Lebenszeit - Deutschlandfunk

Lebenszeit - Deutschlandfunk

Germany

Ausgewählte aktuelle Beiträge aus dem Angebot vom Deutschlandfunk

Episodes

Behütet, geliebt und angenommen - Was macht eine gute Kindheit aus?  
"Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel", sagte einst Johann Wolfgang von Goethe. Doch was bedeutet das? Eine entscheidende Rolle für eine gute Kindheit spielt die Bindung. Was aber macht diese Bindung aus? Und wie beeinflussen Wohnsituation, Stress in der Schule oder die finanzielle Situation der Eltern das Kindheitsglück?

Eine Sendung von Tereza Bora und Daniela Wiesler (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 27.01.2018 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Leben in Wohlstand und Freiheit - Insel der Glückseligen?  
"Früher war alles besser!" Das hört man oft: Der Zusammenhalt war besser, die D-Mark sowieso, Kriege gab es auch weniger, von Terroranschlägen ganz zu schweigen. Aber ist das wirklich so?

Moderation: Barbara Weber und Petra Ensminger
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 20.01.2018 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


In Zeiten des Internetbooms - Welche Zukunft haben Radio und Fernsehen?  
Abgesänge auf vermeintlich überholte Technologien hat es in der Geschichte des Rundfunks schon immer gegeben. Noch immer ist aber das Fernsehen die wichtigste Nachrichten-Quelle. Welche Zukunft haben Radio und Fernsehen in Zeiten des mobilen Internets.

Am Mikrofon: Sören Brinkmann
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 13.01.2018 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Vom sicheren Job bis zur Familiengründung - Werden junge Menschen später erwachsen?  
Jung, dynamisch, orientierungslos? Der Weg vom Jugendlichen zum Erwachsenen ist schwer. Und die gewachsenen Möglichkeiten bei Berufswahl und -ausbildung, die vermeintlichen Freiheiten beim Beschreiten des Lebensweges, machen es vielen auch nicht einfacher, zielstrebig den eigenen Weg zu gehen.

Eine Sendung von Petra Ensminger und Daniela Wiesler (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 06.01.2018 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Blick aufs hohe Alter  - Die Lebensphase jenseits der 85  
Sie wollen nicht nur als Pflegebedürftige gesehen werden, die man immer mehr umsorgen muss. Menschen jenseits der 85 sind zwar körperlich verletzbarer als jüngere Generationen, sie sind aber sehr oft noch bereit, sich zu engagieren.

Eine Sendung von Eva-Maria Götz und Michael Roehl ( Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 30.12.2017 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Risiken des Lebens - Mit Bedrohung und Gefahren umgehen  
Wir begegnen den Risiken des Lebens zumeist mit Angst und Unsicherheit. Sie beeinflussen viele unserer täglichen Entscheidungen, vom Weg zur Arbeit über den täglichen Einkauf bis hin zur Einnahme von Medikamenten. Wie gehen wir mit Bedrohungen und Gefahren im Lebensalltag um?

Eine Sendung von Tereza Bora und Andreas Stopp (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 23.12.2017 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Immer mehr Gewalttaten - Verroht unsere Gesellschaft?  
Zuschlagen statt miteinander reden. Beleidigen statt diskutieren. Wegschauen statt beistehen. "Die Verrohung in unserer Gesellschaft ist besorgniserregend", warnte unlängst Bundesinnenminister Thomas de Maiziere. Doch wie sollen und wie können wir Hass, Gewalt und Respektlosigkeit im Alltag begegnen?

Eine Sendung von Judith Grümmer und Michael Roehl (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 16.12.2017 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Roboter und Automatisierung - Erwartet uns ein Leben ohne Arbeit?  
Faul am Strand in der Sonne liegen, während Roboter unsere Arbeit erledigen, ein Leben in Muße, nur den eigenen Interessen verpflichtet, den Lebensunterhalt durch ein Grundeinkommen garantiert - ist das unsere Zukunft? Welche Vorteile ergeben sich und wie gehen wir mit wegfallenden Jobs um?

Eine Sendung von Barbara Weber und Dörte Hinrichs (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 09.12.2017 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Erfahrungen fürs Leben - In der Jugend die Welt entdecken  
Die Gründe, warum Jugendliche ihr vertrautes Leben für einige Zeit hinter sich lassen, um die Welt zu entdecken, sind mannigfaltig: Abenteuerlust oder um die Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern, soziales Engagement oder einfach nur, um endlich erwachsen zu werden.

Eine Sendung von Judith Grümmer und Andreas Stopp (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 02.12.2017 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Mobilität im Alter - Der schwierige Abschied vom Führerschein  
"80-Jähriger demoliert Autos auf dem Parkplatz – Gas mit Bremse verwechselt", "87-Jähriger übersieht Bus – sieben Verletzte". Immer dann, wenn Senioren einen spektakulären Unfall verursachen, stehen die Fragen im Raum: Sind ältere Autofahrer ein Risiko für sich und andere? Müsste man ihnen nicht rechtzeitig den Führerschein abnehmen?

