne, ob der Mann viel Knoblauch gegessen oder viel Kaffee getrunken habe. Auf Knoblauch steht Nicole wohl weniger in diesem Zusammenhang! Yvonne will wissen, ob Nicoles Duft ihrem Mann auch gefalle. Nicole bejaht, mit einer Ausnahme. Ihre Schwiegermutter habe ihr einmal die gleiche Bodylotion geschenkt, die sie selbst benutze. Das war ein absoluter erotischer Ausfall. Dass seine Frau plötzlich wie seine Mutter riecht, war für ihren Mann ein Erotikkiller.

    Yvonne erzählt, dass sie alle Arten von Zitronenduft gern möge, im Shampoo, im Parfum oder wo auch immer - mit einer Ausnahme, einem zitronigen Sprüh-Deo. Das roch einfach widerlich und ihre Freundin habe diesbezüglich auch eine entsprechende Bemerkung gemacht. Das aber entsetzt Nicole, die es nicht fassen kann, dass man sich in der Beziehung auf üblen Geruch aufmerksam mache. Yvonne findet das nicht schlimm, sich gegenseitig zu sagen, wenn ein Deo nichts tauge. Das habe ja nichts mit den Gefühlen für ihre Freundin zu tun. Für Nicole hingegen wäre der Gedanke schrecklich, wenn ihr Mann ihr sagen würde, dass sie schlecht rieche. Das ginge in Richtung Ablehnung und das sei ein Moment, wo der andere sage: „Du bist doch nicht so geil“.

    Beide überlegen, dass die Angst vor Ablehnung eher von einer Verlustangst generell herrühren könne. Ein schwieriges Thema, das oft auch mit Eifersucht besetzt ist.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne und Nicole sich überlegen, wie es wäre, die Partner zu tauschen…

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge tauschen sich Yvonne und Nicole über einen aktuellen Fernseh-Skandal aus. In der Sendung „Die Höhle der Löwen“ wurde von zwei Gründern ein neues Produkt vorgestellt: „Pinky Gloves“, pinkfarbene Plastikhandschuhe zum Entsorgen von Tampons oder Binden. Aufgrund eines riesigen Shitstorms von Frauen, die sich über diese Erfindung unendlich aufgeregt haben, haben die Macher dann doch davon abgesehen, das Produkt auf den Markt zu bringen. Auch Nicole und Yvonnen finden das Produkt nicht nur absolut überflüssig, sondern empfinden es als frauenfeindlich, wenn die Periode als Problem oder „eklig“ dargestellt wird. Nicole findet, zu menstruieren sei keine Schande, nichts Widerliches und auch nichts Ekelhaftes. Sie meint, auf diese Art von Erfindung von zwei Männern könne sie wirklich verzichten.

    Yvonne pflichtet bei, die Menstruation oder auch die weibliche Sexualität insgesamt sei nichts Unnatürliches. Sie berichtet sehr gerührt von Ladylike-Hörerinnen, die durch den Podcast in ihrer eigenen Weiblichkeit gestärkt und auch in ihrer Sexualität selbstbewusster geworden sind. Sie erzählt von einer Ladylike Hörerin, die durch diesen veränderten Blickwinkel auf die eigene Sexualität aufgehört hat zu rauchen und zu trinken, jetzt aktiv Sport treibt und im Bett selbstbewusst sagen kann, was sie möchte und was nicht. Darüber ist Yvonne sehr begeistert.

    Vom Thema weibliche Sexualität und Weiblichkeit überhaupt kommen Yvonne und Nicole zum Thema Feminismus im Allgemeinen. Nicole beklagt, dass immer noch Berufe wie „Rennfahrerin, Pilotin oder Mechanikerin“ Kommentare wie „krass, und das als Frau“ auslösen. Nicole findet, es sei an der Zeit, dass Frauen z. B. in Führungspositionen Normalität seien und sie persönlich findet sprachliches Gendern weniger wichtig als gleiche Bezahlung. Sie meint, es würde uns mehr helfen, „wenn wir zeigen könnten, was in uns steckt“. Yvonne ergänzt, dass es zum Glück inzwischen immer mehr Männer gebe, die Frauenrechte aktiv unterstützten und z.B. davon absähen, über diskriminierende Witzchen zu lachen. Und Nicole ergänzt, dass sie genau das auch an Männern richtig sexy fände. Die hätten sich selbst emanzipiert! Yvonne bestätigt, dass Nicoles Mann staubsaugt und einkauft und z. B. selbstverständlich die Hausarbeit teilt. Nicole ergänzt, dass ihr Mann ihr schon vor 25 Jahren beruflich den Rücken gestärkt und ihr Mut gemacht habe, sich Platzhirschen im Job gegenüber zu behaupten.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne und Nicole den Kampf zwischen Männern und Frauen gerne beilegen würden…

