Motor mobil: Das Automagazin

Motor mobil: Das Automagazin

Germany

Ganz frisch lackiert, jetzt auf DW. Motor mobil, das Magazin rund um’s Automobil: spannend erzählt, aktuell gedreht und modern verpackt.

Episodes

Motor mobil - Das Automagazin  

Sehen Sie Topmodelle von Mercedes und Seat, einen Hyundai mit alternativen Antrieben und einen Porsche, der auf Rekordjagd geht.

Nachhaltig: Hyundai Ioniq Hybrid  

Mit dem IONIQ bietet Hyundai als weltweit erster Hersteller drei alternative Antriebsvarianten in einer Modellreihe. Erhältlich ist der Hyundai mit einem rein elektrischen Antrieb, als Plug-in-Hybrid und als normale 104 kW starke Hybrid-Variante.

Mit Stil: Opel Kapitän  

Oberklasse-Komfort zu erschwinglichem Preis - so lautet in den 1950er Jahren das Credo des Opel Kapitän. Für das Erfolgsmodell aus dem hessischen Rüsselsheim reicht das damals für Platz drei in der deutschen Zulassungsstatistik. Nur der kleine Bruder Opel Olympia Rekord und der VW Käfer finden mehr Käufer!

Am Limit: Porsche Rekordfahrt am Nürburgring  

Die Nürburgring Nordschleife: Wenn es darum geht Rennwagen zu testen ist sie die Referenzstrecke auf die sich alle Hersteller ihrer anspruchsvollen Natur wegen berufen. Genau der richtige Schauplatz für die Rekordfahrt von Porsches neustem Rennwagen für die Straße: dem 368 kW starken 911 GT3. Für die Bestzeit wechselt Porsche nach jeder Runde die Reifen.

In der Praxis: Seat Leon Cupra ST  

Mit seinem 300 PS beziehungsweise 221 kW starken 2.0-TSI-Motor ist der Seat Leon Cupra das leistungsstärkste Modell in der Firmengeschichte. Als Kombiversion ST verknüpft er dabei Vielseitigkeit und Dynamik. Um auf Landstraße und Rennstrecke das Beste aus dem Motor herauszuholen, ist der Seat Leon Cupra mit elektronisch gesteuerten Schockabsorbern ausgestattet.

Am Start: Mercedes S500 und S560  

Nach nur vier Jahren präsentiert Mercedes das Facelift der S-Klasse. Bei der Weiterentwicklung ging es allerdings weniger um das Design, wie die nur sehr dezenten äußerlichen Veränderungen beweisen, als viel mehr um die Technik. Schaut man der S-Klasse unters elegante Blechkleid offenbart sich eine entscheidende Sparmaßnahme am Motor.

Motor mobil - Das Automagazin  

Audi RS5 – mit der Kraft der zwei Turboherzen bis Tempo 280. Mazda MX-5 – das kleine schnittige Cabrio bekommt Metall auf’s Dach. BMW 530e iPerformance – der erste 5er als Hybrid. Und: Hansa 1100 - das Wirtschaftswunderauto.

Wirtschaftswunder-Trendsetter: Hansa 1100  

Der Hansa 1100 aus dem Jahre 1960 ist ein unterschätzter Trendsetter. Die Kompakt-Limousine des Auto-Moguls Borgward war im deutschen Wirtschaftswunder die automobile Erweckung der unteren Mittelklasse. Handschuhfach und Aschenbecher gibt es sogar serienmäßig.

Der neue Fünfer wird elektrisch: BMW 530e  

Mit dem 530e iPerformance bietet BMW den 5er erstmals als Plug-In-Hybrid an. Der E-Motor bringt es gemeinsam mit dem TwinPower-Turbo-Benziner mit vier Zylindern auf 184kW - bei offiziell nur 1,9 Litern/100 km. Rein elektrisch fährt er 50 km weit.

