Hörbar Rust | radioeins

Hörbar Rust | radioeins

Germany

Jeden Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr lädt Bettina Rust einen prominenten Gast in die Hörbar Rust ein. Dieser stellt sich in der Sendung vor und die Musik, die in seinem Leben von Bedeutung war und erzählt dazu die passenden Geschichten zum Soundtrack seines Lebens - alte Mixtapes werden rausgekramt - die erste Platte - intime Töne oder peinliche Songs mit persönlichen Erinnerungen des jeweiligen Gastes. Zwei Stunden voller Musik und toller Geschichten - Promis privat in der Hörbar Rust - immer sonntags von 14.00 - 16.00 Uhr. Die Highlights der jeweiligen Sendung können Sie hier downloaden.

Episodes

Günther Maria Halmer  

Der Junge kommt während des Krieges zur Welt und bleibt ein Einzelkind. Die Mutter ist warmherzig. Der Vater züchtigt den Jungen, wie man es nennt zu dieser Zeit, will, das etwas aus ihm wird, aber danach sieht es erstmal nicht aus: Günther fliegt vom Gymnasium, schlingert, alle Stationen und Versuche sind kurzfristiger Natur. Er arbeitet in einer kanadischen Asbest-Miene, kommt zurück und wird Schauspieler - als hätte es daran nie einen Zweifel gegeben. Noch während seiner Ausbildung an der Münchner Falckenbergschule spielt er Theater und entwickelt sich schnell zu einem Darsteller, den man sich merkt. Es folgen Kinofilme, internationale Produktionen, er gibt den unvergessenen „Tscharlie“ in der Serie „Münchner Geschichten“ von Helmut Dietl und Ende der 80er den „Anwalt Abel“. Seither läuft’s für Günther Maria Halmer. Ein guter Zeitpunkt, um ein Buch über sein Leben zu veröffentlichen, dachte er. Finden wir auch. Und damit ein guter Zeitpunkt, um als Gast in die Hörbar Rust zu kommen

Sophia Hoffmann  

Eigentlich kommt das freche Früchtchen in München zur Welt, wenn auch nur fast. Ihre Mutter arbeitet als Lehrerin, der Vater schmeißt den Haushalt. Und er kocht, mit Leib und Seele. Sophia studiert Soziologie, bricht das Studium ab, macht eine Friseurlehre und verlebt 5 wilde, also wirklich wilde Jahre in Wien. Sie ist DJ, veranstaltet Partys, singt, feiert und lebt ungesund - bis Sophia beginnt, sich mit veganer Ernährung zu beschäftigen. Das ist viele Jahre her, inzwischen gibt’s in jedem Discounter mindestens ein Regal mit Vegan Food. Und Sophia Hoffmann gehört mit ihren Kochbüchern, ihrer undogmatischen Herangehensweise und all den außergewöhnlichen Rezepten zu denjenigen, das Ganze ins Rollen brachten. Wir freuen uns auf zwei vegane Stunden mit der süssen Rübe Sophia Hoffmann am Sonntag an der Hörbar Rust.

Marco Baldi  

Baldi wächst in der Nähe von Stuttgart auf. Man wagt es gar nicht, den präzisen Namen des Ortes zu nennen: "Korb“ nämlich. Ob geografische Koinzidenz oder Schicksal - der junge Mann ist talentiert, spielt mit 17 schon für Ludwigsburg in der Bundesliga, geht nach Berlin, zurück nach Ludwigsburg, zurück nach Berlin. Denn hier wird jetzt - Pathos hin oder her - Sportgeschichte geschrieben, und zwar von ihm. Baldi übernimmt die Leitung eines kleinen, maroden Vereins und baut ihn zu einem der spannendsten und erfolgreichsten Basketball-Clubs Europas auf. Das ist inzwischen mehr als 25 Jahre her. Die Albatrosse waren die erste deutsche Mannschaft, der es gelang, ein NBA-Team zu besiegen. Achtmal waren sie Deutscher Meister, neunmal Pokalsieger. Und Marco Baldi: ist vom ersten Moment an dabei. Was Sie schon immer über Alba wissen wollten, und den Mann, der die Geschicke lenkt, hören Sie in dieser Ausgabe der Hörbar Rust auf radioeins.

