kuken

  • "Küken retten - ja aber..." Kommentar für SWR 2 Impuls

    · 00:02:26 · SWR Umweltnews

    hon-frei, bestellt von SWR2 Impuls"Küken retten ja - aber vergesst die anderen Hühner nicht!"Mod-Vorschlag: Schätzungsweise 40 bis 50 Millionen männliche Küken werden in Deutschland jedes Jahr gleich nach dem Schlüpfen getötet. Der Grund: sie haben das falsche Geschlecht: Eier können sie nicht legen. Da sie aber aus Lege-Rassen stammen, setzen sie auch viel weniger Fleisch an als echte Masthähnchen. Also werden die Küken vergast. Eine mögliche Lösung präsentiert Landwirtschaftsminister Christian Schmidt heute (19.1.2017) auf der Grünen Woche in Berlin: eine Methode, mit der sich das Geschlecht der Küken schon im Ei erkennen lässt. Die Männchen könnten schon als Ei aussortiert werden. Also: Ende gut - alles gut? Stefanie Peyk findet: Nein.Beitrag: Flauschige Küken vor dem Tod bewahren - wer will das nicht?Da kommt eine Methode zur Geschlechtserkennung im Ei doch wie gerufen. Sollte man meinen. Ich finde: Wenn das Verfahren irgendwann tatsächlich auch in der Praxis ankommt, können wir vielleicht mit Selters anstoßen - für Sekt gibt es keinen Anlass.Was mich ärgert: Wie so oft messen wir im Tierschutz mit zweierlei Maß. Für die Küken machen wir uns stark, weil sie so niedlich sind. Das ist die Macht der Bilder - auch der Bilder im Kopf. Niemand will sich vorstellen, wie süße Küken im Schredder sterben.Mal abgesehen davon, dass in Deutschland Küken gar nicht geschreddert, sondern mit CO2 getötet werden - Wo bleibt der Aufschrei wegen des Schicksals der Hühner, die länger leben? Denen geht's nämlich auch dreckig. Legehennen, die Schwestern der Eintagsküken, werden etwa anderthalb Jahre alt. Sie sind auf Leistung gezüchtet. All ihr Kalzium brauchen sie für die Schalen der vielen Eier - die Folge: die Knochen vieler Hennen werden brüchig. Lässt die Legeleistung nach, enden sie als Suppenhuhn. Den sogenannten Fleischrassen geht's nicht besser:Jahr für Jahr müssen Hunderte Millionen Masthühner im Turbogang Fleisch ansetzen - bis sie im zarten Alter von vier bis sechs Wochen geschlachtet werden.Ihr Leben bis dahin: auf kaum mehr als einer DIN A5-Seite Platz in einem Stall. Scharren und Picken im Freien: Fehlanzeige. Wegen ihrer schnellen Gewichtszunahme leiden viele unter Gelenkerkrankungen und Schmerzen. Masthühner und Legehennen leben also länger als die männlichen Eintagsküken - Aber schön ist ihr Leben nicht, auch sie sind zu bedauern. Doch - um im Bild zu bleiben: nach ihnen kräht kein Hahn. Zweierlei Maß also ...Dazu kommt: ein Verfahren zur Geschlechtserkennung im Ei mag Millionen männlichen Küken die Geburt und damit auch den frühen Tod ersparen. Aber gleichzeitig verfestigt und zementiert es das derzeitige System der Fleischproduktion - eben die aberwitzige Spezialisierung von Hochleistungs-Geflügelrassen: die einen legen nur Eier, die anderen liefern Fleisch. Und weil es das ethische Problem der Eintagsküken dann nicht mehr gibt, wird weitergemacht wie bisher - inklusive Tierleid, das die Spezialisierung mit sich bringt.Darum ist das mit der Geschlechtserkennung zweischneidig. So eine neue Methode darf uns nicht den Blick verstellen dafür, dass wir eine Wende in der Tierhaltung brauchen: echten Tierschutz für Geflügel, aber auch für Schweine, Rinder und alle anderen Nutztiere.