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge berichtet Nicole von einem schockierenden Artikel, den sie gelesen hat. Es ging um illegal montierte Kameras in Hotels, Ferienwohnungen und Airbnbs. Laut Lektüre wurden dort tatsächlich Kameras gefunden, heimlich installiert, um die Gäste zu filmen. Installiert waren die Kameras gar nicht mal von den offiziellen Vermietern oder Hoteleigentümern, sondern von Kriminellen, die andere Mieter filmen, um die unwissentlich erstellten Pornos irgendwo hochzuladen. Nicole ist ehrlich schockiert und hat sich vorgenommen, in Hotels oder anderen Unterkünften erstmal nach Kameras zu suchen, wenn es denn wieder möglich sein wird zu reisen.

    Yvonne wirft ein, dass sie gerade im Urlaub und gern in Hotelbetten sexuell und erotisch zu Höchstform aufläuft. Nicole und Yvonne überlegen, wie sie sich schützen könnten. Yvonne nimmt sich vor, nur noch im Dunkeln ins Bad zu gehen und Sex im Hotel nur noch mit Maske zu performen, damit frau wenigstens anonym ist, wenn tatsächlich was im Internet landen sollte. Nicole bietet als Lösung an, im Urlaub besseren Sex zu liefern, um im heimlich produzierten Video wenigstens nicht abzustinken. Oder aber Sex nur noch in der Abstellkammer zuzulassen, weil da hoffentlich keine Kameras zu finden sind, denn die sind laut Artikel vorrangig im Bad oder im Schlafzimmer angebracht.

    Das Thema Maske bringt die beiden auf Verkleidungen und Erinnerungen an lustige Karnevalserlebnisse, als die beiden als sexy Polizistinnen verkleidet zusammen Erfolge feierten.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der sich Yvonne und Nicole über erotische Erlebnisse und Pleiten, Pech und Pannen im Wasserbett unterhalten…

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, itunes oder spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Die aktuelle Ladylike Podcast-Folge beginnt ungewöhnlich, dann Yvonne gesteht Nicole, dass sie sich im Bett nicht mehr wohl fühlt. Großes Erstaunen von Seiten Nicoles, aber schnell wird klar: Das liegt weniger an sexuellen Problemen, sondern daran, was Yvonne für Nachtwäsche trägt. Ihre Nachtbekleidung besteht meist aus abgelegten T-Shirts und kleinen Baumwollhosen in blau oder grau, also eher bequemer Schlumpi-Look als Vamp. Nicole ihrerseits hat eine regelrechte Schlafanzug-Odyssee hinter sich. Ihre Mutter hat ihr immer Nachthemden geschenkt, die Nicole auch heute nicht leiden kann, denn sie rutschen hoch und wickeln sich ungemütlich um die Beine. Als junge Ehefrau schenkte ihr Mann ihr winzige Seidenhemdchen, die zwar sehr sexy waren, aber eigentlich auch keine Nachtwäsche zum Wohlfühlen.

    Beim Thema Nachthemd kann Yvonne auch eine Geschichte beisteuern. Ihre Mutter schenkte ihr mal ein weites Pinkfarbenes mit Puffärmeln und Rüschenrand am Hals, Modell Omama, und ihrer Freundin das gleiche Teil in hellgrün, was Yvonne ernsthaft daran zweifeln lässt, ob ihre Mutter sie als sexuell aktives Wesen wahrnimmt. Das gut gemeinte Geschenk ist also auch nicht die Lösung von Yvonne Problem, sich auch nachts gut angezogen zu fühlen. Nicole hat inzwischen nachts ihren Stil gefunden, elegante Seidenpyjamas mit klassisch-geknöpftem Oberteil und kurzer schicker Hose, was von ihrem Mann aber auch nicht immer positiv kommentiert werde. Der mache es sich im Übrigen im Sommer einfach und schlafe komplett nackt.

