Episodes

Nürnberg - eine Stadt in der Identitätsfindung - 22.01.2017  

Früher war Nürnberg eine bedeutende Reichsstadt. Doch der Ruhm verblasste. Heute ist die Identität der Stadt vor allem von der NS-Zeit geprägt. Doch was macht Nürnbergs kulturelle Identität jenseits der Stereotype und Klischees aus?

Gerangel im Tempel - Der Kampf um die letzten freien Plätze in der Walhalla - 15.01.2017  

Wer verdient einen Platz in der Walhalla? Über diese Frage wird seit 1842 gestritten, seit es diesen Ruhmestempel der Deutschen gibt. Und der Streit spitzt sich zu, je rarer die freien Plätze werden. Vier neue Büsten wären jetzt noch unterzubringen. Wer soll diese bekommen? Joseph Berlinger, der Autor des Zeit-für-Bayern-Features, hat sich vor Ort umgehört. Wen wünschen sich die Walhalla-Bewohner selbst? Wen hätten die Geister der Büsten gern als ihre neuen Nachbarn?

Meine Schätze - private Museen in Bayern - 15.01.2017  

Neben den Staatlichen Sammlungen führen die privaten Museen ein interessantes Eigenleben. Sie stiften Identität vor Ort. Aber wie können sie auf Dauer mit ihren begrenzten Mitteln überleben? Eine Reise in den Mikrokosmos der privaten Museen - und zu den Sammlern, die dahinter stehen.

Leben in vollen Zügen - Vom Pendler-Alltag auf dem Gleis - 08.01.2017  

Wohnung - Arbeit - Wohnung. Tag für Tag. Woche für Woche. Jahr für Jahr. Der Weg zur Arbeitsstätte mit der Bahn ist für viele ein notwendiges Übel. Pendeln im Zug muss nicht langweilig sein. Nirgendwo sonst kommt man mit seinen Mitmenschen leichter ins Gespräch - schließlich teilen hier alle das gleiche Schicksal. Ein Erlebnisbericht von Florian Hartmann aus der Reihe Zeit für Bayern.

Bayern genießen: Wandel - 01.01.2017  

Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Wandel. Oberbayern: Das Dorfwirtshaus im Wandel. Der "Huberwirt" in Pleiskirchen. (Hannelore Fisgus) Niederbayern: Skitourismus in Sankt Englmar. (Birgit Fürst) Oberpfalz: Früher Arme-Leute-Essen - heute Spezialitäten: Die Oberpfälzer Küche. (Angelika Schüdel) Oberfranken: Die Säulenwandelhalle von Bad Steben und der Wandel der Kur. (Annerose Zuber) Mittelfranken: Küche und Kochen im Wandel - im Freilichtmuseum Bad Windsheim. (Ilona Hörath) Unterfranken: Von der Synagoge zum Wohnhaus. Die Synagoge von Wiesenbronn im Landkreis Kitzingen. (Jürgen Gläser) Schwaben: Historische Trachten wandeln sich in moderne Kleidung. (Andrea Trübenbacher)

Das Bayerische Jahr 2017 - Eine weiß-blaue Silvesterrevue - 31.12.2016  

Denk- und Merkwürdigkeiten Vor 30 Jahren: Der bayerische Umweltminister Alfred Dick aß vor laufender Kamera mit Cäsium 137 belastete Molke Vor 25 Jahren: Der heißumstrittene Rhein-Main-Donau-Kanal wird eröffnet Vor 50 Jahren: Der Handstand–Lucki geht auf den Händen nach Rom Vor 150 Jahren: Geburtsjahr des Schriftstellers Ludwig Thoma Vor 95 Jahren: Auf dem oberbayerischen Einödhof Hinterkaifeck wurden sechs Menschen ermordet

Geistige Tankstellen - Bayerische Regionalbibliotheken - Folge 2 - 26.12.2016  

Bayerns Bibliotheken sind weit mehr als nur Aufbewahrungsorte für Bücher. Sie sind geistige Tankstellen und gleichzeitig Orte der Begegnung. Im zweiten Teil ihrer Bücherreise spürt die Autorin Birgit Fürst unterhaltsamen und spannenden Geschichten nach.

Harald Grill erinnert sich: Weihnachten zwischen Kinderstube und Seniorenheim - 25.12.2016  

Alle Jahre wieder inszenieren wir die Weihnachtstage zu unserem wichtigsten Fest. Wie war das früher, war da wirklich alles anders? Oder haben wir alles nur anders gesehen? Schriftsteller Harald Grill erinnert sich.

Bücher haben ihre Schicksale - Bayerische Bibliotheken - Folge 1 - 24.12.2016  

Büchersammler sind spezielle und oft auch scheue Wesen. Im ersten Teil ihrer Bücherreise besucht die Autorin Birgit Fürst nicht nur private Sammler. Sie stöbert auch in Kloster- und Provinzialbibliotheken.

Hennasteign, Voglhäusl, Arschpfeifenrössl - 18.12.2016  

Zu Weihnachten hängen sie bei vielen Berchtesgadener Familien am Christbaum: Arschpfeifenrössl, Hühnerstall oder Vogelhäuschen. Das bunt-bemalte Miniatur-Spielzeug aus Holz zeugt von der jahrhundertealten Tradition des Holzhandwerks im waldreichen Talkessel des Berchtesgadener Landes.