    starstarstarstarstar
  • Urteil zum Kükenschreddern vor Bundesverwaltungsgericht

    · 00:03:49 · VeganBook

    "Männliche Küken von Legehuhnrassen werden millionenfach als Eintagsküken getötet, weil sie keine Eier legen können. Das Oberverwaltungsgericht gab den Betrieben im Mai Recht. Die Aufzucht der ausgebrüteten männlichen Küken sei mit derartig hohem Aufwand verbunden, dass es für das Töten vernünftige Gründe gebe. Insofern verstoße die Praxis nicht gegen das Tierschutzgesetz. Wann sich das Bundesverwaltungsgericht mit der Streitfrage befassen wird, ist noch unklar."Anmerkung: Natürlich ist das Kükenschreddern ein Massenmord und damit ein ungeheuerliches Verbrechen. Aber ich sehe nicht den geringsten Unterschied zu den Massenmorden an den anderen Tieren. Nach dem Tier"schutz"gesetz ist alles das erlaubt, was ein vermeintlich "vernünftiger Grund" ist. Ein "vernünftiger Grund" ist nach Auslegung des Tier"schutz"gesetzes alles das, was einen wirtschaftlichen Vorteil oder ein Geschmackserlebnis für den Menschen darstellt. Keine Frage, dass dies Irrsinn ist. Denn Profit und Gaumenkitzel moralisch höher zu bewerten als ein Leben, ist zweifellos eine moralische Bankrotterklärung. Dazu kommt noch, dass ein Gaumenkitzel mittels krankmachender Tierprodukte und nachfolgendem Krankheitsrisiko objektiv betrachtet niemals "vernünftig" sein kann. Dies trotzdem zu tun, ist zusätzlich noch eine intellektuelle Bankrotterklärung. Aber innerhalb dieses Irrsinns stellt das Urteil des Oberverwaltungsgerichts eine teuflische "Konsistenz des Irrsinns" dar und ist deshalb auch nachvollziehbar. Denn innerhalb dieser Massenmord-Ideologie des Tier"schutz"gesetzes stünde ein Verbot des Kükenschredderns in Widerspruch zum sonstigen Massenmord an den anderen Tierkindern. Warum sollte das Leben eines Kükens innerhalb dieser Massenmord-Ideologie mehr wert sein als das Leben eines Kalbs oder Ferkels? Zudem stellt sich auch die Frage, ob für die Küken innerhalb dieser Massenmord-Ideologie ein früher Tod durch Schreddern oder Vergasung nicht die bessere Alternative zu Krankheit und Leid bei einer Aufzucht in einer Tierfabrik darstellt. Nunmehr innerhalb eines verbrecherischen Systems den Tod männlicher Küken um einige Wochen zu verschieben, um diesen Tierkindern noch das Erlebnis von Krankheit und Leid aufzubürden, leuchtet nicht ein. Nicht nur das Kükenschreddern muss beendet werden, sondern die Ausbeutung und der Massenmord an den Tieren insgesamt. Dann gibt es auch keine unerwünschten männlichen Küken zum Schreddern mehr!https://www.welt.de/regionales/nrw/article160823262/Urteil-zum-Kuekenschreddern-vor-Bundesverwaltungsgericht.htmlDiesen Beitrag als Podcast anhören

    starstarstarstarstar
  • Am 14. Mai war Muttertag – was für ein übler Tag für Tiermütter und ihre Babys!