    Yvonne überlegt, mit Nicole zusammen eine Schlafanzug-Firma zu gründen, mit innovativen Ideen wie Einwegschlafanzügen oder essbaren Schlafanzügen…

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge in der Nicole verrät, welchen Schlafanzug sie Yvonne beinahe gekauft hätte…

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge ist Yvonne sauer, denn Nicole ist fremd gegangen mit zwei Kolleginnen aus Bayern, Corinna und Christin. Aber Nicole kann Yvonne beruhigen, sie ist nur mit den Ohren fremd gegangen und hat den sehr lustigen Podcast „Freundschaft plus“ der Bayerinnen fremd-gehört. Die Folge, die Nicole lustig fand, hatte das Thema „Lustkiller“, was Yvonne und Nicole in der neuen Folge bewegt, zu überlegen, was sie persönlich als Lustkiller empfinden.

    Nicole, als heterosexuelle Frau, kann in der Wohnung sinnlos rumliegende müffelige Männersocken anführen. Etwas, was Yvonne nicht wirklich nachvollziehen kann, denn in ihrem Frauenhaushalt kommt sowas nicht vor. Ein weiterer Lustkiller, bei dem Yvonne und Nicole sich absolut einig sind, ist der Geruch. Nicole erzählt von ihrem Mann, der mal eine heiße Blondine wirklich sexy fand, aber dann nicht konnte, weil sie intensiv nach Schweißfuß roch. Yvonne stimmt zu, wenn bei ihr der Geruch bei einer sonst begehrenswerten Frau nicht stimme, dann ginge bei ihr gar nichts.  

    Nicole schwärmt von einem erotischen Interrail – Erlebnis in Griechenland am Strand mit einem tollen Typen, den herzlich wenig störte, dass sie eine Woche lang nicht geduscht hatte. Nur mal kurz ins Meer gehüpft und alles war paletti. Yvonne meint, das reiche doch auch. Sie rät generell von zu intensiver Nutzung von Duschgels im Intimbereich ab.

    Nicole stimmt Yvonne zu, dass es richtig ist, dass man einen Menschen, den man liebt, auch gern rieche. Dennoch würde sie persönlich bei ersten Dates drauf achten, nicht von Füßen her zu stinken oder auch darauf, keine Polyesterhemdchen zu tragen, in denen man leicht schwitze.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne erklärt, in welchen Situationen sie selbst Angelina Jolie von der Bettkante schubsen würde…

    Podcast „Freundschaft plus“: https://bit.ly/3uQ68Of

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

     

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Über ihre Internetseite ladylike.show haben Yvonne und Nicole in den letzten Wochen viel Post bekommen. Immer öfter auch zum Thema „Orgasmus“. Grade Frauen schreiben, dass sie Probleme haben zu kommen. Und zwar nicht nur mit dem Partner, sondern vor allem auch bei der Selbstbefriedigung. Einige schaffen es gar nicht, andere nur, wenn sie Pornos schauen oder Sextoys benutzen. Dabei spielt das Alter kaum eine Rolle, es kam Post von sehr jungen Mädchen aber auch von reiferen Frauen, die dieses Problem schon länger mit sich herumtragen. Was kann man tun, wenn man bei der Selbstbefriedigung nur selten oder gar keinen Orgasmus hat? Muss ein Orgasmus überhaupt das Ziel von Masturbation sein? Oder welche anderen Wege gibt es, um mit sich allein im Bett Spaß zu haben? Das und mehr klären die beiden Podcasterinnen in dieser Folge.

