Episoder

  • Da steht er. Der Elefant im Raum. Und natürlich müssen wir über das Mega-Thema der Woche reden... Aber vorher geht es erst einmal um das drei90-Derby zwischen Freiburg und Frankfurt, bei dem Basti und David sich zunächst völlig einig sind – und am Ende doch in der Causa Grifo über Detailfragen in eine längere Debatte geraten. Aber dann! Der Elefant! Er macht sogar „Törö!“ - und heißt Markus Anfang. Wir dröseln auf, warum man Impfpässe fälschen sollen müsste, ob es klug ist, zu lügen, und ob es besser wäre, immer zu lügen oder immer die Wahrheit zu sagen.

    Enzo und Axel sind unterdessen eher weniger zufrieden mit den Resultaten ihrer Vereine. In München klagen Spieler gegen ihren Verein. In Frankreich fliegen Flaschen. Und Basti dreht Videos, um das Missverständnis um eine Hose aufzuklären.

    Und heute ist auch endlich mal wieder Tippspiel-Tag. Es ist also wieder mal eine proppevolle Sendung.

  • Manglende episoder?

    Klik her for at forny feed.

  • Basti war in Athen und hat dort nicht nur griechische Bars erkundet, sondern auch erstaunliche Dinge über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Fluglinien gelernt. Und sich tatsächlich für 15 Minuten über die Eintracht freuen können. David ist sehr zufrieden mit dem SC-Auftritt in München, trauert aber jetzt schon um Schlotterbeck, und Axel berichtet von einer Kölner Mitgliederversammlung, die ungewöhnlich positiv verläuft. Nebenbei erörtern wir konfrontativ, wie sehr man sich über ein Unentschieden gegen Union ärgern darf.

    Wir versuchen uns außerdem, in die Psyche von Fürther Spielern hinein zu versetzen, zählen in Stuttgart mehr verletzte Stürmer, als die Eintracht im Kader hat, und stöbern in der Manier erfahrener Trüffelschweine in einem Sammlerforum herum. Und singen ad hoc erfundene Vereinshymnen. Zum Abschluss entführt uns die „Vorspiel“-Lesung ins Café Lautrec und wir geben euch als Weltpremiere den neuen Badesalz-Song zum Besten.

  • Zweihundert Folgen! Wir feiern uns und euch, liebe Hörer. Zum Auftakt nehmen wir die Glückwünsche von ganz besonderen Gästen entgegen. Danach stürzen wir uns in eine Rückschau der vergangenen hundert Folgen, entdecken verschüttete Perlen, erinnern uns wehmütig an eine sehr entfernte Zeit und lassen mit euch rund zwei Jahre drei90 Revue passieren.

    Danke auch an @Caro_1894 für die Archivarbeit. Die Alltags-Folge, in der wir nicht feiern, sondern dem Tagwerk unserer Vereine nachgehen, gibt es für unsere Unterstützer drüben auf Patreon.

    Viel Spaß!

  • Unsere Stimmung ist gedämpft. Axel verdrängt das 0:5 gegen Hoffenheim, Basti verarbeitet ein Hertha-Spiel, das so nicht hätte passieren dürfen und David ärgert sich, dass das erste Tor im neuen Freiburger Stadion ein blöder Leipzig-Elfmeter war. Deswegen wollen wir eigentlich nicht über Fußball sprechen und kommen sehr schnell auf die Deutsche Bundesbahn. Außerdem erfahrt ihr, warum Bobic ein guter Pokerspieler ist, wie Markus Anfang in Darmstadt empfangen wurde, und ob Uli Hoeness Veganer versteht.

    Im Tippspiel werfen wir einen Blick ins Jahr 2051 und entdecken das Plattenhardt-Syndrom, erinnern uns wehmütig an den Traditionsverein Augsburg und feiern einen Spieler für sein Catering-Imperium. Bevor die Sendung kurz vor Schluss nochmal eine ungeplante Kurve nimmt und den Bruuse-Blues besingt.

    Viel Spaß!

  • Während die DFB-Elf gegen Nordmazedonien ihre WM-Teilnahme klar macht, reden wir parallel über Fußball. Also: echten Fußball. Zum Beispiel klären wir, ob man an einem Spieltag Angst oder Vorfreude empfinden sollte. Wir vergleichen wir die Investoren von Newcastle mit Lars Windhorst. Wir versuchen das Tor von Mbappé in der Nations League zu verstehen. Und David erklärt uns, warum man wissen sollte, wer Bernard Tapie war, der vergangene Woche verstorben ist.