    · 00:06:15 · VeganBook

    Die „Milchkühe“ sind in kurzer Zeit durch die ständige Milchproduktion verbraucht und werden geschlachtet, wenn aus den ausgelaugten Tieren nicht mehr genug Milch herauszuholen ist. Statt einer normalen Lebensspanne von etwa 25- 30 Jahren werden die ausgelaugten „Milchkühe“ schon nach 3- 5 Jahren „entsorgt“. Denn Organismus und Euter der Qualzucht „Hochleistungskuh“ sind für diese extreme Ausbeutung gar nicht geschaffen. So entsteht leicht eine schmerzhafte Euterentzündung, auch Mastitis genannt, die entweder mit Antibiotika behandelt wird oder die Kuh in den Schlachthof bringt. Deshalb können auch Eiter, Antibiotika- und andere Medikamentenrückstände in Milch und Milchprodukten nicht wirklich erstaunen.Jährlich werden die Kühe künstlich befruchtet, vergewaltigt und geschwängert, damit der Milchfluss nicht versiegt. Denn nur nach der Geburt eines Kälbchens gibt eine Kuh Milch. Nach der Geburt werden Mutter und Kind getrennt, was einen extrem traumatischen Trennungsschmerz bei beiden auslöst. Dieser Trennungsschmerz ist aufgrund der angeborenen Instinkte so dramatisch, dass sowohl die Kuh als auch ihr Kälbchen noch tagelang wimmern, muhen und schreien. Aber auch für die Kälbchen ist der Leidensweg noch nicht zu Ende. Die weiblichen Kälbchen kommen in die Milchproduktion, wo sie ihre ausgelaugten Mütter ersetzen. Auch diese Kälbchen sind dann im Teufelskreis von erzwungener Schwangerschaft, körperlicher Auszehrung durch intensiven Milchentzug, Geburt und traumatischem Trennungsschmerz für die Zeit ihres nur kurzen Lebens gefangen. Die männlichen Tiere werden in kleinen, dunklen Ställen für die Fleischproduktion gemästet, oftmals in Boxen, die kaum grösser als ihr Körper sind. Da aber weltweit durch die Milchproduk­tion viel zu viele Kälber „produziert“ werden, vernichtet man diese auch einfach in sogenannten „Herodesschlachthöfen“. Wenn Milchkühe unrentabel sind, kommen sie in den Schlachthof. Jährlich sterben Zehntausende ungeborene Kälbchen, weil trächtige Kühe geschlachtet werden. Die Bundestierärztekammer nimmt an, dass pro Jahr 180 000 trächtige Rinder geschlachtet werden. In diesem Stadium sind die Kälbchen in jedem Fall bereits schmerzempfindlich und leiden extrem, wenn sie im Leib der ermordeten Mutter qualvoll ersticken (siehe Foto mit den jüngsten Opfern des Vegetarismus). Diese Grausamkeiten geschehen nur deshalb, weil die Verbraucher nach Milch und Milchprodukten verlangen. Milch und Milchprodukte, deren verheerende Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit inzwischen durch unzählige wissenschaftliche Studien aufgezeigt werden konnten.Einen guten Überblick verschafft der Kurzfilm http://veg-tv.info/Meet_your_Milk Die Tierquälerei für die Produktion von Eiern in den weltweiten Legehennenhaltungen ist bekannt und sogar vom deutschen Verfassungsgericht als Tierquälerei bezeichnet worden (sogenanntes „Legehennenurteil“). Trotzdem geht die Quälerei weiter. Aber auch die Massenhaltung von Legehennen am Boden in der Biolandwirtschaft ist nicht artgerecht und klare Tierquälerei.Kurzfilm über Eier: http://veg-tv.info/K%C3%BCken_sexenDa nur weibliche Hühner Eier legen, aber aus den bebrüteten Eiern genauso viele männliche wie weibliche Küken entstehen, werden die männlichen Küken als „nutzloser Abfall“ vergast oder in einem Schredder lebendig zermust. Zur „Hühnchenfleischproduktion“ taugen diese männlichen Küken nicht. Denn zur Fleischproduktion gibt es spezielle Hühnerrassen. Die tägliche Vernichtung von Tierkindern ist völlig normal (auch in der Biolandwirtschaft) und die alltägliche Realität unter den „Tierschutz“-Gesetzen dieser Welt, weil Verbraucher die Cholesterinbombe Ei verzehren möchten.Die wegen der Milch- und Eierproduktion entstandenen Kühe, Kälber, Hühner und Küken werden also ermordet bzw. vernichtet. Die Milch- und Eierproduktion setzt genau die exakte Mord- und Vernichtungsmaschinerie in Gang wie die Fleischproduktion. Milch und Eier sind ganz unzweifelhaft die schlimmsten Tierqual...

    starstarstarstarstar
  • 180 - Kuken. Kuken. Kuken.

    · 01:03:30 · Nisse å den där äldre

    I denna veckas avsnitt pratar Christopher och Nisse om en hund, svärföräldrarna, Christophers material, Nisses klubb, Nisses släkt, Ryssland och terapi. Till sist lite om en skrämselserie.Ni når oss som vanligt på info@nadda.se

    starstarstarstarstar
  • RegPK – 11.03.2016 BPK – Logik vs. Regierungslogik – Komplette Regierungspressekonferenz