Marco Baldi  

Baldi wächst in der Nähe von Stuttgart auf. Man wagt es gar nicht, den präzisen Namen des Ortes zu nennen: "Korb“ nämlich. Ob geografische Koinzidenz oder Schicksal - der junge Mann ist talentiert, spielt mit 17 schon für Leverkusen in der Bundesliga, geht nach Berlin, zurück nach Leverkusen, zurück nach Berlin. Denn hier wird jetzt - Pathos hin oder her - Sportgeschichte geschrieben, und zwar von ihm. Baldi übernimmt die Leitung eines kleinen, maroden Vereins und baut ihn zu einem der spannendsten und erfolgreichsten Basketball-Clubs Europas auf. Das ist inzwischen mehr als 25 Jahre her. Die Albatrosse waren die 1. deutsche Mannschaft, der es gelang, ein NBA-Team zu besiegen. 8x waren sie Deutscher Meister, 10x Pokalsieger. Und Marco Baldi: ist vom ersten Moment an dabei. Was Sie schon immer über Alba wissen wollten - und den Mann, der die Geschicke lenkt: Marco Baldi ist diesen Sonntag zu Gast an der Hörbar Rust auf radioeins.

Fahri Yardim  

Der Schauspieler kommt in Hamburg zur Welt und trifft dort auf Erwachsene - inklusive seiner Eltern - die sich politisch in der Alternativen Szene engagieren. Kinderladen, Anti-AKW, Hausbesetzungen. Früh weiß der Junge, dass es ihm Spaß macht, auf der Bühne zu stehen. Eher halbherzig beginnt er ein Studium der Erziehungswissenschaften und entscheidet sich schließlich doch für die Schauspielerei. Eindeutig richtiger Impuls! Kaum ein zweiter Schauspieler wirkte in den letzen Jahren in so vielen unterschiedlichen und überwiegend erfolgreichen Produktionen mit, wie Fahri Yardim: Kebab Connection, Keinohrhasen, Wer’s glaubt wird selig, Honig im Kopf, Der Medicus, Tatort, Winnetou und - ganz großartig und anders - an der Seite von Christian Ulmen in der Serie „Jerks“.

Anke Engelke  

Sie ist eine der bekanntesten lustigen Frauen Deutschlands. Dabei kam sie im kanadischen Montreal zur Welt. Mit dem eindeutigen Pluspunkt, dreisprachig aufzuwachsen. Ab 1971 dann in Rösrath bei Köln. Anke singt für ihr Leben gern, auch im Chor. Dort sticht sie hervor und wird mit elf für's Radio, wenig später dann für's Fernsehen entdeckt. Das Mädchen moderiert eigene Sendungen, interviewt internationale Stars und brennt sich unauslöschlich ins kollektive Bewusstsein einer ganzen Generation, spätestens durch ihre Auftritte in der Sat1 Wochenshow vor nunmehr 20 Jahren. Seither gibt es die verschiedensten Formate mit Anke Engelke, ob nun die ausgezeichneten Blind Dates mit Olli Dittrich, lustige Filme in Ladykracher oder das kleine, feine Format „Anke hat Zeit“. Die Parodie und das, was man Comedy nennt, ist das eine, aber auch die klassische Schauspielerei ist ein wichtiger Teil ihres Berufes.

Götz Schubert  

Wäre es Ihnen lieber, alle Welt würde Ihren Namen kennen, nicht aber Ihr Gesicht oder umgekehrt? Unser heutiger Gast ist extrem bekannt und doch kommt so mancher Befragte ins Stocken, wenn er den Namen nennen soll. Götz Schubert - das ist doch der Chef vom KDD, dieser grandiosen und vielfach ausgezeichneten Serie gewesen. Der schon erfolgreich drehte und spielte, als die Mauer noch stand, gebürtiger Pirnaer, als langjähriges Ensemble-Mitglied des Maxim Gorki und des Deutschen Theaters höchst erfolgreich. Das sah auch Regisseur Dieter Wedel so, der ihn gerne besetzte, weil so viel Kraft in ihm steckt und dabei auch eine gefährliche Ruhe - wenn es die Rolle verlangt. Am Sonntag erzählt uns Götz Schubert - ohne Drehbuch - ein bisschen mehr über sein Leben und die Musik, die darin vorkommt.

Sookee  

Nora, wie Sookee mit bürgerlichem Namen heißt, stammt aus Mecklenburg-Vorpommern. Ihr Vater verweigert den Dienst an der Waffe und wird inhaftiert. Der Familie gelingt die Flucht aus der DDR, seit sie 3 Jahre alt ist, lebt Sookee nun schon in Berlin. Nach dem Abitur studiert sie Linguistik und Gender Studies, doch da springt ihr bereits die große Leidenschaft im Kopf herum: Hip-Hop. Dass da plötzlich eine Frau auf den Bühnen steht, gehört wird und Alben herausbringt, ist mal das eine, dass sie aber um jedwedes Frauen-Männer-Hip-Hop- und Gesellschafts-Klischee eine Lunte wickelt und sie allesamt freudvoll und mit intelligenten Texten in die Luft sprengt, das ist neu. Und geht auch gar nicht anders, denn Sookee ist viel zu klug und genervt von dem, was vorzufinden ist an Rollenbildern und Verhaltensmustern. Die Mutter eines Kindes engagiert sich mit ordentlich Wumms politisch, gesundheitlich und sozial, ohne dabei dogmatisch zu wirken. Wir freuen uns, dass sie am Sonntag bei uns zu Ga

