Episodes

Die Pegnitz - Ein Spaziergang vom Land in die Stadt - 25.05.2017  

Lebensläufe und Flussläufe haben eine Reihe von Gemeinsamkeiten. Harald Grill folgt dem Lauf des Flusses Pegnitz, der Natur, Geschichte, Kultur und damit auch die Menschen geprägt hat, die an ihm leben.

Frisierer und Verführer - Ein munteres Geplauder mit bayerischen Barbieren - 21.05.2017  

Das Äußere will gepflegt sein. Darum kümmern sich die weitläufig nur noch als Friseure bezeichnete Dienstleister unseres äußeren Erscheinungsbildes. Im Gegensatz zu Coiffeuren und trendigen Haarstylisten erinnern sich die bodenständigen Vertreter dieser Berufsgruppe gern an die Urväter ihres Berufs, die Bader. Von Wolf Gaudlitz

Den Klang herauskitzeln - von Klavierstimmern und Klangmachern - 21.05.2017  

Felix Eul ist der beste Klavierbau-Azubi Deutschlands. Sein Kollege Theo Kretzschmar ist bereits im Ruhestand. Ein Porträt über zwei Klavierbauer, die über die Kunst des schönen Klanges schwärmen und aus dem Nähkästchen ihrer Zunft plaudern.

Mutter der Bayern - 100 Jahre Patrona Bavariae 1917-2017 - 14.05.2017  

Maria, Gottesmutter, Schutz- und Schirmfrau Bayerns, sie geht den Bayern bis heute zu Herzen. Spuren dieser besonderen Beziehung zur Himmelskönigin lassen sich im ganzen Land finden. Andreas Estner und Matthias Morgenroth begeben sich auf die Suche.

Madonna in der Diaspora? Maria und die lutherischen Franken - 14.05.2017  

Die Verehrung für Maria trennte früher Katholiken und Protestanten rigoros voneinander. 500 Jahre nach der Reformation ist ein ökumenisches Umdenken zu spüren. Welche Rolle spielt die Marienverehrung für die evangelische Kirche in Franken heute?

Kleine Eiszeit, große Folgen - 07.05.2017  

Es sind nicht nur die großen Politiker, Feldherren und Denker, die Geschichte schreiben. Manchmal ist es schlicht und einfach das Wetter. Im Winter 1431/32, vereisten fast alle Gewässer Nordeuropas und man konnte zu Fuß drüber laufen. Bald aber wird klar, dass dies kein Spaß war. Die "kleine Eiszeit", die mit dem frühen 14. Jahrhundert einsetzte, sollte das Leben der Menschen grundlegend verändern.

Echter und Luther: Ein "unmögliches" Zusammentreffen wird wahr - 07.05.2017  

Im katholischen Würzburger Fürstbischof Julius Echter fand Martin Luther einen erbitterten Gegner. Echter kämpfte gegen alles, was nicht seinem Bild des "wahren Glaubens" entsprach. Im Theaterprojekt "Du musst dran glauben" kommt es 500 Jahre später zu einem Treffen der beiden.

Ritter, Bauern, Lutheraner: Ein Spaziergang durch die Landesausstellung in Coburg - 07.05.2017  

Fast ein halbes Jahr lang lebte Martin Luther auf der Veste Coburg. Genau dort wird zum Reformationsjubiläum die Bayerische Landesausstellung gezeigt. Begleiten Sie "Zeit für Bayern" auf einem Spaziergang durch die bewegte Welt von vor 500 Jahren.

Von Aus- und Einsiedlern - Der Einödhof - 01.05.2017  

Ein großer Teil der Einödhöfe ist für die Landwirtschaft unwirtschaftlich geworden. Auch die Zeit der Blumenkinder, die in den 70er Jahren dem ein oder anderen Hof neues Leben eingehaucht, haben, ist vorbei. Andreas Pehl hat sich mit alten und neuen, mit Aus- und Einsiedlern getroffen und nicht zuletzt die Einöde im Selbstversuch getestet.

Komm - Geh! - 30.04.2017  

Zusammen mit dem Nürnberger Dichter Fitzgerald Kusz, dem Erlanger Pianisten Klaus Treuheit und anderen Weggefährten macht sich Zeit für Bayern-Autor Horst Konietzny auf den Weg und folgt zu Fuß dem Lockruf der fränkischen Wildnis.

Die Kampenwand - Felsen, Flip-Flops, Fleckvieh - 30.04.2017  

Die Kampenwand kennt jeder. Die Kampenwand - ein spectaculo virtuoso zwischen bizarren Felsen, blühenden Almwiesen, unerschrockenen Bergwachtlern und Liftstüberl-Stammtischlern. Ein Feature von Regina Fanderl.

