Seriendialoge - DWDL

Seriendialoge - DWDL

Germany

Alle reden über Serien und besonders oft über die brandneuen Produktionen. Wir betrachten das Thema einmal anders. In den „Seriendialogen“ spricht Journalistin Ulrike Klode mit Menschen, die beruflich mit Serien zu tun haben, über die Werke, die sie persönlich besonders faszinierend finden. Ein Podcast mit zunächst vielleicht unerwarteten Serien und noch überraschenderen Begründungen, der tiefer eintaucht in die Serienkultur. „Seriendialoge“ - ein Podcast des Medienmagazins DWDL.de immer freitags mit zunächst zehn Sendungen in der ersten Staffel. Aber das könnte Folgen haben. Noch mehr Leidenschaft für Serien gewünscht? Immer samstags gibt es die Kolumne „Meine Woche in Serie“ von Ulrike Klode bei DWDL.de: http://www.dwdl.de/wocheinserie/

Episodes

Folge 10: "Doctor's Diary"  

Wenn Dr. Gretchen Haase sich mit Jugendschwarm und Vorgesetztem Dr. Marc Meier fetzt, bleibt kein Auge trocken: Im Staffelfinale der "Seriendialoge" geht es um "Doctor's Diary". Im Mittelpunkt der RTL-Krankenhausserie (2008 bis 2011) steht Gretchen Haase, die sich von ihren Verlobten getrennt hat und nun ihre Facharzt-Ausbildung am Krankenhaus ihres Vaters abschließen will - wo sie auf ihre unerfüllte Jugendliebe trifft. Für Anke Greifender von Turner Deutschland ist das die beste deutsche Comedy - Ulrike Klode sieht das ähnlich. Ein Gespräch darüber, warum dieses Werk von Bora Dagtekin begeistert und was deutsche Serien amerikanischen voraus haben. Weitere Informationen zu "Doctor's Diary", der Gesprächspartnerin und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge

Folge 9: "Transparent"  

Eine Serie, deren Hauptperson ein Professor im Ruhestand ist, der sich als transsexuell outet - vor einigen Jahren noch wäre "Transparent" undenkbar gewesen. Das Outing verändert nicht nur das Leben der Hauptfigur Maura, sondern beeinflusst auch das der drei erwachsenen Kinder. Die Hauptrolle spielt Jeffrey Tambor, der dafür bereits mehrere Preise erhalten hat. Die zweite Staffel der Amazon-Produktion ist im Dezember veröffentlicht worden, eine dritte ist in Arbeit. TV-Produzentin Maren Lüthje ist fasziniert von dieser melancholischen Serie. Ein Gespräch darüber, warum sie ein Teil der Pfefferman-Familie sein möchte, wie wichtig Musik für die Stimmung ist und welche Chancen in Serien abseits vom Mainstream liegen. 
 Weitere Informationen zu „Transparent", der Gesprächspartnerin und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge

Folge 8: "Doctor Who"  

Was ist dran an "Doctor Who"? Die Science-Fiction-Serie schlägt seit Jahrzehnten Millionen Briten in den Bann, doch in Deutschland kennen sie nicht viele. Christian Junklewitz von Serienjunkies.de allerdings ist fasziniert von diesem besonderen Außerirdischen und der Art, wie in "Doctor Who" Science-Fiction-Geschichten erzählt werden. Seit 1963 gibt es die BBC-Serie und obwohl sie zwischen 1989 und 2005 eine Pause eingelegt hat, ist sie eine TV-Institution, wie man nur noch ganz wenige findet. Ein Gespräch über einen ganz besonderen Charakter, die Kunst, sowohl Neulinge zu gewinnen als auch Hardcore-Fans zu halten und warum sich deutsche Science Fiction so schwer tut. 
Weitere Informationen zu "Doctor Who", dem Gesprächspartner und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge

Folge 7: "Dexter"  

Was hat die Serie "Dexter", was andere Thriller nicht haben? Für Tom Westerholt, Kino- und Serienexperte von Einslive und DRadio Wissen, gehört sie zu den faszinierendsten Serien. Ulrike Klode versucht zu ergründen, warum er die Geschichte des Psychopathen so fesselnd findet. Die Hauptfigur der Serie "Dexter" ist Forensiker bei der Polizei, Spezialgebiet Blut. Die Besonderheit: Dexter bringt in seiner Freizeit Menschen um. Ein Gespräch über sympathische Mörder, ziemlich viel Blut, das richtige Casting - und warum es so schwer ist, eine Serie ohne Enttäuschung zu Ende zu bringen. Weitere Informationen zu "Dexter", dem Gesprächspartner und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge/54152/seriendialoge_7_dexter_der_mordende_ermittler/

Folge 6: "Fargo"  

