Episodes

Flurbereinigung - Die Suche nach dem Dorf der Zukunft - 19.02.2017  

Heute ist das Bundesgesetz zur Flurbereinigung ein Regelwerk mit 159 Paragrafen und versteht sich als Basis für die ländliche Entwicklung. Es geht zwar immer noch um die Verbesserung der Agrarstruktur, aber im Fokus stehen der Umwelt- und der Gewässerschutz, die Landschaftspflege und die Dorferneuerung.

Die Kreativ-Bürger - Mit privatem Engagement gegen den demografischen Wandel - 19.02.2017  

Leerstehende Häuser, schließende Schulen - manchen bayerischen Regionen macht der demografische Wandel zu schaffen. Sich dagegen zu stemmen ist nicht einfach. In Oberfranken versuchen es die Menschen trotzdem - mit Erfolg.

Modestadt München - Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft - 12.02.2017  

München schrieb Modegeschichte. Gleich nach dem zweiten Weltkrieg erfand eine Münchnerin die "Caprihose". Franz Bogner, Heinz Oestergard und Escada prägten den "Munich-Style". Auf der Münchner Modewoche glänzten klangvolle Namen. Doch mit der Krise der deutschen Textilindustrie in den 1990er Jahren verblasste der Ruf der Modestadt München. Inzwischen hat München wieder "Lust auf Laufsteg". Hannelore Fisgus nimmt Sie mit auf einen Streifzug durch die Münchner Modewelt.

Die Textilwirtschaft in Oberfranken boomt - 12.02.2017  

Wer heute von der Textilregion Oberfranken spricht, erntet meist fragende Blicke: Textilwirtschaft in Oberfranken? Gibt es die überhaupt noch? Dabei brummen die Betriebe gerade so, als gäbe es keine Billigkonkurrenz aus China.

Bayern genießen: (Aus)lassen - 05.02.2017  

Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema (Aus)lassen. Oberbayern: Die Fosnacht im Werdenfels. (Angela Braun) Niederbayern: Grieben, Krammeln, Kremmeln - ausgelassenes Schweineschmalz. (Renate Roßberger) Oberpfalz: Krapfen- und Küachlbacken. (Thomas Muggenthaler) Oberfranken: Ausgelassen in der Pogromnacht: Die Bayreuther Synagoge. (Anja Bischof) Mittelfranken: Wenn der Weiher abgelassen wird - Über Karpfenzucht und Karpfenweiher. (Ilona Hörath) Unterfranken: Zartschmelzend - Besuch in der Schokoladenmanufaktur in Sandberg. (Anke Gundelach) Schwaben: Genuss, Ablass der Sünden, innere Mitte wiederfinden (Aschermittwoch). (Andrea Trübenbacher)

Dorniers fliegendes Erbe - Flugzeuge aus Oberpfaffenhofen - 29.01.2017  

Vor knapp 15 Jahren drohte dem bayerischen Luftfahrt-Standort Oberpfaffenhofen das Aus. Damals musste der Flugzeugbauer Fairchild Dornier Insolvenz anmelden. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Neben den Forschern des DLR, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Zulieferer und Entwickler aus der Branche angesiedelt. Stephan Lina berichtet in der Zeit für Bayern über Dorniers fliegendes Erbe und die letzten kompletten Flugzeuge mit dem Stempel Made in Bavaria.

Reisegepäck im Wandel der Zeit: Ich hab noch einen Koffer ... - 29.01.2017  

Ohne Koffer kein Urlaub. Ein Stück Heimat kommt darin immer mit auf die Reise. Doch wo kommen die Koffer eigentlich her? Wie werden sie heutzutage abgefertigt? Und wie haben sich die Gepäckstücke in den vergangenen 200 Jahren verändert?

Adios Amigos! - Separatismus in Bayern - Eine Spurensuche - 22.01.2017  

Bayern ein unabhängiger Staat? 39% der Bayern wollen laut einer Umfrage der Hanns-Seidel-Stiftung von 2011 mehr Unabhängigkeit für den Freistaat, weitere 20% wünschen sich wenigstens in Teilbereichen mehr Unabhängigkeit. Man kann davon ausgehen, dass die Zahl der Unabhängigkeitsbefürworter in den letzten sechs Jahren noch deutlich gestiegen ist. Für viele Bayern gibt es gute Gründe über eine "Verschweizerung" Europas nachzudenken.

Nürnberg - Identitätsfindung einer Stadt - 22.01.2017  

Früher war Nürnberg eine bedeutende Reichsstadt. Doch der Ruhm verblasste. Heute ist die Identität der Stadt vor allem von der NS-Zeit geprägt. Doch was macht Nürnbergs kulturelle Identität jenseits der Stereotype und Klischees aus?

Nürnberg - eine Stadt in der Identitätsfindung - 22.01.2017  

Früher war Nürnberg eine bedeutende Reichsstadt. Doch der Ruhm verblasste. Heute ist die Identität der Stadt vor allem von der NS-Zeit geprägt. Doch was macht Nürnbergs kulturelle Identität jenseits der Stereotype und Klischees aus?