    Hört selbst rein und stimmt gerne für die beiden und Ladylike ab. Aktuell läuft das Voting für den Deutschen Podcast-Preis. Wenn Ihr Yvonne und Nicole Eure Stimme geben wollt, dann klickt  hier: bit.ly/ladylike-voting

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge sprechen Yvonne und Nicole bei Nicole über das „Schlussmachen“. Dass sich Liebe im Gehirn auswirkt wie Drogenkonsum, das wissen viele und haben es sogar schon bei sich selbst festgestellt. Neue Studien zeigen jetzt aber, dass Liebeskummer auf das Gehirn wie ein Entzug wirkt. Es werden die gleichen Botenstoffe freigesetzt. Die beiden Podcasterinnen fragen sich, ob es überhaupt einen „guten“ Weg gibt, um Schluss zu machen. Yvonne setzt auf Ehrlichkeit und einen klaren Schlussstrich, Nicole versucht das Ende der Beziehung lieber ganz vorsichtig herbei zu führen und den anderen möglichst wenig zu verletzen, was selten geklappt hat. Sie findet sogar derjenige, der Schluss macht fühlt sich oft mieser als der Verlassene.

    Hört selbst rein in diese neue Folge und stimmt gerne für die beiden und Ladylike ab. Aktuell läuft das Voting für den Deutschen Podcast-Preis. Wenn Ihr Yvonne und Nicole Eure Stimme geben wollt, dann klickt hier: bit.ly/ladylike-voting

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge treffen sich Yvonne und Nicole bei Nicole zu Hause und können sich gar nicht richtig konzentrieren, denn heiße Gärtner und sexy Handwerker sind dabei, vor Nicoles Haus die Terrasse neu zu machen und lassen unter engen T-Shirts ihre Muskeln spielen. Die anregenden Beobachtungen durch die gläserne Terrassentür schicken Yvonne und Nicole auf eine Fantasie-Reise zu erotischen Affären mit muskulösen Handwerkern.

    Beide wissen, dass die Fantasie vom fremden sexy Handwerker, der plötzlich auftaucht, zu einer kurzen sexuellen Episode einlädt und wieder verschwindet, uralt ist, aber offenbar immer noch Wirkung zeigt.

    Nicole hat in der Nachbarschaft beobachtet, dass um die Mittagszeit ein DHL – Bote wiederholt irgendwo klingelt, ohne Pakete abzuliefern, eine halbe Stunde bleibt, dann wieder in sein Lieferauto steigt und davonfährt. Ihr ist natürlich klar, dass der Mann vielleicht nur Mittagspause macht, aber sie kommt durch diese Beobachtung doch ins Grübeln.

    Yvonne steigt gleich begeistert zu und überlegt mit Nicole, wie sie den netten Boten nach allen Regeln der Kunst verführen könnte. Die Szenarien gehen vom Glas Wasser, das angeboten wird, über die Tasse Kaffee bis hin zu Briefchen und Karten fürs Freiluftkino. Beim Freiluftkino angekommen dämmert den beiden, dass sie gerade eine romantische Beziehung anbahnen und keinen heiße Kurzzeit-Affäre…

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne sich fragt, warum sie kein heterosexueller Mann geworden ist.  

     

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

     

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge schließen Yvonne und Nicole das Schamhaarexperiment ab, denn Yvonne verkündet, dass ihr inzwischen 5,8 cm langer Irokese am Sonntag nach dem Podcast abkommt. Nicole meint, dass Yvonne ihrer Freundin damit sicherlich einen Gefallen tue.

    Dann überlegen beide, was sich im Homeoffice für sie geändert hat. Nicole hat festgestellt, dass ihr Mann es überhaupt nicht mehr sexy findet, wenn Sie zu Hause ohne BH rumläuft. Dabei kann sie selbst nicht finden, dass sie sich gehen lässt. Sie fährt morgens zur Arbeit, da trägt sie natürlich BH, aber wenn Sie nach Hause kommt und dann noch im Homeoffice weitermacht, möchte sie es gerne gemütlich haben. Sie trägt dann bequeme Sachen, zum Beispiel obenrum nur ein Hemdchen und einen Pulli und findet das sehr angenehm. Ihrem Mann gefällt das weniger, was Nicole ärgert.

    Yvonne ist froh, in einer lesbischen Beziehung zu sein. Sie und ihre Freundin sind seit dem Lockdown im Homeoffice, tragen beide keine BHs mehr und finden es wunderbar. Yvonne macht sich nur Sorgen, dass ihre Brüste nach dem Lockdown an Straffheit verlieren könnten und vielleicht mehr hängen, da sie im Unterschied zu ihrer Freundin große Brüste hat. Nicole meint, dass da vor allem das Alter und die Schwerkraft ausschlaggebend seien.