Rupert Huber  

Aus Mödling stammt der Junge, der mit zehn Klavierspielen lernt und bis heute nicht damit aufhören konnte. Rupert teilt die Schulbank mit Richard Dorfmeister, der einen Hälfte von Kruder & Dorfmeister. Aber auch der Hälfte von „Tosca“, einer ziemlich guten Elektronik-Downbeat-Whatever-Projekt, das es inzwischen seit fast 25 Jahren gibt. Rupert Huber ist Komponist und Installateur. Er installiert Klänge in besonderen Räumen, unter besonderen Voraussetzungen, die manchmal den Zuhörer auch fordern, wenn er es darauf anlegt. Der mehrfache Vater mag es auch mal laut und krachig und kommt gern nach Hause, bevor die Sonne aufgeht. Gerade ist das neue Album von Tosca erschienen: "Going Going Going". Und genauso geht es auch immer weiter für den Klangbastler und Electronic Mastermind.

Hartwig Masuch  

Hartwig, gebürtig in Hagen, weiß nicht so recht: irgendwie ist der Punk ja sein Ding, aber hey. Das Leben ist voller Widersprüche, also schreibt er sich für ein Studium der Wirtschaftswissenschaften ein. Er gründet eine Band, aus der andere Bands hervorgehen: Nena zum Beispiel oder Extrabreit. Nach drei Jahren trennen sich die Musiker, aber Hartwig Masuch versteht mittlerweile genug vom Geschäft, um deren Manager und Produzent zu werden. Und so geht’s los. Vier Jahrzehnte später, heute nämlich, lenkt er einen der letzten dicken Dampfer auf dem See der Musikindustrie. Apropos: Totgesagte leben länger, das Streaming hat der Branche gut getan, es wird wieder Geld verdient. Und zwar nicht gerade wenig. Seit 2008 ist Masuch Geschäftsführer des viertgrößten Musikkonzerns BMG, er kennt die deutschen und die internationalen Künstler und in der Hörbar Rust lernten wir ihn kennen.

Hartwig Masuch  

Hartwig, gebürtig in Hagen, weiß nicht so recht: irgendwie ist der Punk ja sein Ding, aber hey. Das Leben ist voller Widersprüche, also schreibt er sich für ein Studium der Wirtschaftswissenschaften ein. Er gründet eine Band, aus der andere Bands hervorgehen: Nena zum Beispiel oder Extrabreit. Nach drei Jahren trennen sich die Musiker, aber Hartwig Masuch versteht mittlerweile genug vom Geschäft, um deren Manager und Produzent zu werden. Und so geht's los. Vier Jahrzehnte später, heute nämlich, lenkt er einen der letzten dicken Dampfer auf dem See der Musikindustrie. Apropos: Totgesagte leben länger, das Streaming hat der Branche gut getan, es wird wieder Geld verdient. Und zwar nicht gerade wenig. Seit 2008 ist Masuch Geschäftsführer des viertgrößten Musikkonzerns BMG. Er kennt die deutschen und die internationalen Künstler und in der Hörbar Rust lernten wir ihn kennen.

Maria Furtwängler  

Maria kommt in München zur Welt. Ihre Mutter, die Schauspielerin Kathrin Ackermann, nimmt das Kind häufig mit ins Residenztheater und mit sieben Jahren steht es zum ersten Mal selbst vor der Kamera. Sehr vernünftig: Maria macht Abitur und studiert Medizin. Doch schnell bekommt auch die Schauspielerei wieder einen Fuß in die Tür ihres Lebens und auch ein zweiten Fuß steht schon dort, der ihres zukünftigen Ehemannes Hubert Burda nämlich, mit dem Maria Furtwängler bis heute zusammenlebt. Zwei inzwischen erwachsene Kinder gehen aus dieser Verbindung hervor. Als Ärztin arbeitet Furtwängler heute noch für Hilfsorganisationen, ihr Fokus liegt ganz klar auf der Schauspielerei. Ob in epochalen 2-Teilern wie „Die Flucht“, als Tatort-Kommissarin Charlotte Lindholm oder jetzt gerade, auf der Theaterbühne in Berlin: sie sorgt für Aufmerksamkeit und stößt auf Interesse. Wir interessieren uns zudem noch für die Musik und die Geschichten ihres Lebens und freuen uns auf zwei Stunden mit Maria Furtwäng