Eine Sendung von Matthias Sommer und Michael Roehl (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 25.11.2017 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Nachwuchs erwünscht  - Ist Kinderkriegen wieder in?  
"Kinder kriegen die Leute immer" - dieser Ausspruch von Konrad Adenauer Anfang der 1960er-Jahre hat sich längst als Trugschluss erwiesen. Aber die Leute kriegen heute wieder mehr Nachwuchs: 1,5 Kinder bekommen die Frauen in Deutschland im Durchschnitt, so viele wie seit 40 Jahren nicht mehr. Liegt es an einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf?

Am Mikrofon: Sören Brinkmann
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 18.11.2017 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Gegen Politikverdrossenheit - Wenn junge Menschen sich für Demokratie einsetzen  
Es hält sich hartnäckig: das Bild einer Jugend, die kein Interesse an Politik allgemein und am politischen Geschehen im Besonderen hat. Tatsächlich kennen die Parteien Nachwuchsprobleme, doch von einer politikfernen Jugend kann generell sicher nicht die Rede sein.

Moderation: Petra Ensminger
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 11.11.2017 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Satire, Kabarett und Co.  - Mit Humor die Welt ernst nehmen  
"Satire darf alles", sagte Kurt Tucholsky 1919. Doch immer gab es auch Tabus und Grenzen, die sich mit dem Zeitgeist und der Rechtsprechung wandelten. Welche Funktionen haben Satire und Kabarett heute? Sollen sie unterhalten, die Augen öffnen oder sind sie nur ein Ventil für den Frust über gesellschaftliche Fehlentwicklungen?

Eine Sendung von Dörte Hinrichs und Daniela Wiesler (Moderation)
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 04.11.2017 09:10
Direkter Link zur Audiodatei


Leben als Single - Alleine glücklich?  
Singles sind einsam und unglücklich: Wer Single ist, muss rechtfertigen, warum er oder sie alleine ist. Das Leben in Partnerschaft und Familie gilt als normal, alleine leben, als unnormal. Doch stimmen diese Klischees wirklich und sind Singles unglücklich? - Nicht unbedingt, wie mehrere Studien zeigen.

Moderation: Sören Brinkmann und Petra Ensminger
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 28.10.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei


Europa von unten - Wo die europäische Idee gelebt wird  
Brexit, Eurokrise, neue nationalistische Parteien – aktuell scheint die Europäische Union kein Erfolgsmodell zu sein - auch wenn anlässlich des 60. Geburtstags immer wieder darauf verwiesen wird, dass unter den beteiligten Staaten noch nie so lange Frieden herrschte.

Von Barbara Weber und Dörte Hinrichs
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 14.10.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei


Schubladen im Kopf - Wie Vorurteile unser Handeln bestimmen  
"Ausländer nehmen uns die Arbeit weg", "Frauen können nicht einparken" und "Muslime sind intolerant" - Vorurteile wie diese begleiten uns in unserem Alltag. Fast jeder hat vorgefertigte Meinungen, nur wer gibt schon gerne zu, negative Urteile über seine Mitmenschen zu fällen?

Am Mikrofon: Dörte Hinrichs
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 07.10.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei


Karrierehindernis Teilzeitarbeit - Berufliche Sackgasse?  
In Vollzeit und fest angestellt, das gilt heute als Norm für Beschäftigte. Wer aus den verschiedensten Gründen nicht dazugehört, hat es schwer. So wie die Rückkehrer aus der Familiengründungsphase. Sie wollen oder können oft nicht anders als in Teilzeit arbeiten.

Von Henning Hübert und Daniela Wiesler
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 30.09.2017 11:10
Direkter Link zur Audiodatei


Segen und Fluch - Soziale Medien als Informationsquelle  
Soziale Medien gewinnen seit einigen Jahren als Informationsquelle an Bedeutung. Studien des Branchenverbandes Bitkom zeigen, dass dabei aber nach wie vor insbesondere die Angebote der traditionellen Print-, Fernseh-, und Radiomedien genutzt werden. Doch die Vielfalt ist größer geworden.

Am Mikrofon: Sören Brinkmann
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 23.09.2017 11:10
Direkter Link zur Audiodatei


Rückzug ins Private - Flucht vor den Problemen der Welt  
Der Trend ist seit Jahren ungebrochen: Die Deutschen gestalten ihre Wohnungen wieder gemütlicher und sind auch bereit, dafür entsprechend Geld auszugeben - das zeigen die Umsätze der Möbelindustrie. Viele konzentrieren sich auch auf die kleinen Dinge des Lebens, etwa mehr Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen.

Am Mikrofon: Michael Roehl
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 16.09.2017 11:10
Direkter Link zur Audiodatei


Verpackungsmüll adé - Einkaufen im Unverpacktladen  
Zeitaufwendiges Abwiegen, ein begrenztes Sortiment, komplizierter Transport: Einkaufen in sogenannten "Unverpackt"-Läden ist definitiv komplizierter als im Discounter. Dennoch erfreuen sich die verpackungsfreien Alternativkonzepte immer größerer Beliebtheit. Und das aus gutem Grund.

Von Johannes Kulms
www.deutschlandfunk.de, Lebenszeit
Hören bis: 09.09.2017 11:48
Direkter Link zur Audiodatei


0:00/0:00
Video player is in betaClose