    Oben ohne ist für Yvonne auch im Urlaub ein Thema. Sie freut sich schon auf den Sommer, dann wird sie wieder mit Freundinnen ein Haus mieten, wenn Corona es zulässt, und da dann am Pool wieder nackt oder wenigstens oben ohne sein. Für Nicole geht das nicht, am Pool trägt sie immer Badekleidung, nur einmal am Strand hat sie das Bikini-Oberteil abgelegt, lag dann aber auf dem Bauch, um den Rücken zu bräunen.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne und Nicole von Nacktszenen im Urlaub erzählen, in denen Gärtner eine Rolle spielen...

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • In dieser aktuellen Ladylike Podcast-Folge geht es gleich heiß her, denn Nicole und Yvonne diskutieren heftig über „Germanys Next Top Model“. Nicole vertritt die These, dieses Sendeformat sei „frauenfeindlicher Müll“, während Yvonne sich über die Show großartig amüsieren kann. Nicole regt vor allem auf, welches Frauenbild heranwachsenden jungen Frauen vermittelt wird, vor allem da sie ihre Tochter nicht abhalten kann, die Sendung zu schauen. Nicole entrüstet sich darüber, dass 17- jährige Mädchen sich vor der Kamera ausziehen müssten, um angeblich Model zu werden, während es beim Modeln ja gerade darum gehe, auf dem Laufsteg Kleidung zu präsentieren.

    Yvonne kann nicht ganz nachvollziehen, was Nicole so aufregt. Sie hat als ehemalige Ostfrau generell kein Problem nicht Nacktheit und findet, mit genügend Selbstbewusstsein und gutem Körpergefühl könne man sich durchaus zeigen. Und das Präsentieren des eigenen Körpers sei in ihren Augen durchaus ein Teil des Modelberufs. Außerdem seien die Mädels auch in der Sendung nicht dauernd nackt oder leicht bekleidet, sondern würden auch mit großartiger Kleidung und opulenten Kostümen gezeigt. Zudem würde niemand gezwungen mitzumachen und – da das Format bekannt sei – wisse ja jede Kandidatin, worauf Sie sich einlasse.

    Nicole lässt das nicht gelten. Es gehe ja nicht nur um Nacktheit, sondern auch um Erniedrigung. Sie fände es einfach gemein, jugendliche Mädchen, fast noch Kinder, fiesen Situationen auszusetzen, weil sie von einer großen Karriere auf dem Laufsteg träumen. Die wenigsten Absolventinnen dieser Show würden es schließlich auf die großen Schauen nach Paris schaffen. Ihre eigenen Kinder, meint Nicole, sollten nicht hoffen, dass die Chance ihres Lebens darin bestehe, nackt auf dem Bildschirm rumzulaufen.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne erzählt, wie sie sich selbst ins Ohr schaut und Nicole berichtet, wie ein mit Strass besetzter Glitzer-BH überall durchschimmert...

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Große Freude in dieser aktuellen Ladylike-Podcast-Folge. Nicole ist wieder da!!! Nach fünf Jahren gemeinsamem Podcast ohne Unterbrechung mit Yvonne und Nicole war diese krankheitsbedingte Pause der letzten Wochen ein großer Einschnitt für die beiden. Und auch wenn Yvonne kompetente Verstärkung in Form von ihrer Freundin Radostina organisiert hatte, hat sie Nicole doch sehr vermisst. Umso größer ist die Freude, dass sie jetzt wieder da ist.  

    Natürlich muss Yvonne Nicole erst einmal auf den neusten Stand bringen in Sachen Schamhaarexperiment, was Nicole nutzt, um Yvonne nach allen Regeln der Kunst mal wieder so richtig aufzuziehen. Yvonne fragt vorsichtig nach, ob Nicole denn erzählen möchte, weswegen sie krank war, weil viele Podcast-Fans aus der Community Genesungswünsche geschickt und auch nachgefragt haben. Also: Nicole hatte einen Bandscheibenvorfall, der so schlimm war, dass operiert werden musste. Und Nicole wäre nicht Nicole, wenn sie nicht selbstironisch von recht würdelosen Situationen im Krankenhaus mit weißem Netz-Schlüpfer und hinten offenem OP-Hemdchen berichten würden. 