    Abseits des Platzes wählen wir unseren Kandidaten zum Vogel des Jahres 2022, schrammen kurz an der Trennung vorbei, und stürmen noch live in der Sendung das Ranking der Wahlkampfteams. Wir geben Tipps für sehenswerte Netflix-Serien. Und zum Abschluss zerpflücken wir die vier Plastik-Clubs der Liga und stellen uns eine jeweils eigene Mannschaft zusammen. Vote!

    Viel Spaß!

  • Service. Von uns für Euch.

    Wir hören uns diese Woche drüben auf Patreon: https://www.patreon.com/posts/57000679

    Werde auch DU Funfriend!

  • Schon wieder ein Drei90-Derby, schon wieder ein Unentschieden. Und diesmal hadern sowohl Basti als auch Axel hart mit dem Ergebnis. Enzo wundert sich unterdessen über die Coronaregellogik bei seinem Vor-Ort-Besuch in Bochum und David trauert um 999 Tore, keinen Einwurf und das Ende der Ära Dreisamstadion.

    Wir dichten Lieder über Harry Decheiver, fragen uns, was aus den Huflingers geworden ist, und entdecken gemeinsam mit Peter König die neu gegründete Premier League. Vor allem aber haben wir einen besonderen Gast im Podcast und sprechen mit ihm ausführlich darüber, wie man als junger Fußballer in ein Leistungszentrum kommt, und wie dort ausgesiebt wird. Ein ganz besonderer Einblick in den Maschinenraum der deutschen Fußball-Ausbildung mit Jerry Bleich, der in den Jugendteams von Hannover 96 und dem SC Paderborn gekickt hat.

    Viel Spaß!

  • Drei90-Premiere! Enzo, Basti und David nehmen zu dritt ohne Axel auf. Mit Enzo am Mischpult. Und da ihr diese Zeilen lest, hat das tatsächlich geklappt! Wir sprechen über den vergangenen Bundesliga-Spieltag, über verkaterte Stuttgarter, hadernde Frankfurter und gelassene Freiburger. Wir schwelgen darin, wie gewonnene Fußballspiele die Stimmung in einer ganzen Stadt verändern und fragen uns, wie lange es dauert, bis ein Traditionsverein seine Basis komplett verliert. Und was der Unterschied zwischen Freiburg, Mainz und Augsburg ist.

    Im zweiten Teil stellen wir euch einen echten Pechvogel vor und fliegen bei der Diskussion über den nächsten Vogel des Jahres vollends aus der Kurve, denn wir landen beim Ordovizium des Siljangebietes und einer ganz besonderen Jahreswahl. In der abschließenden Rubrik stellen wir euch unsere liebsten Fußballbücher vor, Basti hat die Qual der Wahl, David bekennt, dass er einen Klassiker (noch) nicht gelesen hat, und Enzo lernt sehr viel über Biographien.

    Viel Spaß!

  • Derbytime! Das Wochenende der drei90-Derbys ist rum, und es endete spektakulär, hochemotional… mit zwei Unentschieden. Was macht man jetzt da draus? Ihr könnt jedenfalls erfahren, warum Basti „unzufrieden, aber nicht alarmiert“, ist, und warum Axel und David sich jeweils den Punkt gönnen. Außerdem, was Mund, Hand, Fuß damit zu tun hat und was Marco Weißhaupt macht.

    Anschließend stellen wir uns die Frage, wer von uns am weitesten Aleksander Ceferin werfen könnte – und mit welcher Technik. Wir diskutieren eine WM im Zwei-Jahres-Rhythmus und schreiben live in der Sendung ein Sponsorenangebot an Ajax Amsterdam. David berichtet über die Strafen für OGC Nice, Basti hat sich Ronaldo in Manchester angeschaut und am Ende gibt es eine sehr ausführliche Debatte darüber, ob wir euch eine Wahlempfehlung für die Bundestagswahl aussprechen können. Zum Schluss die erste Version unseres neuen „Open Mic“-Formats: Basti will die Welt-Elf wählen! Hier die Excel dazu.

    Viel Spaß!

  • Verrückte Welt: Der VfB hat verloren, aber Enzo ist trotzdem optimistisch. Die Eintracht hat noch immer keinen Stürmer, aber Basti bricht trotzdem sein Schweigegelübde. Axel schwankt zwischen Euphorie… und Euphorie. Und David quält Schweine.

    Aber das ist erst der Anfang: Wir zerstören mal so nebenbei die Karriere von Mauro Icardi. Wir treffen auf Bernd Messi und Emil Eupen. Wir besprechen Baumschneidearbeiten und Europa-League-Gruppen und fragen uns, ob kleine Kinder in Indien die Bundesliga lieben lernen könnten. Zum Schluss werfen wir uns in die Welt der Slogans und machen eigenhändig & unbezahlt die Arbeit von 18 Werbeagenturen. Be Klee!