Kommen Sie ran, hier sind Sie sicher- Schausteller zwischen Zwang und Zwanglosigkeit - 23.04.2017  

Die ersten Frühlingsfeste locken wieder die Besucher auf die Volksfestplätze. Doch ohne TÜV geht nichts. Schon beim Aufbau der Fahrgeschäfte warten die Prüfer und viele Auflagen. Wir begleiten die Schausteller, zwischen Zwang und Zwanglosigkeit.

Mit Brief und Siegel - Ohne TÜV geht nichts - 23.04.2017  

Jeder kennt die TÜV-Plakette. Das Wapperl am Auto ist das Symbol für die Arbeit des Technischen Überwachungsvereins. Dabei ist die regelmäßige Überprüfung der Fahrzeuge nur noch ein Teil der TÜV-Aufgaben.

Wir waren Papst - Die Bayern und Ihr Benedikt - 16.04.2017  

Ein "tedesco", ein Deutscher, war Benedikt XVI. nicht nur bei den Italienern. Ganz selbstverständlich sahen die ganze Welt und natürlich auch die Deutschen selbst den Papst als deutschen Landsmann. Nur die Bayern spürten zutiefst und wussten auch, dass Joseph Ratzinger, der heute (16. April 2017) seinen 90. Geburtstag feiert, sich selbst zuallererst als Bayer sah.

Luxi soll Leben retten - Ein Welpe auf dem Weg zum Rettunsghund - 14.04.2017  

Zeit für Bayern berichtet über die zwei spannenden Jahre von Luxis ersten Lebenswochen bis zu seiner Rettungshunde-Prüfung. Rettungshund, Hundestaffel, Ausbildung, Rettungshunde-Prüfung, Lebensretter, Viktoria Wagensommer, Marianne Bitsch

Jugend im Hochland - Die Hochlandlager in Oberbayern - 09.04.2017  

Im ehemaligen Hochlandlager Königsdorf, das nach dem Krieg Lager für "displaced persons" war, ist heute ein Bildungs- und Freizeitzentrum eingerichtet. Dort können junge Menschen Erfahrungen sammeln und Informationen erhalten: Lebenshilfe und moralisches Rüstzeug, um die Gedanken und Ideologien, die zur Errichtung des Lagers führten, nie wieder aufkommen zu lassen.

Bonjour Bavière - Deutsch-franzosische Jugendbegegnungen seit 1945 - 09.04.2017  

Jede Generation muss Toleranz und Offenheit für das Fremde neu lernen. Dieser Aufgabe hat sich die Organisation BILD/GÜZ für deutsch-französische Jugendbegegnungen verschrieben. Mal in Deutschland, mal in Frankreich haben die jungen Menschen Gelegenheit, sich näher kennenzulernen, die Freizeit miteinander zu verbringen, sich über die gemeinsame Geschichte und den europäischen Gedanken auszutauschen.

Bayern genießen: Blut - 02.04.2017  

Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Blut. Oberbayern: Blutsauger: Der originale Graf Dracula spielt auch in Oberbayern. (Johannes Roßteuscher) Niederbayern: Blutwurst. Der Verein zur Förderung des Ansehens der Blut- und Leberwürste im niederbayerischen Bad Höhenstadt. (Hermann Scholz) Oberpfalz: Kräuterblut. Blutbilden und -reinigen mit der Natur. (Renate Roßberger) Oberfranken: Blaues Blut - Erbe und Auftrag: Schloß Oberaufseß. (Claudia Stern) Mittelfranken: Blutrot: Ochsenblut am Fachwerk. (Marion Christgau) Unterfranken: Blutspur. Die Wallfahrt zum Heiligen Blut nach Walldürn. (Jochen Wobser) Schwaben: Vollblut: Die Haflinger-Zucht in Roßhaupten soll mit Arabern wieder sportlicher und eleganter werden. (Viktoria Wagensommer)

Zwischen Romantik und Touristenandrang - Wohnen auf der Burg Burghausen - 26.03.2017  

Wer auf das Gelände der längsten Burg der Welt kommt, hat den Eindruck, durch ein idyllisches Dorf zu spazieren. Zu Recht, denn dort leben tatsächlich rund 150 ganz normale Burghausener Bürger. Die Anlage oberhalb der Burghauser Altstadt ist ein Touristenmagnet. Und der Ostwind pfeift manchmal ungemütlich durch die Fenster-, Tür- und Mauerritzen. In der Zeit für Bayern schildert Regina Fanderl das Leben und den Alltag der Burghausener Burgbewohner.

Eines für Alle? Das Museum für Franken auf der Festung Marienberg in Würzburg - 26.03.2017  

Die Festung Marienberg ist ein Würzburger Wahrzeichen. 100 Millionen Euro hat der Freistaat nun für die Sanierung zugesagt. Ein "Museum für Franken" soll dort entstehen - ein Prestigeprojekt, das hohe Erwartungen erfüllen muss.

0:00/0:00
Video player is in betaClose