Gerangel im Tempel - Der Kampf um die letzten freien Plätze in der Walhalla - 15.01.2017  

Wer verdient einen Platz in der Walhalla? Über diese Frage wird seit 1842 gestritten, seit es diesen Ruhmestempel der Deutschen gibt. Und der Streit spitzt sich zu, je rarer die freien Plätze werden. Vier neue Büsten wären jetzt noch unterzubringen. Wer soll diese bekommen? Joseph Berlinger, der Autor des Zeit-für-Bayern-Features, hat sich vor Ort umgehört. Wen wünschen sich die Walhalla-Bewohner selbst? Wen hätten die Geister der Büsten gern als ihre neuen Nachbarn?

Meine Schätze - private Museen in Bayern - 15.01.2017  

Neben den Staatlichen Sammlungen führen die privaten Museen ein interessantes Eigenleben. Sie stiften Identität vor Ort. Aber wie können sie auf Dauer mit ihren begrenzten Mitteln überleben? Eine Reise in den Mikrokosmos der privaten Museen - und zu den Sammlern, die dahinter stehen.

Leben in vollen Zügen - Vom Pendler-Alltag auf dem Gleis - 08.01.2017  

Wohnung - Arbeit - Wohnung. Tag für Tag. Woche für Woche. Jahr für Jahr. Der Weg zur Arbeitsstätte mit der Bahn ist für viele ein notwendiges Übel. Pendeln im Zug muss nicht langweilig sein. Nirgendwo sonst kommt man mit seinen Mitmenschen leichter ins Gespräch - schließlich teilen hier alle das gleiche Schicksal. Ein Erlebnisbericht von Florian Hartmann aus der Reihe Zeit für Bayern.

Bayern genießen: Wandel - 01.01.2017  

Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Wandel. Oberbayern: Das Dorfwirtshaus im Wandel. Der "Huberwirt" in Pleiskirchen. (Hannelore Fisgus) Niederbayern: Skitourismus in Sankt Englmar. (Birgit Fürst) Oberpfalz: Früher Arme-Leute-Essen - heute Spezialitäten: Die Oberpfälzer Küche. (Angelika Schüdel) Oberfranken: Die Säulenwandelhalle von Bad Steben und der Wandel der Kur. (Annerose Zuber) Mittelfranken: Küche und Kochen im Wandel - im Freilichtmuseum Bad Windsheim. (Ilona Hörath) Unterfranken: Von der Synagoge zum Wohnhaus. Die Synagoge von Wiesenbronn im Landkreis Kitzingen. (Jürgen Gläser) Schwaben: Historische Trachten wandeln sich in moderne Kleidung. (Andrea Trübenbacher)

Das Bayerische Jahr 2017 - Eine weiß-blaue Silvesterrevue - 31.12.2016  

Denk- und Merkwürdigkeiten Vor 30 Jahren: Der bayerische Umweltminister Alfred Dick aß vor laufender Kamera mit Cäsium 137 belastete Molke Vor 25 Jahren: Der heißumstrittene Rhein-Main-Donau-Kanal wird eröffnet Vor 50 Jahren: Der Handstand–Lucki geht auf den Händen nach Rom Vor 150 Jahren: Geburtsjahr des Schriftstellers Ludwig Thoma Vor 95 Jahren: Auf dem oberbayerischen Einödhof Hinterkaifeck wurden sechs Menschen ermordet

Geistige Tankstellen - Bayerische Regionalbibliotheken - Folge 2 - 26.12.2016  

Bayerns Bibliotheken sind weit mehr als nur Aufbewahrungsorte für Bücher. Sie sind geistige Tankstellen und gleichzeitig Orte der Begegnung. Im zweiten Teil ihrer Bücherreise spürt die Autorin Birgit Fürst unterhaltsamen und spannenden Geschichten nach.

Harald Grill erinnert sich: Weihnachten zwischen Kinderstube und Seniorenheim - 25.12.2016  

Alle Jahre wieder inszenieren wir die Weihnachtstage zu unserem wichtigsten Fest. Wie war das früher, war da wirklich alles anders? Oder haben wir alles nur anders gesehen? Schriftsteller Harald Grill erinnert sich.

Bücher haben ihre Schicksale - Bayerische Bibliotheken - Folge 1 - 24.12.2016  

Büchersammler sind spezielle und oft auch scheue Wesen. Im ersten Teil ihrer Bücherreise besucht die Autorin Birgit Fürst nicht nur private Sammler. Sie stöbert auch in Kloster- und Provinzialbibliotheken.

Hennasteign, Voglhäusl, Arschpfeifenrössl - 18.12.2016  

Zu Weihnachten hängen sie bei vielen Berchtesgadener Familien am Christbaum: Arschpfeifenrössl, Hühnerstall oder Vogelhäuschen. Das bunt-bemalte Miniatur-Spielzeug aus Holz zeugt von der jahrhundertealten Tradition des Holzhandwerks im waldreichen Talkessel des Berchtesgadener Landes.

Fränkische Märchenerzähler: Das Märchen war nicht mal - es ist immer noch! - 18.12.2016  

Sie erzählen von wundersamen Begebenheiten. Geschichten mit Hexen, Zwergen und Feen begeistern Kinder seit uralter Zeit. Inzwischen sind Märchen keineswegs altmodisch, sondern im Gegenteil wieder sehr gefragt - ob an Schulen, in der Trauma-Therapie oder in der Werbung.

0:00/0:00
Video player is in betaClose