  • Der zweite Spieltag liegt hinter uns, und die Hälfte von uns ist ganz zufrieden – Axel freut sich über einen starken Auftritt der Kölner in München und David über den Sieg des SC gegen den BVB. Enzo hingegen ärgert sich, dass der VfB Kalajdzic nicht rechtzeitig verkauft hat, und Basti ist leider mit dem Eintracht-Podcast auf Live-Show. In seiner Abwesenheit erörtern wir deswegen, ob Dortmund jetzt schon wieder die Meisterschaft verloren hat, wie viel Einfluss Trainer tatsächlich auf einen Verein haben, ob die Werder-Spieler im Winter alle dick sind und was eigentlich Klaus Toppmöller heute macht.

    In der zweiten Hälfte widmen wir uns ausführlich den Ereignissen in Nizza, wo es zu unwillkürlichen Tumulten auf dem Platz beim Derby gegen Marseille kam. Und außerdem zu Flaschenwürfen und Würgeangriffen auf Spieler. Obendrein gibt es eine kleine geographische Unterrichtseinheit darüber, wo eigentlich Clermont-Ferrand liegt.

    Viel Spaß!

  • Wir sind alle etwas übernächtigt und verkatert von einem großartigen Live-Abend in Hanau. Aber obwohl wir gestern schon Teile des Spieltags live auf der Bühne besprochen haben, gibt es natürlich noch haufenweise Themen: Das Plakat der Unionfans zu den Corona-Beschränkungen zum Beispiel führt uns zu der Frage, was sich verändern muss, damit volle Stadien wieder möglich sein könnten. Außerdem sprechen wir darüber, was Mainz mit einem Schuhproduzenten zu tun hat, und warum man bei Werder Bremen Abkürzungen so liebt.

    Dazu beleuchten wir die neuesten Entwicklungen rund um das Sommermärchen und den DFB. Und lernen in der DFB-Ethikkommission neue Freunde von Walter Desch kennen. Und wir fragen uns, ob in Hoffenheim oder Wolfsburg die Currywurst besser schmeckt. Zum Schluss starten wir mit dem fanverfassen Hattrick-Prequel „Vorspiel“. Bahnen sich da etwas entlarvende Neuigkeiten über Peter König an?

    Die komplette Live-Show gibt es übrigens ab Mittwoch für alle Patreon-Unterstützer ab der 4-Euro-Stufe. Da erfahrt ihr dann etwas über Früchte-Maskottchen und was es eigentlich mit diesem „Emil“ auf sich hat…

    Viel Spaß!

  • Wir sind zurück! Zurück aus der Sommerpause, zurück voller Energie und Lust auf die neue Saison! Auch wenn Basti noch darauf hofft, dass die Eintracht ihr Stürmer-Problem löst und Axels Kölner nicht ideal souverän in den Pokal gestartet sind. Da reden wir natürlich drüber. Genauso wie über den Wechselfehler von Van Bommel, den Geburtstag von Hertinho und unsere schönsten olympischen Momente.

    Traditionell zum Saisonstart bewerten wir dann die Trikots der Vereine, kommen allerdings zu insgesamt ziemlich niederschmetternden Ergebnissen. Am Ende gewinnt ein sehr unerwarteter Kandidat. Dazwischen erfahren wir Dinge, die wir nicht wissen wollten: Warum Mercedes für Umweltschutz steht, Erlkönige Nachtschicht schieben und Greife in Nadelstreifen Spieler zerfleischen.

  • Die EM ist auf der Zielgeraden, aber Deutschland und Frankreich sind raus. Wir sinnieren über die Ära Löw und sind geteilter Meinung, ob Kanarienvogel Hansi das Ruder herumreißen wird. David berichtet uns über Streits in der Équipe Tricolore, unter Spielern und unter Spieler-Eltern. Enzo sendet Grüße aus dem Wind. Basti und Axel schwärmen von der NFL Europe.

    Wir schweifen kurz zur Tour de France ab, erkennen kongeniale Partner in Lars Windhorst und Herthinho und schütteln die Köpfe über die neuesten Irrungen und Wirrungen in der französischen Fernsehrechte- Saga. Zum Schluss schmieden wir Pläne, wie wir En Avant Guingamp übernehmen könnten.

    Viel Spaß!

  • Aus der Sommerpause melden wir uns mit einem kleinen Extra, um ein bisschen über die EM zu plaudern: Wer von uns schaut exzessiv und wen hat das EM-Fieber immer noch nicht gepackt? Sind Clubmannschaften tatsächlich in allen Belangen Nationalmannschaften überlegen? Und ist Italien zu gut in das Turnier gestartet, um weit zu kommen? Wir sprechen über Flows, über Gruppenmodi und über Abseitszaubertore.