    Jetzt ist sie wieder zu Hause und hat zur Eigenanwendung ein Stromgerät mitbekommen. Als sie eingewiesen wurden von medizinischem Fachpersonal, wie sie das Gerät zu Hause benutzen soll, wurde sie streng darauf hingewiesen, dass das Gerät bitte ausschließlich zur medizinischen Verwendung und nicht für sexuelle Praktiken genutzt werden darf, was natürlich die Fantasie unserer Podcasterinnen anregt...

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne und Nicole überlegen, was wohl gefährlicher ist, ein solches Stromgerät oder eine Kuh...

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

     

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Die gute Nachricht vorweg, Nicole ist auf dem Wege der Besserung. Bis sie wieder völlig gesund ist, hat Yvonne für diese aktuelle Podcast-Folge wieder Verstärkung durch ihre Freundin Radostina.

    Radostina begleitet Yvonnes Schamhaarexperiment mit einer gewissen Skepsis, feiert mit ihr aber Yvonnes letzte aktuelle Messung: 5 cm. Beide überlegen, wie es weitergeht, wenn Yvonne, die 6,2 cm erreicht, die es zu knacken gilt.

    Eine Hörermail führt die beiden zu einem sensiblen Thema: Nähe und Distanz. In der E-Mail beklagt jemand, dass nach anfänglichem fantastischem Dauer-Sex zu Beginn der Beziehung plötzlich Flaute herrscht. Für Yvonne und Radostina ist klar, dass erotische Höhepunkte in Dauerschleife kaum möglich sind, wenn eine Beziehung länger andauert. Yvonne gesteht, dass sexuelle Abstinenz eine Zeit lang okay sei ("Winterkuschelbär"), aber auf Dauer für sie keine Option sei. Radostina findet das Thema sehr komplex. Sie meint, Sex könne natürlich eine Zeit lang leiden unter Krankheit zum Beispiel oder wenn eine Person psychisch angeknackst sei, ohne dass eine kaputte Beziehung der Grund sei. Alles richtig, findet auch Yvonne, aber vorausgesetzt, alles andere sei in Ordnung, wäre ein dauerhafter sexueller und körperlicher Liebesentzug für sie ein Zeichen, dass etwas in der Beziehung nicht stimmt.

    Radostina wird hier sehr nachdenklich. Ihrer Erfahrung nach müsse das nicht unbedingt der Fall sein: Sie kennt Paare, bei denen sexuell nach Jahren nicht mehr viel läuft, die sich aber gegenseitig wahrnehmen, wertschätzen und Zärtlichkeit anders ausdrücken. Ende vom Sex sei da nicht gleich Ende der Beziehung.

    Da Yvonne und Radostina bei der Frage Nähe und Distanz nicht auf einen Nenner kommen, spielen sie das bei Yvonne sehr beliebte Spiel "Wenn Du müsstest..."

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne und Radostina Erotik- und Lebens-Fragen entscheiden müssen, wie Trump oder Putin, Erdnussflips oder Honigmelone und Spargel oder Tanzen…

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Yvonne hat sich für diesen aktuellen Podcast wieder Verstärkung organisiert. Ihre medizinisch bewanderte Freundin Radostina vertritt die erkrankte Nicole. 

    Nach einem kurzen Update zu Yvonnes Schamhaarexperiment - der blonde Irokese ist bei 4,5 cm angekommen - geht es diesmal um recht pikante Hörerpost. Ein männlicher Podcast-Hörer hat an Ladylike geschrieben und von seinem Problem des Zu-Früh-Kommens berichtet, für das er eine originelle Lösung gefunden hat. Er hat ein Penis-Pumpspray entdeckt, welches ihm ermöglicht, den Orgasmus hinauszuzögern. Ein wenig von dem Spray auf die Eichel gegeben und man kann lange durchhalten. Radostina kennt die Substanz aus der Medizin als lokales Betäubungsmittel, das z.B. beim Zahnarzt eingesetzt werden kann. Sie kann sich vorstellen, dass es funktioniert, rät aber zum Einsatz sehr geringer Mengen. „Viel hilft viel“ sei hierbei nicht angebracht.