    · 01:09:51 · Jung & Naiv

    Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6EBundesregierung für Desinteressierte ▼ BPK vom 11. März 2016 (Komplett als Wortprotokoll im Blog: http://bit.ly/1pdf1yY)Naive Fragen zu:Libyen- zum Frühstückstreffen und Libyen: Sie haben gerade gesagt, es gebe Personen in Libyen, die eine Einheitsregierung verhindern. Haben Sie schon über Mittel und Wege nachgedacht, wie man diese Menschen dazu bringen kann, dass sie eine Einheitsregierung akzeptieren? (6:48 min)Flüchtlinge- Herr Seibert, auch noch einmal zu Idomeni: Die Menschen kochen da Regenwasser ab. Kinder werden im Matsch geboren. Sie sagten gerade, dass Budapest eine humanitäre Notlage war. Ich habe nur nicht verstanden, warum Idomeni jetzt keine humanitäre Notlage ist. (27:30 min)- Ist es denn keine Option für die Bundesregierung, vielleicht ein paar tausend Flüchtlinge aus dieser Situation zu befreien? (28:30 min)- Herr Seibert, wie viele Flüchtlinge haben es bisher legal bzw. regulär nach Deutschland bzw. in die EU geschafft? Sie bekämpfen ja die reguläre, illegale Flucht nach Europa. Wie viele haben es denn bisher legal geschafft? (41:50 min)- die Kanzlerin hat davon gesprochen, dass jeden Monat 3000 Iraker aus Deutschland in den Irak zurückkehren. Wie kommt sie auf diese Zahl? Herr Plate, können Sie diese Zahl bestätigen? Wenn die Kanzlerin so eine Zahl kennt, dann wird das ja nämlich auch die Bundesregierung an sich wissen. (44:00 min)Russische Militärausgaben (56:00 min)- Herr Schäfer, die russischen Rüstungsausgaben gehen laut Agenturmeldungen dieses Jahr um 5 Prozent zurück, die Aufträge um 10 Prozent. Begrüßt die Bundesregierung das?Bomben für Saudi-Arabien- sind Sie denn offen für eine einheitliche europäische Regelung diesbezüglich, sodass die Italiener nicht etwas über die Deutschen sagen können und die Deutschen nicht über die Italiener? (1:03:10 min)Küken töten (ab 1:04:00 min)- An das Landwirtschaftsministerium: Ihr Minister hat angekündigt, die Massentötung von Küken bis 2017 zu beenden. Wie will er das denn schaffen? Das hat er bisher nicht verraten.- Bis 2017 heißt bis nächstes Jahr. Das heißt, Sie wollen bis nächstes Jahr erforscht haben, wie man nicht mehr männliche Küken tötet?Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:Tilo JungIBAN: DE36700222000072410386BIC: FDDODEMMXXXVerwendungszweck: BPKPayPal: www.paypal.me/JungNaiv(Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat in jeder Folge als Produzent gelistet)Kein naives Video mehr verpassen: Abonniert diesen Youtube-Kanal. Folgt uns auf Facebook & bringt euch ein!

    starstarstarstarstar
  • RegPK – 11.03.2016 BPK – Logik vs. Regierungslogik – Komplette Regierungspressekonferenz

    · 01:09:51 · Jung & Naiv

    Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6EBundesregierung für Desinteressierte ▼ BPK vom 11. März 2016 (Komplett als Wortprotokoll im Blog: http://bit.ly/1pdf1yY)Naive Fragen zu:Libyen- zum Frühstückstreffen und Libyen: Sie haben gerade gesagt, es gebe Personen in Libyen, die eine Einheitsregierung verhindern. Haben Sie schon über Mittel und Wege nachgedacht, wie man diese Menschen dazu bringen kann, dass sie eine Einheitsregierung akzeptieren? (6:48 min)Flüchtlinge- Herr Seibert, auch noch einmal zu Idomeni: Die Menschen kochen da Regenwasser ab. Kinder werden im Matsch geboren. Sie sagten gerade, dass Budapest eine humanitäre Notlage war. Ich habe nur nicht verstanden, warum Idomeni jetzt keine humanitäre Notlage ist. (27:30 min)- Ist es denn keine Option für die Bundesregierung, vielleicht ein paar tausend Flüchtlinge aus dieser Situation zu befreien? (28:30 min)- Herr Seibert, wie viele Flüchtlinge haben es bisher legal bzw. regulär nach Deutschland bzw. in die EU geschafft? Sie bekämpfen ja die reguläre, illegale Flucht nach Europa. Wie viele haben es denn bisher legal geschafft? (41:50 min)- die Kanzlerin hat davon gesprochen, dass jeden Monat 3000 Iraker aus Deutschland in den Irak zurückkehren. Wie kommt sie auf diese Zahl? Herr Plate, können Sie diese Zahl bestätigen? Wenn die Kanzlerin so eine Zahl kennt, dann wird das ja nämlich auch die Bundesregierung an sich wissen. (44:00 min)Russische Militärausgaben (56:00 min)- Herr Schäfer, die russischen Rüstungsausgaben gehen laut Agenturmeldungen dieses Jahr um 5 Prozent zurück, die Aufträge um 10 Prozent. Begrüßt die Bundesregierung das?Bomben für Saudi-Arabien- sind Sie denn offen für eine einheitliche europäische Regelung diesbezüglich, sodass die Italiener nicht etwas über die Deutschen sagen können und die Deutschen nicht über die Italiener? (1:03:10 min)Küken töten (ab 1:04:00 min)- An das Landwirtschaftsministerium: Ihr Minister hat angekündigt, die Massentötung von Küken bis 2017 zu beenden. Wie will er das denn schaffen? Das hat er bisher nicht verraten.- Bis 2017 heißt bis nächstes Jahr. Das heißt, Sie wollen bis nächstes Jahr erforscht haben, wie man nicht mehr männliche Küken tötet?Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:Tilo JungIBAN: DE36700222000072410386BIC: FDDODEMMXXXVerwendungszweck: BPKPayPal: www.paypal.me/JungNaiv(Wer mindestens €20 gibt, wird im darauffolgenden Monat in jeder Folge als Produzent gelistet)Kein naives Video mehr verpassen: Abonniert diesen Youtube-Kanal. Folgt uns auf Facebook & bringt euch ein!