Martin Suter  

Der Schweizer Schriftsteller kommt in Zürich zur Welt. Schon mit 16 weiß der Junge, dass er Schriftsteller werden möchte. Nach der Schule versucht er sich erstmal als Werbetexter, was hervorragend funktioniert: schnelles Geld in kurzer Zeit. Suter wird mit 26 Creative Director einer renommierten Schweizer Agentur, schreibt parallel erfolgreich Reportagen, Kolumnen und Drehbücher. Erst mit Ende 40 entscheidet er sich fest für den ihm innewohnenden Romancier und veröffentlicht „Small World“ - gleich ein Riesenerfolg. Seitdem sind 14 Romane und zahlreiche andere Veröffentlichungen erschienen. Suter lebte mit seiner Familie in Guatemala und auf Ibiza, ist nun aber zurück in der Schweiz und momentan auf Lesereise. Am 12. März liest er uns aus seinem neuen Buch "Elefant" vor. radioeins überträgt die ausverkaufte Lesung aus dem rbb-Sendesaal. Vorher nimmt Martin Suter uns noch mit in die Dramaturgie seines Lebens...

Geza Schön  

Vielleicht glitt bereits ein leichter Frühlingsduft durch Kassel, als Geza dort am 2. März 1969 zur Welt kommt. Bereits als Junge interessiert er sich für Düfte, aber eher für deren Unterscheidbarkeit, die er aus einer Sammelleidenschaft heraus beherrscht. Wir wollen es in der Sendung verifizieren, aber offenbar kommt es mit 16 Jahren zu einer schicksalsträchtigen Begegnung mit einem Mädchen namens Dagmar, denn fortan geht es nur noch der Nase nach: Geza lässt sich in einem traditionsreichen Unternehmen zum Parfumeur ausbilden. Mit der Entdeckung eines sehr speziellen Riechstoffs entwickelte Molecule 01, ein einzigartiges Parfum, dass kurz nach seiner Geburt schon zum Klassiker wurde, zwei weitere folgten. Geza Schön gehört zu den wenigen Parfumeuren weltweit, die frei arbeiten und dabei Erfolg haben.

Christian Flake Lorenz (Wdhlg.)  

Wiederholung der Sendung vom 17.04.2016 Christian kommt im Ostteil der Stadt zur Welt, er wächst in Prenzlauer Berg auf, wo er auch heute noch lebt. Der Junge ist dünn, er stottert, trägt eine große Brille und wird gemobbt. Aber Flake, wie er jetzt genannt wird, findet einen Weg, um cool zu sein. Er wird Punk und macht folgerichtig - Punkmusik. „Feeling B“ heißt seine legendäre DDR-Band, aus der 1994 fragmenthaft etwas Neues entsteht: Rammstein, die im Ausland erfolgreichste deutsche Rockband. Mit fast jedem neuen Album führen sie auch die deutschen Charts an, ihr letztes, von 2009, landete erstmal auf dem Index. Apropos Index: unserem Wunsch, den heutigen Gast mit allerhand Pyrotechnik zu begrüßen, wurde leider nicht stattgegeben. Daher also ein einfaches und völlig flammenloses „Hallo“ zu Flake von Rammstein - diesen Sonntag in der Hörbar Rust auf radioeins.

Carolin Kebekus  

Die Vollblut-Kölnerin, die eher versehentlich in Bergisch Gladbach geboren wurde, sang einst klar und brav im Kirchenchor. Aber das ist lange her... 1999 beginnt sie ein Praktikum bei „Freitag Nacht News“. Co-Produzent Hugo Egon Balder erkennt und fördert schnell das komödiantische Talent des jungen Mädchens. Kebekus nimmt Schauspielunterricht, steht bald vor der Kamera und brilliert in Sketchen und Parodien. Sie wird festes Mitglied bei „Was guckst Du“ von Kaya Yanar, absolviert zahlreiche Gastauftritte als Comedienne und startet 2011 ihr Programm „Pussy Terror“, so auch der Titel ihrer eigenen Fernseh-Show. Die hübsche Frau ist eine Wölfin im Schafspelz, sie parodiert Heilige wie Helene Fischer, Scheinheilige wie Frauke Petry, sie legt sich gleich direkt mit der Kirche an oder, noch blasphemischer, persifliert die neue First Lady im Weißen Haus. Vier Comedypreise und zahlreiche andere Auszeichnungen und Nominierungen hat das lustige Frollein bereits im Sack, ein Ende ist nicht abseh