Fränkische Märchenerzähler: Das Märchen war nicht mal - es ist immer noch! - 18.12.2016  

Sie erzählen von wundersamen Begebenheiten. Geschichten mit Hexen, Zwergen und Feen begeistern Kinder seit uralter Zeit. Inzwischen sind Märchen keineswegs altmodisch, sondern im Gegenteil wieder sehr gefragt - ob an Schulen, in der Trauma-Therapie oder in der Werbung.

Wandergewerbler, Seelenjäger und Hausierer - 11.12.2016  

Früher war ein Leben ohne Wandergewerbler gar nicht vorstellbar. Teilweise bis weit ins 20. Jahrhundert kamen noch hunderte von ihnen zu Fuß in unsere Breiten, um ihre Waren an die Frau oder den Mann zu bringen. Das alles ist inzwischen weitgehend Vergangenheit. Aber es gibt immer noch Leute, die an die Haustüre kommen.

Kleine Stadt mit vielen Rekorden - Leben in Ostheim vor der Rhön - 11.12.2016  

Ostheim vor der Rhön ist bekannt für die größte Kirchenburg Deutschlands. In der Stadt werden die größten Segelflugzeuge der Welt gebaut und die kleinste Zeitung Deutschlands gedruckt. Es ist eine kleine Stadt mit vielen Rekorden.

Bayern genießen: Mystik - 04.12.2016  

Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Mystik. Oberbayern: Die Alchemie der Küche. (Hannelore Fisgus) Niederbayern: Die Renaissance der Engel. (Birgit Fürst) Oberpfalz: Glashüttenmystik (Renate Roßberger) Oberfranken: Bamberger Seelenspitzen (Carlo Schindhelm) Mittelfranken: Besuch in der St.-Ulrichskapelle auf dem Uhlberg; der Ort zieht viele Mystiker an. (Claudia Mrosek) Unterfranken: Draculas zweites Ich. Der Landkreis Kitzingen ist eine Hochburg für Fledermäuse. (Jürgen Gläser) Schwaben: Die Traumlandschaften des Jonathan Besler aus Bad Hindelang (Viktoria Wagensommer)

Zwischen Tradition und Moderne - der Nürnberger Christkindlesmarkt - 27.11.2016  

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Jahr für Jahr besuchen Millionen das "Städtlein in der Stadt, aus Holz und Tuch gemacht". Wir blicken hinter die Kulissen.

Rotwein und Rorate - Advent in Bayern gestern und heute - 27.11.2016  

Die ruhige Beschaulichkeit der Adventsandachten, die einsamen frühmorgendlichen Gänge zu den Rorate-Messen, das abendliche Zusammensingen von erwartungsvollen Adventsliedern. Das alles ist einer vierwöchigen Jahrmarkstimmung gewichen. War es früher wirklich stiller im Advent? Ulrike Zöller macht sich auf die Suche nach dem lauten und dem leisen, dem grellen und dem dunklen Advent in Bayern.

Der Tod des "Ruider Luck" - Wildern unterm Hakenkreuz - 20.11.2016  

Ludwig Reil aus Balbersdorf in der Gemeinde Waffenbrunn bei Cham war ein passionierter Wilderer. Der "Ruider Luck", wie er im Volksmund genannt wurde, ist vielen in seiner Heimat immer noch ein Begriff. Er wurde von einem Gericht zu einer Haftstrafe verurteilt. Aber es ist ihm gelungen, zweimal aus dem Gefängnis zu flüchten. Doch der "Ruider Luck" hatte sich über- und die Staatsmacht unterschätzt.

Sühnemäler - steinalte Zeugen von Schuld und Sühne am Wegesrand - 20.11.2016  

Im Mittelalter wurden viele Sühnemäler aufgestellt. Für Menschen, die unverschuldet zu Tode kamen. Die steinernen Kreuze sollten das Seelenheil der Verstorbenen retten. Doch wer kümmert sich heute um die mittelalterlichen Male - und warum?

Die Lust am Teilen - 11.11.2016  

Die Lust am Teilen wächst. Menschen teilen das Essen, die Ernte, die Arbeit am Theater oder auch mal eine Grenze. Zum Martinstag machen wir uns deshalb Gedanken über das Teilen.

Bayern genießen: Ende - 06.11.2016  

Ein Überblick über die Vielfalt der Genüsse in den Regionen Bayerns diesmal zum Thema Ende. Oberbayern: Michael Ende, Schriftsteller und Kinderbuchautor aus Garmisch-Partenkirchen (Angela Braun) Niederbayern: Friedhof Zwiesel, Wohnung über der Leichenhalle (Renate Roßberger) Oberpfalz: Ende des Rests und Anfang des Genusses - Das Restlessen (Angelika Schüdel) Oberfranken: Wo früher Schluss war - Zu Besuch im oberfränkischen Ort End (Carlo Schindhelm) Mittelfranken: Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei: Wurst-Seminar in Georgensgmünd (Ilona Hörath) Unterfranken: Wo der Freistaat zu Ende ist sind die "Königstreuen" zu Hause. (Frank Müller) Schwaben: Der Sargmaler Alfred Opiolka aus Wertach bemalt Särge und macht aus jedem ein Unikat. (Viktoria Wagensommer)

0:00/0:00
Video player is in betaClose