    starstarstarstarstar
  • SAMTALET: Kuken - Del 1 av 2

    · 00:36:14 · Ligga med P3

    I veckans samtal så pratar Vilska, Izabella och Emma om kuken. De berättar om första mötet med kuken och vilka känslor som de förknippar med den.

    starstarstarstarstar
  • SEXBIBELN: KUKEN

    · 00:58:14 · Ligga med P3

    Suger du på att suga kuk? Och vad ska du göra med pungen? I denna specialpodd får du reda på allt du behöver veta om kuken. Sexologen Robert Jacobsson guidar dig genom kukstimuleringar och ordentligt går vi igenom kukkomplex. Dessutom får du tips och trix om du har problem med för tidig utlösning eller att kuken slaknar. Självklart får du sexiga runktekniker att bära med dig genom livet.

    starstarstarstarstar
  • Den sympatiska kuken

    · 00:25:57 · Ligga med P3

    En sympatisk och härlig kuk måste hänga på en person med samma kvalitéer. Så tycker Hanna som i kvällens program håller ett hyllningstal till kuken. Du hör också Kalle som har byggt hela sitt självförtroende med hjälp av kuken, och Anders som inte blev nöjd med sin förrän i vuxen ålder.

    starstarstarstarstar
  • #11. Klipp kuken

    · 01:08:15 · POSTPATRIARKATET

    Freud, denna kukfixerade hane, introducerade penisavunden till mänskligheten och utifrån detta så har män satt kuken på en piedestal i snart hundra år (Ok längre än så egentligen). Så vem är det egentligen som lider av penisavund? Och är det inte så att männen egentligen lider av livmodersavund och utifrån det, och sin brist på att likt gudar (eller kvinnor) skapa barn med sina kroppar försöker kontrollera kvinnornas? Vi bär ju ändå mänskligheten. Vad bär männen? Tunga stenar. Vi pratar om dickpics, om bulan i brallan vs den pinsamma cameltoen, om skammen kring kvinnans könsorgan och stoltheten över mannens. Varför kan män onanera skamlöst i grupp medan kvinnor knappt vågar erkänna sin egen? Och slutligen: hur ska männen kunna hitta g-punkten när de inte ens kan hitta klitoris?

    starstarstarstar_outlinestar_outline
  • Samtalet: Kuken

    · 00:31:59 · Ligga med P3

    Amanda, Lukas och Erik snackar kuken och allt vad det innebär. Hur var det första gången någon tog på ens kuk? Vad är grejen med dick pics? Och hur funkar andras kukar egentligen?