Till Behnke  

Wie man es auch dreht und wendet: unser Gast in der Hörbar Rust ist ein Weltverbesserer - und wann hört man dieses Wort heutzutage schon in einem unironischen Kontext. Till Behnke wächst in Heidelberg auf, beginnt fünfjährig mit dem Rugby und wird schließlich zum Profispieler in Kapstadt. Vor Ort engagiert er sich in einem Township und hilft beim Häuserbau. 2001, zurück in Deutschland, studiert Behnke Wirtschaftsinformatik und kann Gelerntes und Erlebtes schnell in interessanten Jobs umsetzen. Mit seiner 2007 ins Leben gerufenen Spendenplattform „Betterplace“ revolutioniert dieser junge Mann jedwedes gesellschaftliche Engagement: ob minimale Beträge, großes Geld oder Zeitspenden. Jeder kann höchst individuell etwas für sein Karma tun und für den Nachbarn im Kiez oder die Mädchenschule im Sudan gleich mit. Betterplace ist nicht sein einziges Projekt, aber warum vorgreifen: Wir freuen uns auf Till Behnke, am Sonntag an der Hörbar Rust auf radioeins.

Pari Roehi  

Fünf Sprachen spricht die junge Frau fließend und mit Farsi geht es los, denn Parham, kurz Par genannt, kommt im Iran zur Welt - und zwar als Junge. Das Kind liebt den Schminktisch seiner Mutter und trägt gerne Kleider, aber bald ist dafür keine Zeit mehr, denn die Mutter schnappt ihre Kinder und flüchtet vor der unglücklichen Ehe und dem fundamentalistischen Regime ihrer Heimat in die Niederlande. Notunterkünfte, Flüchtlingsheime, nach vier Jahren eine Wohnung. Der Junge Par, der doch eigentlich ein Mädchen ist, wird in der Schule gehänselt. Das Nachtleben und die Drogen machen es nicht besser. Und dann die Erlösung: eine Hormontherapie, mit 19 endlich die geschlechtsangleichende Operation. Wer Pari heute kennenlernt, verliebt sich in eine bildschöne Frau, die Geist und Humor besitzt und ihre bislang noch kurze, aber intensive Lebensgeschichte aufschrieb, um anderen Menschen in vergleichbaren Situationen zu helfen.

Eva Mattes  

Eva hat musische Eltern, der Vater Dirigent, die Mutter UFA-Schauspielerin. Möglicherweise sind es also die Gene, die das Talent und die unbedingte Leidenschaft der Mädchens mindestens verstärken. Als Kind synchronisiert sie unsere Helden wie Timmy in „Lassie“ und Pippi Langstrumpf, erspielt sich 15jährig bereits den Bundesfilmpreis und gehört bald zur Fassbinder-Familie, wenn man es mal so nennen will. Eva Mattes' Filmografie ist lang und abwechslungsreich und auch die 14 Jahre als Tatort-Kommissarin in Konstanz sind darauf zu finden. Aber das ist jetzt vorbei. Auf der Bühne und vor der Kamera scheint sich die nach außen hin ruhige Frau komplett zu überantworten und gelegentlich übernimmt auch ihre Stimme die Regie, in zahlreichen Hörspielen oder an Chanson-Abenden zum Beispiel.

Jürgen Flimm  

Knapp vier Jahre wird der Krieg noch dauern, als Jürgen Flimm im hessischen Gießen in einer Arztfamilie zur Welt kommt. Flimm wächst in Köln auf, wird nicht Fußballprofi und nicht Pastor, dafür 1968 nach dem Studium erstmal Regieassistent an den Münchner Kammerspielen. Dann geht alles ganz schnell: er heiratet eine Familie mit fünf Kindern, inszeniert die „Bremer Freiheit“ von Fassbinder und wird mit einem Schlag bekannt. Ob an den nationalen Theatern und Opernhäusern oder international, wie der Metropolitan Opera in New York oder der Mailänder Scala: Jürgen Flimm liebt es zu inszenieren, auszuprobieren, gerne auch das zeitgenössische, er wirft sich rein ins Leben, bevorzugt ins Opern-Leben, bis zum Herbst nächsten Jahres noch als Intendant der Staatsoper. Seine Nachfolge ist übrigens geregelt, ganz ohne fiese Fallstricke oder böse Bombardements. Wir freuen uns sehr auf die Geschichten aus dem Leben von Jürgen Flimm, diesen Sonntag an der Hörbar Rust auf radioeins.

0:00/0:00
Video player is in betaClose