    Yvonne erzählt von einer früheren Ladylike-Folge, in der eine Hörerin von der Einnahme von Schmerzmitteln vorm Analverkehr berichtet hat. Radostina überzeugt das nicht. Sie ist der Meinung, wenn man bei einer sexuellen Praktik Schmerzmittel einsetzen muss, dann sei das vielleicht die richtige Praktik für diesen Menschen. Der oder die sei offenbar nicht wirklich entspannt dabei.

    Dadurch sind Yvonne und Radostina beim Thema Analverkehr angekommen, was für Yvonne bislang eine No-Go Area war, während Radostina bestimmten Spielarten und Experimenten in diesem Bereich nicht abgeneigt ist.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne und Radostina sich über Damm-Massagen und anale Badewannenspiele unterhalten...

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Da Nicole leider immer noch krank ist, ist dieser aktuelle Podcast wieder eine Folge mit Yvonnes langjähriger Freundin Radostina, die kurzfristig eingesprungen ist.

    Nachdem Yvonne angekündigt hat, ihr laufendes Schamhaar-Experiment bis zum Frühlingsanfang fortzusetzen, unterhalten sich Yvonne und Radostina über den Tinder-Boom in Pandemie-Zeiten.

    Viele Singles in der Großstadt leben allein, haben wenig Kontakte, fühlen sich vielleicht einsam und greifen auf Dienste wie Tinder zurück. Radostina, die im medizinischen Bereich arbeitet, berichtet von Grauzonen, in denen Menschen sich heimlich treffen und anschließend Probleme mit Ansteckungen haben. Ihre Erfahrung ist, dass gerade Frauen häufig zu lange warten bis sie zum Arzt gehen, weil ihnen die ganze Sache peinlich ist.

    Sie möchte Frauen diese Angst gern nehmen. Wenn es juckt und brennt im Intimbereich, nicht zu lange warten, sondern den Facharzt aufzusuchen, empfiehlt sie. Die seien dafür da, in solchen Fällen zu helfen. Yvonne fragt, zum Urologen und Gynäkologen? Radostina ergänzt, dass auch Dermatologen sich mit Geschlechtskrankheiten auskennen. Ziel sei vor allem, Erkrankungen im Intimbereich zu vermeiden, durch Aufklärung und durch den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Gegenüber. Wer einen Lippenherpes habe, sollte zum Beispiel auf orale Befriedigung verzichten.

    Yvonne und Radostina diskutieren Schutzmöglichkeiten wie Kondom und Leckblättchen, das sind viereckige kleine Tüchlein aus Kondommaterial. Der wichtigste Schutz, meint Radostina, sei vor allem Ehrlichkeit.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne und Radostina sich über orale Befriedigung unterhalten und sich über Lecktechniken wie die Kolibri-Technik und die Saug-Technik austauschen...

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Nicole ist immer noch krank, ein herzliches Dankeschön für all die Genesungswünsche der Fans!!! Yvonne richtet alles aus. Damit Nicole sich weiter erholen kann, hat sich Yvonne für die aktuelle Ladylike Podcast-Folge Verstärkung geholt, ihre Freundin Radostina. Mit ihr hat Yvonne schon schöne Urlaube verbracht in Dubai, Amsterdam und Mallorca. Beide sind schon lange befreundet und können als gute Freundinnen auch über Sex reden. Radostina spricht sehr offen über ihre eigene Körperfülle. Damit klarzukommen ist für sie ein Lebensthema. Sie sieht es als Vorteil des Älterwerdens, sich zu sagen, dass Modelfotos auf instagram oder anderen Medien nicht der Realität entsprechen. Sie sagt auch jüngeren Podcast – Hörerinnen: Nur 2 bis 3 % der jungen Frauen sehen so aus, wie auf solchen Fotos, das müsse man sich klarmachen. Sie sagt heute selbstbewußt: „Ich überlege nicht jede Sekunde, wie die Außenwelt auf mein Dicksein reagiert“.

    Yvonne hebt hervor, dass Radostina für sie eine ungeheuer lebendige und sehr attraktive Frau mit bunten Kleidern, rotem Lippenstift und viel Temperament ist, die sowohl auf Frauen als auch auf Männer erotische Wirkung hat.  Beide, Yvonne und Radostina, heben hervor, dass es wichtig ist, sich im eigenen Körper wohl zu fühlen, nicht nur beim Sex. Yvonne ergänzt, dass gerade Ladylike auch jede Art von Körper feiert.