    Und wir schauen anschließend auch ein klein bisschen auf die Fußballwelt außerhalb des Großturniers: Hat Werder Bremen einen Plan? Wie geht es eigentlich Curevac? Und was war da bei der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln los? Das alles und noch viel mehr, extra für euch – bevor wir uns wieder in den Sommer zurückziehen.

    Viel Spaß!

  • Die EM steht vor der Tür und wir nehmen Euch mit auf eine Reise durch das gesamte Turnier. Heute erfahrt Ihr schon, warum Ihr kein Spiel schauen müsst. Wirklich. Anhand eines ausgeklügelten drei90-Experten-Algorithmus sagen wir Euch wer gewinnt. Und warum. Freut Euch auf 2,5 Stunden geballte Analyse und Zahlen.

    Zu den links:
    1. Hier gibt es die für die Vorrunde relevante Übersicht
    2. Zu den Restkarten für drei90 live in Hanau kommt ihr hier

    Viel Spaß!

  • Die Saison ist rum, und wir schauen mit euch zurück auf das Jahr. Und zwar besprechen jeden Verein einzeln, so wie es sich gehört. Die Tordifferenz von Schalke wird ebenso kritisch beäugt, wie die Trainerentscheidung von Bremen, der unerwartete Erfolg von Stuttgart oder die unerklärliche Lethargie von Leverkusen. Wir nehmen eine kurze Ausfahrt Richtung VAR, freuen uns mit Union auf die Europa League, finden Gemeinsamkeiten zwischen Lewandowski und Cristiano Ronaldo, und stürzen uns in Trainer-Diskussionen.

    Zum Schluss schauen wir auch kurz auf einige andere Ligen in Europa, entdecken dabei einen merkwürdigen Verein in Verona, beglückwünschen den OSC Lille und hören außerdem kurz in die Nullnummer von drei90 vor fast genau fünf Jahren hinein. Und wagen eine Prognose auf die kommende Saison – und freuen uns auf die WM 2026. Allen Hörern wünschen wir eine erholsame Sommerpause; unsere Funfriends von Patreon dürfen sich allerdings noch auf ein ganz besonderes Sommer-Special freuen.

    Viel Spaß!

  • Die Laune ist bei uns allen im besten Fall gedämpft. Axel wundert sich über Fußballverweigerung, Basti hatte sich zwar nichts mehr erhofft, aber vier Tore gegen Schalke müssen es ja dann doch nicht sein, und David trauert um ein Abschiedsspiel im Dreisamstadion ohne Fans. Und bei Enzo reißt Bobic alte Wunden auf. Also betreiben wir Gruppentherapie, und dass uns dabei Bremen vor die Flinte läuft ist wirklich deren eigene Schuld. Wohingegen wir zu Union Berlin eher unterschiedlicher Meinung sind.

    Unterhaltsam wird es aber dann im zweiten Teil. Nicht nur, weil wir erstaunliche Dinge über Adler lernen und euch erklären, wie man einen Grizzlybär mit der Hand besiegt. Sondern auch, weil wir uns in einem ungeplanten Quiz zur Ligue Öööhn verlieren und außerdem mitsamt einiger Maskottchen zu den Stadien unserer Träume reisen – bevor uns dann leider ein Netz-Schluckauf die Folge beendet. Aber trotz des überraschenden Endes ist es, denken wir, eine runde Sache.

    Viel Spaß!

  • Der Effzeh verliert das drei90-Derby gegen Freiburg, aber der Aufreger ist nicht die Niederlage an sich, sondern eine Schulter, ein Ball und ein VAR. Das müssen wir aufdröseln – und kommen dabei auch zu sehr grundsätzlichen Fragen: Was nützt der Videobeweis? Wie exakt können Kamerabilder sein? Und: Hat Jens Jeremies tatsächlich im WM-Finale 2002 gespielt?

    Neben dem großen Thema Köln schauen wir natürlich auch zur Eintracht und klären, warum Basti so langsam alles egal ist. Wir sprechen über das Interview mit Rainer Koch und was der DFB mit dem Codename Hydra zu tun hat. Und angesichts des Finales in der Ligue 1 schwelgen wir in Erinnerungen großer Meisterschaftskämpfe am letzten Spieltag. Zum Schluss geht es nach Mittelstadt an den Mittelsee, wo eine Leiche gefunden wurde, mit der das Finale des aktuellen Buchs eingeläutet wird.

    Viel Spaß!