Eine Stunde Talk - DRadio Wissen

Eine Stunde Talk - DRadio Wissen

Germany

Emotional, empathisch, echt. Mit Gästen, die wirklich was zu sagen haben. Und einem Gastgeber, der wirklich zuhört - Sven Preger moderiert Eine Stunde Talk.

Episodes

Eine Stunde Talk: Comedian Christian Schulte-Loh  

Christian Schulte-Loh ist Comedian - und der lustigste Deutsche. Das finden zumindest die Engländer. Aber auch in Deutschland hat er Erfolg. 

Helfer Christian Katzer - "Wir können mit einfachen Mitteln Leben retten"  

Christian Katzer arbeitet bei Ärzte ohne Grenzen. Er ist unter anderem zuständig für die Zentralafrikanische Republik. Jedes Jahr reist er in das Land. Und sieht immer wieder Gewalt, Elend - und Hoffnung.

Eine Stunde Talk - Kriegsreporter Carsten Stormer  

In Syrien hat es offenbar wieder Giftgas-Angriffe gegeben. Carsten Stormer war in den vergangenen Jahren immer wieder dort - als Kriegsreporter. Auch er hat Traumatisches erlebt.

"Newton war ein großes Genie und ein Riesen-Arschloch!"  

Florian Freistetter ist ein Welt-Erklärer. Er bloggt, podcastet und steht auf der Bühne. Dort erzählt er, warum die Wissenschaft nicht ganz so viel von Astrologie oder Homöopathie hält - und warum sein größtes Vorbild einen sehr schwierigen Charakter hat. 

"Ich möchte dieses Grün auf Lebenszeit tragen."  

Christin ist Hauptfeldwebel. Sie absolviert gerade ihren sechsten Auslandseinsatz - für viereinhalb Monate in Afghanistan.

"Wir haben die Sinn-Schraube überdreht!"  

Viele Arbeitgeber erwarten immer noch vollen Einsatz, Leidenschaft und vollste Flexibilität. Dafür bieten sie angebliche Selbstverwirklichung und die ganz große Bedeutung. "Wir müssen umdenken," sagt der Psychologe und Autor Volker Kitz.

"Glück ist wie Nachtisch. Schön, wenn es ab und zu da ist."  

Ronja findet sich selbst uninteressant. Sie kennt sich schließlich schon 25 Jahre. Dabei hat sie spannende Ideen. Zum Beispiel, wie wir mit unseren Ängsten umgehen können. Damit kennt sie sich aus - genauso wie mit Panikattacken.

Stefanie Giesselbach - "Ich war die Gefangene 22604-424!"  

Stefanie Giesselbach hat den Deal akzeptiert - und sich schuldig bekannt. Deswegen schuldet sie den USA 17 Millionen Dollar und musste 366 Tage ins Gefängnis. Die hat sie im Frauenknast in den USA abgesessen. Heute ist Stefanie zurück und kann davon erzählen.

Wir dürfen uns nicht in der Dunkelheit verlieren!  

Benjamin Lebert hat in Katmandu in einem Kinderheim gearbeitet. Er war gerade wieder hier, als sich mehrere Erdbeben in Nepal ereigneten. Benjamin hat versucht, auf diese Ereignisse eine Antwort zu finden: in einem Buch.

Rotlicht-Reporterin Nora Bossong: Erotik ist: Den Anderen im Inneren berühren!  

Nora Bossong ist im Bordell gewesen, auf dem Straßenstrich und im Swingerclub. Auf der Suche nach Erotik. Was sie gefunden hat, ist vor allem traurig.

"Ich konnte meist nichts mehr tun!"  

Stefan Bauer hat ein Jahr in Saudi-Arabien als Rettungs-Assistent gearbeitet. In der Hauptstadt Riad hat er junge Saudis aus Autowracks befreit und mit Männern um die Hilfe für Frauen gestritten. Das hat sein Leben verändert.

Illustrator Torben Kuhlmann - "Selbst die Kleinsten können alles schaffen!"  

Torben Kuhlmanns hat zwei Bücher gezeichnet: Lindbergh und Armstrong. Sie enthüllen bislang unbekannte Kapitel der bemausten Raumfahrt.

Präventions-Fachfrau Gisela Mayer: Amok ist keine plötzliche Tat!  

Gisela Mayer hat ihre Tochter verloren - beim Amoklauf am 11. März 2009 in Winnenden. Seitdem setzt sie sich für Prävention ein. Die Nachfrage danach ist groß, denn strukturell hat sich wenig geändert.

"Entdecke den Schöpfer in Dir!" - Vegan-Koch Attila Hildmann  

Attila Hildmann ist einer der erfolgreichsten Vegan-Köche Deutschlands. Immer wieder probiert er neue Rezepte aus. Dabei treibt ihn vor allem ein Faktor an: Lust!

Fotografin Karolin Klüppel - "Die Mädchen sind das stärkste Familien-Mitglied"  

Karolin hat bei den Khasi gelebt, einem indigenen Volk im Nordosten Indien. Die Khasi sind eine matrilineare Gesellschaft, Frauen haben das Sagen. Das Leben dort hat Karolins Blick auf unsere Welt verändert.

"Ich trete endlich so auf wie ich bin!"  

Sarah Ungar hat sich vor einem Jahr im Job geoutet und zu ihrer Transsexualität bekannt. Sie lebt nun offiziell so, wie sie sich fühlt: als Frau. Was seitdem passiert ist, erzählt sie in Eine Stunde Talk.

"Wir sollten uns wieder mehr zuhören!"  

Tobi Katze ist Autor mit Depressionen, Joachim Gerhard will seine Söhne vom IS wiederholen, Deborah Feldman ist aus ihrer Gemeinde geflohen und Andreas Zick zeigt einen Weg aus der Gewaltspirale. Sie alle waren zu Gast bei Sven Preger in Eine Stunde Talk - sein persönlicher Jahres-Rückblick.

Ex-Junkie $ick: "Ich wusste, dass ich sterbe."  

$ick hat alles konsumiert, was der Markt hergab: Heroin, Koks, Benzos. Sein Leben bestand aus Drogen, Kohle, Knast. Dann traf er auf Paul Lücke. Zusammen haben sie den Weg aus den Drogen gefunden - mit einem einzigartigen Projekt. Heute Abend sind die beiden zu Gast bei Sven Preger in Eine Stunde Talk.

Wir brauchen mehr Empathie!  

Wir sind als Gesellschaft mit Vergewaltigungs-Themen immer wieder überfordert. Mithu Sanyal hat nun ein Buch geschrieben, das uns den Weg weisen kann.

Medizinhistoriker Nils Hansson - Das Stockholm-Syndrom  

Wer einen Nobelpreis bekommt, wird unsterblich. Wer ihn knapp verpasst, bleibt unbekannt. Denn die Akten des Nobel-Institutes bleiben lange geheim. Bis Nils Hansson sie in die Hände bekommt.

0:00/0:00
Video player is in betaClose