    So unterschiedlich die Körper sind, so verschieden sind auch die sexuellen Gelüste, es gibt alles von hart bis zart. Radostina beschreibt sich als südländische und feurig-leidenschaftliche Frau, die gerne mit allen Sinnen liebt. Dirty Talk oder etwas härter anfassen darf mit einer Partnerin, det sie vertraut,  im geschützten Raum des intimen Liebesspiels auch mal sein. Yvonne und Radostina sprechen darüber, ob man das was man möchte beim Sex einfordern sollte. Yvonne meint ja, drüber sprechen und Wünsche äußern sei wichtig. Radostina sieht das etwas anders, Menschen seien nun mal verschieden, ein scheuer, introvertierter Mensch könne nicht auf Knopfdruck wild und leidenschaftlich sein, nur weil ein anderer Mensch das einfordere. Das könne sogar Druck hervorrufen. Hier sei Sensibilität gefragt.

    Beide stimmen überein, dass Sexualität und Intimität sich nicht auf die Geschlechtsorgane, die Körpermitte oder aufs unbedingt kommen müssen begrenzt sind, sondern dass es darum geht, Sinnlichkeit zu erfahren und den ganzen Körper ins Liebesspiel einzubeziehen.

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne und Radostina darüber sprechen, was auf einem Tisch mit schokierten Erdbeeren alles passieren kann…

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.

  • Diese aktuelle Ladylike Podcast-Folge ist ungewöhnlich und eine absolute Premiere, denn seit fünf Jahren Ladylike ist dies die erste Folge ohne Nicole! Die ist leider krank geworden und da Yvonne den Podcast nicht ausfallen lassen wollte, hat sie kurzerhand ihre Freundin überredet als Special Guest mitzuwirken, die ausdrücklich sagt, sie macht nur mit für Nicole mit ganz lieben Genesungswünschen.

    Denn Yvonnes Freundin spricht nicht so gern über Sex und hat auch manchmal Schwierigkeiten damit, dass Yvonne im Podcast so offen über ihr Liebesleben erzählt. Sie hat für sich eine sehr diplomatische Lösung gefunden. Sie hört den Podcast häufig einfach nicht.

    Yvonne berichtet, dass die beiden schon unglaubliche 15 Jahre zusammen sind und immer noch viel Spaß zusammen haben, was gerade im Lockdown wichtig ist. Die beiden veranstalten nämlich heiße Zweierpartys nur für sich allein: mit tollen Cocktails, die Yvonne mixt, virtuellen Konzerten, die die beiden besuchen und hinterher mit heißer Tanzparty. Denn Yvonnes Freundin hat eine Diskokugel besorgt, die man einfach in die Wohnzimmerlampe einschraubt und - voilà - schon hat man einen großartigen Dancefloor zu Hause.  

    Obwohl ihre Freundin erklärtermaßen kein Fan von Schamhaar ist, hat Yvonne nun im Lockdown ein Schamhaar-Experiment begonnen. Sie lässt mal wieder Busch wachsen und fühlt sich ganz wohl damit, vor allem seit sie diesen mit teuren Friseurprodukten ausgiebig pflegt. Die Freundin möchte das Experiment nicht kommentieren und hat auch ihr Veto eingelegt, als Yvonne Busch-Fotos in der Freundinnen-Gruppe posten wollte…

    Hört einfach rein in die neue Ladylike-Folge, in der Yvonne von ekstatischem Liebesspiel erzählen will und von ihrer Freundin in die Küche geschickt wird…

    Habt Ihr selbst erotische Erfahrungen, eine Frage oder Story, über die Yvonne & Nicole im Ladylike-Podcast sprechen sollen? Dann schreibt uns gern an @ladylike.show auf Instagram oder kontaktiert uns über unsere Internetseite ladylike.show

    Hört in die Folgen bei AUDIO NOW, iTunes oder Spotify rein und schreibt uns gerne eine Bewertung. Außerdem könnt ihr unseren Podcast unterstützen, indem ihr die neuen Folgen auf Euren Kanälen pusht und Euren Freunden davon erzählt.