    starstarstarstarstar
  • Oönskade kukbilder (dickpics) med Caroline Hainer

    · 01:06:57 · Lära Från Lärda

    Veckans facklitteratur är "Män visar kuken för mig" och veckans gäst är journalisten och författaren Caroline Hainer.Ett märkligt fenomen är när tjejer får oönskade (och icke efterfrågade) bilder skickade till sig med ett erigerat kön, s.k. kukbilder eller dickpics. De skickas ofta av killar de inte känner men som de chattat med via t.ex. Tinder eller andra sociala digitala kanaler. Fenomenet är klurigt att förstå sig på, men samtidigt så pass vanligt förekommande, att Caroline bestämde sig för att undersöka vad som ligger bakom det här beteendet.I programmet pratar vi bl.a. om att kuken som symbol alltid har förknippats med både manlighet och makt. Vi pratar om skillnaden mellan blottare och män som skickar kukbilder. Och vi pratar om misstolkningen som uppstår i kommunikationen när män bestämmer sig för att skicka oönskade kukbilder. Lyssna och få en kortversion av boken!

    starstarstarstarstar
  • Vi har sett Mother och pratar om män som visar kuken för kvinnor

    · 01:03:10 · PP3

    Caroline Hainer har skrivit boken "Män som visar kuken för mig", så vi pratar dickpics med henne! Hanna Johansson har sett Mother, även Linnea, så vi går igenom den GRUNDLIGT! (Utan att spoila allt).

    starstarstarstarstar
  • Fråga Camilla: Fem frågor om kuken

    · 00:16:40 · Ligga med P3

    Idag blir det bara frågor om kuken. Vår sexolog Camilla hjälper bland annat en person som tycker att det känns obehagligt att bli avsugen och så får vi veta hur en penispump fungerar.

    starstarstarstarstar
  • SEXBIBELN: Allt du behöver veta om sex

    · 05:59:52 · Ligga med P3

    Specialpodden där sexologen Robert Jacobsson sammanfattar sina fem år på Ligga med P3. Här får du lära dig allt om kuken, fittan och röven. Du får med dig de allra viktigaste tipsen för att forma ett härligt och skönt sexliv och hänga med bakom kulisserna i svenska folkets sexliv. Självklart får du också relationsråden som får ditt förhållande att blomstra. Podden för dig som vill veta mer om sex helt enkelt! Sexbibeln är en specialpodd-serie i fem delar. Det innehåller allt du behöver veta om hbtq-kamp röven och sexuella normer kuken fittan hur du får en relation att fungera bra Dessutom kan du ladda ner hela podden med alla fem delar. Den kallar jag SEXBIBELN: Allt du behöver veta om sex

    starstarstarstarstar
  • JF019 Grosstrappe

    · 03:16:57 · Jagdfunk

    Die Forstwissenschaftlerin Dorothee März arbeitet als Projektleiterin für den Förderverein Großtrappenschutz e.V.. Der Revierjäger Paul Rößler unterstützt das Artenschutzprojekt Großtrappe mit vielfältigen Hege- und Jagdmaßnahmen.Mit bis zu 18 kg und 2,5 Meter Spannweite gehört die Großtrappe zu den größten flugfähigen Vögeln dieses Planeten. Mitte der 90er hatte die deutsche Restpopulation ihren Tiefstand von nur noch 57 Exemplaren erreicht. Die Großtrappe ist ein Bodenbrüter. Deshalb sind ihre Gelege willkommene Nahrung für Waschbären, Marderhunde, Minks, Dachse, Füchse und Rabenkrähen. Intensiver Ackerbau läßt kaum noch Raum für Insektenreiche Flächen, die wiederum wichtige Nahrung für die Aufzucht der Küken sind. Zudem sterben viele Küken im Mähwerk landwirtschaftlicher Maschinen.Im Gespräch mit Jochen Schumacher erläutern Dorothee März und Paul Rößler wie die Großtrappe zwischen intensiver Landwirtschaft, regenerativer Energie, Windkraft, Neozoen, Beutegreifern und Finanzierungslücken fast aufgerieben wurde. Mit welchen Maßnahmen es in den letzten 15 Jahren gelang den Restbestand in Deutschland auf 165 Exemplare zu päppeln. Und wie es um die Zukunft dieses beeindruckenden Vogels und die Finanzierung des Fördervereins Großtrappenschutz e.V. bestellt ist.

    starstarstarstarstar
  • SAMTALET MED KILLPANELEN "förväntas alltid vara kåta"

    · 00:24:45 · Ligga med P3

    Vad tycker kukbärare om kuken? Ja, idag har vi samlat en panel på tre killar som får berätta hur de ser på allt från kuken och röven, till nakenhet och manlighet. Max berättar om ideal i bögvärlden, André kan prata fritt om hur mycket han runkar och Jon förklarar vad "hamburgaren" är för något...

    starstarstarstarstar