Klein, aber fein: MAN TGE Transporter  

Der Lkw-Hersteller MAN erweitert sein Angebot nach unten. Der Zwei-Liter-Diesel des neuen Zweitonners TGE leistet zwischen 75 und 130kW. Neben dem Kastenwagen ist der TGE auch als Pritsche oder Kombi und in verschiedenen Höhen und Längen verfügbar.

Bullige Kraft: Audi RS5  

Der V6-Biturbo des Audi RS-5-Coupé ist komplett neu entwickelt und leistet 331 kW. Damit beschleunigt das High-Performance-Coupé in nur 3,9 Sekunden von 0-100 km/h. Mit dem optionalen RS-Dynamikpaket sind 280 km/h Spitzengeschwindigkeit möglich.

Frauenliebling für Männer: Mazda MX-5 RF  

Das schnittige kleine Mazda MX-5-Cabrio gibt es jetzt auch mit Metallklappdach. Der vordere und mittlere Bereich des dreiteiligen Dachs verschwinden auf Knopfdruck vollständig hinter den Sitzen.

HO17 - das größte VW-Veteranentreffen  

Autoinvasion in Hessisch Oldendorf: Die malerische Altstadt ist vollgestopft mit Volkswagen-Klassikern bis Baujahr 1967 – von der „Brezelkäfer-Gasse“ geht's über die „Bulli-Allee“ bis zum „Karmann-Ghia-Platz“.

Robust: Toyota Hilux  

In fast 50 Jahren Modellgeschichte hat sich der Toyota Hilux über 18 Millionen Mal verkauft. Mit der achten Generation ändert sich an den angebotenen Karosserievarianten nichts. Toyota bietet den neuen Hilux als Single Cab, als viersitzigen Extra Cab und als Double Cab mit fünf Sitzplätzen an.

Gediegen: Rolls Royce Wraith Black-Badge  

"Black-Badge" - mit der Serie präsentiert sich der britische Automobilhersteller Rolls Royce dunkler, direkter und kraftvoller. Das werkseigene Tuning versucht den Spagat zwischen individuellem Luxus und profaner PS-Protzerei beim stärksten Rolls-Royce aller Zeiten.

Sparsam: Renault Twingo  

Nicht nur Sportwagen haben ihren Motor hinten. Auch bei der dritten Generation des Renault Twingo kommt die Antriebskraft jetzt aus dem Kofferraumboden und geht direkt an die hinteren Räder. Bei der Leistung spielt unser Test-Twingo mit seinen 51 kW allerdings in der Cityfloh-Liga.

Innovativ: Mazda CX-5  

Mazda schickt den neuen CX-5 auf die Straße. Außen sowie innen machen sich die Veränderungen beim Design des SUV bemerkbar. Zahlreiche Detailverbesserungen ermöglichen eine noch einfachere, komfortablere und sicherere Bedienung.

Motor mobil - Das Automagazin  

Britischer Luxus, französisches Understatement, japanische Robustheit – Motor mobil testet Autos der unterschiedlichsten Modellklassen.

Weltpremiere: neuer Audi A8  

Erstauflage des "Audi Summit". Hier präsentieren die Ingolstädter Innovationen auf dem Weg zur Premium Digital Car Company. Höhepunkt der audiovisuellen Inszenierung in Barcelona ist die Weltpremiere des neuen A8. Das Flaggschiff des deutschen Premiumherstellers.

Komfortabel: Mercedes E-Klasse Cabriolet  

Mit dem neuen E-Klasse Cabriolet komplettiert Mercedes seine E-Klasse Familie. Gegenüber dem Vorgänger ist das Cabrio mit zwölf Zentimetern mehr in der Länge, plus sieben cm in der Breite und elf cm größerem Radstand deutlich gewachsen. Dadurch wurde der Raumkomfort vor allem im Fond erheblich verbessert. Zusätzlich ist die Rücksitzbank im Verhältnis 50:50 umklappbar.

0:00/0:00
Video player is in betaClose