Kann man aus "Fargo", dem großartigen Film der Coen-Brüder, eine Serie machen? Jörg Winger, UFA-Fiction-Produzent, findet: Ja! Er ist fasziniert von der Art, wie in der Serie eine blutige Geschichte in der verschneiten amerikanischen Provinz erzählt wird. Die erste Staffel spielt im Jahr 2006, die zweite 1979, die Geschichten und die Protagonisten sind voneinander unabhängig. Ein Gespräch über die besondere "Fargo"-Tonalität, überraschende Kniffe beim Schreiben von Drehbüchern, den Einfluss der Coens auf Jörg Wingers Serie "Deutschland 83" und ein mögliches "Fargo" in Deutschland. 
Weitere Informationen zu "Fargo", dem Gesprächspartner und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge/

Folge 5: "Liebling Kreuzberg"  

Kann sogar eine deutsche Serie aus den 80ern so faszinierend sein, dass wir sie mehrfach schauen wollen? Stefan Stuckmann würde antworten: Klar. Der Drehbuchautor erklärt in dieser Woche, was ihn an „Liebling Kreuzberg“ fasziniert. In der Serie geht es um den Anwalt Robert Liebling, der im Berlin-Kreuzberg der 80er und 90er Jahre allerlei kuriose Klienten vertritt. Ein Gespräch über komplexe Charaktere, ein ganz besonderes Berlin-Bild und darüber, was entstehen kann, wenn der Autor dem Hauptdarsteller eine Serie auf den Leib schreibt. Weitere Informationen zu „Liebling Kreuzberg", dem Gesprächspartner und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge/53766/seriendialoge_5_liebling_kreuzberg_der_anwalt_der_herzen/

Folge 4: "The West Wing"  

Welches sind die Serien, die uns so sehr interessieren, dass wir sie zwei oder gar dreimal anschauen? Diese Woche: Katrin Scheib, Journalistin, erklärt, was sie an „The West Wing“ fasziniert. Die Politserie dreht sich um den Beraterstab des US-Präsidenten und war in den USA ein großer Erfolg. In Deutschland dagegen war sie nur im Pay-TV zu sehen. Ist sie vielleicht nix für deutsche Zuschauer? Ein Gespräch über treffende Dialoge, Politikinszenierung und den Umgang mit großen gesellschaftlichen Themen. 
Weitere Informationen zu „The West Wing", der Gesprächspartnerin und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge/53700/seriendialoge_4_drama_trifft_auf_politk_in_the_west_wing/

Folge 3: "Orphan Black"  

Was macht die Faszination einer Serie aus? Ulrike Klode spricht mit Serienexperten über die Werke, die sie persönlich faszinierend finden. Diese Woche: Hannah Pilarczyk von "Spiegel Online" über ihre Begeisterung für "Orphan Black". Eine Serie, in der eine einzige Frau fast alle wichtigen Rollen spielt: "Orphan Black" ist zweifellos etwas Besonderes. Aber ist die Serie auch besonders gut? Ein Gespräch über eine ungewöhnliche Schauspielerin, faszinierende Rollen und das große Thema Freunde als Ersatzfamilie. Weitere Informationen zu "Orphan Black", der Gesprächspartnerin und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge/53581/seriendialoge_3_schoener_klonen_mit_orphan_black/

Folge 2: "Buffy - Im Bann der Dämonen"  

Ulrike Klode hat Serienexperten nach den Werken gefragt, die sie selbst am faszinierendsten finden. Diese Woche: Medienjournalistin und Serienbloggerin Carolin Neumann über "Buffy - Im Bann der Dämonen". Eine oberflächliche Teenagerserie? Oder hat sie Tiefgang? Ein Gespräch über Außenseiter, fortschrittliches Erzählen und starke Frauen. Weitere Informationen zu "Buffy", der Gesprächspartnerin und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge/53505/seriendialoge_folge_2_im_bann_der_vampirjaegerin/

Folge 1: "Law & Order"  

Ulrike Klode hat Serienexperten nach den Werken gefragt, die sie selbst am faszinierendsten finden. Diese Woche: Lars Weisbrod von der "Zeit" über "Law & Order". Eine schnöde Polizeiserie? Oder ein wichtiges Stück Seriengeschichte? Ein Gespräch über die Faszination des Alltäglichen und die beruhigende Schönheit, die eine starre Ordnung ausstrahlt. Weitere Informationen zu "Law & Order", dem Gesprächspartner und zu den anderen im Podcast angesprochenen Serien gibt es beim Medienmagazin DWDL.de unter: http://www.dwdl.de/seriendialoge/53409/folge_1_ueber_die_faszination_einer_schnoeden_polizeiserie/

Die Seriendialoge kommen - ein Teaser  

DWDL-Chef Thomas Lückerath und Podcasterin Ulrike Klode erklären, worum es im neuen Podcast gehen wird. Ein Tipp: Serien! ;-)Mehr auch unter: http://www.dwdl.de/intern/53444/dwdlde_startet_neuen_podcast_seriendialoge_/

0:00/0:00
Video player is in betaClose